Autor Thema: Flugzeuge SB2C-4 Helldiver (Revell 1:48)  (Gelesen 3763 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Flop_Se

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 174
  • Kann Spuren von Nüssen enthalten!
Flugzeuge SB2C-4 Helldiver (Revell 1:48)
« am: 06. Juli 2016, 19:51:59 »
Sodele,

Da ich noch recht neu und unerfahren bin, denke ich, dass es vielleicht durchaus motivierend sein kann seinen Bau etwas zu dokumentieren und so eventuell direkt Hilfestellung zu bekommen wenns mal von Nöten ist. Was die Kompetenzen hier angeht muß ich mir glaub ich überhaupt keine Gedanken zu machen! :P Kritik, Hilfe und Vorschläge was den Bau angehen sind also generell herzlich willkommen! :D Die Helldiver soll sich neben meine Hellcat in der Vitrine gesellen, inspiriert durch einen Besuch auf der USS Hornet CV 12 im Frühling in Alameda! Gebaut werden soll möglichst aus der Box, was denke ich bei diesem Bausatz ein schönes Ergebnis erhoffen läßt! :1: ....wenn ichs denn nicht versaue! :8:

Okay, los gings mit dem Cockpit, dem entfernen von ein paar Auswerfmarken und dem "aufwerten der inneren Bleche der Sturzflugbremsen, wo mir schon die erste Unsauberkeiten beim bohren unterlaufen sind. Ich hoffe das sieht man denn im verklebten Zustand nicht direkt! X(
« Letzte Änderung: 07. Juli 2016, 16:21:48 von Flop_Se »

Viquell

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2472
Re: SB2C-4 Helldiver (Revell 1:48)
« Antwort #1 am: 06. Juli 2016, 20:50:51 »
Moin Flo  :1:

Ich hab die Helldiver ja auch schon versucht,
netter problemloser Kit,
was mich absolut angespront hat, waren die Ätzteile,
davon kann man bei Dir noch nichts sehen.
Die Grute wären wirklich die bessere Wahl, zumal auch in Form und Grösse mehr dem Original nahe kommen,
wenn das für dich noch nix sein sollte, dann hätte Eduard Ersatz als Color Platine.
Die Sturzbremmsen sind ja auch als Ätzteil dabei,
wie Du sicher schon an meiner gesehen hast, die sind echt ein wirklicher Schmankerl im Kit.
ansonsten nehme ich mal Platz und schaue einfach zu, denn die Profis werden sicher deutlich bessere Tipps geben können,
dafür bin ich zu wenig Eifrig und gern der Hobbybastler mit hang zu den Farben ;)
aber als Ansporn für dich dann ein Bild meiner 2. Helldiver, aus Platzmangel mit angelegten Ohren
 :winken: :winken: :winken:
Gruss Jens
((( ړײ).......Nein, ich mache keine Sachen
.(▒.)..kaputt!!
.╝╚...Ich verändere nur die Gebrauchfähigkeit

Flop_Se

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 174
  • Kann Spuren von Nüssen enthalten!
Re: SB2C-4 Helldiver (Revell 1:48)
« Antwort #2 am: 06. Juli 2016, 21:00:45 »
Nabend Jens!

Hab deine Helldiver schon bewundert! :D
Gurte hab ich was von Eduard da, keine Sorge! :P Die Ätzteile aus dem Kit sind natürlich auch dabei, da freu ich mich schon drauf! ich muß mir nur noch ein vernünftiges Biegewerkzeug zulegen, ich bin da unschlüssig ob es ein kleines tut, oder ob ich gleich zum großen greife (Trumpeter). ;) Mir scheint, das deckt einen größeren Bereich ab! Mal schauen was kommt!

Gruß Flo

Taylor Durbon

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 727
  • Ettlingen bei Karlsruhe
Re: SB2C-4 Helldiver (Revell 1:48)
« Antwort #3 am: 06. Juli 2016, 21:06:32 »
Jetzt kommt also dein sechstes Modell? Der Käse mit neu und unerfahren gilt nach deiner Hellcat aber nicht mehr. Jetzt werden die Samthandschuhe ausgezogen :6:.

Flop_Se

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 174
  • Kann Spuren von Nüssen enthalten!
Re: SB2C-4 Helldiver (Revell 1:48)
« Antwort #4 am: 06. Juli 2016, 21:13:07 »
...dieser Druck! :3: :3:

ich werde versuchen nicht zu enttäuschen! :1:

...nicht dass ich hier noch verjagt oder gesperrt werde! :D

Taylor Durbon

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 727
  • Ettlingen bei Karlsruhe
Re: SB2C-4 Helldiver (Revell 1:48)
« Antwort #5 am: 06. Juli 2016, 22:32:38 »
Nur verhöhnt   :3: :winken:

Flop_Se

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 174
  • Kann Spuren von Nüssen enthalten!
Re: SB2C-4 Helldiver (Revell 1:48)
« Antwort #6 am: 10. Juli 2016, 11:58:19 »
Mahlzeit Jungs! :D
Ich möchte euch kurz die aktuellen Fortschritte der Samstag-Abend-Session präsentieren.
Das Cockpit wurde komplett fertig gebaut, mit ein paar Leitungen und Kabeln ergänzt, ebenso wie der Bombenschacht.
Grundiert und lackiert hab ichs auch schon (bis auf diese "Dinger" im Heckbereich) ein paar Lackabplatzer sind vieeleicht etwas heftig ausgefallen, da muß ich nochmal ran vorm Klarlack und dann kommt noch ein kleines Washing! :)
So und nun die Bilder....

Ach ja, falls mir jemand erklären kann was das für "spitze Dinger" im Heckbereich sind und aus was die bestehen, wär ich sehr
dankbar! ;)

Gruß Flo :winken:

Floppar

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2863
Re: SB2C-4 Helldiver (Revell 1:48)
« Antwort #7 am: 11. Juli 2016, 07:06:08 »
Sieht doch sehr gut aus soweit.
Der Bausatz schlummert auch noch in meinem Stash und daher werde ich mich auch mal dazu setzen. ;)


Ich habe einen ganz einfachen Geschmack: Ich bin immer mit dem Besten zufrieden.
Oscar Wilde

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 17359
Re: SB2C-4 Helldiver (Revell 1:48)
« Antwort #8 am: 11. Juli 2016, 12:01:09 »
Das wird was!  :P :P
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

Flop_Se

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 174
  • Kann Spuren von Nüssen enthalten!
Re: SB2C-4 Helldiver (Revell 1:48)
« Antwort #9 am: 11. Juli 2016, 20:56:50 »
Nabend Modellbaugemeinde
und danke fürs Feedback! :P
das Cockpit hab ich heute fertig gestellt, mit Vallejo Wash und ein paar Pigmenten, außerdem hab ich die Gurte für den Pilot eingefügt
und die Rumpfhälften final verklebt.
Mir scheint fast ich hab es etwas übertrieben mit Dreck :D
aber naja, man wird nicht mehr sooo viel davon sehen am Ende denk ich! ;)

Flop_Se

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 174
  • Kann Spuren von Nüssen enthalten!
Re: SB2C-4 Helldiver (Revell 1:48)
« Antwort #10 am: 14. Juli 2016, 20:10:33 »
Nabend Leute! :D

Nachdem der Rumpf verklebt war, hab ich mich daran gemacht die Klebenähte zu glätten, die sahen teilweise ziemlich gruselig aus! ?(
Liegt aber vielleicht daran, dass ich von der Passform der eduardschen Hellcat verwöhnt war! :D
Jedenfalls hab ich das ganze in einem ersten Durchgang mit gezogenen Gussästen so gut wie möglich "verschweißt" damit die darauffolgende Spachtelschicht nicht zu dick ausfällt um einem einsinken entgegenzuwirken. Danach hab ichs schön verschliffen und die verlorenen Gravuren etwas nachgezogen, ebenso die Senken der Schrauben. Danach das ganze mit ner schwarzen Lackschicht an den neuralgischen Punkten nochmals gecheckt und etwas nachgearbeitet bevor die Grundierung folgte! :1:
Es folgte das Pre-Shading am Rumpf mit einer zwischendurch übel wasser-rotzenden Airbrush!  :12:
Liegt vielleicht auch an der "Low-Budget Ausführung" (Kompressor mit Zubehör und Pistole 80€) X(

Bis jetzt bin ich trotzdem ganz zufrieden bis hierhin!
Nun noch paar Bildchen...

Grüße

der Flo :winken:

Taylor Durbon

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 727
  • Ettlingen bei Karlsruhe
Re: SB2C-4 Helldiver (Revell 1:48)
« Antwort #11 am: 16. Juli 2016, 02:23:38 »
Sieht gut aus bisher  :klatsch:.

Flop_Se

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 174
  • Kann Spuren von Nüssen enthalten!
Re: SB2C-4 Helldiver (Revell 1:48)
« Antwort #12 am: 25. Juli 2016, 19:15:36 »
Nabend Männers! :winken:

Es ging mal wieder in kleinen Schritten weiter mit meiner Helldiver! :D
Endlich hab ich die gefühlten 3000 Löcher der Sturzflugbremsen vollständig durchbohrt (eine sehr eintönige Arbeit ;( )
Danach wurden die unteren etwas abgewinkelt um danach mit den im Bausatz enthaltenen Ätzteilen bestückt zu werden.
Die Fahrwerksschächte hab ich vorher auch schon mal "rauslackiert" (dabei hab ich übersehen dass ich in einem vergessen habe die Auswerfmarken zu entfernen :rolleyes: ) Naja, ich hoffe es fällt hinterher nicht so auf. Was auf jedenfall auffällt, dass die Farbtöne vom Bombenschacht stark von den Fahrwerksschächten abweichen, das wird noch korrigiert, denn im Bombenschacht muß eh noch lackiert werden und er scheint mir generell zu dunkel. Was mir ein bißchen Sorgen bereitet ist aktuell die Passform ringsum der Flügelwurzeln, da steht mir glaub ich eine Spachtelorgie bevor! :D Dennoch ist der Spaß dabei und ich seh es als Herausforderung da einen sauberen Übergang zu erreichen!

So, nun noch ein paar Bilder.....

Grüße, der Flo :6:

Flop_Se

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 174
  • Kann Spuren von Nüssen enthalten!
Re: SB2C-4 Helldiver (Revell 1:48)
« Antwort #13 am: 26. Juli 2016, 21:50:05 »
Kurzes Update:

Nachdem nach dem ankleben der Flügel an den Übergänge beträchtliche Spalten klafften, hab ich das zunächst mal mit gezogenen Gussästen aufgefüllt, das ganze verschliffen um dann ne Lage "Plasto" von Revell aufzutragen. Danach hab ichs nochmal verschliffen (immer schön zwischendurch die Gravuren nachgezogen :D ) und letzten Endes grundiert. wie man erkennt, ist das immer noch nicht 100%ig, deßhalb hab ich nun den "Mr Surfacer" geordert, ich hoffe er gibt den Unebenheiten den Rest! :7:

tsurugi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3454
Re: SB2C-4 Helldiver (Revell 1:48)
« Antwort #14 am: 26. Juli 2016, 22:38:56 »
Saubere und sehr detaillierte Arbeit von Dir, bin schwer beeindruckt !