Neuigkeiten:

Autor Thema:  Takom 2041 "T-55 AM Russian Medium Tank"  (Gelesen 5114 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

U552

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1742
    • http://www.cat1.de
Takom 2041 "T-55 AM Russian Medium Tank"
« am: 13. Mai 2016, 13:34:43 »
T-55 AM












HERSTELLER: Takom
ARTIKELNUMMER: 2041
MAßSTAB: 1/35
LÄNGE: ca.   
BREITE / SPANNWEITE: 
HÖHE:   
TEILE: 693
Preis : 45€ - 52€
ERSCHIENEN: April 2016



Beschreibung:

Neuer Spritzgussbausatz des T-55 Am von Takom.
Sehr guter 3D Bauplan! 
Decals für 4 Varianten, mit Ätzteilen, Klarsichtteile und Einzelgliederkette usw. 

Etwas zur Geschichte des T-55 AM.

Zitat
Entwicklung:
Der Panzer wurde am 8. Mai 1958 der Öffentlichkeit vorgestellt und offiziell in den Truppendienst aufgenommen. Die Serienproduktion begann im Juni 1958.[1] Er wurde aus dem T-54 entwickelt und den Bedingungen des Gefechts beim Einsatz von Massenvernichtungswaffen in Europa angepasst. Die Motorleistung, die Reichweite und der Kampfsatz (Munitionsvorrat) wurden erhöht sowie der ABC-Schutz (Hermetisierbarkeit des Kampfraumes) verbessert. Auffallend war die optimierte geschossabweisende Form von Turm und Wanne sowie das Laufwerk, das durch seine Einfachheit (Drehstabfederung) und Robustheit bestach. Trotz der Modernisierungen wurde viel Wert auf einfache Bedienung, Wartung und Reparaturfähigkeit unter Gefechtsfeld-Bedingungen gelegt.

Einsatzzweck:
Haupteinsatzzweck war der offensive Einsatz bei großräumigen Operationen nach eigenen oder gegnerischen Kernwaffenschlägen. Gefechtshandlungen sollten dabei mit möglichst großen Panzerabteilungen (ab Bataillon aufwärts) im Verbund mit motorisierter Infanterie, Artillerie und anderen Teilstreitkräften sowie unter Deckung aus der Luft durchgeführt werden. Es zeigte sich aber, dass der Panzer für fast alle Aufgaben unter fast allen Bedingungen einsetzbar war.

Einsätze:
Ein zerstörter T-55 der irakischen Streitkräfte auf dem Highway of Death während des zweiten Golfkrieges
Stillgelegte T-55 der ehemaligen VRS in Bosnien

In seiner Haupteinsatzzeit (1960er- und 1970er-Jahre) war der T-55 ein modernes Waffensystem, das sich vor allem durch seine Feuerkraft, Mobilität und Universalität auszeichnete. Wegen seiner einfachen Grundkonzeption war es möglich, den Panzer über Jahre hinweg mit geringem Aufwand zu modernisieren und technisch auf dem Niveau seiner Hauptkontrahenten zu halten. Mit der Einführung neuer Kampfpanzer im Westen wie im Osten (Leopard 2, M1 Abrams bzw. T-72) trat der T-55 in die zweite Reihe zurück, wurde jedoch weiterhin sowohl von der Sowjetunion als auch ihren Verbündeten im Warschauer Pakt in großem Umfang genutzt. In der NVA wurde er seit 1977 teilweise durch den T-72 ersetzt.

Die hohen Verluste bei vielen Konflikten im Nahen Osten und im südlichen Afrika resultierten aus dem schlechten Ausbildungsstand der Besatzungen und mangelhafter Taktik. Insbesondere die fehlende Deckung aus der Luft und schlechte Gefechtsfeldaufklärung wirkten sich oft verheerend aus.

Bei sachgemäßem Einsatz (panzergünstiges Gelände, Infanterie- und Artillerieunterstützung) und kompetenter Truppenführung beherrschten auch kleinere Verbände mit dem T-55 das Gefechtsfeld (siehe Vietnamkrieg). Erbeutete T-55 wurden besonders in Israel gern und oft weiterverwendet.

T-55 AM:
Modernisierungsversion aus der UdSSR; verstärktes Fahrwerk, neue elektrische Anlage, Einbau der automatischen Feuerleitanlage WOLNA mit Laserentfernungsmesser KDT-2 und ballistischem Rechner BV-55, teilweise Einführung von Reaktivpanzerungen am Turm (T-55AMV), zum Teil ausgerüstet mit Lenkwaffenanlage 9K116 BASTION einschließlich Richtgerät-Zielfernrohr 1K113 für Lenkwaffensteuerung nach Beam-Rider-Prinzip im Tagbetrieb und als aktiv/passives Infrarot-Nachtzielfernrohr im Nachtbetrieb, neu entwickeltes Unterkaliber-Geschoss mit höherer Anfangsgeschwindigkeit und erhöhter Durchschlagsleistung. Neuer Motor W-55U (W-46-5M) mit 690 PS.
Quelle : wikipedia


Der voll gepackte Karton.



Der Bauplan.













































Die vier Versionen.









Die Ätzteilplatine.



Stahlseile.



Die Decals.



Die Klarsichtteile.









Die Bausatzteile.

Sie machen einen sehr guten Eindruck, wie auch die Gussstruktur und die Schweißnähte.























Die Einzelgliederkette ist nicht beweglich.





























































































































































Bausatzvorstellung als Video.




Fazit:

Der Bausatz macht auf mich einen sehr guten Eindruck und die Bausatzteile selber haben kein Versatz, bei Makro Aufnahmen, sieht man bei einigen Bausatzteilen leichte Fischhäute.
Die Bauanleitung als Heft, macht was her und ist sehr gut gestaltet,
Es gibt gibt sehr viele filigrane Bausatzteile, wo man beim abtrennen der Teile sehr vorsichtig sein sollte.
Von der Passgenauigkeit kann ich noch nichts sagen, mit den ganzen Extras, wie den den Ätzteilen usw. ist das ein sehr guter Bausatz.
Die Detailwiedergabe der Bausatzteile ist sehr gut wie ich finde und wie man an Hand der Fotos sehen kann.
Ich würde sagen der Bausatz ist etwas für den erfahrenen Modellbauer, auf Grund der Teile Zahl und der vielen filigranen Teile.
Von mir gibt es eine 100% Kaufempfehlung.
Damit löst der Bausatz die Trumpeter T-55 Bausätze und den Tamiya T-55 Bausatz ab, wie ich finde.
Die Einzelgliederkette ist zwar nicht beweglich aber man kann mit einem feinen Bohrer u. etwas Draht, eine bewegliche Kette da raus machen oder man besorgt sich eine Friul oder Trumpeter EGK.
 
+ viele Details
+ eine Ätzteil Platine
+ sehr gute Bauanleitung
+ sehr gute Gummistruktur an den Schürzen

- leichte Fischhäute an einigen Bausatzteilen
- zweiteiliges Kanonenrohr
- leichte Angüße auf den Einzelglieder der Kette

[blau]Quellen:[/blau]

Wikipedia








cu
U552
« Letzte Änderung: 16. Mai 2016, 17:27:31 von U552 »

Flugwuzzi

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 5161
  • Walter
    • Modellbaufreunde
Re: Takom 2041 "T-55 AM Russian Medium Tank"
« Antwort #1 am: 13. Mai 2016, 14:52:16 »
 :P Vielen Dank für die Bausatzvorstellung sowie die vielen und scharfen Bilder ... der Bausatz sieht sehr detailiert aus. Beeindruckend was heutzutage im Plastikspritzguss möglich ist ... solche detailierten MGs gabs früher nur als Resin-Teile.

lg
Walter
DAS GEHEIMNIS DES ERFOLGES IST ANZUFANGEN. (Mark Twain)

Sparky

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2623
Re: Takom 2041 "T-55 AM Russian Medium Tank"
« Antwort #2 am: 13. Mai 2016, 20:52:38 »
Danke für die Vorstellung!
Ich warte dann auf den T-54B als Ladegut für meinen israelischen M19.
Da hat Takom einen vielversprechenden, ausbaufähigen Bausatz auf den Markt gebracht.

 :winken:
Sparky


"People sleep peaceably in their beds at night only because rough men stand ready to do violence on their behalf." -- George Orwell

Bromex

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1616
Re: Takom 2041 "T-55 AM Russian Medium Tank"
« Antwort #3 am: 13. Mai 2016, 21:55:58 »
Da könnte man schon mal die aufgerufenen rund 50 Ocken anlegen. Zumindest sind die EGK keine Bausätze in sich...
Red Bull verleiht Flügel, Green Bull verteilt Prügel !

Rafael Neumann

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1107
Re: Takom 2041 "T-55 AM Russian Medium Tank"
« Antwort #4 am: 13. Mai 2016, 22:16:15 »
Vielen Dank für die vielen Fotos. Die Detaillierung von dem Bausatz scheint schon klasse zu sein.
Sieht gut aus und man könnte noch schwach werden - aber ein T-55 als Enigma sollte genügen.  :woist:

Grüße
Rafael
Wenn ich mal sterbe, hoffe ich, dass meine Frau die Bausätze nicht zu den Preisen verkauft, die ich Ihr genannt habe ...

chipshippie

  • Gast
Re: Takom 2041 "T-55 AM Russian Medium Tank"
« Antwort #5 am: 13. Mai 2016, 22:29:10 »
Super Vorstellung! Danke für die mordsmäßige Arbeit die du dir da gemacht hast!  :P

Scheint "fast" ein TOP Bausatz zu sein. Aber ein zweigeteiltes Kanonenrohr? Das geht ja mal gar nicht. Andere Bausätze in diesem Preissegment haben da schon einteilige oder sogar Aluminium Rohre dabei. Da müsste Takom in meinen Augen nachlegen!

Bromex

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1616
Re: Takom 2041 "T-55 AM Russian Medium Tank"
« Antwort #6 am: 13. Mai 2016, 23:04:42 »
Chipshippie
Was aber nich das Prob sein dürfte, da ja auf dem Rohr die "Hilfszieleirichtung", also der obere Rand des Kanonenmantels, is, wo die Klebenaht nich auffällt.
Red Bull verleiht Flügel, Green Bull verteilt Prügel !

U552

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1742
    • http://www.cat1.de
Re: Takom 2041 "T-55 AM Russian Medium Tank"
« Antwort #7 am: 14. Mai 2016, 04:13:37 »
Danke für eure Worte ;).

Bei den vielen Bauteilen mit den ganzen Details, war das schon eine große Herausforderung mit den ganzen Fotos ;), ich finde nur so kann man zeigen was auf einem zukommt, wenn er sich diesen Bausatz holen möchte.
 
Seite gestern habe ich noch so einen Bausatz bei mir zu liegen, der Meng M1A2 Tusk I/II Bausatz ;).

Chipshippie
Was aber nich das Prob sein dürfte, da ja auf dem Rohr die "Hilfszieleirichtung", also der obere Rand des Kanonenmantels, is, wo die Klebenaht nich auffällt.

Genau, das Rohr besteht ja insgesamt aus drei Teilen, die beiden Hälften, die so geformt sind, das man nach dem Kleben keine Klebenaht mehr sehen sollte und den Ring M10, Bauabschnitt 34.
Dadurch braucht man eigentlich kein gedrehtes Alu Rohr.

cu
U552

Mardermann

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 799
    • didi-berlage.de
Re: Takom 2041 "T-55 AM Russian Medium Tank"
« Antwort #8 am: 14. Mai 2016, 17:54:56 »
Die dezente Gußstruktur am Turm ist Spitze, jedenfalls schöner als bei Revell. Aber, und was mir hier auch beim Trumpeter MT-LB auffällt,den ich hier vorstellte, sind die Nähte an der Gummilauffläche. Man sollte meinen, das die sich ablaufen.

Gruß,
Didi
Gruß
Didi

Bromex

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1616
Re: Takom 2041 "T-55 AM Russian Medium Tank"
« Antwort #9 am: 15. Mai 2016, 19:48:33 »
@Mardermann
Das hat aber auch so seine 2 oder 3 Tage gedauert. Aber es soll ja Leuts geben, die bauen "Werkfrisch", der Rest kann ja schleifen....
Red Bull verleiht Flügel, Green Bull verteilt Prügel !

MadPlast

  • Gast
Re: Takom 2041 "T-55 AM Russian Medium Tank"
« Antwort #10 am: 15. Mai 2016, 23:13:14 »
Hi,
vielen Dank für die tolle Vostellung  :P .

Gruß Matthias