Autor Thema:  1/4000 Imperial Star Destroyer von Revell  (Gelesen 1289 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Kohlmann

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 611
1/4000 Imperial Star Destroyer von Revell
« am: 17. Oktober 2016, 22:47:25 »
Ende des Monats erscheinen wohl die neuen Star Wars Modelle von Revell zu Rogue One ... highlight für mich ein Star Destroyer.

30 EUR, ca 40 cm (entspricht 1/4000), weniger als 50 Teile Easykit , mit Sound und Beleuchtung (Nur Triebwerke ... aber mit nen kleinen Bohrer und nen paar LEDs sollten auch Fenster kein Problem sein ... ) ... den Bildern nach ziemlich guten Details. Der Klapbare Displayständer ist zwar bäh & Igittipfue, aber nichts was nicht mit etwas Spachtel und einer/zwei Bandai Action Base beheben kann :P



Offizielles Build Video - Video (argh, da hat man schon die Star Wars Lizenz,  und nutzt sowas als Musik)

Offiizielle Webseite - http://www.revell.com/model-kits/entertainment/85-1638.html
« Letzte Änderung: 17. Oktober 2016, 22:57:14 von Kohlmann »

drago-museweni

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 587
  • Haberdere
Re: 1/4000 Imperial Star Destroyer von Revell
« Antwort #1 am: 18. Oktober 2016, 16:41:40 »
Hmm mich haut jetzt das Modell nicht so vom Hocker vielleicht gibts auch eins ohne den Licht und Sound mist wie es schon bei den X-Wing bei Episode VII war hoffentlich.
Modellbau und Computerfanatiker Mein Schatz (UPDATE 22.02.2011)

Kohlmann

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 611
Re: 1/4000 Imperial Star Destroyer von Revell
« Antwort #2 am: 06. November 2016, 18:38:35 »
Jaja, wie der Light and Sound X-Wing zu Force Awakes durchs Licensor Approval gekommen ist, ist mir immer noch ein Rätsel ... aber immerhin konnte man schon auf den Fotos sehen das es ein richtig schlechter Bausatz ist (und wenn man die Rabatte von 50-75% bei Händlern bedenkt wohl auch kein kommerzieller Erfolg) ... der Light and Sound Tie Fighter war dagegen ziemlich klasse (und passt vom Maßstab perfekt den Level 2 X-Wing der deutlich besser war ... Revell scheint sich bei der Dunklen Seite wohl mehr mühe zu geben :-P )

Sternenzerstörer ist angekommen und kann teilweise entwarnung geben. Proportionen stimmen ziemlich (auch wenn er etwas "dünn" wirkt ... i.b. die Seiten müßten er meiner Meinung nach höher sein) und die Außendetails sind an allen Stellen sehr gut.

Licht ist nen nettes gimmick ... aber ein weiteres Beispiel wie halbherzig und lieblos Revell mit den möglichkeiten  umgeht die Modellbeleuchtung bietet ... nur 3 Triebwerke (Sehr helle SMD LEDs - kann man als Tasdchenlampe nehmen) die auf knopfdruck nen paar sekunden leuchten ... möglichkeit zum dauerbetrieb gibt es nicht. Wenn man im Trailer den an den Fenstern beleuchteten Sternenzerstörer sieht der sich aus Schatten des Todessterns schiebt ... DAS ist es was die Modellbauer (und auch Kinder!) wollen. Grummel ... Aufgrund der größtenteils erhabenen Strukturierung ist es auch nicht wirklich einfach selber Löcher zu bohren und sich eine eigene Beleuchtung zu bauen ... Sound ist bähhhh, 2 kurze Kampfgeräusche (die meisten davon nicht vom Sternenzerstörer Laser stammend) ... die Ikonenhafte Sirene aus dem Rogue One Trailer hätte sich eher angeboten.  Und der "eingebaute Klappbare Display Ständer" ist eine Katastrophe und runiert mit dem Batteriefach (incl CE Zeichen und Abfalltonnensymbol) und Lautsprecheröfffnungen die ganze Unterseite ...

Aber auch wenn das ne ganze Menge gemeckere (oder für postive Leser -> Was Revell vieleicht mit den nächsten Produkten für verbesserungsmöglichkeiten hätte) ist, alles in allen wohl der bester Sternenzerstörer den es zur Zeit als Plastikbausatz gibt und für 30 EUR nen richtiges Schäppchen ... hier nochmal ein paar Fotos ...
« Letzte Änderung: 06. November 2016, 18:40:08 von Kohlmann »

Sergent

  • MB Routinier
  • Beiträge: 88
Re: 1/4000 Imperial Star Destroyer von Revell
« Antwort #3 am: 06. November 2016, 20:05:03 »
Der klappbare Displayständer sieht im Video schon absolut bescheiden aus. Da warte ich wohl lieber auf das grosse Zvezda-Modell und vertreibe mir die Zeit bis dahin mit dem kleinen Star Destroyer-Bruder von Revell der knapp 13cm lang ist ;-)
« Letzte Änderung: 06. November 2016, 20:06:42 von Sergent »

vonMackensen1914

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1070
  • Veteran of WW I /WH 40 K Chaos Spieler /Sci FI Fan
Re: 1/4000 Imperial Star Destroyer von Revell
« Antwort #4 am: 06. November 2016, 20:05:59 »
ich bleibe auch lieber Skeptisch und Warte.
Eine menge Zurzeit im Bau.

Floppar

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2504
  • Kaltenkirchen
Re: 1/4000 Imperial Star Destroyer von Revell
« Antwort #5 am: 06. November 2016, 21:34:05 »
Sieht nicht wirklich "super" aus.

Denke der Zvezda Bausatz wird hier die bessere Wahl sein.


Ich habe einen ganz einfachen Geschmack: Ich bin immer mit dem Besten zufrieden.
Oscar Wilde

Kohlmann

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 611
Re: 1/4000 Imperial Star Destroyer von Revell
« Antwort #6 am: 06. November 2016, 21:44:11 »
Auf den Zvezda bin ich auch schon gespannt, aber 60 cm (wo soll der nur hin passen) wird wohl preislich 100 EUR aufwärts liegen, und von den bisher aufgetauchten Fotos her mit hervorstehenden Details auch nicht wirklich einfacher zu beleuchten sein. Hoffen wir mal das Bandai einen großen mit vernünftiger Beleuchtungsoption in der Hinterhand hat

Den kleinen "Handvoll Star Destroyer" von Revell habe ich auch, fand ihn aber doch etwas sehr simpel ... der kleine Bandai wird wohl in 1-2 Wochen hier landen ...   

Aber zurück zum 40 cm ... nun ist er auch zusammengebaut/geschüttelt ... ein paar kleine Teile werde ich wohl noch kleben (Geschütztürme drehen sich immer in Richtung Rumpf) da man an einigen stellen sehr unschöne Lücken (Brücke). Bemalung fehlt noch, aber viel mehr als ein leichten wash der Strukturen ist wohl auch nicht nötig ... Der Displayständer ist wirklich schrecklich, zumal auch im geschlossenen Zustand extreme Lücken da sind ... und beim Zuspachteln einiges an nachgravur und modellierung nötig wird :-/



Unzusammenhängend - Fanmade Kurzfilm über Star Wars Capital Ship Class Battle (Nieder mit den Rebellen Abschaum :)

« Letzte Änderung: 06. November 2016, 21:48:29 von Kohlmann »

Sergent

  • MB Routinier
  • Beiträge: 88
Re: 1/4000 Imperial Star Destroyer von Revell
« Antwort #7 am: 06. November 2016, 23:30:04 »
Ah, jetzt sehe ich auch was du mit dem Batteriefach und dem Lautsprecher meinst! Ich finde es auch schade, dass man aus diesem, von der Grösse her wirklich optimalen Bausatz (die 60 cm von Zwezda sind echt sehr gigantisch), ein Kinderspielzeug gemacht hat. Auch wenn es vielleicht junge Bastler an das Thema gut heranführt und  vlt. Neugierde am Modellbau weckt, so hätte man mit einem anständigen Bausatz ohne Schnickschnack mehr erreicht.

drago-museweni

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 587
  • Haberdere
Re: 1/4000 Imperial Star Destroyer von Revell
« Antwort #8 am: 07. November 2016, 09:01:54 »
Hmm im Anbetracht des Zwezda Bausatzes werde ich den Revell definitiv nicht kaufen und warte lieber noch, es sei den Revell bringt noch einen wie einst den Venator.
« Letzte Änderung: 07. November 2016, 11:23:51 von drago-museweni »
Modellbau und Computerfanatiker Mein Schatz (UPDATE 22.02.2011)

vonMackensen1914

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1070
  • Veteran of WW I /WH 40 K Chaos Spieler /Sci FI Fan
Re: 1/4000 Imperial Star Destroyer von Revell
« Antwort #9 am: 07. November 2016, 09:23:42 »
Der hat ja auch überall spalten so wie ich das sehe bei den aufbauten und hinten am Tower Hals zu den Dächern der Aufbauten.
Eine menge Zurzeit im Bau.

drago-museweni

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 587
  • Haberdere
Re: 1/4000 Imperial Star Destroyer von Revell
« Antwort #10 am: 12. November 2016, 00:06:07 »
Da isser schon eine Ankündigung von Revell "06052 Imperial Star Destroyer „40 Years of Star Wars“, 1:2670" vielleicht ist ja das der gleiche wie der von Zwezda zumindest wird der revell auch ca 60cm wenn man von der Größe ausgeht und dem Maßstab.
Modellbau und Computerfanatiker Mein Schatz (UPDATE 22.02.2011)