Autor Thema: Flugzeuge Fokker Dr.I, Eduard 1:48, Update 1.5.2017 Cockpit  (Gelesen 3834 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

old rookie

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 462
Flugzeuge Re: Fokker Dr.I, Eduard 1:48, Update 19.3.2017 Planänderung!
« Antwort #30 am: 19. März 2017, 21:03:43 »
Gib´s zu, der Cent ist in Wirklichkeit so groß wie´n Gullideckel... :evil:  :7: :7: :7: Einfach UNGLAUBLICH.... ;(    :P :P :P :klatsch: :klatsch: :klatsch:

Gruß,
Robert.... immer noch Kopfschüttelnd

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 17665
Re: Fokker Dr.I, Eduard 1:48, Update 19.3.2017 Planänderung!
« Antwort #31 am: 19. März 2017, 21:43:22 »
Dran denken, die beschriftungen waren überlackiert....
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3499
Re: Fokker Dr.I, Eduard 1:48, Update 19.3.2017 Planänderung!
« Antwort #32 am: 19. März 2017, 22:07:18 »
Uups, hab ich glatt vergessen. Danke für den Hinweis!
Auf der Tragfläche war ja zum Glück nicht soviel, also Decals drauf und noch mal dünn drüber.

Danke :winken:
Bughunter

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

Flugwuzzi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3823
  • Walter
    • Modellbaufreunde
Re: Fokker Dr.I, Eduard 1:48, Update 19.3.2017 Planänderung!
« Antwort #33 am: 19. März 2017, 22:15:30 »
Das Rot geflällt mir richtig gut, und es scheint subtil alles durch ... prima!

Die ersten MRP Farben hab ich mir auch geordert, bin schon gespannt auf die ersten Tests ... freut mich dass dein erster Eindruck davon so positiv ist  :1:

lg
Walter
MACHEN ist wie WOLLEN ... nur viel besser!

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3499
Re: Fokker Dr.I, Eduard 1:48, Update 19.3.2017 Planänderung!
« Antwort #34 am: 19. März 2017, 22:44:08 »
Meine sind gestern gekommen, leider ist der Versand nicht gerade günstig, aber wenigstens schnell.
Ich dachte, Du magst keine Stinkefarben? Sind fast wie Alclad.

Vielleicht weiß Hans ja, was das für Farben sind? Enamel sind das nicht, oder? Auf den Fläschen stehen nur Warnhinweise, die Bestandteile auf dem Verdünner nur in Slowakisch:


Viele Grüße,
Bughunter

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 17665
Re: Fokker Dr.I, Eduard 1:48, Update 19.3.2017 Planänderung!
« Antwort #35 am: 20. März 2017, 09:53:18 »
Zu den Beschriftungen: NUR die Gewischtstabelle, die Militärnummer 425 etc. Die Eisernen Kreuze passen so, für die Auslieferung. Die Version Ende April hatte Eiserne Kreuze.

Farbe: Butylacetat und Benzin deuten auf Enamel hin, muss aber nicht sein. Acryl kann man auch wunderbar darin lösen und verarbeitet. Die schnelle grifffeste Härtung deutet auf Acryl hin - Enamel bleibt klebrig, auch wenn die Lösemittel verdampft sind, es muss durchoxodieren.
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3499
Re: Fokker Dr.I, Eduard 1:48, Update 19.3.2017 Planänderung!
« Antwort #36 am: 20. März 2017, 22:56:06 »
Bei den Beschriftungen der Tragflächen meinte ich die Werknummern Decals "D R I 2009". Die sind laut Anleitung auf alle 6 Flächenhälften auf der Unteseite aufzubringen, waren dann allerdings rot übermalt. Richtig?

Ah, ganz klein steht ja auch unter dem Titel "Acrylic laquer paint", jetzt habe ich es kapiert! Acryl, aber nicht in Wasser und nicht in Alkohol, sondern in Lösungsmittel.
Ist die Gunze C-Reihe so ähnlich?

Viele Grüße,
Bughunter

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 17665
Re: Fokker Dr.I, Eduard 1:48, Update 19.3.2017 Planänderung!
« Antwort #37 am: 21. März 2017, 07:35:49 »
Flächenunterseite: So wirds wohl gewesen sein.

Der Rotton war übrigens Zinnober-basiert, nicht Krapplack. Ein recht helles, kräftiges Rot, ganz leicht seidenmatt. Über die Untermalung, also wie sah der Fokker vor dem Rotanstrich aus, gibt es keine 100%igen Erkenntnisse für die Oberseite. Man geht von naturleinen aus. Die Unterseite war ganz sicher mit hellblau lackiert, erst dann der rote Anstrich.

Gunze C-Reihe: Vermutlich, aber eigentlich keine Ahnung.
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3499
Re: Fokker Dr.I, Eduard 1:48, Update 19.3.2017 Planänderung!
« Antwort #38 am: 21. März 2017, 20:39:48 »
Der Rotton war übrigens Zinnober-basiert, nicht Krapplack. Ein recht helles, kräftiges Rot, ganz leicht seidenmatt.
Autsch!

Dann ist hier was faul, denn dann passen ja Richthofen und Krapplack nicht zusammen!


Zwei Möglichkeiten:
a) Die Farbe ist richtig, und nur die Bezeichnung "Krapplack" auf dem Etikett ist falsch
b) Das Etikett ist richtig, aber der Farbton ist falsch

a) wäre mir lieber :1:
Aber da ich die drei Tragflächen schon wie gezeigt damit lackiert habe, kann ich nichts mehr ändern und werde ich es bei diesem Rot-Ton belassen. Sieht auch nicht schlecht auf den Flächen aus, kann ich ja nach FFB mitbringen.

Habe noch gar nicht probiert, womit man diese Farbe im Notfall wieder unfallfrei vom Plastik bekäme.

Viele Grüße,
Bughunter

 

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 17665
Re: Fokker Dr.I, Eduard 1:48, Update 19.3.2017 Planänderung!
« Antwort #39 am: 21. März 2017, 21:54:07 »
farbton ist schon ok. Krapplack geht eh eigentlich ins bläulich-braune.
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

mumm

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3307
  • Peter Justus
Re: Fokker Dr.I, Eduard 1:48, Update 19.3.2017 Planänderung!
« Antwort #40 am: 22. März 2017, 05:24:00 »
Mahlzeit,
ob Krapplack (was auch immer das ist  :D) oder nicht, ich finde deine Lackierungen immer sehr spannend, Frank.
Habe selbst sowas noch nie hinbekommen, irgendwie bin ich da zu ungeduldig oder was weiß ich...

Peter  :klatsch:

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3499
Fokker Dr.I, Eduard 1:48, Update 1.5.2017 Cockpit
« Antwort #41 am: 01. Mai 2017, 20:32:43 »
Cockpit


Nach Fertigstellung der Pup kann es nun an dieser Baustelle weitergehen. Das Cockpit muß noch vollendet werden, damit ich den Rumpf verkleben kann.

Den Sitz habe ich innen dünner geschliffen, außen mit Alu lackiert. Hier nun montiert mit Sitzgestell und Gurten.



Die linke Rumpfseite. Das Spannkreuz wird in der Anleitung nicht erwähnt, der Gashebel ist aus dem Profipack, der Magnetschalter oben ist aber nur in Plastik angespritzt. Aus Bausatz der Fokker E.V hatte ich aber noch einen übrig, da waren zwei dabei.



In die rechte Seite ist das Bodenbrett eingeklebt. Bewegliche Teile habe ich entgegen der Anleitung schwarz lackiert - ich hoffe, das ist richtig so. Ich habe mich da eher an die Bilder vom Fokker-Team Schorndorf gehalten.



Auf dem Kompass trocknet eine Verglasung aus Kristal Klear und das Sitzgestell ist eingeklebt.


Die Aluboxen und Steuerseile fehlen noch. Ich habe aber noch Fragen:
Wie war die 425 instrumentiert?
Welche Frontscheibe, oben flach oder rund?
Waren an den MGs einzelne Polster oder diese verbundenen?

Viele Grüße,
Bughunter

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

Marderkommandant

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 695
Re: Fokker Dr.I, Eduard 1:48, Update 1.5.2017 Cockpit
« Antwort #42 am: 31. März 2018, 13:26:29 »
Und wann geht's hier weiter???
Der Bericht ist ganz hervorragend und passt zu meinem Projekt!  :klatsch:  :klatsch:  :klatsch:

Beste Ostergrüße, Andreas
Als der Herr am siebten Tag über die Erde wandelte und Sein Werk betrachtete, stellte Er fest, dass die Steine zu weich geraten waren. Darauf schuf Er den Panzergrenadier.

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3499
Re: Fokker Dr.I, Eduard 1:48, Update 1.5.2017 Cockpit
« Antwort #43 am: 02. April 2018, 21:55:19 »
Danke für die Ostergrüße, war unterwegs und bin wieder gut zu Hause angekommen.

Tja, das ist so ein wunder Punkt hier ...
Unter Decals habe ich vollstes Silvering,
auf dem Rumpfrücken hatte ich versucht, das Holzpanel anders zu schattieren, was aber mit dem roten Lack schief gegangen war, und alles weitere nur Verschlimmbesserungen waren; dann war auch die Naht wieder auf ...
und als dann noch mein Sekundenkleber die rote MRP-Farbe angelöst hat,
... habe ich erstmal tief durchgeatmet und daß kleine Teil in Schachteln verpackt ins Regal gestellt, bevor es noch Fliegen lernt (Richtung Wand).

Andere Projekte haben seitdem verhindert, es wieder ans Tageslicht zu holen. Nach dem aktuellen "Fighter" werde ich nochmal versuchen, die SE5a zu vollenden, vielleicht danach ...

Viele Grüße,
Bughunter

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

Marderkommandant

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 695
Re: Fokker Dr.I, Eduard 1:48, Update 1.5.2017 Cockpit
« Antwort #44 am: 02. April 2018, 22:37:00 »
 8o 8o 8o
Also...ich steh' mehr auf happy-end!
 ;( ;( ;(

Krieg das wieder hin!
Ich, als Neuling und ambitionierter Stümper habe mich schon über die Passgenauigkeit geärgert....der Rumpf passt so nicht um das Cockpit und wurde nur unter Spannungen verklebt, in Abschnitten...
Dafür habe ich etwas ganz Neues - zumindest für mich -  ersonnen. Ich versuche die Leinenstruktur der Bespannung mittels kreuzweisem radieren mit einem Glasfaserradierer hinzukriegen...wir werden sehen. Nach der Grundierung sieht's vielversprechend aus...
Beste Grüße von der Fokker DR.I. Front,
Andreas
Als der Herr am siebten Tag über die Erde wandelte und Sein Werk betrachtete, stellte Er fest, dass die Steine zu weich geraten waren. Darauf schuf Er den Panzergrenadier.