Autor Thema: Flugzeuge Eurocopter Tiger PT5 --- Revell --- 1/48 --- ***23.01.: FAST FERTIG!***  (Gelesen 6454 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

CallMeOlli

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 500
Flugzeuge Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***START 22.10.***
« Antwort #15 am: 23. Oktober 2016, 09:26:27 »
Hallo Chris!

Danke! Meist ist es ja immer nur eine Frage des Aufwands.... Darf man fragen, welchen Heli du dir vornehmen willst?  :1:

Gruß Olli


" The moral of the story is I chose a half measure when I should have gone all the way. I'll never make that mistake again. No more half measures, Walter."

CallMeOlli

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 500
Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***START 22.10.***
« Antwort #16 am: 01. November 2016, 10:37:21 »
Hallo!

Ich möchte euch mal wieder etwas auf dem Laufenden halten....

Auf Facebook habe ich gestern ein Bild gesehen, bei dem ich sofort an den Eurocopter denken musste :D .


Quelle:https://scontent.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/12122399_1505768116407143_1595722350499016542_n.jpg?oh=586305012d3dcfb60d4884030b257d2b&oe=58910ED1

Haha, vielleicht ist es nicht ganz so schlimm, aber der Eurocopter-Kit ist auch schon etwas gruselig. Hätte gut als Halloween-Tischdeko durchgehen können...

Aber jetzt mal wieder in ernst: Der Kit ist wirklich rudimentärer als ich zuerst dachte. Bisher habe ich kein einziges Teil gefunden, dass ich guten Gewissens ohne Nacharbeit hätte verwenden können. Das beginnt am Cockpit, zieht sich über den Rumpf bis zu den Außenlasten. Überall kann man jede Menge Details ergänzen und Kleinigkeiten, aber auch viele größere Baustellen, korrigieren.

In erster Linie habe ich am Cockpit weitergearbeitet. Der Bereich hinter dem Sitz des Bordschützen wurde etwas gesteltet.



Außerdem wurden schonmal einige Kabelbäume verlegt.



Der Bereich über dem Kopf des Bordschützen entstand komplett im Eigenbau und ist noch nicht ganz fertig. Das Zielvisier, das daneben liegt, muss noch wieder angeklebt werden.



Die Abdeckung der Instrumente wurde auch noch weiter detailliert.



Die Steuerknüppel ebenso.



So präsentiert sich das halbfertige Cockpit bisher. An den Kanten des Cockpits wurden schon PS-Leisten aufgeklebt, auf die Später die Dichtung zwischen Kanzel und Luke angeklebt wird.



Man kann schon deutlich weniger Revell-Grün erkennen X(.





Nachdem mir zwischenzeitlich die Lust am Cockpit vergangen ist, habe ich an der Außenseite weitergemacht. Ich habe die Nasenteile verklebt und verschliffen. Der kleine Kasten auf der Oberseite wurde abgeschliffen. Das konnte ich nur bei einer sehr frühen Prototypenversion so verifizieren.





Ich habe dann einige Detais und Scharniere aus Sheet ergänzt. Das gebohrte Loch wurde mit feinem Mesh der Marke Plusmodel verschlossen.







Das hier ist das erste Bauteil, das fertig ist :1:. An den Intakes habe ich mich auch noch zu Schaffen gemacht. So sehen sie aus dem Kasten aus:



Die Hutze wurde etwas geöffnet, damit die Kanten von den Fischhäuten befreit werden und die Ränder dünner wirken. Am Intake musste die Rumpfstruktur etwas erweitert werden. Dazu habe ich Halbkreise aus Sheet aufgeklebt und mit Spachtel abgezogen und verschliffen.





Das Ganze dient als Vorbereitung für die Korrektur der Intakes. Es gibt hier schaufelartige Strutkuren, die Revell folgendermaßen nachgebildet hat ?(:



Das konnte ich so nicht stehen lassen, daher habe ich die Innenseite des Intakes mit Sheetstreifen neu verkleidet. So sehen die Teile für beide Seiten nun aus:



Und so auf der in Flugrichtung linken Seite am Modell:



Ich finde der Aufwand hat sich gelohnt. Das macht gleich viel mehr her.
Wie ihr erkennen könnte, kann man wirklich viel nachdetaillieren. Auf die hier gezeigte Weise kann man wirklich jedes Teil am Modell nacharbeiten. Die Pitot-Tubes vielleicht nicht, aber das muss sich später noch zeigen :D .

Naja, ich will das Modell hier nicht völlig verreissen. Man muss klar sagen, dass der Kit seine Jahre auf dem Buckel hat und dass die Formen anhand von Prototypen erstellt wurden. Entsprechend dünn dürfte das zur Verfügung stehende Referenzmaterial gewesen sein. Dafür ist die Passgenauigkeit voll in Ordnung! Und es ist eben das einzige Modell dieses Hubschraubertyps im Maßstab 1/48...Auf diese Weise ist es eine schöne Herausforderung die mir auch bisher riesigen Spaß macht!

Bis zum nächsten Update!

Gruß Olli


" The moral of the story is I chose a half measure when I should have gone all the way. I'll never make that mistake again. No more half measures, Walter."

Griffon26

  • MB Routinier
  • Beiträge: 54
Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 01.11.***
« Antwort #17 am: 01. November 2016, 19:52:18 »
Hey Olli,

Das nenn ich doch mal Modellbau vom Feinsten!!!  :klatsch:
Es ist schon faszinierend was man aus so einem Bausatz machen kann, wenn man natürlich viel Liebe zum Detail und Vor allem Zeit investiert!

Mich würde noch interessieren woher du deine Referenzen wie Bilder beziehst.

Um deine Frage zu beantworten - entschuldige das ich nicht früher antworte - ich werde mich mal demnächst (geht noch seine Zeit, hab noch genügend andere Projekte und Ausreden :D) den Revell RAH-66 Comanche in 1:48 bauen. Wenn ich auch etwas plastic sheet zusammengesammelt hab würde ich mich mit diesem alten kit auch mal an so ein Projekt des kompletten Umbaus wagen.

Meinen höchsten Respekt an dich Olli!

Grüße
Chris  :winken:
Der Computer ist die logische Weiterentwicklung des Menschen: Intelligenz ohne Moral.

Peter76

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 179
    • petesmancave
Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 01.11.***
« Antwort #18 am: 02. November 2016, 08:07:47 »
 :P :P :P
Mal wieder ganz großes Kino von dir. Spontan dachte ich: "Frag nach einem Resinabguß vom Cockpit"  :1:
So gut finde cih deine Arbeit.

Klasse Olli, ich freue mich schon auf die weiteren Buaschritte.

Grüße
Peter

Flugwuzzi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3162
  • Walter
    • Modellbaufreunde
Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 01.11.***
« Antwort #19 am: 02. November 2016, 22:15:17 »
Welchen Spachtel hast du verwendet um die Rumpfstruktur bei den Intakes zu modellieren?

Hallo Olli,
das sieht schon mächtig fein aus, vor allem das Cockpit ist der Hammer ... deine Verfeinerungsarbeiten machen vor keinem Bauteil halt. Der Aufwand zahlt sich auf alle Fälle aus!

Einfach schön zu sehen dass man nicht immer den neuesten und teuersten Bausatz benötigt um ein hochdetailiertes Modell zu bauen. Beeindruckend was mit Eigenininitiative, Geduld und PS alles machbar ist.

Weiter so!
lg
Walter

PS. Welchen Spachtel hast du verwendet um die Rumpfstruktur bei den Intakes zu modellieren? Das sieht prima aus. Das von mir verwendete Zeug "bröselt" immer schrecklich beim verschleifen oder es brechen Stückchen aus.
Das Geheimnis des Erfolgs ist ... anzufangen. (Mark Twain)

CallMeOlli

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 500
Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 01.11.***
« Antwort #20 am: 03. November 2016, 19:50:15 »
Hallo Leute!

Danke für euer Feedback! Und vielen Dank für euer Lob. Solche lieben Worte gehen immer richtig gut runter und motivieren mich auch weiterhin sorgfältig zu arbeiten  :1:.

@Chris: Also meine Referenzen habe ich aus dem Internet. Primeportal hat ja viele Walkarounds. Außerdem google ich unter den verschiedensten Begriffen und lese, welche Beiträge es zum jeweiligen Typ in den verschiedenen Foren gibt. Britmodeller hat bspw. auch eine eigene Walkaround-Rubrik. Google-Bilder hilft mir auch immer. Vor allem führt das über die Webseiten der Bilder zu weiteren Infos.

Den Commanche finde ich auch cool. Dürfte von den Details her ein ähnliches Kaliber sein wie der Eurocopter :D .

@Peter: Das mit dem Abguss wäre eigentlich gar keine dumme Idee...dafür hätte ich aber eventuell die Baugruppen optimaler gestalten können.

@Walter: Ich benutze immer Mr. White Putty von Mr. Hobby. Ich hatte immer das gleiche Problem wie du, bis ich dieses Zeug mal ausprobiert hab. Seitdem benutze ich nichts anderes mehr.

Gruß Olli


" The moral of the story is I chose a half measure when I should have gone all the way. I'll never make that mistake again. No more half measures, Walter."

CallMeOlli

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 500
Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 01.11.***
« Antwort #21 am: 08. November 2016, 19:37:55 »
Hallo!

Ich möchte euch wieder zeigen, dass es ein wenig weiter geht :D . Momentan habe ich nur wenig Lust am Cockpit weiterzumachen. Daher habe etwas ich an den Außendetails weitergearbeitet.

Los geht es mit den Rädern. Die sind mal ziemlich schrecklich, da sie viel zu breit sind.



Die Räder wurden etwas dünner geschliffen (rechts).



Anschließend wurde jedes Rad in bekannter Manier in den Trennscheiben-Halter der Proxxon eingespannt. Nun konnte das Profil nachgearbeitet werden. Etwas Detaillierung an den Felgen und eine plattgeschliffene Unterseite runden das Ganze ab.



An den Fahrzwerksbeinen gab es eine positive Überraschung. Die sind bereits aus der Box gar nicht übel. Ich habe sie lediglich etwas versäubert und eine Leitung aus Cu-Draht ergänzt.



Die Fahrwerksbeine sind die wohl einzigen Teil des Kits, die man fast ohne Nacharbeit verwenden kann :D . Das hintere Rad wurde natürlich auch noch etwas bearbeitet:



Im nächsten Schritt waren die Rocket-Pods, genauer gesagt die TOW-Startbehälter, an der Reihe. Ich habe die Auslassrohre vorsichtig aufgebohrt. Dabei sollte man mit schrittweise größerwerdenden Bohrer und einer guten Portion Vorsicht vorgehen, um die Wandungen der Rohre unbeschädigt zu lassen. Hier ein Vorher- und ein Nachherbild:



Die Auslässe wurden auf die Rocket-Pods geklebt. Die weißen "Platten" an der Front haben noch versenkte Nieten, die man aufgrund der Bild-Belichtung aber nur erahnen kann.





Als eine große Baustelle hat sich die auf dem Hubschrauber befindliche Abdeckung der Rotor-Kontruktion erwiesen. So sieht die aus zwei großen Teilen bestehende Konstruktion aus dem Kasten aus:





Am hinteren Ende habe ich die Form und die Kontur mit Sheet und Spachtelmasse angepasst. Die diversen Öffnungen wurden aufgebohrt und mit Gebilden aus Mesh und PS-Sheet verkleidet. Nicht akkurate Details wurden entfernt und/oder verspachtelt.









Die modifizierten Intakes, die ihr noch aus dem letzten Update kennt, habe ich auch angeklebt.



Hier musste auch noch eine kleine Klappe umgesetzt werden. Im blauen Kreis wurden die Teile ausgesägt und im Roten Kreis wieder eingeklebt.





Auf der in Flugrichtung linken Seite wurde eine Klappe ergänzt. Die aufgeklebten weißen Quadrate werden später die Halterung für die seitliche Antenne. (glaube zumindest, dass es eine ist). Diverse Öffnungen wurden aufgebohrt, mit Mesh hinterlegt und mit Sheet-Rahmen verkleidet.


 
An den Halterungen der Fahrwerksbeine wurde Spachtelmasse aufgebracht, sodass sie in Form geschliffen werden konnten.



Vor den Triebwerksauslässen mussten noch zwei Öffnungen hergestellt werden. Die wurden mit Sheet-Rahmen und Mesh verkleidet. Die letzte Rahmen-Strebe kommt mit dem Aufsetzen der Auslass-Haube.



Und hier nochmal die beiden Rumpfhälften in der Totalen:



Tja, mühsam nährt sich das Eichhörnchen. Es gibt bei dieser Kiste eine Menge zu tun, aber man sieht den Fortschritt ;) .
Viel Spaß mit den Bildern!

Gruß Olli
« Letzte Änderung: 08. November 2016, 19:44:52 von CallMeOlli »


" The moral of the story is I chose a half measure when I should have gone all the way. I'll never make that mistake again. No more half measures, Walter."

old rookie

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 306
Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 08.11.***
« Antwort #22 am: 08. November 2016, 20:20:59 »
RATTENSCHARF!!!! :P :P :P :P :P :P

...bin schwer beeindruckt!
Gruß,
Robert

Flop_Se

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 166
  • Kann Spuren von Nüssen enthalten!
Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 08.11.***
« Antwort #23 am: 08. November 2016, 21:32:41 »
 8o 8o 8o

Echte Modellbau-Prime-Time was Du da zauberst!
Ich bin beeindruckt! :meister: :meister: :meister:

und werde das natürlich weiter verfolgen!

Viel Spaß dabei und gutes Gelingen! :P :1:

Gruß Flo

Peter76

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 179
    • petesmancave
Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 08.11.***
« Antwort #24 am: 09. November 2016, 07:24:00 »
 8o Da bin ich echt sprachlos............

 :klatsch: :klatsch: :klatsch: :klatsch:

Grüße
Peter

ralph21075

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1012
  • Yeah, well, that's just, like, your opinion, man
Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 08.11.***
« Antwort #25 am: 09. November 2016, 10:32:21 »
Man fragt sich, warum Du überhaupt noch auf Bausätze zugreifst und diese Detailverliebtheit nicht gleich aus nem Block Plastik ausschnitzt...! Hammergeil! Chapeau und Tüdelüt!  :klatsch: :klatsch: :klatsch:
 :winken:

Starfighter

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1295
  • GO NAVY!
    • Scale Navy Stuff
Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 08.11.***
« Antwort #26 am: 09. November 2016, 10:36:48 »
Wie immer sehr schöne Arbeit, Olli! :P

DerXL

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 411
    • Axel's Site
Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 08.11.***
« Antwort #27 am: 10. November 2016, 10:09:06 »
Sehr beeindruckend.
Danke das du alles so ausführlich beschreibst für uns. :P :P :P
Axel.

-----------------------------------------------
Im Bau : Corvette C5-R Le Mans 2003 #53

Popeye

  • MB Routinier
  • Beiträge: 72
Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 08.11.***
« Antwort #28 am: 10. November 2016, 10:34:32 »
Sieht schon sehr gut aus  :P :P :P
Steht mir auch irgendwann bevor den Tiger korrekt zu bauen. Hab mir extra Bilder auf der ILA in Berlin dieses Jahr gemacht.
Werde dem Bauverlauf weiter folgen  :1:

CallMeOlli

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 500
Re: Eurocopter Tiger --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 08.11.***
« Antwort #29 am: 10. November 2016, 20:10:45 »
Hallo!

Danke für die vielen Antworten! :)

@Robert, Flo, Ben und Peter: Schön, dass euch der Fortschritt gefällt. Mich freut es, dass ihr weiter mit am Start seid!  :1:

@ralph: Nun, alles selber machen wäre ja langweilig. Wie soll man denn dann über den Hersteller und die Bausatzqualität rummosern?  X(
Nee mal im Ernst...alles selbstmachen würde mir nicht so gefallen. Wenigstens die grobe Form muss da sein :P :D .

@Axel: Gerne, gerne! Vielleicht will ja jemand die Mühle noch bauen...wenn ich demjenigen auch nur bisschen helfen kann, dann freut mich das riesig.  :P

@Popeye: Schön, dass der Bericht neben dem Unterhaltungswert auch noch einen Nutzen hat!  :1: Freut mich natürlich sehr, wenn du dir das ein oder andere noch abgucken kannst!  :D

Gruß Olli


" The moral of the story is I chose a half measure when I should have gone all the way. I'll never make that mistake again. No more half measures, Walter."