Autor Thema: Flugzeuge Siemens Schuckert D.III, Eduard 1:48, Upd 8.10.2018 Fertig!  (Gelesen 5648 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

matz

  • Galeristen
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1950
  • LiLaLauneKlebär
Flugzeuge Re: Siemens Schuckert D.III, Eduard 1:48, Upd 14.9.2018 Motorhaube
« Antwort #75 am: 16. September 2018, 20:51:07 »
Der Wahnsinn in Dosen, aber man gewöhnt sich langsam dran :klatsch:
Die Motorhalterung ist doch perfekt, kann man ja nachträglich noch leicht "verölen"  :D

Um das glänzende "schwarz" zu beleben vielleicht einen Filter mit Ölfarbepünktchen aus rot/grün/blau/weiß probieren ?

matz
Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein.
(Philip Rosenthal, Unternehmer, *1916 +2001)

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 18249
Re: Siemens Schuckert D.III, Eduard 1:48, Upd 14.9.2018 Motorhaube
« Antwort #76 am: 16. September 2018, 21:06:54 »
Wenn du das Schwarz an sich lebendiger hättest haben wollen, geht das mit einem Preshading am besten. Jetzt wurde ich die Unterseite mit einem Ölfilm = braun übernebeln oder lasieren. Den Rumpf würde ich mit dunkelgrau und dkl-braun feinste Punkte setzen und von oben nach unten ! verstreichen. Ganz zum Schluss mit mattdunkelgraubraun (Matt! Acryl! Wasseracryl) noch ein paar wässrige Schmutzablaufspuren setzen.
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3846
Re: Siemens Schuckert D.III, Eduard 1:48, Upd 14.9.2018 Motorhaube
« Antwort #77 am: 16. September 2018, 21:49:03 »
Danke für die Tipps - werde ich versuchen, umzusetzen.
Daß Preshading auch bei schwarz funktioniert, habe ich nicht bedacht :woist:
Statt schwarz hätte ich also grau grundieren sollen mit dunklen Panellinien, oder auf der schwarzen Grundierung die Panellinien aufhellen?
In die Richtung muß ich mal experimentieren. Naja, zu spät.

Oft sieht man die Modelle der Siemens-Schuckert komplett matt, aber im Windsock ist eine Bild (Seite 25), da glänzt die wie nass. Und das steht dem Teil gut. Werde daher kein Mattlack sprühen. Außer auf die Radgummis natürlich :D

Viele Grüße,
Bughunter

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 18249
Re: Siemens Schuckert D.III, Eduard 1:48, Upd 14.9.2018 Motorhaube
« Antwort #78 am: 16. September 2018, 22:44:37 »
Nee, ganze Flächen. Hell, dunkel, braun, weiss.
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3846
Siemens Schuckert D.III, Eduard 1:48, Upd 23.9.2018 Verspannung
« Antwort #79 am: 23. September 2018, 21:52:55 »
Verspannung


Langsam kommt die Zielgerade in Sicht!
Es stand die Aufgabe der Verspannung an. Dazu habe ich schon mal einige benötigte Spannschlösser samt Messinghülsen aufgefädelt, so kann nichts mit einem häßlichen "Fling"-Geräusch aus der Pinzette entschwinden.

* H01_rigg.jpg (138.58 KB)



Und es sind immer noch reichlich 0,7..0,8mm Messinghülsen übrig, da ich am Freitag Abend genügend viele geschnitten und entgratet habe.

* H02_rigg.jpg (132.83 KB)



Vor der Montage des Oberflügels habe ich die Bohrungen für die Verspannung eingebracht (an den entsprechenden Stellen waren Vertiefungen vorhanden, auch in den Streben. Danke, Eduard!) und die Bewaffnung und Frontscheibe montiert. Danach habe ich leider ein Bild vergessen.

* H03_rigg.jpg (137.51 KB)



Dann hatte ich da noch etwas nachzuholen, die Decals auf den Streben waren am Fuß sehr problematisch. Hätte man sicher mit Reservestücken beheben können, aber mit ist beim Betrachten des Produktbildes der Pheon-Decals für diesen Doppeldecker aufgefallen, daß am Sockel Holz zu sehen ist! Datafile gecheckt, yepp. Ein Herstellerschildchen ist auch zu sehen.
Mit scharfem Skalpell das Decal entfernt.

* H05_rigg.jpg (143.72 KB)



Holzfarben lackiert, mit Clear Orange/yellow lackiert und mit Decalresten versorgt.

* H06_rigg.jpg (134.67 KB)



Und montiert, ein Detail mehr und ging schneller als auf Trockung der Decalaufweicher zu warten. Ach ja, die Kreuze sind auch drauf und die Flügel habe ich vor der Montage gealtert.

* H07_rigg.jpg (132.78 KB)



Mit tatkräftiger Unterstützung war die Verspannung schnell erledigt :pffft:

* H08_rigg.jpg (136.56 KB)



Zwischen den Flügeln. Die Gaspatch-Spannschlösser haben genau die richtige Länge, verglichen mit einem großen Foto im Datafile.

* H09_rigg.jpg (141.52 KB)



Innen zum Rumpf. Das hat Eduard in der Anleitung vergessen, aber es sind zwei Ätzteile dabei.

* H10_rigg.jpg (140.37 KB)



Auf der Cockpitseite auch, siehe Originalbild im MG-Update, hier sieht man auch die Frontscheibe mit Rähmchen.

* H11_rigg.jpg (143.99 KB)



Auch das Fahrwerk bekam an den hinteren Streben eine kreuzweise Verspannung.

* H12_rigg.jpg (145.07 KB)



Am Höhenleitwerk habe ich die geätzten Stangen an den Ruderhörnern entfernt, das angedeutete Loch durchgebohrt und mit den Fäden angelenkt, damit es besser zur Verspannung passt

* H13_rigg.jpg (142.61 KB)



Der aktuelle Stand mit gesteckter Luftschraube, nachdem ich eine abgebrochene Stößelstange wieder eingeklebt habe.

* H14_rigg.jpg (132.61 KB)



Ich kann versichern, daß bei diesem Update keine Spinne ein Schaden davongetragen hat! :n??:
Noch etwas Detailarbeit und MB-Galerie und Vitrine kann um ein weiteres Modell bereichert werden.

Viele Grüße,
Bughunter
« Letzte Änderung: 23. September 2018, 21:56:00 von bughunter »

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

Uwe K.

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 574
Re: Siemens Schuckert D.III, Eduard 1:48, Upd 23.9.2018 Verspannung
« Antwort #80 am: 24. September 2018, 09:48:00 »
Einfach nur wieder unfassbar!!!
Und ´ne little Spider zum Verspannen zu engagieren war natürlich
extrem clever!

Taylor Durbon

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 877
  • Ettlingen bei Karlsruhe
Re: Siemens Schuckert D.III, Eduard 1:48, Upd 23.9.2018 Verspannung
« Antwort #81 am: 24. September 2018, 10:03:06 »
Immer wieder wunderschön zuzuschauen was du da auf die Beine stellst. Und bei dem ganzen 32er WNW Hype vergißt man sehr schnell wie klein deine 48er wirklich sind.  :klatsch:

f1-bauer

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2616
  • Jon "Walrus" Lord R.I.P.
Re: Siemens Schuckert D.III, Eduard 1:48, Upd 23.9.2018 Verspannung
« Antwort #82 am: 24. September 2018, 10:38:09 »
Servus Frank,
ganz großes Kino, wie immer  :klatsch:. Ich hab hier nur still mitgelesen, bin aber nicht weniger beeindruckt.

Gut, dass ich vorher gesucht habe, daher kein Genöle, sondern eine Frage: weiß jemand, warum die Rippensicherungsbänder am Höhenleitwerk nicht so deutlich farblich abgesetzt sind wie an den Tragflächen? War das typisch für diesen Typ oder allgemein so? 

Quelle. airwar.ru

Gruß
Jürgen  :winken:

Rafael Neumann

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 627
Re: Siemens Schuckert D.III, Eduard 1:48, Upd 23.9.2018 Verspannung
« Antwort #83 am: 24. September 2018, 11:36:27 »
Hallo Frank,

ich habe mir jetzt den gesamten Baubericht in einem Stück angeschaut - wie immer bei Deinen Berichten eine sehr erbauende Lektüre. Mein Fazit, weil ja die "ultimativen Lobhudeleien" bereits geschehen sind:

1. Eine wirklich klasse Arbeit, die mit der Farbkombination wirklich sehr wertig - und damit edel - aussieht (erinnert mich übertragen auf die Neuzeit an die Rennwagen im John Player-Design)

2. erneut ein wunderschöner, handgefertigter Propeller (welche Matrialstärke verwendest Du für die Schichten?)

3. Ein sehr schön gestaltetes und detailliertes MG (der Kauf des dritten Sets hat sich hier also gelohnt)

Chapeau bas, Messieur und liebe Grüße
Rafael
Wenn ich mal sterbe, hoffe ich, dass meine Frau die Bausätze nicht zu den Preisen verkauft, die ich Ihr genannt habe ...

Universalniet

  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6349
  • Marc Schimmler
Re: Siemens Schuckert D.III, Eduard 1:48, Upd 23.9.2018 Verspannung
« Antwort #84 am: 24. September 2018, 16:14:52 »
Jürgen, meine Vermutung, der Winkel, unter dem das Licht auf das HLW fällt ist anders, als bei den Flügeln.

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3846
Re: Siemens Schuckert D.III, Eduard 1:48, Upd 23.9.2018 Verspannung
« Antwort #85 am: 24. September 2018, 18:43:38 »
Schön von Euch zu lesen :winken: Danke!

Und ´ne little Spider zum Verspannen zu engagieren war natürlich extrem clever!
Sie ließ sich nur nicht überreden, meine Fäden zu benutzen ;)


vergißt man sehr schnell wie klein deine 48er wirklich sind.  :klatsch:
Und die ist wirklich kurz!

Frage: weiß jemand, warum die Rippensicherungsbänder am Höhenleitwerk nicht so deutlich farblich abgesetzt sind wie an den Tragflächen?
Schön, daß Du nach dem Männerschnupfen wieder da bist!
Ich weiß es zwar nicht ganz genau, aber ich vermute, daß da keine deutlichen Bänder drauf waren.
Ein paar Infos habe ich aus der Zeitschrift "Flight" vom März 1919:
- Das Höhenruder war aus Metall (Stahlrohr mit Stahlblechrippen) im Gegensatz zu den Holzrippen der Flächen.
- Das Höhenruder ist fast flach, leicht symmetrisch profiliert => kein so starker Sog auf der Oberseite wie auf den Flächen durch den Auftrieb
- Die Flügeltiefe ist geringer als bei den Flächen.
Daher vermute ich, die Bänder waren nicht nötig, und sind auf den Decals auch nicht angedeutet, entsprechend Deinem Bild.

In der selben Zeitschrift ist auch ein Bild des Barographen eines Höhenfluges: nach 3min 2000m, von 2000 auf 3000m 2,5min ... bis auf 8100m nach 36min.


ich habe mir jetzt den gesamten Baubericht in einem Stück angeschaut - wie immer bei Deinen Berichten eine sehr erbauende Lektüre.
Rafael, hoffentlich spannend wie ein Krimi ;)

2. erneut ein wunderschöner, handgefertigter Propeller (welche Matrialstärke verwendest Du für die Schichten?)
Mein Furnier hat etwas mehr als 0,5mm, aber manche Hölzer muß ich erst zu Furnier sägen.
Daher schleife ich die flach auf mein Wunschmaß:
Solldicke des Propellers (Messung der Windsock-Zeichnung, oder des Plastikprops) / Anzahl der Schichten (ausgezählt von Fotos, Zeichnungen etc) = Solldicke der Holzschichten

Beim 1:72 der kleinen Fokker D.VIII Stripdown war ich bis 0,3mm.

Bin aber noch nicht dazu gekommen, mir einen Dickenschleifer, wie von wefalck in älteren BB vorgeschlagen, zu bauen. Bisher mach ich das per Hand, kommt ja nicht so häufig vor bei sechs Propellern im Jahr :pffft:

Viele Grüße,
Bughunter

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

daribbah76

  • Erstmalgucken
  • Beiträge: 5
Re: Siemens Schuckert D.III, Eduard 1:48, Upd 23.9.2018 Verspannung
« Antwort #86 am: 25. September 2018, 20:59:42 »
Servus,
da lohnt es sich mal wieder mein Passwort zurücksetzen zu lassen um meinen Hut ziehen zu können...
Ähm, Hut-zieh-Emoticon gibt es nicht. Dieses hier muss es auch tun...  :klatsch:
Grüße
Testdummy

eydumpfbacke

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1645
  • Exercitatio potest omnia->Germanys Next Top Modell
Re: Siemens Schuckert D.III, Eduard 1:48, Upd 23.9.2018 Verspannung
« Antwort #87 am: 25. September 2018, 21:36:05 »
häßlichen "Fling"-Geräusch aus der Pinzette entschwinden.


...
da ich am Freitag Abend genügend viele geschnitten und entgratet habe.

Mal die blöde Frage, wie man die entgratet, ohne dass es "fling" macht  8o *dummi*


Bei mir machen schon wesentlich größere Teile "Fling"   :blaw: ;( ;( ;(

Ansonsten erlaube ich mir, weiter still zu lesen und mich dann noch stiller in die Stümperecke zu verziehen und voll des Neides zuzuschauen...

 :woist: :woist: :woist: :woist: :woist: :woist:

Ganz großes Kino (Oder hatte ich das schon bei Puchi Lok gesagt ?  :pffft:)
Es grüßt der Reinhart :santa:

Pille: Eins muss ich sagen, Sie erstaunen mich immer wieder.
Spock: Ich mich auch, Doctor.

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3846
Re: Siemens Schuckert D.III, Eduard 1:48, Upd 23.9.2018 Verspannung
« Antwort #88 am: 25. September 2018, 21:54:16 »
Dankeschön für Euer Lob!

Mit dem häßlichen Flinggeräusch meinte ich das Abbrechen der Gaspatch-Spannschlösser (spröder Zinkdruckguss) von dem Block mit 30 Stück. Wenn die da schon auf den Faden gefädelt sind, können sie nicht mehr weg. Ebenso dann beim Einkleben ins Modell :6:

Die Technik, die Hülsen zu schneiden, hat sich schon länger bewährt, das gab es bebildert hier:
http://modellboard.net/index.php?topic=55220.msg858723#msg858723

Viel habe ich an diesem Modell nicht mehr zu tun, damit ist dieser BB fast zu Ende.
Vielen Dank fürs Mitlesen :winken:
Bughunter

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

ThomasB

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 899
Re: Siemens Schuckert D.III, Eduard 1:48, Upd 23.9.2018 Verspannung
« Antwort #89 am: 26. September 2018, 21:40:53 »
Das ist ein feines Modell geworden. Die Farbgebung ist edel und nicht oft im Modell zu sehen. Deine Detailarbeiten der Hammer.  :klatsch:
Grüße Thomas

Zur Zeit in Bau:
Cadillac Eldorado Seville  ARII 1/25
DH.9a "Ninak"  Wingnut-Wings 1/32
M40 "Big Shot" U.S.155mm  AFV 1/35