Neuigkeiten:

Autor Thema: Flugzeuge Projekt #1: Revell Corsair F4U-1D 1/72 (03983)  (Gelesen 991 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

cappy0815

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 254
  • Was ist das hier eigentlich für ein Bumms
Flugzeuge Projekt #1: Revell Corsair F4U-1D 1/72 (03983)
« am: 24. März 2016, 08:49:21 »
Hallo zusammen,

vielleicht hat der ein oder andere meine Fragen zu Lackierung, Decals und Handhabung in anderen Boards gelesen!?
Ich komme vom RC-Modellbau und bin in einem Spielzeugladen zufällig über eine Revell Corsair F4U-1D gestolpert.

Ich fliege dieses Modell mit ~1200mm Spannweite als RC-Modell und war schon zu Pazifikgeschwader  - Zeiten von dem Vogel fasziniert.
Da lag es also nah, es mal zu versuchen ... kann doch nicht so schwer sein ...

Nun ja ...

... ich werde Euch nix neues erzählen ... als Anfänger klappt es nicht alles auf Anhieb.

Im großen und ganzen ist er aber ganz gut geworden, für einen Erstling, finde ich.


Der Bericht:

Nach anfängliches Problemen mit der Airbrushpistole und -Farbe kam ich ganz gut voran.
Die Klebearbeiten liefen gut von der Hand.
Die Bearbeitungsreihenfolge habe ich teilweise aus der Anleitung, teilweise von einem Revell-Forumsbeitrag entnommen.

Klarlack und Decals haben mir am Ende ein wenig Ärger bereitet.

Als Untergrund für die Decals habe ich den gesamten Flieger mit glänzenden (email) Lack lackiert.
Mit ein wenig Übung habe ich dann die Decals mit wenigen Ausnahmen ganz gut auf den Flieger bekommen.

Als Finish habe ich Revell Aqua-Klarlack matt mit Wasser gemischt und ... ach Du Schreck ... es gab irgendwie eine milchige Substanz.
Beim lackieren hatte ich dann auch weißlichen Schleim auf dem Modell, der nach dem Trocknen zum Glück transparent war.
Viel schlimmer war aber, dass ich teilweise die Decals weggepustet habe.

Naja ... das Ergebnis seht ihr unten...

Gruß
Cappy

P.S.: Ein weiterer meiner "großen" RC-Flieger liegt auch schon im Maßstab 1/72 bereit: Mustang P51-D
« Letzte Änderung: 24. März 2016, 08:50:57 von cappy0815 »
Kannste schon so machen, aber dann isses halt Kacke

Marderkommandant

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 900
Re: Projekt #1: Revell Corsair F4U-1D 1/72 (03983)
« Antwort #1 am: 24. März 2016, 09:15:14 »
Hallo Cappy, Sauber gebaut!
Auch die feine Lackierung der Cockpitverglasung ist klasse!
Ich gehöre auch zur Newcomer-Riege und habe vor etwa einem..oder schon zwei?  Jahren wieder angefangen Modellflugzeuge zu bauen. Mein Letztes Modell davor hatte so ca. 1978  seine Fertigstellung.
Deswegen sei mir gestattet, Dir das bisschen, was ich bisher an Erfahrung gesammelt habe, weiterzugeben. Um diese Naßschiebebilder richtig anzubringen, ist die bereits geschilderte Klarlackmethode unerlässlich - aber es gibt ein wahres Zaubermittel! "Decal-Softer" , das es in sich hat.
In der Anwendung nicht immer einfach. Eine wasserklare Flüssigkeit, die man mit einem Pinselchen aufträgt. Es löst das Naßschiebebild fast auf, weicht es ein. Damit passt sich das Bild perfekt den Konturen des Modells an. Ich nehme Wattestäbchen und drücke vorsichtig! Ganz vorsichtig !! das Bild an den Rumpf, Es ist mir schon passiert, dass das Bildchen gerissen ist, zusammengekrumpelt ist. Mit einer weiteren Zugabe von Wasser auf das Modell konnte ich bisher aber immer alles retten.
Danach mit klarem Mattlack drüber und die Sache ist Bombenfest.  :P
Eventuell gibt es hier noch mehr Tips zu diesem Thema.

Jedenfalls wünsche ich Dir viel Erfolg bei Deiner P-51!

Mit den besten Grüßen,
Andreas
Als der Herr am siebten Tag über die Erde wandelte und Sein Werk betrachtete, stellte Er fest, dass die Steine zu weich geraten waren. Darauf schuf Er den Panzergrenadier.

HI-Lok

  • Globaler Moderator
  • MB Star
  • *****
  • Beiträge: 850
  • Marcel K.
Re: Projekt #1: Revell Corsair F4U-1D 1/72 (03983)
« Antwort #2 am: 26. März 2016, 13:36:53 »
Hallo Cappy,
Schönes Resultat, welches nach mehr ruft.... :klatsch:
Also viel Erfolg bei Deinen weiteren Projekten.
Gruß
Marcel

Hörnchen

  • Globaler Moderator
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1597
  • André Höncher
    • Hamburger Modellbau Stammtisch
Re: Projekt #1: Revell Corsair F4U-1D 1/72 (03983)
« Antwort #3 am: 26. März 2016, 15:14:39 »
Moin Chappy, für ein Erstlingswerk schaut die Corsair wirklich klasse aus. Hast du sauber gebaut und lackiert, glaub mir das Airbrushen ist reine Übungssache.

Noch was zum Decalaufbringen. Die Oberfläche muss wirklich glänzen (Modell Speckschwarte), ergo mehrere dünne Schichten glänzenden Klarlack. Dann die Decals aufbringen, diese nach Möglichkeit randnah ausschneiden. (Überschüssigen Trägerfilm entfernen)
Das Decal dann mit einem Tuch oder Q-Tip andrücken, im nächsten Schritt Softener aufbringen und ganz wichtig nicht mehr berühren!!! Ansonsten kann man die Decals unrettbar zerstören. Das ganze über Nacht trocknen lassen. Wenn das geschehen ist kannst du das Finish auftragen.

Welchen Klarlack oder Softener? Da hat jeder seine persönlichen Favoriten.

Gruß André


Es gibt eine Sache auf der Welt, die teuerer ist als Bildung - keine Bildung (JFK)

cappy0815

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 254
  • Was ist das hier eigentlich für ein Bumms
Re: Projekt #1: Revell Corsair F4U-1D 1/72 (03983)
« Antwort #4 am: 28. März 2016, 11:17:44 »
... danke nochmal  für Lob, Kritik und Tipps ...

Der Softener kommt NACHHER drauf? okay ... das hätte ich dann wohl falsch gemacht :-)
Das mit dem Randnah ausschneiden ist aber bei dem Maßstab kniffelig.

Cappy
Kannste schon so machen, aber dann isses halt Kacke

Universalniet

  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6530
  • Marc Schimmler
Re: Projekt #1: Revell Corsair F4U-1D 1/72 (03983)
« Antwort #5 am: 28. März 2016, 11:46:38 »
Mit Navy Fliegern kriegst Du mich. Wirklich gut geworden.
Du gehst mit dem Zoom nah ran, da kann man natürlich viel sehen. Würde man bei meinen "Erstlingswerken"auch.

Mit der Airbrush arbeiten ist eine Übungssache.
Nach den ersten drei vier mal wollte ich meine in die Ecke schmeissen. hab ich nicht gemacht.
Daher Chapeau für Deine Hartnäckigkeit und das schöne Ergebnis!!!


Hörnchen

  • Globaler Moderator
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1597
  • André Höncher
    • Hamburger Modellbau Stammtisch
Re: Projekt #1: Revell Corsair F4U-1D 1/72 (03983)
« Antwort #6 am: 28. März 2016, 13:41:47 »
Das mit dem randnahen ausschneiden, ist auch nur Übungssache. Es geht auch nur darum den Trägerfilm zu minimieren. Mit einer guten Nagelschere ist das recht schnell gemacht.
Ja, Softener komt nachher drauf. Und wie geschrieben nicht mehr berühren.

Gruß André

Es gibt eine Sache auf der Welt, die teuerer ist als Bildung - keine Bildung (JFK)

cappy0815

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 254
  • Was ist das hier eigentlich für ein Bumms
Re: Projekt #1: Revell Corsair F4U-1D 1/72 (03983)
« Antwort #7 am: 28. März 2016, 14:01:04 »
Hallo nochmal,

grundsätzlich ist mir das "beschneiden" schon klar ... allerdings konnte ich bei der Corsair nicht mal lesen, dass da "no step" drauf steht.
War nur unter der Lupe zu erkennen.

Bei den größeren werde ich's versuchen.

Wofür genau ist der Softener noch gleich da?

- Decal ausschneiden
- Decal ins Wasser, bis er sich fast von selber löst
- Decal aufs Modell
- Decal ausrichten
- Decal (mit Q-Tip abtupfen)
- Softener drauf
- NICHT MEHR BERÜHREN :-)

So recht?

Cappy
Kannste schon so machen, aber dann isses halt Kacke

Universalniet

  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6530
  • Marc Schimmler
Re: Projekt #1: Revell Corsair F4U-1D 1/72 (03983)
« Antwort #8 am: 28. März 2016, 14:09:22 »
Der Softener macht den decalfil weich (wie der Name sagt), so dass er sich an die Konturen und eventuell Gravuren "anlegt".

Ich gebe aber zu dass ich brutaler als Hörnchen bin. Ich tupfe nachdem der Softener drauf ist vorsichtig mit einem Wattestäbchen auf das Decal.

RISIKO!!!!

Wenn Du mal Decal über hast probier es einfach mal aus.

Versuch macht kluch ...  :6:

Bongolo67

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6484
  • "Tod? . . . Was wisst ihr schon vom Tod?!!"
    • Ulf Petersen - Scale Model Artist
Re: Projekt #1: Revell Corsair F4U-1D 1/72 (03983)
« Antwort #9 am: 28. März 2016, 21:13:48 »
Hallo Cappy,

gratuliere zu diesem schönen Erstling! :P
Mach nur so weiter! ;)

Gruß

Ulf
                    Mein MB-Portfolio
Zum Großprojekt: "E.B.F.D.N."

Hörnchen

  • Globaler Moderator
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1597
  • André Höncher
    • Hamburger Modellbau Stammtisch
Re: Projekt #1: Revell Corsair F4U-1D 1/72 (03983)
« Antwort #10 am: 29. März 2016, 12:50:13 »
Perfekt wiedergegeben, Chappy. :P
Das was Marc vorschlägt ist wirklich nur für Fortgeschrittene. Bei dem von mir verwendeten Softener (Daco strong) rate ich dringend davob ab. Rate mal woher ich das weiss! :pffft:
Es hängt auch von dem verwendeten Weichmacher ab, bei dem von Microscale kann man das machen. z.B. Bei Decals für das Amarturenbrett.
Aber nun ran ans nächste Modell und du wirst sehen, Fortschritte sind sichtbar. :D

Gruß André

Es gibt eine Sache auf der Welt, die teuerer ist als Bildung - keine Bildung (JFK)