Autor Thema: Figuren WWI Loos Football Player; 54mm Figure Conversion  (Gelesen 2953 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Gun Bucket

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 345
    • Meine Homepage
Figuren WWI Loos Football Player; 54mm Figure Conversion
« am: 24. August 2015, 19:24:37 »
Hallo zusammen,

Figure bashing ... oder besser gesagt: 'die Kunst des herumstümperns'  :6:


Die Schlacht bei Loos fand am 25. September 1915 statt.
Zu dieser Zeit gerieten bereits sämtliche Schlachtpläne der Generale aller Parteien ins stocken.
Die hohen Tiere steckten daraufhin kurzerhand ihre Köpfe mit ein paar Chemikern zusammen und heraus kam dabei die ultimative Waffe, mit der man den Krieg für sich gewinnen wollte ... Kampfgas.

Leider reichte diese 'kollektive Intelligenz' nicht aus um vorrauszusehen, daß eine 'kleine Laune der Natur' - nämlich das bloße ändern der Windrichtung - auch die eigenen Truppen erwischen könnte ...
Die grausamen Auswirkungen des Gases haben die Lage letztendlich nur verschlimmert ... die Parteien griffen immer öfters zu diesem 'Hilfsmittel' wobei sie ihre Techniken ständig 'verbesserten'.

Bei der Schlacht um Loos fand der erste britische Gasangriff ( Chlor) statt und obwohl es als Sieg der Briten in die Geschichte einging, habe ich - was die Opferzahlen und das dazugewonnene Terrain betrifft - meine Zweifel ....

Trotz des grausamen Gemetzels gab es dort ein aussergewöhnliches Ereignis ...
Unmittelbar vor dem Angriff auf die deutschen Linien warf ein gewisser Sgt. Edwards vom 1/18th Bn London Regt. ( 1st London Irish Rifles), 47th Div dem Fussball aus dem Schutzgraben. Dieser sollte von seinen Männern während des Angriffs zur deutschen Seite gekickt werden.
Sicherlich hätte es auch andere Methoden geben können, um die 'Jerries'  zu 'beeindrucken'  - aber man nennt sie ja schließlich nicht umsonst 'the mad Irish' :pffft:  ;)


Lange Rede - kurzer Sinn:













Ich verwende eine alte U.S. Tamiya Figur (mit plastic sheet auf 54mm erweitert), die ich fifty/fifty mit ordentlich Magic Sculp & schwarzem Milliput, gefüttert habe.
Hier und da seht ihr eine kleine Spur von Green Stuff ... aber das sind nur Reste, die ich aus einem anderen Projekt gerade parat hatte.
Ein paar Airfix Multipose Ersatzteile konnte ich auch noch auftreiben ...

Bei meiner Recherche bin ich über den Punkt gestolpert, daß die Soldaten mit ziemlich schwerer Ausrüstung beladen waren und obwohl ich meiner Figur bereits einen Mantel auf den Rücken geschnürt habe, könnte diese wohl auch noch ein wenig Zubehör vertragen ( z.B. Drahtschneider, kleine Beutel etc.).

Ich zwar nicht sicher, ob man es hinterher durch die klare Optik der Gasmaske sieht - aber ich werde wohl trotzdem später ein paar Augen aufmalen. Mal sehen ... dauert ja noch ein bisschen.
Die Vorderarme passen mir auch noch nicht so ganz und werden noch etwas verlängert.



Der Fotoätz-Buckle-Satz von Royal Models und die Bleifolie von VP werden mir sicherlich sehr nützlich sein ...


Vielleicht fragen sich jetzt einige unter euch, warum ich mir nicht gleich die Figur von Tommys War gekauft habe - aber:

1. die Figuren sind im allgemeinen größer als 54mm - passt also nicht zu meinem Zubehör
2. ich wollte, daß meine Figur den Ball zu Seite abgibt ( passing the ball )
3. der Finger in der Position am Abzug störte mich etwas
4. die Optik im P Helmet hätte ich ausbohren müssen und es wäre auch mehr Ausrüstung nötig gewesen

Bei all den Punkten, investiere ich die 20,-€ lieber in ein paar Dosen Corned Beef  ;)

Wenn ich Euer Interesse an diesem 54mm Einzelfigur-Projekt geweckt haben sollte, würde mich das sehr freuen. Mir hat's bisher auf jeden Fall viel Spaß gemacht ... :1:

Bfn
Gareth
« Letzte Änderung: 25. September 2015, 02:35:39 von Gun Bucket »
Hands off cock - on sock !!

Aktuell im Bau: Viel zu viel ;)

Bongolo67

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6487
  • "Tod? . . . Was wisst ihr schon vom Tod?!!"
    • Ulf Petersen - Scale Model Artist
Re: WWI Loos Football Player; 54mm Figure Conversion
« Antwort #1 am: 24. August 2015, 21:48:08 »
Hallo Gareth,

coole Idee, wie immer. :1: ;)
Da bin ich dabei!

"Immer voran, Montseque!"

Gruß

Ulf
                    Mein MB-Portfolio
Zum Großprojekt: "E.B.F.D.N."

Der Hoff

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3540
  • Hofftastisch
Re: WWI Loos Football Player; 54mm Figure Conversion
« Antwort #2 am: 24. August 2015, 22:01:51 »
Ich hätte da mal ne Frage zum schwarzen Milliput, schluckt das nicht ne Menge Details? Oder wird durch die Beigabe von Greenstuff es soweit aufgehellt, dass man damit ordentlich arbeiten kann? Ich hab bis jetzt immer nur das graue Zeug genommen - und letztens auch Silber, gabs nix anderes - aber hat Schwarz da irgendwelche Vorteile? Oder wie so oft einfach nur Vorliebe?
Ich mag Wände, denn die sind so glatt!!!

Gun Bucket

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 345
    • Meine Homepage
Re: WWI Loos Football Player; 54mm Figure Conversion
« Antwort #3 am: 25. August 2015, 19:38:38 »
Erst einmal vielen Dank für Euer Interesse ...  :)

@Ulf: "Sir, im Herzen weiß ich: Ich bin witzig!"   :6:

@Georg: Ich hatte nur einen Rest Green Stuff von einem anderen Projekt über ... Normalerweise verwende ich das nur für feine Arbeiten wie Schnurbärte, Embleme o.ä.
Man könnte Black Putty mit Green Stuff mischen - dadurch würde es ein wenig elastischer.
Ich mische es gerne mit Magic Sculp White - nicht nur weg. dem grauen Farbton sondern es wird dadurch etwas geschmeidiger.
Das wär's aber auch schon - generell gibt's für mich sonst keinen Vorteil. Viel. mische ich es nächste Woche mit Milliput superfine white - kommt ganz darauf an ...

------------------------------------------------------------------------------------------

Manche von uns Modellbauern kommen wohl früher od. später an den Punkt wo sie überlegen, sich eine fertige Figur nach eigenen Vorstellungen umzubauen.

Mit WWII Figuren mache ich das ja schon seit Jahren (wg. der großen Auswahl auch viel einfacher) aber die Teilmodellage von historischen Figuren ist quasi noch Neuland für mich und von einer Vollfigur bin ich generell noch meilenweit entfernt.
Info's & Tricks zum  Thema werden oft wie Staatsgeheimnisse gehütet - aber selbst wenn man alles dazu gelesen hätte ... irgendwann muß man selber 'ran und ins kalte Wasser springen.

Mir macht's auf jeden Fall enorm viel Spaß und für Verbesserungsvorschläge bin ich immer offen ...  :1:

Ich habe mir für heute einen kleinen Teilabschnitt ( Ärmelenden ) ausgesucht, den ich euch gerne näher zeigen möchte ...

Vorab sollte man natürlich ein wenig Recherche zur Figur betreiben ...





Ok ... viel. habe ich hier mit meiner WWI Lektüre ein wenig übertrieben - letztendlich brauchte ich nur ein paar davon   :6:



Magic Sculp und Milliput black. Wenn man keinen luftdichten Behälter zur Hand hat, eignet sich zur Lagerung auch Frischhaltefolie - Hauptsache das Material bleibt 'geschmeidig'. Habe mir von allem etwas auf einer stabilen Unterlage aufgetragen - jedoch noch nicht vermischt.



Als Werkzeuge dienen mir heute eine Nähnadel und ein Zahnstocher ( hab' ich mir für meine Zwecke an einen alten Pinselgriff montiert ). Den Korken brauche ich nur als 'Schutzkappe' für die Nadel. Einen kleinen auf einer Seite abgerundeten Schraubenzieher sowie einen synthetischen Pinsel zum glätten.
Der Zahnarzt meines Vertrauens sammelt halbjährlich ausgediente, sterile Schleif & Frässtifte für mich. Bis jetzt haben auch noch alle in meinen regulierbaren Poxxon Dremel gepasst.



Weiterhin benötige ich ein mit Wasser getränktes Tuch sowie eine kl. Flasche Alkohol aus der Apotheke



Bei meiner Figur sind die Hände noch abnehmbar, damit ich die später folgende Zusatzausrüstung  besser an den Körper anbringen kann.
In das Skalpell habe ich mir oben eine ganz kleine Kerbe eingeschliffen - so kann ich hinterher besser versäubern. Sowohl in feuchtem als auch im trockenen Zustand des Materials ...
Je nach Arbeitsaufwand mische ich mir die Menge an Knete zusammen ( 50:50). Dabei ist aufzupassen, daß nix an den Fingern kleben bleibt ... ( damit würde das Mischungsverhältnis viel. nicht mehr stimmen und außerdem will man ja auch nichts davon an einer falschen Stelle haben ).
Für meine Aufgabe habe ich mir dann noch eine kleine 'Schlange' gerollt.



Man muß es nicht machen - aber hier habe ich mir vorab an die zu bearbeitende Stelle etwas Sekundenkleber aufgetragen. Ich finde, die Knete hält dadurch  besser ...
Für die Ärmelenden habe das Material ein wenig mit dem Schraubenzieher angedrückt.
Es kann sein, daß die Knete etwas am Werkzeug pappt - dagegen hilt ein Hauch Wasser od. Alkohol ( bei Bedarf daran denken, daß Sekundkleber kein Wasser mag - also wirklich nur einen Hauch ).
Etwas Wasser bereit stehen zu haben ist auch deswegen wichtig, da man dann auch nicht in Versuchung kommt, sich das Werkzeug mit der Zunge zu befeuchten. Das ist eine allgemein schlechte Angewohnheit, die nicht nur ungesund ist sondern Dir auch den Geschmack Deines schönen Abendessens ordentlich verdirbt 



Manchmal ist es sinnvoll so lange zu warten, bis die Knete ein wenig anzieht und steif wird - aber hier konnte ich direkt loslegen ...
Die Hände habe ich jetzt wieder angedrückt und mit der vorher in Alkohol getauchten Nadel habe ich die Ärmelenden grob in Form gebracht.
Der Alkohol läßt die Knetmasse etwas weicher werden und die Werkzeuge bleiben nicht daran haften wodurch dann auch keine Knete wieder abgerissen wird.
Jetzt könnte man auch Falten od. Nähte einarbeiten - aber hier wollte ich nur einen einfachen Aufbau erzielen.
Auch den synthetischen Pinsel habe ich kurz in Alkohol getaucht und verwende ihn zum ausglätten des Materials


Viel geredet für wenig Endresultat - aber genau darum geht es.
Früher habe ich immer viel zu viel auf einmal versucht zu machen, was mich dann oft in Schwierigkeiten gebracht hat ... Jetzt mache ich pro Figur viel. nur noch 5-10 Min am Tag. Dafür habe ich dann aber auch ein gut ausgehärtetes Fundament für den nächsten Arbeitsschritt.

Alles in allem habe ich bis jetzt noch keine zwei Stunden an der Figur gearbeitet ...


Habt noch einen schönen Abend ...

Gruß Gareth
 :winken:

Hands off cock - on sock !!

Aktuell im Bau: Viel zu viel ;)

Bongolo67

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6487
  • "Tod? . . . Was wisst ihr schon vom Tod?!!"
    • Ulf Petersen - Scale Model Artist
Re: WWI Loos Football Player; 54mm Figure Conversion
« Antwort #4 am: 26. August 2015, 01:17:16 »
Schöne Erklärung Deines Vorgehens, Gareth! :P

"Sir, im Herzen weiß ich: Ich bin witzig!"   :6:

Und wie ich sehe, kennst Du Dich auch bei Filmklassikern gut aus - :respekt:

" 'Immer voran, Montseque!' - Toll! Gibt mir das Gefühl von . . . britischer Luftwaffe." :D X(

Gruß

Ulf
                    Mein MB-Portfolio
Zum Großprojekt: "E.B.F.D.N."

Gun Bucket

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 345
    • Meine Homepage
Re: WWI Loos Football Player; 54mm Figure Conversion
« Antwort #5 am: 26. August 2015, 15:51:11 »
@Ulf:) :P

-------------------------------------------------------

Heute habe ich mir den Nähkasten meiner Frau geschnappt und Ihren Nahtauftrenner zweckentfremdet  :D






Dieser hat nun eine Spitze, die so zwischen der Nadel und dem Zahnstocher von gestern liegt und mit allen drei'n habe ich die Jackenärmel verlängert und die Kanten der Hemdsärmel eingearbeitet.






Dem rechten Arm habe ich einen Ellbogen verpasst, wodurch der Unterarm auch entsprechend länger als gestern aussieht. Ich glaub' ich sollte ihn allerdings seitlich noch etwas aufbauen. Anschließend habe ich ihn geglättet.



Während einer Pause habe ich mir ein paar Gedanken zum Mischungsverhältnis der Knetmassen gemacht. Ich wollte jetzt einmal eine Kombi aus meiner bisherigen Mischung und 50% Green Stuff ausprobieren. Das Ganze ergab dann eine feldgraue Mischung mit einer Beschaffenheit von Kaugummi - also etwas zäher. Ich dachte mir: " nicht so schlimm - ich brauch's 'eh nur zum eindrücken der Schutzgläser ... die ich im übrigen wieder entfernt habe, da man die Augen dadurch sieht und ich diese morgen aufmalen werde.





Dann hab' ich damit noch ein wenig an dem hochgeschlagenen Kragen der Jacke gearbeitet ... und war angenehm überrascht, wie gut sich das Zeug bearbeiten ließ und haftete.




Draufhin habe ich mir noch etwas davon angemischt und meiner Figur problemlos einen französischen Brotbeutel spendiert ... also mir gefällt's.



Mein Hochgefühl ( ..."pöh, wer ist schon Bill Horan?"  :6: ) hielt wenigstens so lange an, bis meine Frau meinte, daß meine Figur doch eher Ähnlichkeit mit diesem Kerl hier hätte:


Quelle


Vielleicht sollte ich dann doch besser den Lederball als Kopf nehmen ?  :7:


Es versteht sich hoffentlich von selber, daß sich die Figur noch im Rohbau befindet. Natürlich werde ich versuchen, alle Unebenheiten u. Macken auszubügeln ...  :pffft:

Man liest sich ...
 :winken:
Hands off cock - on sock !!

Aktuell im Bau: Viel zu viel ;)

Der Hoff

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3540
  • Hofftastisch
Re: WWI Loos Football Player; 54mm Figure Conversion
« Antwort #6 am: 26. August 2015, 22:01:47 »
Zitat
Jetzt mache ich pro Figur viel. nur noch 5-10 Min am Tag. Dafür habe ich dann aber auch ein gut ausgehärtetes Fundament für den nächsten Arbeitsschritt.

Ich glaub, dass ist ein der größten Geheimnisse des Figurenmodellierens, die Geduld auch mal was liegen zu lassen.

Aber was ich noch nicht ganz verstehe, warum tauchst du dein Werkzeug vorher in Alkohol? Warum nicht Wasser, verdunstet bestimmt auch nicht zu schnell. Gleitet dadurch das Werkzeug besser ohne die Masse anzuweichen? Fragen über Fragen.
Ich mag Wände, denn die sind so glatt!!!

Gun Bucket

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 345
    • Meine Homepage
Re: WWI Loos Football Player; 54mm Figure Conversion
« Antwort #7 am: 28. August 2015, 16:17:33 »
Hi there Herr Hoff,

also die Knete drücke ich mit einem wasserbefeuchtetem Werkzeug an den Körper 'ran. Mit dem Alkohol (greift die Oberfläche etwas an & macht sie weicher) forme und glätte ich die Masse. Drückt man damit allerdings zu hart durch - pappt es. Man muß sich also ein wenig herantasten ...
Ich hab' zwar auch schon versucht mit Wasser zu formen - aber im Moment ist es einfach nicht das selbe für mich. Viel. müßte ich die Masse dafür aber auch nur etwas schneller bearbeiten - also ohne Pause dazwischen ? Mal sehen, was ich so bei meiner nächsten Figur ausprobieren kann ...

------------------------------------------------------------------

Bin ein kleines Stück weiter gekommen ...









       
- die Schutzgläser sind mit 2 Komponeten-Kleber fixiert ( kein Sekunden-Gel wegen eines möglichen Gasschleiers an der Innenseite )
- als das trocken war habe ich die Gasmaske mit Beatmungsschlauch geformt
- rechter Unterarm und rechtes Bein sind etwas verstärkt worden
- etwas mehr Zubehör aufgerüstet ( inkl. Gasmaskentasche und Drahtschneider )

Solange ich allerdings mit der Figur nicht 100% zufrieden bin ( z.B. der Kopf ), werde ich auch die Riemen u. Knöpfe noch nicht anbringen. Nachher müßten die für evt. Korrekturen wieder 'runter ... :12:

Bfn
Gareth
 :winken:
Hands off cock - on sock !!

Aktuell im Bau: Viel zu viel ;)

Flugwuzzi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4086
  • Walter
    • Modellbaufreunde
Re: WWI Loos Football Player; 54mm Figure Conversion
« Antwort #8 am: 28. August 2015, 21:07:09 »
 :P Toll was du hier zeigst Gareth, das sieht schon ganz fein aus ... danke für die ausführlichen Infos und Fotos.
Das mach richtig Lust es selbst mal zu versuchen  :D

lg
Walter
MACHEN ist wie WOLLEN ... nur viel besser!

AnobiumPunctatum

  • aus Leidenschaft
  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6356
  • Holzwurm aus Leidenschaft
    • Modellmarine.de
Re: WWI Loos Football Player; 54mm Figure Conversion
« Antwort #9 am: 29. August 2015, 08:04:47 »
Sieht prima aus. Allein die Vorstellung des Fußballspiels über das Schlachtfeld finde ich aberwitzig
:winken:  Christian

Hafenkran Stade, Shipyard 1/72

"Behandle jedes Bauteil, als ob es ein eigenes Modell ist; auf diese Weise wirst Du mehr Modelle an einem Tag als andere in ihrem Leben fertig stellen."

Gerald

  • MB Routinier
  • Beiträge: 83
    • Paradoxzinn
Re: WWI Loos Football Player; 54mm Figure Conversion
« Antwort #10 am: 29. August 2015, 08:07:26 »
Ich werde Dir auch mal gespannt auf die Finger sehen und beeindruckt von Deinen Fähigkeiten sein  :P
Kennt ihr diesen Moment, in dem plötzlich alles Sinn ergibt, und man merkt, dass der ganze Scheiß sich wirklich lohnt? Ich auch nicht!

Gun Bucket

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 345
    • Meine Homepage
Re: WWI Loos Football Player; 54mm Figure Conversion
« Antwort #11 am: 29. August 2015, 20:04:52 »
Danke Euch für's vorbeischauen  :1:

@Walter
Das mach richtig Lust es selbst mal zu versuchen
... dann poste das BITTE  :P
An der Figurenfront ist es z.Zt. doch etwas ruhig hier ...



Heute habe ich etwas weiter an dem Phenate bzw. 'P' Helm gearbeitet ...


Die Knete mit einem leicht wasserbefeuchteten Schraubenzieher 'rangedrückt




Mit einem syntetischen Pinsel und etwas Alkohol in Form gebracht




Pinsel in Alkohol gesäubert und Oberfläche geglättet






Um die Naht im 'P' Helm darzustellen habe ich zuerst eine kleine Wulst vorgeformt und mit einem Skalpell die notwendige Linie nachgezogen und wieder mit Alkohol geglättet



Dem Ball habe ich seine typische Naht verpasst - ist aber noch nicht ganz fertig ...










Um meine Fehler besser erkennen zu können, habe ich die Figur mit Revell (Enamel) vorlackiert. Die Schutzgläser hatte ich zuvor mit 'Silly Putty' abgedichtet ...

Die Bilder sind wohl groß genug um die Macken erkennen zu können  8o 
Besonders der rechte Arm und der Kragen gefallen mir gar nicht ... der 'Dreck' an den Beinen und am Hinterteil kommt wohl vom anpacken ( meine Finger waren wohl nicht so sauber wie ich dachte  :rolleyes: )

Die Bilderflut nervt hoffentlich nicht allzu sehr ... sollen sie doch nur als (abschreckendes ) Beispiel dienen  :6:

So jetzt geht's ab auf die Terrasse ...
Schönen Abend noch
 :winken:
Hands off cock - on sock !!

Aktuell im Bau: Viel zu viel ;)

Bongolo67

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6487
  • "Tod? . . . Was wisst ihr schon vom Tod?!!"
    • Ulf Petersen - Scale Model Artist
Re: WWI Loos Football Player; 54mm Figure Conversion
« Antwort #12 am: 29. August 2015, 22:10:35 »
Die Bilderflut nervt hoffentlich nicht allzu sehr ...

Nein, im Gegenteil! :n??:
Sie machen Dein Vorgehen ohne große Erläuterungen sehr gut nachvollziehbar. Bleib bitte dabei!

Gruß

Ulf
                    Mein MB-Portfolio
Zum Großprojekt: "E.B.F.D.N."

Jensel1964

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2582
  • Es ist letztendlich nur Modellbau....
Re: WWI Loos Football Player; 54mm Figure Conversion
« Antwort #13 am: 30. August 2015, 08:12:12 »
So, nun komm ich auch nochmal umme Ecke... :D
Ich verfolge Deinen Baubericht mit sehr großem Interesse und finde das Ergebnis jetzt schon beeindruckend.  :P :P
Und nein, Deine "Bilderflut" ist nicht übertrieben. Vielmehr hilft sie, Deine Vorgehensweise zu verstehen und ggfs. als Vorbild für ein eigenes Projekt nehmen zu können.
Alles in Allem ein tolles Projekt!!!!!
Jens  :winken:

dafi

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1073
    • To HMS Victory and beyond
Re: WWI Loos Football Player; 54mm Figure Conversion
« Antwort #14 am: 30. August 2015, 08:47:12 »
Flute nur weiter :-)

Mir ist´s recht ;-)

Toll, besonders deine Modelliertechnik - mit viiiiiiel Alohol !!! Mich wundert deine Anwendung nur, bei mir wird der nie äußerlich angewandt.

Gruß, Daniel
... keine Angst, der will doch nur spielen ...

... to Victory and beyond!
http://www.dafinismus.de