Autor Thema:  Krupp Protze, 1:25, Verlag Modelik  (Gelesen 7154 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

fuchsjos

  • MB Junior
  • Beiträge: 42
Re: Krupp Protze, 1:25, Verlag Modelik
« Antwort #15 am: 14. August 2015, 11:18:28 »
Derart gewappnet konnte der Motor in das Fahrgestell eingebaut werden und auch noch die Auspuffanlage angehängt werden.

fuchsjos

  • MB Junior
  • Beiträge: 42
Re: Krupp Protze, 1:25, Verlag Modelik
« Antwort #16 am: 14. August 2015, 11:19:43 »
Für den weiteren Fortschritt wurde nun der Vorbau (Motorhaube und Fahrerplatz) vorbereitet und mit allen eingebauten Teile
komplettiert ... Sitze z.B. Teile, bei denen die Gefahr einer Zerstörung durch grobmotorische Hände gegeben war, wurden nur für die
Montage vorbereitet - der endgültige Einbau erfolgt aber erst zu einem späteren Zeitpunkt.

fuchsjos

  • MB Junior
  • Beiträge: 42
Re: Krupp Protze, 1:25, Verlag Modelik
« Antwort #17 am: 14. August 2015, 11:20:44 »
Die Scheinwerfergläser wurden mit Hilfe einer einfachen Form aus gewickeltem Draht (Lötzinn) mit UV-härtendem Klebstoff gegossen. Der
Reflektor wurde aus Zinnfolie geprägt und die Glühbirne mir einer Stahlkugel simuliert. Der Rest des Scheinwerfers besteht aus
Papier. Die Blenden für die getarnte Nachtfahrt bestehen bei diesem Typ aus Gewebehüllen, die nur bei Bedarf wie eine Haube über die
Scheinwerfer gezogen wurden - ich habe sie bei meinem Modell weggelassen.

fuchsjos

  • MB Junior
  • Beiträge: 42
Re: Krupp Protze, 1:25, Verlag Modelik
« Antwort #18 am: 14. August 2015, 11:22:05 »
Nach diesen Vorarbeiten stand einer Vereinigung des Vorbaus mit dem Fahrgestell/Motor nichts mehr im Wege und es konnten auch noch
die Tanks eingebaut werden. Die befinden sich unter dem Fahrer-/ Beifahrersitz und erzeugen bei mir immer ein Bild mit dem Namen 'Auf
dem Pulverfass sitzend ...'.

Der nächste logische Schritt ist die Ladefläche in Form einer großen Holzkiste ... Bretter, Bretter, Bretter um es mit Luis de Funes
auszudrücken. Davon dann demnächst mehr.

LG
Josef

Universalniet

  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 5742
  • Marc Schimmler
Re: Krupp Protze, 1:25, Verlag Modelik
« Antwort #19 am: 14. August 2015, 11:23:16 »
Ich staune über Deine Meisterwerke ....    8o 8o 8o

Koffeinfliege

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1352
  • Aachen - Köln
Re: Krupp Protze, 1:25, Verlag Modelik
« Antwort #20 am: 14. August 2015, 11:46:12 »
Un-fass-bar! :respekt:

KUO

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 373
Re: Krupp Protze, 1:25, Verlag Modelik
« Antwort #21 am: 19. August 2015, 09:53:20 »
Absoluter Wahnsinn!  :respekt:

Ich wäre froh wenn ich einen Plastikbausatz in annähernder Qualität zusammen bringen würde!
Ut nullus aliam et iram provocet,si vis pacem para bellum.
(Keiner soll den anderen zum Zorne reizen, doch wenn du Frieden willst,bereite dich auf den Krieg vor)

fuchsjos

  • MB Junior
  • Beiträge: 42
Re: Krupp Protze, 1:25, Verlag Modelik
« Antwort #22 am: 28. August 2015, 11:50:35 »
Einige Bilder aus der Fertigung der Ladefläche. Jetzt mache ich noch das Ladegut und dann wird alles zusammengestoppelt.

Bongolo67

  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6416
  • "Tod? . . . Was wisst ihr schon vom Tod?!!"
    • Ulf Petersen - Scale Model Artist
Re: Krupp Protze, 1:25, Verlag Modelik
« Antwort #23 am: 28. August 2015, 13:13:43 »
Wow, da fehlen mir schlicht Worte! 8o :meister:

Gruß

Ulf
                    Mein MB-Portfolio
Zum Großprojekt: "E.B.F.D.N."

MadDog

  • Gast
Re: Krupp Protze, 1:25, Verlag Modelik
« Antwort #24 am: 28. August 2015, 18:41:22 »
extrem beeindruckend. Einfach irre was du aus einem Kartonbausatz zauberst.

Ruhig weiter so  :winken: :klatsch:

BB, Rob

fuchsjos

  • MB Junior
  • Beiträge: 42
Re: Krupp Protze, 1:25, Verlag Modelik
« Antwort #25 am: 02. September 2015, 16:06:00 »
Die Beladung ist fertig und wurde auf der Ladefläche verteilt, ebenso wurden die restlichen Puzzleteile eingefügt, bzw. montiert -
habe fertig - weitere Bilder gibt es dann in Kürze in der Galerie.

LG
Josef

Sachse 3

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 402
  • Wer ein Hobby hat, macht aus Freizeit Freudzeit
Re: Krupp Protze, 1:25, Verlag Modelik
« Antwort #26 am: 02. November 2015, 09:23:24 »
Hallo,
einfach nur spitzenmäßig.  :respekt:

Gruß
Michel
Ich betrachte auch einen siegreichen Krieg an sich immer als Übel, welches die Staatskunst den Völkern zu ersparen bemüht sein muß. (Otto von Bismarck)

Im Bau: Langzeitprojekt Hafenstadt 1:250, Dampfer "Schwan" 1:250, Kirche Wang 1:150
I.WK-GB: Heizölfahrzeug Baltrum 1:250
Vorläufig stillgelegte Projekte:"SMS Markgraf", "Suworow"

momos

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 246
Re: Krupp Protze, 1:25, Verlag Modelik
« Antwort #27 am: 18. November 2015, 07:25:32 »
Glaub ich nicht, glaub ich nicht, das Ganze ist nie im Leben aus Papier, Du schummelst  :7:. So etwas Tolles habe ich noch nie gesehen  :klatsch: :klatsch:. Selbst wenn Du das Ganze aus "Plaste" gebaut hättest wäre das ganz, ganz großes Kino. Aber so, einfach nur genial. Mein lieber Spitz, mir fehlen die Worte vor Bewunderung  :3:

Dietmar

Frusty

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 106
  • We love to MB you :-)
Re: Krupp Protze, 1:25, Verlag Modelik
« Antwort #28 am: 04. März 2016, 23:02:25 »
Kann mich momos nur anschließen: Zuerst dachte ich, irrtümlich wieder bei Plastik gelandet zu sein. "Das gibts doch nicht", mein Gedanke. Aber mir stockt der Atem, wenn ich die Bilder sehe. Wäre ich nicht gänzlich neidfrei, ich würde platzen vor,..... :klatsch: :klatsch: :winken:

Gratulation, wirklich ganz große Kunst :klatsch:

dieri

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 125
Re: Krupp Protze, 1:25, Verlag Modelik
« Antwort #29 am: 16. März 2017, 22:29:22 »
Mir fehlen die Worte. Das ist ganz großes Modellbaukino. Die Bzteichnung Modellbau bzw. Modellbauer ist für das, was Du auf die Beine stellst bzw. gestellt hast,
nicht annähernd angemessen. Du bist nicht nur für mich ein absoluter Modellbaukünstler. Man scheut sich ja bei Deinen Werken noch von Handwerk zureden. Ich kenne auch aus anderen Kartonbau-foren Deine übrigen Kunstwerke und bin von Mal zu Mal sprachloser. Warum stellst Du Deine "Werke" nicht aus in Dortmund oder noch besser demnächst in Lingen. Ich denke ein Stand von Dir wäre geradezu belagert. Aber um wieviel reizvoller wäre es für uns "kollegen", Dich persönlich kennenzulernen und auch nur ein bisschen von Deinen Fertigkeiten lernen zu dürfen. Denke bitte darüber nach.

dieri