Autor Thema:  PMC Saar Clubmeetings 2016  (Gelesen 2498 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Maverick

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 563
Re: PMC Saar Clubmeetings 2016
« Antwort #15 am: 03. Mai 2016, 10:06:35 »
Den Abschluss des Apriltreffens bildete Olaf Lejeune, der wieder einen interessanten Vortrag über die Gestaltung seiner Dioramenplatten hielt.







« Letzte Änderung: 04. Mai 2016, 07:27:59 von Maverick »

fdrake123

  • MB Routinier
  • Beiträge: 85
Re: PMC Saar Clubmeetings 2016
« Antwort #16 am: 03. Mai 2016, 22:18:33 »
ich sehe keine Bilder der heute eingestellten Beiträge, schade

Grüße

Frank

Maverick

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 563
Re: PMC Saar Clubmeetings 2016
« Antwort #17 am: 04. Mai 2016, 07:13:39 »
Servus Frank,

ja leider. Ich dachte, dass ich zu meinem alten Datenhoster zurück kehren könnte und die das Problem mit den unzähligen letzten Änderungen behoben hätten.

Aber leider nicht. Ich tausche die Links gleich aus. Dann sind die Bilder wieder zu sehen.

Viele Grüße, Stefan

Travis

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3109
  • Thorsten 'Wombat' Höse
    • http://www.modellbaufreunde-siegen.de
Re: PMC Saar Clubmeetings 2016
« Antwort #18 am: 04. Mai 2016, 08:37:35 »
Sehr schöne Bilder, Stefan!  :P
Das zeigt mal wieder sehr anschaulich, was für ein hoes Niveau Ihr bei Euch habt...  :1:

Tho :santa:
- Modellbaufreunde Siegen -

I knew it, I knew it! Well, not in the sense of having the slightest idea but I knew there was something I didn't know!

Come to the dark side, Luke...   We have cookies!!!

Taylor Durbon

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 671
  • Ettlingen bei Karlsruhe
Re: PMC Saar Clubmeetings 2016
« Antwort #19 am: 05. Mai 2016, 00:41:06 »
Wie immer: Danke fürs Zeigen. Da freut man sich schon jetzt auf eure Ausstellung.  :winken:

Maverick

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 563
Re: PMC Saar Clubmeetings 2016
« Antwort #20 am: 04. Juli 2016, 21:53:39 »
Am Maitreffen gab es leider nur ein Modell zu bestaunen. Dieses war aber toll gebaut und lackiert. Bei dem Modell handelt es sich um die russische, balistische Kurzstreckenrakete SCUD-B bzw. R-17 mit ihrem Transportfahrzeug MAZ-543. Das Modell stammt von Toxso-Modell, einem asiatischen Hersteller aus Hong Kong. Die Qualität des Modells ist klasse, der Bau eine reinste Freude. Lackiert wurde das Modell mit Enamel Farben von Revell. Gebaut wurde die SCUD-B von Thomas Moll und ist im Maßstab 1:72. Als Größenvergleich hat Thomas noch einen BTR-80 von Trumpeter mitgebracht.









Das war´s leider auch scho vom Mai. Juni folgt alsbald.

Viele Grüße, Stefan

Maverick

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 563
Re: PMC Saar Clubmeetings 2016
« Antwort #21 am: 13. Juli 2016, 21:07:01 »
Das erste Modell am Junitreffen stammt von Bernd Voltz. Bei dem Bausatz handelt es sich um das Sd. Kfz. 247, ein Resinmodell von Sovereign aus den 90er Jahren. Der Bausatz hat eine sehr schlechte Passung, trotz der wenigen Bauteile. Alles in allem musste Bernd sehr viel Nacharbeiten. Lackiert wurde das Modell mit einer Mischung aus “German grey” und “Feldblau” aus dem Hause Tamiya. Ergänzt wurde das Modell mit einer Figur aus den 70ern.





[img]https://lh3.googleusercontent.com/T1hsrrY4GnWvLzEV1qCrtX8e1LCqDsueWcUY2ayoL9EkCwfIuOrOW7dCdQQJwAFySjw2Lb9PFX8AKso00b1pwe44AmnycsMss-OJj_rHQdQvw7RPI7X5BaDlR3_A89szeX4jhsbEXEK5haG3SMPWEBSplfNHwjlo3dG7EtrNc9A_LEKvIKvDxxcUBQQzXFJ-yBMr5s-bwECV8JuMvKxV1BLlY1kpjgbE3DV9N5O1yVKuxov5OLKKuzFGbhad9_eP-1DDhrXQ2B19E_TFxLBm1ma-kRrntMyAg81TdUUdhLll2a3Mjo4o22R96U8T0Qd_2dgRwuQuRj-UcV9RV-B0ne-XZj9XPiCeVl9cAsMzgGKX-5op0Hb2koP8qRtcALZzIQkXVPddD5dIov9tSDpRJpxHwt80tgU8Ccj_kGx9tMLSuR7QS_kJVQWhAZnhSxvS8iBZkSBx36fM8GnQMKlWHoNlUzRK8bNIzniepSbA6wPZl-f79JMZuQ7hu_zOj83-dhiwKaVmFd_dypcxeyKXtVQ9fB0D8nkXseemfRz3hmzY20UFfHbXkwmxh607JUlzTbT-eLsE4nBZHjxpnYD40LNZcI9KMPI=w899-h599-no

Maverick

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 563
Re: PMC Saar Clubmeetings 2016
« Antwort #22 am: 13. Juli 2016, 21:14:48 »
Die nächsten beiden Modelle stammen aus der Werkstatt von Andreas Weyrich. Das erste Modell ist ein Lotus 72E aus dem Jahr 1973, der von Ronnie Peterson gefahren wurde. Das Modell ist von Ebro und hat den Maßstab 1:20. Das Modell hat eine sehr gute Qualität, sogar besser als Tamiya. Ein weiterer Höhepunkt des Modells ist dessen komplette Zerlegbarkeit um die “Innereien” zu zeigen. Trotz der sehr guten Qualität hat Andreas den Motor weiter aufgewertet. Lackiert wurde das Modell mit Farben von Zero Paints, die Decals stammen von Tabudesign. Das nächste Modell ist ein Porsche 917-K. Dies ist der erste Porsche, der den Gesamtsieg bei den 24H von LeMans errang.. Der Bausatz stammt von MA-Models und ist im Maßstab 1:43. Die Qualität des Bausatzes ist sehr schlecht und erfordert viel Nacharbeit.Das Diorama stammt ebenfalls von Andreas. Bei den Figuren handelt es sich um Samurai im Maßstab 1:72. Die Qualität der Figuren ist sehr gut. Andreas wird sich in Zukunft immer weiter mit Figuren beschäftigen. Sein Interesse gilt hier dem geschichtlichen Hintergrund als auch der Bemalungstechnik. Die hier gezeigten Samurai wurden Acrylfarben lackiert.
















Maverick

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 563
Re: PMC Saar Clubmeetings 2016
« Antwort #23 am: 13. Juli 2016, 21:16:27 »
Den Abschluss des Treffens bildete das Diorama einer britischen SAS Gruppe. Das Diorama wurde von Olaf Lejeune gebaut und ist im Maßstab 1:35. Die britische SAS war sehr erfolgreich im Einsatz gegen Feldflugplätze der deutschen Luftwaffe im zweiten Weltkrieg. Die beiden Jeeps stammen von Italerie und wurden mit reichlich Zubehör von Black Dog und Legend aufgewertet. Der Chevrolet stammt von Tamiya, die Figuren von Masterbox. Lackiert wurde alles mit dem Pinsel und stark verdünnter Farbe.









Das war es auch wieder schon.

Viele Grüße, Stefan

Maverick

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 563
Re: PMC Saar Clubmeetings 2016
« Antwort #24 am: 27. August 2016, 12:43:53 »
Hi Leute,

leider etwas spät. Ich hinke ein wenig hinterher. Anbei die Bilder vom Julitreffen. Vom August habe ich leider keine Bilder.

Die ersten beiden Modelle des Julitreffens stammen von Thomas Marx. Thomas hat uns als erstes einen Ferrari 559 mit gebracht. Der Ferrari stammt von Revell und ist im Maßstab 1:24. Thomas hat den Ferrari ein wenig tiefer gelegt. Lackiert wurde der Ferrari mit Tamiya TS-50 “Mica blau”, aber ohne vorherige, weiße Grundierung.Das zweite Modell ist der Lamborghini Aventador. Der Lambo stammt von Fujimi und ist ebenfalls im Maßstab 1:24. Thomas hat den Bausatz verändert und die Frontschürze komplett scratch aufgebaut. Lackiert wurde der Aventador ebenfalls mit “Mica blau”, aber dieses Mal mit weißer Grundierung.








Maverick

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 563
Re: PMC Saar Clubmeetings 2016
« Antwort #25 am: 27. August 2016, 12:45:40 »
Das zweite Modell stammt von Christian Gerard. Bei dem Modell handelt es sich um den Alpha Jet von Wingmann Modells des JaBo 43 Oldenburg. Der Ursprung des Wingman Modells ist der Alpha Jet von Kinetic in 1:48. Die Kinetic Teile sind eher rustikal. Die Gravuren hat Christian komplett überarbeitet. Das Cockpit hat Christian komplett neu aufgebaut. Die beigelegten Resinteile waren nicht zu gebrauchen. Lackiert wurde der Alpha Jet mit Farben von “Elita Life Colours”. Über die sehr gute Qualität ist Christian sehr überrascht gewesen.










Maverick

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 563
Re: PMC Saar Clubmeetings 2016
« Antwort #26 am: 27. August 2016, 12:49:08 »
Die nächsten Modelle stammen alle von Axel Theis und sind in Axel´s bevorzugtem Maßstab 1:72 gehalten. Das erste seiner Modelle ist die Grumman F9F-8 Cougar von Hasegawa. Der Bausatz lässt sich gut bauen. Das Cockpit hat Axel durch ein Resin Cockpit von ResiArt ersetzt, die Kanzel ist selbst tief gezogen. Lackiert wurde die Cougar mit Farben von Gunze. Das nächste Modell ist die neue F4U-5 Corsair. Dem Modell legen falsche Kanzelteile bei, die Axel korrigiert und aufpoliert hat. Ein weiteres Modell der WW 2 Ära ist die Junkers Ju-87 B-2 “Stuka” von Zvezda. Der Bausatz ist als reiner Steckbausatz ausgelegt, passt aber schlecht zusammen und muss mit Klebstoff verklebt werden. Das nächste Modell ist die Mirage III RS von PJ Production. Axel wollte hier eine Maschine der Schweizer Luftwaffe darstellen und hat sich zusätzlich Decals von “Matterhorn Circle” organisiert. Dir Form ist stimmig, aber es gab einige Probleme beim Bau. Unter anderem musste Axel die Gravuren entschärfen und mit brüchigen Decals kämpfen. Ein weiterer Franzose ist die Mirage F-1 im “Arabia A” Anstrich. Der Bausatz ist von Special Hobby und lässt sich ganz gut bauen. Die Kanzel hat Axel etwas dünner geschliffen und die Decals ausgetauscht. Das vorletzte Modell von Axel ist der Learjet 55 von A-model. Auch hier leider ein paar Probleme. Unter anderem waren die Glasteile zu klein und das Windshield musste mehrfach angepasst werden. Das letzte Modell ist die Supermarine Swift von Airfix. Hier hat Axel das Cockpit zusätzlich aufgewertet und den Zusatztank um 3 mm verbreitert.




























Maverick

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 563
Re: PMC Saar Clubmeetings 2016
« Antwort #27 am: 27. August 2016, 12:50:05 »
Olaf Lejeune hatte den Spähpanzer 2 Luchs  von zwei verschiedenen Herstellern dabei. Der Luchs in braunem Plastik ist der neue Luchs von Takom, der grüne Luchs der alte von Revell. Beide befinden sich in nahezu gleichem Baustadium. Takom hat, wie angekündigt, die Wanne des Luchs um 8° geneigt. Die Wanne beim Revell Luchs ist gerade. Bei beiden falsch sind die Räder, für die es aber mittlerweile auf dem Zubehörmarkt Ersatz gibt. Das Geschützrohr wurde bei beiden getauscht.




Maverick

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 563
Re: PMC Saar Clubmeetings 2016
« Antwort #28 am: 27. August 2016, 12:52:54 »
Zum Schluss zeigte uns Christian Gerard, wie er reine Bausatzcockpits auf den Stand von Resin Cockpits bringt oder sogar darüber. Eine Freude ihm über die Schulter zu schauen, aber auch eine wahre Gedultsprobe diese Arbeit so umzusetzen. Werkzeuge sind hierfür eine scharfe Klinge, Sekundenkleber, Applikator und natürlich Draht in verschiedenen Stärken.











Dies war´s auch schon wieder. Die Bilder des nächsten Treffens werden pünktlicher gezeigt.

Viele Grüße, Stefan

Maverick

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 563
Re: PMC Saar Clubmeetings 2016
« Antwort #29 am: 07. November 2016, 07:25:41 »
Servus Leute,

leider schon wieder ziemlich spät bedingt durch die ganze Vor- und Nachbereitung unserer Ausstellung. Sorry.

Das erste Modell vom Treffen im September stammt von Bernd Voltz. Bernd hat eine CAT D8H von AMT dabei. Das Original stammt bereits aus den 50ern, der Bausatz aus den 70ern. Die D8H wurde bereits vor 2 Jahren begonnen. Die Teile passen, trotz des Alters, sehr gut zusammen. Lackiert wurde die D8H mit “Melon Orange” lackiert, mit Ölfarben, Graphitpulver und Vogelsand gealtert.