Autor Thema:  Verkabelt und Verschlaucht  (Gelesen 1590 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Haupti

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 114
Verkabelt und Verschlaucht
« am: 27. November 2016, 17:51:41 »
Hallo miteinander,

nachdem ich es mittlerweile einigermaßen schaffe Fahrzeuge OOB zu bauen habe ich beschlossen das ganze mal auf die nächste ebene zu treiben und die Motoren zu verkabeln. Hierzu suche ich einen step by step how to guide. Momentan frage ich mich wie ich zum beispiel die benzinleitungen and die vergaser von einem Tamiya DFV bekomme. Ich hatte 1/20 Benzinleitungen geordert aber die sind recht störrich und haben gerade mal 0.5mm innendurchmesser. Die ganze verkabelei is mir eh momentan noch ein rätsel wie das hier viele so sauber hinbekommen. Tips tricks und welche tools man für was braucht etc. wären eine Grosse Hilfe.  :woist:

Vielen Dank an alle die sich die Zeit nehmen das hier zu lesen und mir zu antworten.

Marco Saupe

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2577
    • http://www.marcosaupe.de
Re: Verkabelt und Verschlaucht
« Antwort #1 am: 27. November 2016, 20:34:40 »
Wenn die Schläuche die du nimmst innen hohl sind, mit einer Pinzettenspitze etwas weiten und dann draufstecken. Ansonsten, oder wenn die Leitungen nicht hohl sind, die Nippel an den Plasteteilen abschneiden und Fläche an Fläche kleben. Muss man halt das Kabel solange mit der Pinzette festhalten, bis der Leim getrocknet ist ;)

Ich mach mir dazu einen Tropfen Sekundenkleber auf ne Unterlage (oder an einen Zahlstocher in einer Halterung) und halte das Ende des Schlauchs an den Tropfen ran, und dann gleich ans Teil geklebt.
Tschüss, Marco
Modellgalerie Portfolio

ron_killings

  • Globaler Moderator
  • MB Großmeister
  • *****
  • Beiträge: 3433
    • MB Portfolio
Re: Verkabelt und Verschlaucht
« Antwort #2 am: 01. Dezember 2016, 21:00:57 »
Fläche auf Fläche kleben mach ich zB gar nicht.
Egal wo das Kabel hinkommt, egal wie dick es ist, ich bohr immer ein passendes Loch vor.

Sollte das Teil wo das Loch rein soll schon zu klein sein, bohr ich nicht ein Loch das für das Kabel passt sondern ein kleineres, setze Draht
ein und steck da das Kabel dran.

 :winken:

"Kimi you missed the presentation by Pele"
"Yeah, I was having a shit"

--Kimi Räikkönen Brazil 2006--

Heiko66

  • Erstmalgucken
  • Beiträge: 3
  • We love to MB you :-)
Re: Verkabelt und Verschlaucht
« Antwort #3 am: 02. Januar 2017, 10:29:31 »
Hallo,

ich bin neu hier und daher auch sehr interessiert an Tipps zur Verkabelung. Welche Drähte/Schläuche in welchem Durchmesser nehmt ihr für welche Leitungen? Irgendwas aus dem Baumarkt oder doch Zubehör aus dem Shop?

Viele Grüße Heiko

f1-bauer

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2001
  • Jon "Walrus" Lord R.I.P.
Re: Verkabelt und Verschlaucht
« Antwort #4 am: 02. Januar 2017, 12:09:11 »
Hallo Heiko,
zuerst einmal ein gutes neues Jahr.

Du hast Dich an Hauptis Thema angehängt, also nehme ich mal an, es geht um Autos? Verkabelung von Motoren, Kühlwassrschläuche etc.?
Welcher Maßstab soll es denn sein, 1:24, 1:20 oder 1:12?

Ich habe Dir hier mal über unsere Suchfunktion ein paar Fundstellen aus dem Modellboard zusammengesucht, einfach die Links anklicken, dann hast Du schon wesentliche Infos ...

http://modellboard.net/index.php?topic=29541.msg408637#msg408637

http://modellboard.net/index.php?topic=30599.msg428405#msg428405

http://modellboard.net/index.php?topic=50542.0

Wie Du siehst geht es "günstig" aus Bordmitteln oder teuer vom Aftermarket. Bei Kabeln und Schläuchen darfs ruhig aus der Elektrokiste sein. In einigen Bereichen wie z.B. Anschlüsse, Verbinder etc. ist durchaus was vom Aftermarket angebrach. Da gibts dann auch wieder teuer (gedrehtes Alu) und günstig (Resinguss), je nach eigenem Anspruch.

Gruß
Jürgen  :winken:

Haupti

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 114
Re: Verkabelt und Verschlaucht
« Antwort #5 am: 02. Januar 2017, 23:07:36 »
Danke für die Tips. 

Heiko66

  • Erstmalgucken
  • Beiträge: 3
  • We love to MB you :-)
Re: Verkabelt und Verschlaucht
« Antwort #6 am: 12. Januar 2017, 00:26:31 »
Hallo Jürgen,

Dir auch ein frohes neues Jahr und vielen Dank für die hilfreichen Tipps.

Viele Grüße Heiko

Marderkommandant

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 532
Re: Verkabelt und Verschlaucht
« Antwort #7 am: 12. Januar 2017, 08:30:41 »
Hallo,
eventuell noch ein Tip: Es gibt im Fachbedarf für Eisenbahnmodellbau Kabel in allen möglichen Dicken. Die führen (angeschlossen) sogar Strom und werden für Beleuchtung etc. verwendet.
Die lassen sich schon fertig eingefärbt in rot, schwarz blau, gelb etc. für recht ordentliche Verkabelungen/Verschlauchungen verwenden.
Zieht man den Gummimantel ab, hat man sehr feine Kupferlitzen für extremste Feinarbeiten.
Als der Herr am siebten Tag über die Erde wandelte und Sein Werk betrachtete, stellte Er fest, dass die Steine zu weich geraten waren. Darauf schuf Er den Panzergrenadier.

A7

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 193
Re: Verkabelt und Verschlaucht
« Antwort #8 am: 12. Januar 2017, 19:35:35 »
Wurde ja schon in den verlinkten Beiträgen genannt, aber der Tip ist echt der günstigste: Schau Dich auf dem Recyclinghof mal nach PC-Utensilien um, Mäuse, Tastaturen,  USB-Kabel,  usw.  Ich habe mir hierdurch einen Vorrat auf Jahre hin angelegt.
Grüße
Ralf

sh-modeling

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 237
    • SH modeling - race cars in scale
Re: Verkabelt und Verschlaucht
« Antwort #9 am: 20. Januar 2017, 20:42:57 »
Bei Kabeln aus dem Elektrohandel ist ja meist der Querschnitt des Leiters angegeben. Da uns aber eher der Außendurchmesser inkl. Isolierung interessiert, kann man sich z.B. an dem amerikanischen AWG Standard orientieren. AWG legt die Maße fest, AWG 30 z.B. beschreibt einen Außendurchmesser von ca. 0,5mm. Da gibt es Lötkabel mit nur einer Ader in allen möglichen Außenfarben als Meterware, z.B. bei Conrad oder in der Bucht. Einadrig lässt sich gut biegen und bleibt dann auch in der Form.
« Letzte Änderung: 20. Januar 2017, 20:44:41 von sh-modeling »