Neuigkeiten:

Autor Thema: Dioramen E.B.F.D.N. - 1:35-Diorama "Ein jammervoller Pilgerzug"; Update 05.12.16  (Gelesen 10037 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Bongolo67

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6484
  • "Tod? . . . Was wisst ihr schon vom Tod?!!"
    • Ulf Petersen - Scale Model Artist
Dioramen E.B.F.D.N. - 1:35-Diorama "Ein jammervoller Pilgerzug"; Update 05.12.16
« am: 30. Oktober 2016, 23:35:02 »
Hier entsteht der Baubericht Nr. 2 aus der Reihe "Einen bessern findst du nicht" mit dem Titel "Ein jammervoller Pilgerzug"

Viel zu lange hat es schon wieder gedauert, bis ich so weit war, das nächste Projekt aus meiner Reihe zu beginnen. Nachdem ich meinen Kavalleriemajor für den WKI-GB fertig bemalt hab, ist es nun endlich so weit!

Als Erstes kommt natürlich die Textstelle aus dem Buch, die ich dieses Mal versuchen möchte, im Modell umzusetzen.
Dazu muss ich voraus schicken, dass wir uns nach wie vor in Karelien/Finnland befinden. Der Autor hat als Infanterist im Sommer '42 eine Verwundung erlitten, einen Schulterdurchschuss.
Grundsätzlich bedeutet das zunächst mal, dass er aus den in jeder Hinsicht entsetzlichen Kämpfen dieses Schauplatzes lebend entkam, was mit gehöriger Erleichterung verbunden war. Er musste jedoch vom Verbandsplatz ins Etappenlazarett nach Oslo transportiert werden und hier schildert er seine Erlebnisse dabei:

Zitat
"... Also ich kam mit einem Transport von Verwundeten und Kranken von der nordkarelischen Front zurück und fühlte mich zunächst wie im Himmel. Den andern erging es auch so, soweit ihre Schmerzen sie nachdenken und fühlen ließen.
Und dann verging uns die ganze Freude. Der Transport ging auf holprigen Waldwegen und Pfaden an die sechshundert Kilometer weit durch den Urwald, zunächst bis Torneo an die schwedische Grenze. Sechshundert Kilometer sind eine Zahl mit der man wenig anfangen kann. Aber wenn sich der Leser vorstellt, daß wir etwa von Hamburg nach Nürnberg auf schmalen holprigen Waldwegen, nicht auf einer Autobahn, nicht auf einer Straße und nicht einmal auf einem festen Weg gefahren wurden, von Hamburg bis Nürnberg, dann kann man sich vielleicht ein ungefähres Bild davon machen.
Es war eine Schinderei ohnegleichen. Und auf diesem Transport gingen auch welche drauf, es war gar nicht anders möglich. Wenn eine frische Wunde, mag sie noch so sachgemäß verbunden und versorgt sein, sechshundert Kilometer lang geschüttelt, gestoßen und massiert wurde, vergingen dem fröhlichen Besitzer dieser Wunde Hören und Sehen.
So war es ein jammervoller Pilgerzug von Klagen, Wimmern, Schreien und Brüllen, der sich da auf den klapprigen, durch endlose Strecken hergenommenen Lastwagen durch den ungeheuren Wald bewegte.
Ich will nicht mal von den Schwerverwundeten sprechen, sagen wir mal von den Bauchschüssen, die gerade noch transportfähig waren. Wenn ich nur an meine Wunde dachte, diesen Durchschuß und mehr nicht, bleibt mir schon die Sprache weg, wenn ich meinen Zustand erzählen sollte.
Nun wir trösteten uns gegenseitig so gut es ging. Und so wütend wir über die Fahrer fluchten, die uns rücksichtslos über Stock und Stein und Wurzeln und Erdhaufen kutschierten, so sehr leuchtete uns ein, was sie immer wieder vorbrachten, wenn wir einen Halt machten. 'Haltet die Schnauzen und beißt eure Zähne zusammen', sagten sie. 'Wenn wir im Schritt fahren, gebt ihr unterwegs euren armen Geist auf. Beißt euch in die Finger oder zerkaut einen Stiefel. An der Grenze stehen die schwedischen Lazarettzüge, ihr habt keine Ahnung, was das heißt.'..."

Walter Düpmann, "Einen bessern findst du nicht", ©1952 Kindler Verlag, München, S. 312-313

Das wird, zugegeben, starker Tobak.
Nach der eher anekdotenhaften Begebenheit mit den beiden PaKs auf gegnerischen Seiten, jedoch vom selben Hersteller habe ich jetzt ein Thema gewählt, das sich mit dem Grauen und dem Leid des Krieges befasst und das hab ich ganz bewusst gemacht.

Mir schwebt folgende Szene vor:
Einer der LKW macht einen Halt. Die gehfähigen Verwundeten und der bzw. die Fahrer haben das Fahrzeug verlassen, sitzen auf einem Holzstapel und rauchen. Man hat eine der Tragbahren mit einem Schwerverwundeten aus dem LKW gezogen, um sich um ihn zu kümmern. Der behandelnde Sanitäter stellt fest, dass er nicht mehr lebt und zieht ihm die Decke über den Kopf.

Ich bin jetzt schon auf die Diskussionen gespannt, die sich bezüglich dieser Thematik sicher entwickeln werden.

Womit werde ich nun diese Szene umsetzen?
Zunächst zum Fahrzeug. Dragon hat einen Opel-Maultier Bausatz mit San-Aufbau herausgebracht. Dieser San-Aufbau hat den Vorteil, dass er eine komplette Innenausstattung mitbringt, also geöffnet dargestellt werden kann. Das Maultier-Fahrgestell passt jedoch hier nicht, daher werde ich dafür einen Standard-Opel-Blitz aus gleichem Hause verwenden. Das Ganze wird also ein Kitbash. Beide Bausätze habe ich in weiser Voraussicht bereits vorgestellt:



Opel Maultier mit San-Aufbau



Opel Blitz

Verfeinert wird das Ganze mit einem PE-Satz von Voyager



Nun zu den Figuren.
Für den Schwerverwundeten und seinen Sanitäter werde ich ebenfalls einen Kit von Dragon verwenden.



Die gehfähigen Verwundeten wird MasterBox liefern.



Für die beiden Fahrer (ich gehe davon aus, dass für so eine lange Strecke zwei Fahrer pro Fahrzeug eingeteilt wurden, die sich gegenseitig ablösen konnten) muss ich mir noch was Geeignetes suchen, aber das sollte nicht allzu schwer sein.

Ja, und damit kann es jetzt eigentlich losgehen! :9:

Zuvor aber noch eine kurze Bemerkung:
Im Zusammenhang mit dem ersten Diorama der Reihe, "Wie ein Ei dem anderen", kam mehrmals die Frage, wie ich das denn noch toppen wolle (schwer, das nicht total überheblich klingen zu lassen! :rolleyes:). Das hat mich doch irgendwie beschäftigt und ich kam dabei zu dem Schluss: das will ich gar nicht.
Ich möchte bei Euch keine übertriebene Erwartungshaltung schüren und mich selbst nicht unter Druck setzen. Ich werde diese Szene und auch die folgenden so angehen, als ob es die vorherigen nicht gegeben hätte und dieses das erste der Reihe wäre.
Natürlich würde es mich sehr freuen, wenn auch dieses Projekt Euer Interesse weckt und Ihr mich auf dieser Reise begleitet. :1:

Ich freu mich drauf!

Gruß

Ulf
« Letzte Änderung: 05. Dezember 2016, 21:05:22 von Bongolo67 »
                    Mein MB-Portfolio
Zum Großprojekt: "E.B.F.D.N."

f1-bauer

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3175
  • Jon "Walrus" Lord R.I.P.
Re: E.B.F.D.N. - 1:35-Diorama "Ein jammervoller Pilgerzug"; Start 30.10.16
« Antwort #1 am: 31. Oktober 2016, 00:00:07 »
Servus Ulf,
da bin ich auf jeden Fall dabei. Ob ich da viel beitragen kann weiß ich nicht. Ich bin aber gespannt, wie Du die Szene rüber bringst, sprich das wegstecken der Qualen der Fahrt in Hinblick auf die Aussicht "Lazarettzug".

Gruß und gutes Gelingen
Jürgen  :winken:

Postbote

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 581
  • 36043 Fulda/Osthessen
Re: E.B.F.D.N. - 1:35-Diorama "Ein jammervoller Pilgerzug"; Start 30.10.16
« Antwort #2 am: 31. Oktober 2016, 00:26:42 »
Servus Ulf,
da bin ich auf jeden Fall dabei, und sogar als Erster  :6:

Was den Verstorbenen angeht, da sehe ich eigentlich kein Problem.
Tote gibt es nunmal im Krieg. Dies zu einem Tabuthema zu machen wäre mMn übertrieben.
Und ich denke nicht, daß Du planst eine arg "blutige" Darstellung umzusetzen.

Bezüglich der Erwartungshaltung hast Du den richtigen Weg gewählt.
Frisch von der Leber weg, so hat der Modellbaublues keine Chance.

Mit schönem Gruß
Christoph

Edit sagt mir eben ich bin jetzt Zweiter, weil Jürgen schneller schreibt als ich.

« Letzte Änderung: 31. Oktober 2016, 00:28:19 von Postbote »
Perfekt ist Mathe, und Mathe ist 'ne Körperöffnung!

Baue zur Zeit
Eddies Spitfire

coporado

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1217
Re: E.B.F.D.N. - 1:35-Diorama "Ein jammervoller Pilgerzug"; Start 30.10.16
« Antwort #3 am: 31. Oktober 2016, 06:43:56 »
Moin Ulf,

klasse das es hier weiter geht und nun hast du endlich das Geheimnis gelüftet, welches du im Frühjahr geschrieben hattest (Darstellung von Verwundeten/ Gefallenen). Ich finde es gut und mutig, dass auch du dich nicht scheust dieses Thema im Modell zu betrachten!

Der Textpassage und den ausgewählten Kits folgend, verspricht das eine Szene mit einer Geschichte zu werden die es in sich hat. Auch handwerklich dürfte es durch das Kitbashing und die Landschaft wieder spannend werden.

Ich nehm mir gleich mal nen Stuhl und freue mich auf den Baubericht :P

Gruß
Sascha  :winken:
Gruß
Sascha  :winken:

Visit Modellschmiede @ https://www.facebook.com/ModellschmiedeHaemelerwald/

...und weißt du keinen Rat, nimm Draht!

Universalniet

  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6521
  • Marc Schimmler
Re: E.B.F.D.N. - 1:35-Diorama "Ein jammervoller Pilgerzug"; Start 30.10.16
« Antwort #4 am: 31. Oktober 2016, 07:09:12 »
gebucht .....   :6:

Irgendwie schwebt mir da ein Pferdefuhrwerk vor ...... ich weiß nicht warum.
« Letzte Änderung: 31. Oktober 2016, 07:11:03 von Universalniet »

Jensel1964

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2757
  • Es ist letztendlich nur Modellbau....
Re: E.B.F.D.N. - 1:35-Diorama "Ein jammervoller Pilgerzug"; Start 30.10.16
« Antwort #5 am: 31. Oktober 2016, 07:24:19 »
Schön, dass es weiter geht.  :klatsch:Ich bin natürlich auch mit dabei.
Ich bin sicher, dass Du das Thema mit der nötigen Würde umsetzen wirst. Etwas Anderes würde gar nicht zu Dir passen.  :P
Und die Erwartungshaltung ist natürlich hoch, aber es reicht, wenn Du "normal ulfisch" baust. Das wird schon ein Fest werden.  :D
Jens  :winken:

eydumpfbacke

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2055
  • Exercitatio potest omnia->Germanys Next Top Modell
Re: E.B.F.D.N. - 1:35-Diorama "Ein jammervoller Pilgerzug"; Start 30.10.16
« Antwort #6 am: 31. Oktober 2016, 08:00:48 »
Ich hänge mich mal an den Tross der Verfolgenden.  :meld:
Oder anders gesagt: Jungs macht Platz :haudrauf: , ich will auch was sehen. :mariinee:
Es grüßt der Reinhart :santa:

Pille: Eins muss ich sagen, Sie erstaunen mich immer wieder.
Spock: Ich mich auch, Doctor.

WaltMcLeod

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4459
  • Sir Walter by the Grace of Palin
    • Walt's Homepage
Re: E.B.F.D.N. - 1:35-Diorama "Ein jammervoller Pilgerzug"; Start 30.10.16
« Antwort #7 am: 31. Oktober 2016, 08:21:21 »
Bin dabei, klare Sache.
Und mit der Sache mit den Verwundeten und dem Gefallenen, da kann ich mir bei Dir wirklich nicht vorstellen, dass hier irgendwelche Diskussionen aufkommen werden
Also, leg mal los ... in WD17 wollen wir zumindest mal einen Rohschliff sehen ....  :D

:winken: Walter
         ... dahoam im schönen Oberalm

AnobiumPunctatum

  • aus Leidenschaft
  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6556
  • Holzwurm aus Leidenschaft
    • Modellmarine.de
Re: E.B.F.D.N. - 1:35-Diorama "Ein jammervoller Pilgerzug"; Start 30.10.16
« Antwort #8 am: 31. Oktober 2016, 08:36:14 »
Ich bin dabei,

es ist immer eine Frage, wie das Sterben dargestellt wird, ob und wie es zu einer Diskussion kommt.
:winken:  Christian

in der Werft: Medway Longboat, 1742 - 1/24,  mittelalterliches Hafendiorama 1/72
auf dem Zeichenbrett: HMS Triton, 1773 - 1/48

"Behandle jedes Bauteil, als ob es ein eigenes Modell ist; auf diese Weise wirst Du mehr Modelle an einem Tag als andere in ihrem Leben fertig stellen."

Uwe B.

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 969
Re: E.B.F.D.N. - 1:35-Diorama "Ein jammervoller Pilgerzug"; Start 30.10.16
« Antwort #9 am: 31. Oktober 2016, 20:34:08 »
Hallo Ulf,

sehr spannende Geschichte. Ich bin schon neugierig, wie Du das umsetzt - aber eigentlich kann ich mir nicht vorstellen, dass diese Szenerie irgendwie jemand vor den Kopf stoßen könnte. Schließlich planst Du ja nicht zu zeigen, wie Menschen gerade während eines Kampfes schwer verletzt oder gar getötet werden (das würde ich mir auch etwas gruselig vorstellen), sondern wie sie transportiert und, so gut es geht, gepflegt werden. Da ist schon mal nicht zuviel reißerische Dynamik zu erwarten.

By the way, ich habe selbst einmal ein Figuren-Diorama mit 24 Figuren im 54 mm-Maßstab (17 Römer, 7 britische Kelten) erstellt. Davon waren 7 schwer verletzt oder tot. Vorlage war ein Gemälde des britischen Malers (und Illustrators vieler Osprey-Hefte) Angus McBride. Es war so eine Situation unmittelbar nach einer antiken Schlacht (Boudicca-Aufstand), die Ruhe nach dem Sturm oder wie ein Filmtitel einmal lautete, "Die Stille nach dem Schuß". Ich hatte versucht, diese Situation so wenig reißerisch wie möglich darzustellen. Das Dio war mehrmals öffentlich ausgestellt und gewann mir drei erste Plätze und ich kann mich nicht erinnern, dass jemals irgendjemand daran negative Kritik geübt hat. Dazu fällt mir übrigens auch noch ein Spruch ein, den ich einmal irgendwo in einem Forum las, "Tote beleben ein Diorama". Muß man nicht unbedingt mit übereinstimmen und ist auch nicht mein Credo ...

Ich meine, mach einfach Dein Ding, Du hast das verbal ja schon einfühlsam eingeläutet.

LG - Uwe
MSV - einmal ein Zebra, immer ein Zebra

Bücker181

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 162
Re: E.B.F.D.N. - 1:35-Diorama "Ein jammervoller Pilgerzug"; Start 30.10.16
« Antwort #10 am: 31. Oktober 2016, 23:05:09 »
Na, da setz ich mich doch glatt mal dazu  :1:

Ulf, lass es mich wissen, wenn es irgendwelche Fragen im Bezug auf Finnland/Karelien geben sollte. Vielleicht kann ich ja weiter helfen.

Viele Grüsse,
Kai
(Dessen Stiefgrossvater in Finnland verwundet wurde, aber mit einer Ju 52 ausgeflogen wurde)

doom99

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3789
  • Null Problemo!
Re: E.B.F.D.N. - 1:35-Diorama "Ein jammervoller Pilgerzug"; Start 30.10.16
« Antwort #11 am: 01. November 2016, 08:10:59 »
Jo ich bin auch gerne dabei.   :D Kannst du mir sagen auf welcher Seite des Buches diese Pilgerfahrt steht?

MauzeTung

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 577
Re: E.B.F.D.N. - 1:35-Diorama "Ein jammervoller Pilgerzug"; Start 30.10.16
« Antwort #12 am: 01. November 2016, 08:54:16 »
Hallo Ulf,

das ist ein wirklich sehr interessantes Projekt, welches hier von Dir in Angriff genommen wird!

Möglicherweise könnte auch dieser Bausatz zumindest von den Figuren her passend sein:

Masterbox "Road to rear"

https://www.google.de/search?q=masterbox+rear&biw=1920&bih=916&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwiusJ7fiIfQAhVGyRQKHYzPAE4Q_AUIBigB

Hab den ebenfalls bei mir rumliegen, weil ich "irgendwann" auch mal genau so eine Szene darstellen wollte, wie sie im Buch beschrieben ist... von daher bin ich sehr gespannt, was Du aus dieser literarischen Vorlage machen wirst!  :1:

Auf jeden Fall gutes Gelingen und viele Grüße!

Marc

mumm

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3829
  • Peter Justus
Re: E.B.F.D.N. - 1:35-Diorama "Ein jammervoller Pilgerzug"; Start 30.10.16
« Antwort #13 am: 01. November 2016, 09:09:35 »
Jungs, macht mal Platz, der dicke Onkel will auch was sehen von der Kalbshaxe Florida..., ach nee, andere Baustelle.

Ulf, wenn du einfach in deinem typischen Stil losbaust wird sich niemand nicht an den Figuren stören können.
Das einzige allerdings was ich beitragen kann ist ab und an ein ermunternter Ausruff oder mal ein erstauntes huch.

Peter  :winken:

Bongolo67

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 6484
  • "Tod? . . . Was wisst ihr schon vom Tod?!!"
    • Ulf Petersen - Scale Model Artist
Re: E.B.F.D.N. - 1:35-Diorama "Ein jammervoller Pilgerzug"; Start 30.10.16
« Antwort #14 am: 01. November 2016, 09:15:50 »
Hallo Leute,

vielen Dank, Euer Interesse freut mich sehr! :1:

Ob ich da viel beitragen kann weiß ich nicht.

So wie ich es bislang erlebt habe, Jürgen, wirst Du eine Menge dazu beitragen, da bin ich sicher!

Und ich denke nicht, daß Du planst eine arg "blutige" Darstellung umzusetzen.

Nein, keineswegs, Christoph. :n??: Blut wird überhaupt nicht zu sehen sein. Höchstens etwas getrocknetes an durchgebluteten Verbänden, mal sehen...

Auch handwerklich dürfte es durch das Kitbashing und die Landschaft wieder spannend werden.

Da bin ich auch sehr gespannt drauf, Sascha. Ist für mich wieder mal was Neues.

Irgendwie schwebt mir da ein Pferdefuhrwerk vor ...... ich weiß nicht warum.

Tja Marc, da kann ich Dir jetzt auch nicht weiterhelfen...  :3:

...aber es reicht, wenn Du "normal ulfisch" baust.

Jens, als ich mit meinen damaligen Kumpels eine Hobbywerkstatt für Autos und Motorräder in Norderstedt betrieben habe, war "ulfen" ein Synonym für übertriebenes Putzen und Pflegen eines Fortbewegungsmittels. Und jetzt soll ich auch noch "ulfisch" bauen?! Ich glaub ich muss ma' nach'n Azzt hin!

Ich hänge mich mal an den Tross der Verfolgenden.

Willkommen an Bord, Reinhart!

Also, leg mal los ... in WD17 wollen wir zumindest mal einen Rohschliff sehen ....  :D

Boah, Walter, kaum, dass ich angefangen habe, baust Du schon Druck auf! :rolleyes:

es ist immer eine Frage, wie das Sterben dargestellt wird, ob und wie es zu einer Diskussion kommt.

Wie schon erwähnt, Christian, es wird eine Gestalt auf einer Tragbahre am Boden zu sehen sein, der vom Sanitäter gerade die Wolldecke über das Gesicht gezogen wird. Außer den Stiefeln, die unter der Decke hervor ragen, wird von der Figur nichts zu sehen sein. Ich denke das ist ausreichend pietätvoll.

Ich meine, mach einfach Dein Ding, Du hast das verbal ja schon einfühlsam eingeläutet.

Danke Uwe, mach ich.

Ulf, lass es mich wissen, wenn es irgendwelche Fragen im Bezug auf Finnland/Karelien geben sollte. Vielleicht kann ich ja weiter helfen.

Viele Grüsse,
Kai
(Dessen Stiefgrossvater in Finnland verwundet wurde, aber mit einer Ju 52 ausgeflogen wurde)

Danke Kai, das ist in der Tat äußerst interessant für mich! Weißt Du seine damalige Einheit oder wo genau er eingesetzt war? Hast Du Fotos von damals?

Kannst du mir sagen auf welcher Seite des Buches diese Pilgerfahrt steht?

Martin, Danke, dass Du mich erinnerst! Ich hab bei dem Zitat glatt die Quellenangabe vergessen! :pffft: Ich ergänze die, sobald ich dazu komme.

Möglicherweise könnte auch dieser Bausatz zumindest von den Figuren her passend sein:

Masterbox "Road to rear"

Vielen Dank für den Tip, Marc! Den Bausatz hatte ich gar nicht auf dem Schirm. Würde sehr gut dazu passen.

Das einzige allerdings was ich beitragen kann ist ab und an ein ermunternter Ausruff oder mal ein erstauntes huch.

Danke Peter, reicht mir schon! :D

Gruß

Ulf
« Letzte Änderung: 01. November 2016, 09:18:46 von Bongolo67 »
                    Mein MB-Portfolio
Zum Großprojekt: "E.B.F.D.N."