Autor Thema:  Elektronikfrage zu Terminator Hunter Killer Tank  (Gelesen 1203 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Maddrax

  • MB Routinier
  • Beiträge: 68
Elektronikfrage zu Terminator Hunter Killer Tank
« am: 28. März 2016, 17:08:18 »
Hallo zusammen  :winken:
Ich habe eine Frage an die Elektronikexperten hier im Forum. Für mein nächstes Dio will ich den Terminator Hunter Killer Tank bauen und die Suchscheinwerfer und Lampen auf dem "Kopf" sollen beleuchtet werden. Leider habe ich NULL Ahnung von  solchen Sachen.
Welche LEDs sind dafür geeignet?
Benötige ich Widerstände?
Wo kaufen?
Ich meine in einem der Filme blinken die beiden äußeren blauen Lampen, ist das auch umsetzbar?
Ich weiß, das es einen Beleuchtungssatz von VoodooFX gibt. Ist dieser auch in Deutschland erhältlich? Konnte ich leider nirgendwo finden.

Noch eine Frage zum Bausatz der nichts mit Elektronik zu tun hat. Hat den schon jemand gebaut? Den "Gummi"-Ketten traue ich irgendwie nicht. Habe Angst, das mir die Dinger nach einiger Zeit reißen. Gibt es dafür Ersatz aus Kunststoff oder Metall?

Ich habe mir auch noch die T-800er Modelle für dieses Dio bestellt. Gibt es so kleine LEDs um die Augen zu ersetzen?

Schon mal besten Dank im Voraus für eure Hilfe.

Gruß

Knut 

Lupus

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 373
  • Denn man Tau!
    • Pete's Mancave
Re: Elektronikfrage zu Terminator Hunter Killer Tank
« Antwort #1 am: 28. März 2016, 17:30:30 »
LED gibt es in fast jeder Größe. ;)
Du müsstest uns mehr zum Platzangebot sagen, dann kann man dahingehend bessere Empfehlungen geben.
Die SMD 0402 sind verdammt klein, ca. 2mm lang, und gibt es schon mit Kabeln vorkonfiguriert, benötigt wird dann entweder nur ein Vorwiderstand oder einen Konstantstromquelle...

Blinken ist auch kein Problem, da sollte es aus dem Eisenbahnbereich einige Blinkgeber geben... ;)

Womit willst du das Ganze betreiben, also wiviel Versorgungsspannung wird dir zur Verfügung stehen?
Denn man Tau!

'I love to sing and I love to drink scotch. Most people would rather hear me drink scotch'
George Barns

Pete's Mancave

Flugwuzzi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3378
  • Walter
    • Modellbaufreunde
Re: Elektronikfrage zu Terminator Hunter Killer Tank
« Antwort #2 am: 28. März 2016, 19:41:37 »
Wie schon von Lupus geschrieben gibt es eine große Zahl verschiedener LEDS.

Welche LED man einbauen kann richtet sich nach der zur Verfügung stehenden Größe und zur geplanten Stromversorgung. Für meine SF-Beleuchtungen verwende ich oft SMD-LEDS.
Schau dir hier mal  die Abmessungen an und entscheide dann welche Bauform du benötigst: http://www.led1.de/shop/smd-leds/?xploidID=plo20j7sc17ggkhehiahjqbc66

Mit dem kleinen Online Tool kannst du die benötigten Vorswiderstände berechnen falls du über Akkut/Batterie betreiben möchtest http://www.led1.de/shop/widerstandsrechner/widerstandsrechner.html

Bei den blinkenden LEDS kommt es darauf an ob du mit einer fix blinkenden LED auskommst oder ob du da andere Sequenzen, Längen usw. benötigst. Bei fix blinkenden LEDs könntest du in Elektronik Shops wie dem hier fündig werden ... such mal nach Blink LED .. http://www.ledprofishop.de/ Es gibt aber auch eine Vielzahl an diversen Blinkmodulen zu kaufen.

Da du im Bezug auf Modellbau Elektronik wohl Einsteiger bist, würde ich dir zuvor sehr ans Herz legen dich in die nötigen Grundlagen einzuarbeiten. Auf Google und Youtube gibt es eine Unzahl von Tutorias zu Löten, Elektronik, SMD-LED löten usw. Die Arbeit für dich das passende herauszusuchen wird dir leider niemand abnehmen: https://www.google.at/search?q=led+modellbau+anleitung&biw=1238&bih=876&source=lnms&tbm=vid&sa=X&sqi=2&ved=0ahUKEwjL3fOv9OPLAhVBWhoKHZOICmMQ_AUIBygC

Die meisten Blinkmodule im Science Fiction Bereich sind nicht in Deutschland/Europa erhältlich ... meist bekommt man diese nur über USA. Da heißt es wohl selbst Hand anlegen.

Viel Erfolg beim Bau und halt uns auf dem Laufenden wie es dabei weitergeht. Bei konkreten Problemen wird dir gerne weitergeholfen.

lg
Walter
Das Geheimnis des Erfolgs ist ... anzufangen. (Mark Twain)

Maddrax

  • MB Routinier
  • Beiträge: 68
Re: Elektronikfrage zu Terminator Hunter Killer Tank
« Antwort #3 am: 28. März 2016, 21:57:59 »
Hallo
Erst mal danke an euch beide für die superschnellen Antworten :P .

Ich denke die Links werden mir schon sehr viel weiter helfen. Da werde ich mich erst mal  durcharbeiten.

Wenn weitere Fragen aufkommen melde ich mich.

Nochmal besten Dank an euch.

Gruß

Knut

tengel

  • Globaler Moderator
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2323
    • http://www.scaleautofactory.com
Re: Elektronikfrage zu Terminator Hunter Killer Tank
« Antwort #4 am: 29. März 2016, 13:46:22 »
Wenn Du Dich für SMD-LED entscheidest, dann kaufe die mit bereits angelöteten Drähten. Selberlöten ist was für erfahrene Löter bei der Größe. Ich habe SMD LED vom Typ 0401 in meine Laserkanone für den Millennium Falcon verarbeitet, insgesamt 8 Stück, mit bereits angelöteten Drähten.



Die verwendeten SMD-LED gibts auf ebay - Verkäufer ledbaron
« Letzte Änderung: 29. März 2016, 19:42:16 von tengel »
Best Regards
Torsten
The difference between genius and stupidity is that genius has its limits - Albert Einstein

scaleautofactory

Urban Warrior

  • MB Junior
  • Beiträge: 42
  • Master Of Unfinished Projects
Re: Elektronikfrage zu Terminator Hunter Killer Tank
« Antwort #5 am: 20. Mai 2016, 09:13:36 »
Moin,

in 1:32 werden die Terminatoren nicht allzu groß sein, ich weiß nicht, ob die Augenhöhlen selbst für kleine SMD-LEDs nicht zu klein sind (Der Leuchteffekt wäre vielleicht zu krass). Aber Du baust doch ein Diorama denke ich, und da sind die T-800er doch sowieso fest drauf. Du könntest ganz feine Lichtleitfasern in die Köpfe einbringen und sie dann als "Hydraulikleitungen" tarnen. Letztendlich werden sie unten durch Deine Base geführt und dort von einer LED gespeist.

Nur mal so als Idee.

Cheers
Martin
Seit die Mathematiker über die Relativitätstheorie hergefallen sind, verstehe ich sie selber nicht mehr!
Albert Einstein