Autor Thema:  Krupp Protze, 1:25, Verlag Modelik  (Gelesen 9068 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

fuchsjos

  • MB Routinier
  • Beiträge: 57
Krupp Protze, 1:25, Verlag Modelik
« am: 14. August 2015, 10:53:49 »
Vor einigen Jahren habe ich das sIG33 (schweres Infanterie Geschütz 33) von Answer gebaut und wollte es immer mit einem Zugfahrzeug der Wehrmacht gemeinsam ausstellen. Meine Wahl fiel schließlich auf die Krupp Protze, die zwar nicht als Zugfahrzeug für ein schwere Geschütz vorgesehen war, aber sicherlich war diese Kombination bei einem schnellen Stellungswechsel durchaus realistisch und wahrscheinlich.

Wegen der interessanten Technik und der ungewöhnlichen Bauform habe ich mich für diesen Lastwagen entschieden. Da ich Modelle in erster Linie zum Zeitvertreib baue, nehme ich mir viel Zeit und werde das Modell entsprechend verfeinern und ausbauen. Mein Baubericht wird aber in erster Linie aus Bildern bestehen - Fragen werde ich jedoch gerne beantworten.

Der Bogen besteht aus 14 Seiten A4 mit Bauteilen und 7 Seiten A4 mit Bauanleitung/Zeichnungen ohne 3D-Darstellungen.

Josef

Achtung! Urheberrecht/Copyright-Hinweis: Bitte nur Dateien hochladen, die ihr selbst erstellt habt oder an denen ihr selbst die Rechte habt! GS
« Letzte Änderung: 28. August 2015, 19:00:00 von Graf Spee »

fuchsjos

  • MB Routinier
  • Beiträge: 57
Re: Krupp Protze, 1:25, Verlag Modelik
« Antwort #1 am: 14. August 2015, 10:55:59 »
Derzeit arbeite ich am Bauabschnitt 1:

Rahmen (mit Helling), Vorgelege, Differentiale, Kreuzgelenke, Schwingarme der Einzelradaufhängung.

Testbau der Reifen, Rippendarstellung beim Zylinderkopf.

fuchsjos

  • MB Routinier
  • Beiträge: 57
Re: Krupp Protze, 1:25, Verlag Modelik
« Antwort #2 am: 14. August 2015, 10:57:21 »
Der Abschnitt 1 ist nun fast fertig. Um zu erreichen, daß auch alle Räder wirklich auf dem Boden stehen :-), baue ich die Hinterräder
mit voll beweglicher Einzelradaufhängung und Federung. Dies bedingt aber auch Antriebsachsen mit beweglichen Kreuzgelenken - die
sitzen bei jedem Hinterrad zwischen den beiden kreuzförmigen Parallelschwingen und sind aufgrund ihrer Größe (bzw. Kleinheit) eine
echte Herausforderung.

fuchsjos

  • MB Routinier
  • Beiträge: 57
Re: Krupp Protze, 1:25, Verlag Modelik
« Antwort #3 am: 14. August 2015, 11:04:05 »
Bauabschnitt 1 ist nun fertig und mit einigen sinnvollen Ergänzungen erweitert. Prinzipiell ist nun das Fahrgestell fertig - als
nächstes kommt der Motor mit Auspuffanlage an die Reihe. Einige Bilder als Übersicht.

fuchsjos

  • MB Routinier
  • Beiträge: 57
Re: Krupp Protze, 1:25, Verlag Modelik
« Antwort #4 am: 14. August 2015, 11:04:57 »
Der Mechanismus der hinteren Einzelradaufhängung wurde voll beweglich gemacht, damit später dann wirklich alle 6 Räder auf dem Boden
stehen.

fuchsjos

  • MB Routinier
  • Beiträge: 57
Re: Krupp Protze, 1:25, Verlag Modelik
« Antwort #5 am: 14. August 2015, 11:05:33 »
Für eine elegantere Präsentation wurde die Lenkung beweglich gemacht.

fuchsjos

  • MB Routinier
  • Beiträge: 57
Re: Krupp Protze, 1:25, Verlag Modelik
« Antwort #6 am: 14. August 2015, 11:06:47 »
Einige Detailaufnahmen: Anhängekupplung, vorderen Blattfedern mit Lenkgestänge, Reifen mit Felge, Trittbleche mit integriertem
Ätzgitter.

fuchsjos

  • MB Routinier
  • Beiträge: 57
Re: Krupp Protze, 1:25, Verlag Modelik
« Antwort #7 am: 14. August 2015, 11:07:57 »
Details der Hinterradfederung:

A - Die Achsen für die Federlager wurden (sowie auch andere Stellen) mit Papiernieten abgedeckt.
B - Die Profile der Reifen sind zweilagig aufgebaut, leider gab es hier aufgrund von Verzerrungen und Papierdehnung kleine
Ungenauigkeiten; die sind aber nur in extremen Makroaufnahmen erkennbar.
C - Das Hauplager der Federschwingen wurde aus Stabilitätsgründen mit einem Kern aus dem 3D-Drucker gemacht und außen mit den
Papierteilen verkleidet (tapeziert).
D - Die Federn des Hinterradantriebs und auch die Feder für die Anhängekupplung habe ich mir nach Maß machen lassen ( https://www.federnshop.com/de/produkte/druckfedern.html ) - die ausgezeichnete Optik und die Funktion ist mir die paar Euro wert.

fuchsjos

  • MB Routinier
  • Beiträge: 57
Re: Krupp Protze, 1:25, Verlag Modelik
« Antwort #8 am: 14. August 2015, 11:10:32 »
Der nächste Schritt am Weg zur fertigen Protze ist der Motor. Da er teilweise auch von außen sichtbar ist habe ich einige Teile
aufgewertet. Flansche für Ansaugkrümmer, Kühlrippen in plastischer Darstellung, div. Schraubenköpfe, durchsichtiges Lüftergitter,
etc. nichts besonderes ...

fuchsjos

  • MB Routinier
  • Beiträge: 57
Re: Krupp Protze, 1:25, Verlag Modelik
« Antwort #9 am: 14. August 2015, 11:11:31 »
Das fertige Aggregat nach der Lackierung und das Lenkgetriebe (beweglich).

fuchsjos

  • MB Routinier
  • Beiträge: 57
Re: Krupp Protze, 1:25, Verlag Modelik
« Antwort #10 am: 14. August 2015, 11:13:08 »
Der Motor benötigt eine Behausung und somit war der Vorbau der nächste Schritt auf dem Weg zum Ziel. Der Vorbau mir der abnehmbaren
Motorhaube war der komplizierteste und aufwändigste Teil, den ich je gebaut habe. Der Bausatz glänzt auf der einen Seite mit
hervorragender Passgenauigkeit, anderseits finden sich aber auch schwere Fehler, wie fehlende Bauteile und die
Konstruktionszeichnungen schaffen mehr Verwirrung wie Klarheit. Daher an dieser Stelle eine Warnung - dies ist kein Bausatz für
Anfänger.

Die abnehmbare Motorhaube habe ich mit kleinen Magneten befestigt. Dazu wurde an die untere Kante der Haube ein Eisendraht geklebt
und in den Verschlüssen habe ich die Magnete versteckt.

fuchsjos

  • MB Routinier
  • Beiträge: 57
Re: Krupp Protze, 1:25, Verlag Modelik
« Antwort #11 am: 14. August 2015, 11:14:35 »
Hier einige Bilder vom Aufbau - manchmal bin selbst ich von der Formbarkeit von Papier überrascht ...

fuchsjos

  • MB Routinier
  • Beiträge: 57
Re: Krupp Protze, 1:25, Verlag Modelik
« Antwort #12 am: 14. August 2015, 11:15:51 »
Langsam nimmt das Ganze Form an.

fuchsjos

  • MB Routinier
  • Beiträge: 57
Re: Krupp Protze, 1:25, Verlag Modelik
« Antwort #13 am: 14. August 2015, 11:16:44 »
Für die Verbindung von Motor und Fahrgestell braucht es eine Antriebswelle, für deren Herstellung ich wieder selbstgebasteltes
Werkzeug aus Papier verwende.

fuchsjos

  • MB Routinier
  • Beiträge: 57
Re: Krupp Protze, 1:25, Verlag Modelik
« Antwort #14 am: 14. August 2015, 11:17:23 »
Mit den dazugehörigen U-förmigen Gegenstücken entsteht dann eine frei bewegliche Antriebswelle.