Neuigkeiten:

Autor Thema:  Tamiya 1:20 Tyrrell P34 Japan GP 1976  (Gelesen 1863 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Tormentor

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4131
Tamiya 1:20 Tyrrell P34 Japan GP 1976
« am: 13. November 2015, 20:26:21 »
Tamiya 1:20 Tyrrell P34 Japan GP 1976


Modell:  Tyrell P34
Hersteller:  Tamiya
Maßstab:  1:20
Art. Nr. :  20058
Preis ca. :  ca.35 Euro




Das Original:


Quelle:Aerogi.be

Großartig Worte über den P34 zu verlieren ist glaube ich nicht notwendig, jeder kennt den "Sixwheeler", der 1976 und 1977 von Tyrrell in der F1 eingesetzt worden ist. In diesen zwei Jahren hat das Fahrzeug große Veränderungen durchgemacht. Verschiedene Nasen, Airboxen und Heckflügel wurden probiert, die gesamte Verkleidung wurde gändert oder mit veränderter Spurweite experimentiert. Alle Versionen darzustellen ist sicherlich genug für ein paar ausgefüllte Bastlerjahre.
Die JapanGP Version verfügt über einen modifizierten Heckflügel, der nicht mehr zentral am Fahrzeug befestigt ist, sondern seitlich. Außerdem sind die Ansaugtrichter des V8 mit einer vergitterten Airbox ausgestattet, die im Monsum von Fuji offenbar nur dazu diente die Fische abzuhalten. ;)

Der Bausatz:

Der Tyrrell P34 Japan GP ist eine abgewandelte Version des altbekannten Tamiya 1:20 Tyrrell P34 Sixwheeler 1976 Bausatzes, einer der allerersten F1 Bausätze die Tamiya überhaupt rausgebracht hat. Da der Inhalt des ursprünglichen Bausatzes mit der Japan GP Version ansonsten identisch ist, gehe ich hier nur auf die Änderungen ein.

Als erstes fällt natürlich der beigelegte Bogen Ätzteile auf. Darauf enthalten sind Ätzteile für z.B. die Kühler, Seitenplatten der Flügel und natürlich die obligatorischen Gurtschnallen. Außerdem ist natürlich die Airbox als Ätzteil ausgeführt, was optisch die optimale Lösung ist um feinmaschiges Gitter darzustellen. Dabei tritt allerdings folgendes Problem auf. Der Rahmen der Airbox wird mit in Wagenfarbe lackiert, das Gitter nicht. Man hat also eine üble Abklebeorgie vor sich, oder malt mit Pinsel. Besser wäre es meiner Meinung gewesen, den Rahmen einzeln zu ätzen, und die Gitter seperat zum einkleben zu machen - nach dem Lackieren des Rahmens. Ich bin mir sicher, das am Original die Airbox auch so aufgebaut war, wenngleich ich auch leider kein detailiertes Foto davon habe. Die Halterungen des Heckflügels sind auch auf dem Ätzteilbogen drauf. Allerdings waren diese am Original aus runden Material und nicht flach (wie Bernhard mir mitgeteilt hat), aber offenbar wollte Tamiya nicht extra einen neuen Gußast kreieren um das nachzustellen.

Die Decals - von Cartograph - sind natürlich ein Neudruck, fallen doch die Goodyear Schriftzüge weg. Außerdem sind - im Gegensatz zum alten Bausatz - die gelben Streifen leicht gebogen dargestellt, ich habe aber noch nicht rausgefunden warum. Könnte mir vorstellen das man die Krümmung der Seitenkästen damit ausgleichen will. Die weißen Goodyear Schriftzüge auf dem Decalbogen fehlen natürlich, auf den Reifen ist der Schriftzug aber noch enthalten. Bug oder Feature?

Die Bauanleitung wurde natürlich überarbeitet, und enthält natürlich alle Schritte die für die Verarbeitung der Ätzteile nötig sind.

Zusätzlich liegt ein kleiner Streifen Kunststoff bei - Marke "Schulheftumschlag", der offenbar das Gurtmaterial sein soll.

Die Teile:

Ätzteile:


Decals und Gurtmaterial:


Fazit:

Aus alt mach fast neu! Obwohl die Teile an sich immer noch die gleichen sind, ist der neuere Bausatz aufgrund der neuen Decals und der Ätzteile ganz klar eine Kaufempfehlung. Japan76 war ein ganz besonderes Rennen, in dem der P34 zwar keine entscheidende Rolle spielte, aber um das Triple mit McLaren M23 und Ferrari 312T2 komplett zu machen hätte ich eh die Japan Version gebaut. Umso besser das es diese Bausatzversion gibt.
Wahnsinnig gefreut hätte ich mich über Regenreifen. Das Rennen wurde zwar auf Slicks gestartet, allerdings fand der Großteil des Rennens unter Monsum statt. Es gibt zwar von Fujimi einen Satz Regenreifen, der passt aber nicht auf die Tamiya Felgen. Einen Satz Regenreifen von MFH gibt es zwar auch, allerdings nur extrem schwer zu bekommen.



+  Ätzteile
+  neue Decals


-  kein wirklich neuer Bausatz
-  keine Regenreifen
- keine Goodyear Decals

:winken:
« Letzte Änderung: 14. November 2015, 04:56:08 von Tormentor »

ron_killings

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3553
    • MB Portfolio
Re: Tamiya 1:20 Tyrrell P34 Japan GP 1976
« Antwort #1 am: 13. November 2015, 20:54:09 »
Sehr schön, danke für die Vorstellung.

Das die gelben Streifen nun gebogen sind ist toll.
Habs bei meinem 1:12er gesehen. Da hab ich gerade Streifen verarbeitet und das war nicht easy die halbwegs richtig auf die Seitenkästen zu kleben.

Ja und die Regenreifen wären natürlich nötig gewesen. Schade dass Tamiya sich den Aufwand nicht macht.

"Kimi you missed the presentation by Pele"
"Yeah, I was having a shit"

--Kimi Räikkönen Brazil 2006--

robdog.ch

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1054
    • Privat
Re: Tamiya 1:20 Tyrrell P34 Japan GP 1976
« Antwort #2 am: 15. November 2015, 06:31:59 »
Ja die Regenreifen... :pffft: Wöre schon ein Muss für diese GP-Version!!

 :winken:
Kein Wunder bin ich so müde, hat man mir doch gleich nach der Geburt einer das Ladekabel durchtrennt.

Frauen Komplimente machen ist wie Topfschlagen im Minenfeld -
es sind immer nur ein paar Milimeter zwischen Leben und Tod!

Reveller

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1214
  • Reveller's Motorsport Modelling
Re: Tamiya 1:20 Tyrrell P34 Japan GP 1976
« Antwort #3 am: 16. November 2015, 19:23:49 »
Sehr interessantes Modell!


Work in Progress
- BMW M6 GT3
- Ferrari F1 87/88C
- Braun Tyrell Honda 020