Autor Thema: Zivilfahrzeuge *Der McLaren Super-Baubericht Teil 2* (1:20 Tamiya/Fujimi/Beemax/Studio27/AMD)  (Gelesen 8578 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

ron_killings

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3474
    • MB Portfolio
Zivilfahrzeuge *Der McLaren Super-Baubericht Teil 2* (1:20 Tamiya/Fujimi/Beemax/Studio27/AMD)
« am: 21. Februar 2016, 18:05:50 »
Hallo und herzlich willkommen zu meinem Jahresprojekt 2016.

Nachdem ich vor knapp einem Jahr meinen McLaren Superbaubericht beendet habe möchte ich das Ganze jetzt
weiterführen. Ich begrüße euch also zum

McLaren Superbaubericht Teil 2

Wie im ersten Teil werden auch hier wieder acht McLaren der Marlboro Ära gebaut.
Genauer: Die McLarens M23, MP4/1C, MP4/2, MP4/5, MP4/8, MP4/9, MP4/10 & MP4/11

Warum nochmal einen 4/5 und einen 4/8 seht ihr weiter unten.
Da mir mittlerweile die verfügbaren Plastikbausätze ausgehen müssen ein paar der Vorbilder aus Resin umgesetzt werden. :D

Vor allem deshalb wird das Projekt wieder einiges an Zeit in Anspruch nehmen sicher bis Ende des Jahres dauern.



Die Bausätze: (Der MP4/5 kommt erst. Da warte ich auf die neue Variante von Fujimi)



Decals liegen auch bereit:







Und die hier sollen es mal werden:

M23


MP4/1C


MP4/2


MP4/5 Ungarn Test


MP4/8 Lamboghini Test


MP4/9


MP4/10


MP4/11

Quelle der Bilder: http://wookey.bbfr.net/

So und nun gehts ans bauen.
Ich hoffe mal dass die Lackierungen diesmal besser klappen. ;)

:winken:
« Letzte Änderung: 19. August 2016, 14:47:28 von ron_killings »
"Kimi you missed the presentation by Pele"
"Yeah, I was having a shit"

--Kimi Räikkönen Brazil 2006--

Capri-Schorsch

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3117
  • Der einzig wahre Maßstab: 1/12
    • Mezzo-Mix-Models
Oh,wieder ein massives Projekt was du angehst.

Da setze ich mich in aller ruhe dazu und schaue dir über die Schulter wie einer nach dem anderen entsteht!

Möge dir das Flurored niemals ausgehen!

Reveller

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1149
Leck mich am Ar***

Du haust ja wieder was raus, Alter - Falter!
Der Bauberichti ist wieder woas von Abboniert. Ich dachte erst, jemand hätte in deinen ersten Super-Baubericht geschrieben, sehe ich doch dass es ein neuer ist  8o

LG Matthias
Modellbau GO 2k18
███████

mumm

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3503
  • Peter Justus
Zelt steht, Tisch und Bett sind aufgebaut, kann also losgehen...

Peter  8o

robdog.ch

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1037
    • Privat
Bernhard, Du spinnst! Aber danke dass Du uns daran teilhaben und zusehen lässt  :3: :klatsch:

 :winken:
Vettel war früher mal sympathisch........................

Modellbau jürgen

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 894
Hi Berni

Na da bin ich sowas von dabei bei deinem neuen Projekt :P
Dann gib mal richtig Gas, das du im Oktober bei der Messe in Ried schon was zeigen kannst :winken:

schöne Grüße
Jürgen

ron_killings

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3474
    • MB Portfolio
Recherche

Zu Beginn stellt sich, wie immer, die Frage welche GP Versionen meine Modelle darstellen sollen.

Der Reihe nach:

M23

Hier möchte ich unbedingt Hunt im Japan GP darstellen. Inklusive Unwetter Reifen.


http://wookey.bbfr.net/

MP4/1C

Hier bin ich noch unentschlossen. Der Bausatz gibt die Long Beach Version vor. In dem Rennen hat Watson vom 22 Startplatz aus gewonnen.
Grund genug für ein Modell. Allerdings würde ich auch gern Lauda auf das Auto kleben. Und außerdem gefallen mir die schwarzen Frontflügel nicht.
Ab dem dritten Rennen wären sie weiß. Hmmm...


http://wookey.bbfr.net/

MP4/2

Beim MP4/2 eine baubare Version zu finden sieht nicht all zu schwer aus. Ich weiß zwar nicht was sich unter der Haube getan hat aber äußerlich habe ich
nur eine kleine Veränderung während der Saison gefunden. Ich habe leider nicht rausgefunden was das überhaupt ist (eine Art Intake für die
Turbos?) aber ab dem elften Rennen in Deutschland was es größer.


http://wookey.bbfr.net/


http://wookey.bbfr.net/

Im Bausatz ist die kleinere Version dieses Teils. Daher müssten, falls ich nichts Gröberes übersehen habe, die ersten 10 Rennen baubar sein.
Vielleicht habt ihr da noch mehr Infos was sich bei McLaren im Laufe der Saison getan hat.

MP4/5 Test

Hier gibts nur diese eine Variante.
McLaren hat 1989 in Ungarn eine niedrige Airbox Variante getestet. Zu einem Renneinsatz kam die allerdings nie.
Trotzdem möchte ich diese Version gerne umsetzen. Natürlich in der Senna Ausführung.


http://wookey.bbfr.net/

MP4/8B

Auch hier stellt sich die Frage nach einer Version nicht. Der 8B kam nur einmal zum Einsatz. McLaren hat mit diesem Auto in Portugal den
Lamborghini Motor getestet der für 1994 gedacht war. Bekanntlich hat man sich dann aber für den Peugeot Motor entschieden.


http://wookey.bbfr.net/

MP4/9

Normalerweise möchte ich so wenig wie möglich umbauen. Da der 4/9 aber ein kompletter Umbau wird kann auch ruhig der Heckflügel umgebaut werden.
Ich möchte nämlich gerne die Variante mit dem Zusatzflügel darstellen. Diesen gabs nur im Pacific GP und in Monaco.

In Monaco war auf dem Vorderflügel ein Marlboro Schriftzug:


http://wookey.bbfr.net/

Im Pacific GP war der Vorderflügel bei Brundle weiß:


http://wookey.bbfr.net/

und bei Häkkinen orange:


http://wookey.bbfr.net/

Ich habe mich für die Monaco Version entschieden. Fahrer weiß ich noch nicht aber wahrscheinlich wirds Brundle der einen
großartigen zweiten Platz in Monaco herausgefahren hat.

MP4/10

Laut Schachtel stellt der Bausatz die Brasilien Version dar. Und die trifft er auch genau. Eine andere Version ist ohne Umbauten nicht möglich.

Ausschlaggebend ist die Airbox, die hier noch einen Knick mit einer Öffnung oben hat, sowie der Heckflügel dessen Zusatzflügel an den Seiten
in Brasilien noch kürzer waren.


http://wookey.bbfr.net/

So hat der Wagen schon im nächsten Rennen ausgesehen. Airbox oben geschlossen und die Zusatzflügel reichen weiter nach vorne und
sind abgestützt.


http://wookey.bbfr.net/

Was ich sehr gerne noch wissen würde: Es gab ja in der Saison noch den MP4/10B und 10C. Ich würde gerne wissen was diese beiden
Versionen ausmacht? Am 10B hat man wohl das Monocoque verbreitert damit auch Mansell ins Cockpit passt. :D Allerdings sagt die englische
Wikipediaseite dass für Mansell der 10C gebaut wurde. Der wiederrum laut statsf1.com nur in Portugal und Europa zum Einsatz kam, wo
Mansell gar nicht mehr fuhr. Ich kenn mich nicht aus. Was macht den 10C zum 10C?

MP4/11

Auch hier herrscht bei mir noch etwas Verwirrung. Die Angabe auf der Schachtel sagt MP4/11B Monaco GP. Laut meinen Infos kam der 11B
aber erst ab dem zehnten Rennen in Großbritannien. Monaco war vier Rennen davor. Also muss das noch der MP4/11 gewesen sein.
Wieder weiß ich aber nicht was den 11B ausmacht. HILFE ;(


http://wookey.bbfr.net/

So. Einiges entschieden, eniges noch offen. Hoffentlich könnt ihr mir noch weiterhelfen.

:winken:
« Letzte Änderung: 21. Juli 2016, 11:10:16 von ron_killings »
"Kimi you missed the presentation by Pele"
"Yeah, I was having a shit"

--Kimi Räikkönen Brazil 2006--

104FAN

  • Globaler Moderator
  • MB Star
  • *****
  • Beiträge: 1201
    • PMVA
Uff, da hast du dir eine große Aufgabe vorgenommen 8o
Bin gespannt, da muß ich zuschauen.
_____________________________________________

                                                                        
"Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile" (Aristoteles)
    Das Leben ist tragisch, aber meist am Rand der Komik

f1-bauer

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2584
  • Jon "Walrus" Lord R.I.P.
Servus ron,
das hast Du dir ja wieder was vorgenommen. Das meisterst Du bestimmt genau so bravurös wie Teil 1. Ich schau gespannt zu.

Zum MP4/10, 10B, 10C habe ich das hier gefunden. Ein wenig wirds klarer oder doch nicht  ?(
http://www.fanmercedesbenz.com/1995-mercedes-benz-mclaren-mp410/
Es gab wohl zwei 10B, einen für Mansel mit breiterem Cockpit + Weiterentwicklung und einen für Magnussen/Blundell/Hakkinen ohne das breite Cockpit. Der 10C war wohl nichts genaues und fuhr nur in zwei Rennen.

Das Loch oben in der Air-Box hängt glaube ich mit der Hubraumreduzierung zusammen. Die Ingenieure bei einigen Teams hatten einen Trick gefunden, den Druck in der Air Box zu verbessern und so die ab 1995 gültige Hubraum-Reduzierung zu kompensieren. Die FIA ist glaube ich damals eingeschritten und diese Teams mussten ein Loch in die Airbox schneiden, bis das innere Design geändert war.

Zum MP4/11, 11B habe ich bei der gleichen Quelle auch was gefunden, vielleicht hilft es Dir weiter.
http://www.fanmercedesbenz.com/1996-mercedes-benz-mclaren-mp411/
Die Unterschiede lagen wohl mehr unter dem Blech. Nur für Monaco gabs den Zusatzflügel auf dem 11, der 11B kam ab Silverstone.

Gutes Gelingen und hau rein
Gruß
Jürgen  :winken:

ron_killings

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3474
    • MB Portfolio
Hmm... Sehr viel mehr Klarheit schafft das leider nicht.
Die Texte sind die selben wie im Wikipedia.

Da muss ich meine Recherche wohl noch weiterführen.
"Kimi you missed the presentation by Pele"
"Yeah, I was having a shit"

--Kimi Räikkönen Brazil 2006--

Starfighter

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1332
  • GO NAVY!
    • Scale Navy Stuff
Ich bin alles andere als McLaren-Spezialist, aber ich bin auf jeden Fall sicher, dass es beim 11er unterschiedliche Frontflügelstützen gab - ich meine, Anfang der Saison waren die senkrecht und später dann nach hinten geneigt. Ob das jetzt allerdings den Unterschied von 11 zu 11B macht, weiß ich ehrlich gesagt nicht...

Monaco - Coulthard mit Schumacher-Helm, kann ich mich noch gut dran erinnern. Zusatzflügel + gerade Frontflügelstützen:

https://oneimagef1.files.wordpress.com/2013/05/1996davidcouthardmclarexa9.jpg

Ungarn - angeschrägte Stützen.

http://41.media.tumblr.com/0808d639c498261c2e47b85e79a36902/tumblr_mp93whz8gs1qapwfro1_1280.jpg

Für mich übrigens einer der schönsten McLaren überhaupt. Ich bin schon sehr gespannt auf den Baubericht!

ron_killings

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3474
    • MB Portfolio
Update 1

Nagut, vielleicht klärt sich das mit 10, 10B, 10C, 11 und 11B noch.
Bis dahin kann ich ja schon mal wo anders beginnen.

Nämlich am MP4/8B.

Prinzipiell entspricht der eh dem 8er. Er hat nur die späteren geschwungenen Frontflügelendplatten sowie den schmalen Heckflügel.


http://wookey.bbfr.net/

Da es vom 8B nur eine Hand voll Bilder gibt und auf diesen der Heckflügel nur bedingt gut sichtbar ist braucht man bessere Bilder.
Getestet wurde der 8B angeblich in Portugal. Ich weiß nicht ob im Anschluss an das Rennwochenende oder wann anders aber
jedenfalls entspricht der Heckflügel der im Rennen gefahren wurde dem des 8B also wurden die Portugal Bilder herangezogen.


http://wookey.bbfr.net/

Also los.
Der Bausatzflügel kann nicht benutzt werden. Das ist die breite Version. Darum kommt hier ein Heckflügel eines MP4/7 zum Einsatz.





Da die Position der Elemente aber nicht stimmt (Bausatz ist low downforce Version) muss das geändert werden.
Die ganzen oberen Elemente wurden einfach herausgetrennt. Das unterste Element bleibt wie es ist, wird aber trotzdem herausgetrennt.
Einfach um die Seitenplatten besser schleifen zu können und generell die Handhabung zu erleichtern.
Damit das unterste Element aber nach dem Abtrennen auch wieder an den selben Platz zurück kann hab ich vorher durch die Seitenplatte
ein Loch in das Element gebohrt. Dann wurde es abgesägt. Und so habe ich nun ein Loch im Element wo ein Stift eingesetzt wird, der
dann einfach ins das Loch in der Endplatte passt.



Der zerlegte Flügel:



Dann begann der schwierige Teil. Die einzelnen Elemente mussten an den richtigen Platz.
Das schmälere orange Element von unten wanderte als drittes Element nach oben während das etwas breitere schwarze Mittelement
nach unten wandert. An dem zusätzlichen Element oben wurde der Gurneyflap entfernt.
Hier bereits an seiner Position:



Und hier sämtliche Elemente an ihren jeweiligen Plätzen.



Mit Halterung sieht das so aus. (Das oberste Element kippt hier weil kein Platz für einen zweiten Verbindungsstift ist)



War nicht ganz einfach aber ich bin zufrieden. Ich denke den kann man so lassen.



lg Ron
:winken:
"Kimi you missed the presentation by Pele"
"Yeah, I was having a shit"

--Kimi Räikkönen Brazil 2006--

chriock

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 569
Oha, wieder so ein Mega-Projekt von dir.  8o
Ich kann hier im Moment zwar nicht so wahnsinnig viel beitragen. Aber ich schaue mal auf jeden Fall weiter zu...

Gruß
Christian

kurtl

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 747
    • http://www.kb-modellbau.at
Sieht schon mal nicht schlecht aus....mein alter Heckflügel  ;)
Lg
Kurt

ron_killings

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3474
    • MB Portfolio
Update 2

In letzter Zeit habe ich mich hauptsächlich mit dem M23 beschäftigt.
Da der Bausatz uralt ist ist er auch qualitativ auf einem anderen Level.

Hinten im Chassis findet man zB ein Batteriefach (die Erstauflage hatte einen Elektromotor).
Hinter das Batteriefach kommt dann die Chassiswand mit den Kühlern. Da man das Fach von vorne in den Seitenkästen sehen würde
hat Tamiya zwei Dummy-Kühler davor platziert.



Mir gefällt das so natürlich nicht wirklich und darum hab ich das ganze Batteriefach herausgesägt.



Anschließend mit Sheet und Spachtel ein bisschen aufgeräumt.



Dadurch dass das Batteriefach fehlt, fehlen nun auch die Chassiswände in dem Bereich. Diese habe ich dann wieder ergänzt.



Nächstes Problem: Der relativ große Spalt zwischen Chassis Unter- und Oberteil.



Um den zu füllen wurden Sheetleisten aufgeklebt.



So passt das schon besser. ;)



Zum Schluss hab ich die ganze Seite ordentlich gespachtelt.



Wenn man nun in die Seitenkästen schaut kann man bis nach hinten zu Kühlern sehen. So wie es sein sollte.
Da die Kühler auf dieser Seite aber nur ein glattes Stück Plastik ohne Struktur und mit Auswerfermarken sind hab ich das
Ätzteil das eigentlich für die andere Seite gedacht ist innen angeklebt.




Für die Chassis-Oberhälfte gibt es ein extra Teil dass von unten eingesetzt wird.



Ich habe den Feuerlöscher abgesägt und den Rest festgeklebt. So kann der Feuerlöscher extra lackiert und später eingebaut werden.




Der nächste Punkt der mich gestört hat war der angegossene Frontflügel.
Dadurch dass die Chassishälfte aus einer Form kommt gibts innen am Flügel unschöne Kanten.



Da auch die Flügelstellung für meine geplante Japan Version nicht ganz stimmt habe ich mich kurzer Hand dazu entschlossen die Flügel
abzusägen.



Als nächstes müssen nun die Seiten der Nase hübscher gestaltet werden. Das ganze überflüssige Material weg und dann Spachteln
und Schleifen.



Das wars fürs erste.

:winken:
"Kimi you missed the presentation by Pele"
"Yeah, I was having a shit"

--Kimi Räikkönen Brazil 2006--