Autor Thema:  Farbtonveränderung durch Blitz  (Gelesen 6050 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

jaykay

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1488
Re: Farbtonveränderung durch Blitz
« Antwort #15 am: 05. August 2015, 09:11:05 »
 
Nee, die Graukarte ändert das Problem nicht.
Am Ende ist immer nur ein Wert im Weißabgleich der Kamera eingestellt, der über die ganze Bildfläche angewendet wird.
Wenn aber verschiedene Lichtquellen mit verschiedenen Farbtemperaturen Bereiche dieser Bildfläche ausleuchten wird das immer zu Farbverfälschungen führen.
Es bleiben nur die schon beschriebenen Lösungen, alles mit einheitlichen Lichtquellen zu beleuchten ( am besten aber in der Situation eher unrealistisch ) oder nachträgliche Bildbearbeitung ( im Ergebnis aber nie perfekt )

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 17253
Re: Farbtonveränderung durch Blitz
« Antwort #16 am: 05. August 2015, 12:33:44 »
Die andere Variante wäre, sich einfach nicht darum zu kümmern (als Modellbauer). Wenn man dann über die Farbe nachdenkt, einfach recherchieren.
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

pucki

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 679
Re: Farbtonveränderung durch Blitz
« Antwort #17 am: 05. August 2015, 13:53:21 »
Es gibt einige gute Tricks so Probleme zu beheben.

Wenn man das nötige Kleingeld hat, ein richtigen Blitz kaufen mit abnehmbaren Blitz-Diffusor (Das ist ein milchiger Deckel auf den Blitz). Sein Job ist es die Farbe des Blitzes zu entfernen und das Licht sauber zu verteilen. Eingebaute Blitzer sind allein schon aus technischen Gründen nicht in der Lage mehr als 2 Meter weit aufzuhellen. Sie sind nur für Fotos von den Verwandten im Zimmer halbwegs geeignet meiner Meinung nach ;)

Sollte man ein guten EXTERNEN Blitzer  haben und kein Diffusor haben so kann man sich ein Diffusor auch aus ein Joghurtbecher bauen siehe -> http://mgreerphoto.blogspot.de/2007/03/diy-lighting-equipment_17.html. Leider in englisch gibt aber auch deutsche Anleitungen und Youtube-Videos zu den Thema.


Digitalfotos kosten keine Entwicklung. Also ist mein Tipp. Immer ein Finger am Blitzschalter lassen, Und das Objekt 1 x mit und 1 x ohne zu fotografieren.

Eine von mir in letzter Zeit öfters angewandte Methode ist der sogenannte "Digitalblitz". 
Das Foto wird meist unterbelichtet ohne Blitz aufgenommen und dann mit der passenden Software "geblitzt". Dazu gibt es extra einen Menüpunkt. Bitte nicht mit "Standartaufhellen-Funktionen" verwechseln Der große Vorteil dieser Methode ist, das ich besonders bei lackierten / Spiegelnden Objekten keine Lichtreflexe habe. Die sehen auf jeden Foto einfach schei**e aus, und sind digital nur sehr schwer bis gar nicht zu entfernen.

Gegen Fremdlicht helfen auch Korrekturfilter.  Neonlicht z.B. wirkt oft leicht grünlich.  Hier ist das fachlich nachzulesen falls das jemand interessiert : -> https://www.movie-college.de/filmschule/kamera/filter/korrekturfilter

Für ein echt gutes Foto ist es keine Schande einige Möglichkeiten auszuprobieren. Immerhin kosten die Fotos nicht mehr fast 1 DM pro Bild (Film + Entwicklung) sondern nur noch 1000stel Cent an Strom ;)

Ich fotografiere hin und wieder für eine Online-Zeitung und glaub mir von 100 Bilder überleben 50 die erste sehr grobe Auswahl nicht. Ich habe immer 2 Akkus und einige Speicherkarten bei mir wenn ich mit der Nikon unterwegs bin. :) Also mein TIPP.  DRAUFHALTEN : 3er Serienbild ist auch keine schlechte Lösung, man mehr dann an kleinen Nuancen welches Bild schöner ist. Und Speicherkarten sind eh z.Z. sehr preiswert  :klatsch:

Gruß

   Pucki
Ich bin PucKi, ein älterer Mann und überzeugter Single, der immer noch versucht ein perfektes Modell zu bauen.

Gilmore

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2035
Re: Farbtonveränderung durch Blitz
« Antwort #18 am: 05. August 2015, 20:54:53 »
Ich glaube nicht, daß die Blitz-Diffusoren die Farbe korrigieren. Sie dienen nur einer weicheren Lichtwirkung und -verteilung.
Und wenn drei verschiedene Lichtquellen aus verschiedenen Richtungen auf das Motiv leuchten, kann man sich nur für die Korrektur einer dieser Beleuchtungen auswählen. Eine korrekte Farbwiedergabe über alles ist in einem solchen Fall nicht möglich.
Man sollte das ganze Leben nicht so ernst nehmen, man kommt da sowieso nicht lebend raus.

BV141

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 340
Re: Farbtonveränderung durch Blitz
« Antwort #19 am: 05. August 2015, 22:20:48 »
Völlig richtig, Gilmore (und jaykay). Blitzdiffusoren wären sogar nachteilig, weil ja die Power des Blitzes dadurch weiter reduziert wird. Wie weiter oben schon gesagt, kann man versuchen, kleinflächig mit mehreren stärkeren Blitzen das Mischlicht zu überblitzen und dann das überblitzte Bild abzugleichen, für die gesamte Halle wird das aber eher nicht funktionieren. Für ein Auto wie im Bild gezeigt in einem engen Ausschnitt würde es schon gehen. Perfektion wird man trotzdem damit schlecht erreichen.

Ein Blitzdiffusor ist für etwas anderes gut - für weiches=diffuses Licht zur Vermeidung von Reflexionen. Hat aber mit dem hier gezeigten Problem überhaupt nichts zu tun.
« Letzte Änderung: 05. August 2015, 22:24:43 von BV141 »

RLHDLW

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 738
    • Aviation Images - Aircraft in Detail
Re: Farbtonveränderung durch Blitz
« Antwort #20 am: 05. August 2015, 23:20:11 »
Gleiche Szenerie mit einem fetten Blitz. Ist einfach zu dunkel in der Ecke. Es ging um die Focke-Wulf, aber die war zu weit weg. Die Autos waren im Wege, zumindest das im Vordergrund stehende ist daher überblendet.

Macht nix, ich sehe das wie Hans.  :P

Cheers,
B

Bild ist meins.
« Letzte Änderung: 05. August 2015, 23:25:39 von RLHDLW »


Jeder tut, was er kann. Aber nicht jeder kann, was er tut.

Aviation Images - Aircraft in Detail
http://www.b-domke.de/AviationImages.html

BV141

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 340
Re: Farbtonveränderung durch Blitz
« Antwort #21 am: 06. August 2015, 00:01:08 »
Farblich durch den "fetten" Blitz aber deutlich besser. Das kann man in Photoshop viel besser reparieren (wenige Klicks) als die farbstichigen Bilder.