Autor Thema:  Schiffskatapult / HpH 1:32 Stand: 19.03.2017  (Gelesen 4518 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Sparky

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2022
Schiffskatapult / HpH 1:32 Stand: 19.03.2017
« am: 16. Oktober 2016, 17:30:33 »
Es ist schon einige Zeit her, als ich den Bausatz eines Schiffskatapults von HpH i, Maßstab 1;32 vorstellte; hier ist er zu finden:

http://modellboard.net/index.php?topic=33748.0

Das Modell hat vom Unterbau her kein exaktes Vorbild (diese Unterbauten sahen anders aus), ist also nur ein „Aufsteller“ – aber ein gut gemachter - für die Arado 196, die dann irgendwann drauf soll. Eigentlich schade, lässt sich die Maschine durch ihre Kennung schon zuordnen
Und um den Bau dieses Katapultes soll es hier in lockerer Folge gehen – wie Beruf und Familie es zulassen.



Ein Modellbauforum lebt u.a auch von den Bauberichten und da möchte ich mich nicht ausschließen. Angefangen hatte ich vor Kurzem, Nun eine kl. Wiederholung der Vollständigkeit halber.
Die Resin-Handlaufstützen bzw. die Relingverbindungen gefielen so gar nicht und wurden aus RC-Bootszubehör ersetzt. Die Handläufe selbst sind aus Blumensteckdraht:





Der Unterbau ist gem. Bauanleitung mit Gewicht zu füllen. Bei einer Länge von über 40cm der Katapultschiene schon nachvollziehbar; 1kg soll es sein. Im RC-Modellbau gibt’s sowas  als Bleikügelchen von bekannten Herstellern für rund 20 € - in der der Bucht als Bleigranulat schon für 8 €. Und die habe ich mir besorgt und in den unteren Teil Unterbaus eingefüllt:



Dann ging es an die Teile der Plattform; es war einiges an Fischhaut zu beseitigen. Hier die Teile:



Dazu ein Stück Metallrohr zur Befestigung der Plattform auf dem Unterbau mit einem weiteren Resinteil:





Und so sieht es auf dem Unterbau aus:



Dem Bausatz liegen bereits zugeschnittene Gitterteile bei, die später einfach auf das untere große Plattformteil geklebt werden. Darauf kommen dann die kleineren – Sandwich-Bauweise sozusagen.



Und so sieht es dann auf dem Unterbau aus – alles nur aufgelegt, nix geklebt.



Fortsetzung folgt.

 :winken:
Sparky
« Letzte Änderung: 19. März 2017, 12:48:45 von Sparky »


"People sleep peaceably in their beds at night only because rough men stand ready to do violence on their behalf." -- George Orwell

Graf Spee

  • Abbadahabichscratch
  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6097
  • You cannot kill what you did not create...
    • Modellbaustammtisch Hamburg
Re: Schiffskatapult / HpH 1:32
« Antwort #1 am: 16. Oktober 2016, 21:56:55 »
Da zupf ich mir mal so was von ein Abo. :D
Ich habe das ja auch noch, zum gleichen Zweck, im Keller liegen. :pffft:

Kurze Frage:
Wo hast Du die angesprochenen Teile für die Handläufe her?

:winken:
They say the world is coming to an end, well, it was by our own hand.
Turned out the world kept turning...


...only we ended

Sparky

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2022
Re: Schiffskatapult / HpH 1:32
« Antwort #2 am: 17. Oktober 2016, 04:48:47 »
http://www.hobby-lobby-modellbau.com/onlineshop/product_info.php/info/p2805_Handlaufst-tze-3-5-mm---M1-0----911-10.html

Diese Minidinger mussten für den Blumensteckdraht aber noch aufgebohrt werden - fisselige Arbeit, ohne Lupe geht da bei mir nix mehr  8)
Und ein wenig Verlusste waren auch zu verzeichnen...

 :winken:
Sparky


"People sleep peaceably in their beds at night only because rough men stand ready to do violence on their behalf." -- George Orwell

Sparky

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2022
Re: Schiffskatapult / HpH 1:32 / Stand: 22.10.2016
« Antwort #3 am: 23. Oktober 2016, 01:21:42 »
Es ging ein wenig weiter heute. Die beiden Hälften des Unterbaus wurden zusammengeklebt; die untere gefüllt mit 1kg Bleigranulat, dann kam der Deckel drauf nachdem eines der Stahlrohre in den oberen Teil des Unterbaus geklebt wurde – es dient als Träger für die Plattform und die Katapultschiene.

     

Die Pressluftbehälter wurden ebenso wie der Druckzylinder aus Resin- und Stahlrohrteilen zusammengesetzt, die Behälter waren allerdings etwas zu verspachteln. Die minimale Kante gefiel einfach nicht-



Die Plattformteile mit den dazwischenliegenden Gitterrostteilen fanden auch zueinander. An der Unterseiten waren noch Steuerkabel aus 1mm und 1,5mm Draht anzubringen. 1,5mm hatte ich nicht zur Hand, aber Kabel aus dem Modellbahnbereich. Ging auch so, die anderen Kabel wurden wieder aus Blumensteckdraht zurecht gebogen.

     

An den Klebestellen wurden Löcher entspr. Durchmessers vorgebohrt – so geht es einfach leichter.

Um die Plattform kam noch Reling. Die dafür dem Bausatz beiliegenden Resinteile gefielen mir nicht – das war ja bei den Handläufen auch so – und wurden durch 30mm Relingstützen mit zwei Durchzügen von Aeronaut ersetzt. Die Reling selbst ist wieder aus Blumensteckdraht (1mm) – passt genau, ein Nachbohren wie bei den Handlaufstützen war nicht erforderlich. Nur mit dem vorherigen Biegen des Drahtes wars nix, die Stützen gingen nicht um die vorgebogenen Ecken. Also gerade Drahtstücke in die Stützen einfriemeln und dann Biegen. Auch das ließ sich bewerkstelligen.

     

Anschließend noch Lagerrollen auf Achsteile geklebt und dasd Ganze dann auf die Plattform. Nach der Bauanleitung sieht es so aus, als sollten die Rollen auf die Achsen gesteckt werden. Geht aber nicht, da Bohrungen in den Rollen fehlten. Bohren wollte ich nicht, also wurden die Achsenden gekürzt und einfach auf die Rollen geklebt.



Die Plattform auf dem Unterbau macht sie schon ganz gut – ich bin zufrieden.



Wird fortgesetzt. Als Nächstes ist dann die Katapultschiene dran.

 :winken:
Sparky
« Letzte Änderung: 23. Oktober 2016, 10:48:04 von Sparky »


"People sleep peaceably in their beds at night only because rough men stand ready to do violence on their behalf." -- George Orwell

tsurugi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3456
Re: Schiffskatapult / HpH 1:32
« Antwort #4 am: 23. Oktober 2016, 01:27:31 »
Das sieht dolle aus Michael !
Bringste die Baustelle zum Stammtisch evtl. mit und gerne auch ein paar der Bleikugeln zum anschauen.

Gruß

Markus

Sparky

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2022
Re: Schiffskatapult / HpH 1:32
« Antwort #5 am: 23. Oktober 2016, 01:50:30 »
...kann ich machen. Vl. Wird es ja fertig - nur ohne Arado, die braucht länger und über die Bemalung bin ich mir auch noch nicht sicher. Einfarbig hellgrau oder "französisch" hat ja auch was. die japanische Bemalungsvariante hat wohl kaum so jemals auf einem Katapult gestanden...
Die Bleikugeln sind alle als Gewicht im Unterbau - das ganze Kilo. Die Kügelchen waren vernickelt und hatten ca. 2,5mm Durchmesser.
http://www.simones-hammerladen.de/catalog/bleigranulat-1kg-schrotblei-vernickelt-p-428.html

 :winken:
Spsrky


"People sleep peaceably in their beds at night only because rough men stand ready to do violence on their behalf." -- George Orwell

tsurugi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3456
Re: Schiffskatapult / HpH 1:32
« Antwort #6 am: 23. Oktober 2016, 01:56:33 »
Cool, und iwann natürlich auch das passende Boot dazu bauen gelle !

mumm

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3022
  • Peter Justus
Re: Schiffskatapult / HpH 1:32
« Antwort #7 am: 23. Oktober 2016, 07:31:50 »
Sehr schön, Sparky, da bin ich schon auf den Baubericht zur Arado gespannt.

Peter  :klatsch:

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3263
Re: Schiffskatapult / HpH 1:32 Stand: 22.10.2016
« Antwort #8 am: 23. Oktober 2016, 21:51:03 »
Im Großmaßstab gehen wunderschöne Details, bin schon gespannt, wie es zusammen mit der Katapultschiene und dem Flugzeug wirkt!

Viel Spaß weiterhin beim Bau,
Bughunter

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

Flugwuzzi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3521
  • Walter
    • Modellbaufreunde
Re: Schiffskatapult / HpH 1:32 Stand: 22.10.2016
« Antwort #9 am: 24. Oktober 2016, 18:48:48 »
Prima Sparky ... das sieht schon sehr fein aus  :klatsch: :klatsch:

lg
Walter
Das Geheimnis des Erfolgs ist ... anzufangen. (Mark Twain)

Sparky

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2022
Re: Schiffskatapult / HpH 1:32 Stand: 26.10.2016
« Antwort #10 am: 26. Oktober 2016, 14:52:06 »
Und es geht weiter:
Wie bereits erwähnt, lässt sich der Katapultunterbau keinem Schiff der Kriegsmarine zuordnen. Gleichwohl sieht mir der Unterbau mit Plattform und Katapultschiene einfach zu wenig nach Schiff aus.
Da sich generell die Frage stellte, wie das Modell – später auch mit Arado – präsentiert werden sollte, habe ich dem Unterbau einen Unterbau verpasst und alles in einen Bilderrahmen aus dem Bestand gesetzt.
Immer nur den Unterbau selbst anzufassen mir einem Kilo Blei als Inhalt gefiel so gar nicht – das schwere Ding rutscht beim Anheben weg – man fasst nach und schon sind die Handläufe verbogen oder ihre Halter abgebrochen. So kann es besser bewegt werden.









Ich habe mal die Schiene aufgelegt – so sieht es doch schon mrht nach Katapult aus.
Die Relingstützen (25mm, 3 Durchzüge) sind von Krick und der schon bekannte Blumendraht passt ohne Nachbohren durch.
Wenn da mal Farbe drauf ist, macht es bestimmt was her; mir gefällt es jetzt schon und ich hoffe, euch auch ein bisschen.

 :winken:
Sparky


"People sleep peaceably in their beds at night only because rough men stand ready to do violence on their behalf." -- George Orwell

Graf Spee

  • Abbadahabichscratch
  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6097
  • You cannot kill what you did not create...
    • Modellbaustammtisch Hamburg
Re: Schiffskatapult / HpH 1:32 Stand: 26.10.2016
« Antwort #11 am: 26. Oktober 2016, 19:24:01 »
Sieht wirklich gut aus.
Das verspricht ein echter Hammer zu werden. :1:

Und die Tips/Nennungen wo man die passenden Zurüstteile herkriegt sind auch Gold wert. :P

:winken:
They say the world is coming to an end, well, it was by our own hand.
Turned out the world kept turning...


...only we ended

Sparky

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2022
Re: Schiffskatapult / HpH 1:32 Stand: 26.10.2016
« Antwort #12 am: 01. November 2016, 01:26:41 »
...und wieder ein kleines Stückchen weiter in Richtung Katapult. Heute wurden zunächst ein paar Teile versäubert; da war einiges an Fischhaut dran, aber alles kein Problem und fix erledigt.



Um die Pressluftzylinder am Untergestell der Startschiene zu befestigen wurden erst die Haltebänder an die Stahlteile geklebt. Alles streng nach Anleitung, trotzdem ein Fehler, wie sich schnell herausstellen sollte. Der Abstand zwischen den Bänder passte nicht und somit alles nicht so ganz an den Rahmen. Es konnte aber wieder gelöst werden und die Bänder kamen allein an den Rahmen. Erst dann wurden die Zylinder in die „Ringe eingeschoben und mit Sekundenkleber fixiert – eindeutig der bessere Weg.

     

Auch die Startschiene bekam ihr Innenleben. Erst die rechteckigen Rahmen – warum im Bausatz 5 davon vorhanden sind, in der Anleitung derer 3 eingezeichnet sind erschließt sich nicht so ganz, gebraucht werden



Ich habe dummerweise den inneren Zylinder mit vorderem und hinterem Resinteil versehen. Ergebnis: Mit den Rollen passte es nicht durch die Rahmen! Also musste auch das Teil wieder runter. Dann den Zylinder durch die Rahmen und eingeklebt. Danach das Kopfteil mit den Rollen dran und fertig.



Auch das vordere Teil der Schiene bekam seine großen Rollen. Hier musste ein wenig das Verbindungsstück gekürzt werden; die beiden Rollen stehen sonst zu weit auseinander und passen nicht in die Öffnungen auf der Oberseite der Schiene, durch die später die Stahlseile führen.



Auf der Plattform sieht es zusammengestellt nun so aus:




Auf die Druckluftzylinder kommen zwei kleine Plattformen links und rechts – Wartungsbühnen denke ich.



Nur kann das so irgendwie nicht wesen sein; durch die Öffnungen flutscht ein Monteur ganz einfach durch bei einem Schritt in die falsche Richtung. Ich vermute, da war Holz drauf. Vier Kaffeeumrührer aus dem Wirtshaus „Zu den 2 goldenen Torbögen“ nebeneinander passen genau. Nur in der Länge muss etwas gekürzt werden. Macht sich aber ganz gut und ich werde es so bauen – macht einfach Sinn. Natürlich könnte da auch Metall drauf gewesen sein, ich habe allerdings kein Bild davon und so kommt ein anderes Material ins graue Einerlei.



Da ist mir aber noch etwas aufgefallen. Auf die Schiene kommt ein Gestell, welches mit den vorderen Enden in zwei „Ösen“ unter der Tragfläche der Arado sitzt. Das hintere Teil des Gestells stützt das Heck der Maschine. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das allein das Flugzeug hält – was trägt die Maschine?
In einem anderen Diorama hat der Erbauer einfach einen Doppel-T-Träger quer über die Katapultschiene gelegt auf der die Schwimmer ruhen. Das geht nun gar nicht. Hat der Erbauer auch wohl auch festgestellt und auf allen Bilder (bis auf eines die Retusche bemüht...
Das ist für mich keine Lösung, aber wie war es denn nun? Vielleicht hat jemand die Lösung oder gar ein Bild? Wäre toll.
In einem anderen Baubericht wird das Fehlen von zwei Halterungen für die Schwimmer im Bausatz bemängelt, eine Lösung des Problems wird allerdings auch nicht gezeigt.

So, genug für jetzt - der Rechner hatte sich zwischdurch aufgehängt und Photobucket zickte auch noch rum... :12:

 :winken:
Sparky

Fortsetzung folgt!
« Letzte Änderung: 01. November 2016, 01:31:25 von Sparky »


"People sleep peaceably in their beds at night only because rough men stand ready to do violence on their behalf." -- George Orwell

Harry

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 794
  • Mööööööp
Re: Schiffskatapult / HpH 1:32 Stand: 01.11.2016
« Antwort #13 am: 01. November 2016, 04:32:18 »
Hey Sparky,

deine Arbeit macht echt was her!

Gibt's so ein Teil eventuell auch in 1/72? oder sogar die britische Variante?

Mit dem ganzen Kilo Bleikugeln hast du aber tief in die Tasche gegriffen! Für sowas hab ich immer eine Box mit alten Schrauben, Muttern, Nägeln et.c. daheim...

Deine Idee mit der Base, in die du das Katapult einbettest, macht echt was her!

Ich bin sehr gespannt, wie das Endergebnis ausschauen wird...
Du könntest das ganze ja auch mit einem für die damaligen Großkampfschiffe typischen Tarnmuster verzieren oder einem etwas unüblicheren Muster...

Siehe Anhang

Gruß,

Harry

Bildquellen: http://modelingmadness.com/review/misc/ships/kruegertirpitza.jpg
http://s38.photobucket.com/user/spitfirexiv/media/Tirpitz1A.jpg.html

Edit: bitte nur Bilder an denen Ihr das Copyright habt, auf den MB-Server hochladen. AP für das MB-Team
« Letzte Änderung: 01. November 2016, 07:05:58 von AnobiumPunctatum »

Universalniet

  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 5925
  • Marc Schimmler