Autor Thema:  Re: TAMIYA RC Jagdpanzer IV/70(V) 1/16 04.10.16  (Gelesen 8388 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

f1-bauer

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2309
  • Jon "Walrus" Lord R.I.P.
Re: TAMIYA RC Jagdpanzer IV/70(V) 1/16 14.09.16
« Antwort #30 am: 15. September 2016, 10:21:13 »
Ich rede nicht vom MG, da ist mir nichts aufgefallen. Ich meinte schon die Kanone. Im Video sieht das aus, als ob die LED quer vor der Mündung sitzt.

Gruß
Jürgen  :winken:

Edit hat sich das Video gerade mal auf 21 Zoll im Vollbildmodus angeschaut - MG dito  8o . Das sieht nicht schön aus. Hoffentlich findest Du eine Möglichkeit, die LED im Rohr zu verstecken.
« Letzte Änderung: 15. September 2016, 10:32:21 von f1-bauer »

GerhardB

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4068
  • Gerhard Braun Friedberg/Bayern
    • www.tigerscale.de
Re: TAMIYA RC Jagdpanzer IV/70(V) 1/16 14.09.16
« Antwort #31 am: 15. September 2016, 10:39:18 »
Hallo Jürgen

Ich konnte das auch bei dem MG sehen, das die LED aus dem Rohr stand, entweder mit Absicht oder ist einfach herausgerutscht.
Die LED samt Kabel wird wohl einfach ins Rohr gesteckt, oder sie paßt wirklich nicht.
Dann müßte ich mich nach einer kleineren LED umsehen.
Das kommt aber erst später, da mache ich mir jetzt noch keinen Kopf  :winken:

... im Bunker brennt noch Licht (Walter Moers)
... tue niemanden etwas Gutes, dann tut dir niemand etwas Böses (Bennerle)

Gruß Gerhard

Urban Warrior

  • MB Junior
  • Beiträge: 45
  • Master Of Unfinished Projects
Re: TAMIYA RC Jagdpanzer IV/70(V) 1/16 14.09.16
« Antwort #32 am: 16. September 2016, 10:42:53 »
Moin,

wollte trotz bis jetzt recht überschaubarer Posts von meiner Seite mal meinen Senf dazu geben.

Erst mal vorneweg: Schönes Projekt mit schönem Modell. Tamiyamodelle sind schon sehr gut zu bauen. Meines Erachtens nach, gibt es immer noch keinen Hersteller der, was die Bauanleitungen angeht, Tamiya das Wasser reichen kann.

Nur so als Idee oder Anregung. Ich würde die Kreuzschlitzschrauben in Sichtbereichen (z.B.: hintere Spann(?)rollenhalter an der Wanne, jeweils drei Schrauben) unter Umständen durch Sechskantschrauben ersetzen. Die sind mit entsprechendem Gewinde zwar vom Kopf her immer noch etwas zu groß und auch nicht 100%ig maßstäblich. Aber sie haben eine bessere Optik als die Kreuzschlitzschrauben.

Knupfer bietet so was an. Wenn, dann Schrauben mit niedrigem Kopf nehmen. Bei meinem Tamiya Gepard bin ich auch dabei Einiges an Schrauen zu tauschen.

Cheers
Martin
« Letzte Änderung: 16. September 2016, 10:45:43 von Urban Warrior »
Seit die Mathematiker über die Relativitätstheorie hergefallen sind, verstehe ich sie selber nicht mehr!
Albert Einstein

GerhardB

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4068
  • Gerhard Braun Friedberg/Bayern
    • www.tigerscale.de
Re: TAMIYA RC Jagdpanzer IV/70(V) 1/16 16.09.16
« Antwort #33 am: 16. September 2016, 11:49:17 »
Hallo Jürgen

Die Blitzeinheit muß 8mm aus dem Kanonenrohr herausschauen, laut Bauanleitung.
Vorne kommt dann ein durchsichtiges Stück Plastikrohr über die Blitzeinheit.
So sieht es echt aus wie eine Kerze.

Hallo Martin

Die Idee mit anderen Schrauben ist Klasse, allerdings bleiben die häßlichen Kreuzschlitzschrauben am Tank befestigt.

Da meine Farben erst morgen am Samstag eintreffen, bin ich gerade dabei die Oberwanne zu bearbeiten.
Bilder hierzu gibt es dann im Laufe des Tages.



... im Bunker brennt noch Licht (Walter Moers)
... tue niemanden etwas Gutes, dann tut dir niemand etwas Böses (Bennerle)

Gruß Gerhard

f1-bauer

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2309
  • Jon "Walrus" Lord R.I.P.
Re: TAMIYA RC Jagdpanzer IV/70(V) 1/16 16.09.16
« Antwort #34 am: 16. September 2016, 12:12:57 »
Was reitet Tamiya da? Du kriegst das hin  :1:

Das erinnert mich an diese Kameraden aus meinen Kindertagen http://www.freakbutik.de/Roboter-Electron-Robot-gruen-Blechroboter
Da mussten Feuerzeug-Feuersteine rein, damit er Funken sprüht  :D

Gruß
Jürgen  :winken:

GerhardB

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4068
  • Gerhard Braun Friedberg/Bayern
    • www.tigerscale.de
Re: TAMIYA RC Jagdpanzer IV/70(V) 1/16 16.09.16
« Antwort #35 am: 16. September 2016, 12:42:40 »
Hallo Jürgen

Es gibt drei Optionen:

- die Blitzeinheit ganz weglassen
- die Blitzeinheit ganz im inneren verstecken
- die Blitzeinheit darstellen wie vorgeschrieben

Irgendeine Lösung wird sich finden (PS: ja ist der Roboter vielleicht häßlich)


... im Bunker brennt noch Licht (Walter Moers)
... tue niemanden etwas Gutes, dann tut dir niemand etwas Böses (Bennerle)

Gruß Gerhard

f1-bauer

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2309
  • Jon "Walrus" Lord R.I.P.
Re: TAMIYA RC Jagdpanzer IV/70(V) 1/16 16.09.16
« Antwort #36 am: 16. September 2016, 13:12:39 »
Das war high-tech Spielzeug ende der 1960er - laut, stinkend, giftig (Lack) und scharfkantig - nichts für Kinderzimmer-Weicheier und Helicopter-Eltern :pffft: Meiner landete irgendwann im Müll  ;( - Originale sind glaube ich heute viel Geld wert.

B.t.w. - wenn Option 2 nicht zufriedenstellend machbar ist würde ich kaltlächelnd Option 1 wählen.

Gruß
Jürgen  :winken:

PS: hier mal ein Filmchen mit dem aufgesetzen Plastikrohr an der Mündung ...

bei dem sieht es mit verlaub sch....e aus  :]  Kann es sein, dass die Kanone nur mit diesem Röhrchen die korrekte Länge L/70 hat? Das wäre ja übel.
« Letzte Änderung: 16. September 2016, 13:35:24 von f1-bauer »

GerhardB

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4068
  • Gerhard Braun Friedberg/Bayern
    • www.tigerscale.de
Re: TAMIYA RC Jagdpanzer IV/70(V) 1/16 16.09.16
« Antwort #37 am: 16. September 2016, 14:18:31 »
Hallo Jürgen

Kann das Rohr jetzt nur im eingebauten Zustand grob messen, ca. 27cm lang ohne diesen Plastik Aufsatz.
Ca. 18,5 cm sind zum sehen, der Rest verschwindet hinter den Blenden bzw. im Innenraum.
Könnte so in etwa hinkommen, paar Milimeter mehr oder weniger sollte nicht stören.
Tendiere mehr zu Option 2, denn verbauen möchte ich das Blitzlicht schon, dazu später aber mehr.



... im Bunker brennt noch Licht (Walter Moers)
... tue niemanden etwas Gutes, dann tut dir niemand etwas Böses (Bennerle)

Gruß Gerhard

f1-bauer

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2309
  • Jon "Walrus" Lord R.I.P.
Re: TAMIYA RC Jagdpanzer IV/70(V) 1/16 16.09.16
« Antwort #38 am: 16. September 2016, 14:43:17 »
Servus Gerhard,
in der Karre war doch die 7,5 cm StuK 42 L/70 drin oder?

L/70 ist die Kaliberlänge des Rohrs, also 75 mm x 70 ist 5250 mm, in 1:16 wären das 328 mm - oder rechne ich da was falsch? Die 270 mm Rohrlänge hängen wohl damit zusammen, dass bei dem Modell keine vollständige Kanone drin ist sondern dieser abschuss/schwenk-Mechanismus, da wird das messen wohl schwierig. Insgesamt wirds schon passen.

Gruß
Jürgen  :winken:

GerhardB

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4068
  • Gerhard Braun Friedberg/Bayern
    • www.tigerscale.de
Re: TAMIYA RC Jagdpanzer IV/70(V) 1/16 16.09.16
« Antwort #39 am: 16. September 2016, 15:15:28 »
Hallo Jürgen

Wer es dann nachmessen will soll mit der Lupe und einem Lineal anrücken, evtl.  bereits nächstes Jahr in Fürsti.
Mich hat es noch nie gestört ob ein Rohr um einige Milimeter zu lang oder zu kurz ist.
Ich kanns nicht ändern, ist ebenso, genau Jürgen  :P

Zum Mechanismus komme ich jetzt.
Die Oberwanne ist angefangen und ein kleines Stückchen weiter.
Im Bauplan mußte ich erstmal einige Abschnitte überspringen wegen fehlender Farbe.
Die Kanone ist vollständig bewegbar, sprich rauf-runter-links-rechts inkl. Rückstoßeinheit.
3 Einheiten umfaßt die Kanone insgesamt, Motoren, Getriebe, Plastikteile, Schrauben,Muttern etc.
Das ist eigentlich relativ schnell zusammengebaut, leider habe ich eine ganz wichtige Schraube in der Anleitung übersehen, dann mußte ich nochmal alles auseinanderlegen und wieder zusammensetzen.
Jetzt sollte es passen, Strom fließt noch keiner damit ich überprüfen kann ob alles reibungslos funktioniert.
Erstmal egal, einige Plastikteile sind laut Bauanleitung verklebt, sowie 3 elektronische Bauteile.

Im 2.ten Bild farblich gekennzeichnet:

- 1. Rückstoß-Einheit (Kanone vor-zurück)
- 2. Seitenrichtgetriebe (Kanone links-rechts)
- 3. Kanonen-Hebeeinheit (Kanone hoch-runter)



Weiter wurde das MG verbaut, die benötigten Einzelteile im Bild zu erkennen.
Die LED habe ich mit einem kleinen Tropfen Sekundenkleber fixiert, falls mal das Licht ausfallen sollte bekomme ich hoffentlich einfach die LED wieder aus dem Röhrchen.
Ohne Kleber rutscht die LED heraus.
Die MG Abdeckung ist voll bewegbar, auf und zu !





So langsam sieht es schon nach einem JP IV aus, mit aufgesetzter 1/35 Testfigur...



Der Bau läuft bisher relativ easy und fix, spannend wird es wenn alle elektronischen Bauteile miteinander verbunden werden, ob dann alles funktioniert ?... hoffentlich.
Bis zum nächsten Update  :P







... im Bunker brennt noch Licht (Walter Moers)
... tue niemanden etwas Gutes, dann tut dir niemand etwas Böses (Bennerle)

Gruß Gerhard

f1-bauer

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2309
  • Jon "Walrus" Lord R.I.P.
Re: TAMIYA RC Jagdpanzer IV/70(V) 1/16 16.09.16
« Antwort #40 am: 16. September 2016, 16:16:12 »
Servus Gerhard,
nachmessen tu ich sicher nichts und wegen mm mach ich sicher auch keinen Terz. Mir sind nur ein paar lächerliche cm abgegangen  8o. Wenn ich jetzt die fertige Konstruktion sehe weiß ich wo die geblieben sind  :8:. Des passt scho  :P

Nur eines kann ich nach wie vor nicht nachvollziehen: da liefert Tamiya so ein prächtiges, gedrehtes Metall-Rohr und dann soll vorne so ein lächerliches Plastikstück alles verschandeln  :5:.

Ist der Messingstutzen schon das ganze MG oder hat Tamiya da noch etwas ähnliches wie einen Mündungsfeuerdämpfer vorgesehen? So wie es jetzt aussieht hat es eher was von einem Browning cal .50 als von einem MG 42.

Insgesamt sieht das wirklich toll aus. Was mir besonders gefällt: mit der Seitenrichtung der Kanone bewegt sich auch die Zieloptik und die Abdeckplatte  :P

Gruß
Jürgen  :winken:
« Letzte Änderung: 16. September 2016, 16:26:10 von f1-bauer »

GerhardB

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4068
  • Gerhard Braun Friedberg/Bayern
    • www.tigerscale.de
Re: TAMIYA RC Jagdpanzer IV/70(V) 1/16 17.09.16
« Antwort #41 am: 17. September 2016, 12:00:39 »
DAS MG habe ich etwas überarbeitet, hat mir so auch nicht gefallen.
Ein MG Metallrohr aus der Grabbelkiste, dazu die vordere Mündungsbremse abgesägt, das Originaltiel wurde um das Stück Mündungsbremse erleichtert.
Beide Teile mit Sekundenkleber zusammengefügt und mit einem Bohrer etwas aufgebohrt.
Die LED wieder eingesetzt, sieht jetzt auf jedenfall besser aus als vorher, auch wenn auf dem Bild nicht viel von der Mündungsbremse zu erkennen ist.
Der kleine Aufwand hat sich gelohnt  :P



... im Bunker brennt noch Licht (Walter Moers)
... tue niemanden etwas Gutes, dann tut dir niemand etwas Böses (Bennerle)

Gruß Gerhard

f1-bauer

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2309
  • Jon "Walrus" Lord R.I.P.
Re: TAMIYA RC Jagdpanzer IV/70(V) 1/16 17.09.16
« Antwort #42 am: 17. September 2016, 13:12:55 »
Besser ist das ...  :P

Gruß
Jürgen  :winken:

GerhardB

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4068
  • Gerhard Braun Friedberg/Bayern
    • www.tigerscale.de
Re: TAMIYA RC Jagdpanzer IV/70(V) 1/16 17.09.16
« Antwort #43 am: 17. September 2016, 15:32:38 »
Da ich nicht vorhersagen kann wieviel Farbe der JP IV im Maßstab 1/16 verschlingt, wurde estwas mehr Farbe geordert.
Die Farben stammen von AMMO of Mig, mit diesen arbeite ich mittlerweile sehr gerne.
Ein Tarnmuster aus dem Jahre 1945 soll entstehen, hierzu die benötigten Farbtöne im Detail:

- RAL 7028 Dunkelgelb  aus 44 DG III (A.MIG-012)
- RAL 8012 Rotbraun (A.MIG-014)
- RAL 6011 Resedagrün (A.MIG-003)

Das Muster das ich vorhabe zu lackieren ist im Heft von AK interactive Camouflage Profil Guide 1945 German Colors auf Seite 31 bzw. auf Seite 32 abgebildet.


... im Bunker brennt noch Licht (Walter Moers)
... tue niemanden etwas Gutes, dann tut dir niemand etwas Böses (Bennerle)

Gruß Gerhard

GerhardB

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4068
  • Gerhard Braun Friedberg/Bayern
    • www.tigerscale.de
Re: TAMIYA RC Jagdpanzer IV/70(V) 1/16 17.09.16
« Antwort #44 am: 17. September 2016, 22:18:15 »
Letztes Update für heute, es ist vollbracht das Laufwerk sitzt nun endlich.
Laufrollen,Laufrollenwagen, Antriebsräder, Spannräder lackiert sowie die Unterwanne.
Alleine für die Unterwanne ist fast ein ganzes Fläschen Dunkelgelb drauf gegangen, wie gut das ich gleich 3 Fläschchen geordert habe, war die richtige Entscheidung.
Die Gummi wieder auf die Laufrollen aufgezogen, Laurollen am Laufrollenwagen festgeschraubt und die Laufrollenwagen dann an der Unterwanne ebenfalls festgeschraubt.
Das fertig lackierte Fahrwerk links u. rechts...



Desweiteren wurden die beiden Getriebeeinheiten (links-rechts) eingebaut und von unten mit jeweils 3 Schrauben fest verschraubt...




Im nächsten Update...

- kommt die Kette an die Reihe
- Überprüfung, Einbau u. Anschluß der Elektrik
- danach gibt es schon den 1. Testlauf  :winken:








« Letzte Änderung: 17. September 2016, 22:23:20 von GerhardB »

... im Bunker brennt noch Licht (Walter Moers)
... tue niemanden etwas Gutes, dann tut dir niemand etwas Böses (Bennerle)

Gruß Gerhard