Autor Thema: Jet Militär Fragen zum Starfighter  (Gelesen 324 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

BAT21

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 905
Jet Militär Fragen zum Starfighter
« am: 11. Januar 2017, 17:33:41 »
Hallo zusammen,

ich hätte mal ein paar Fragen zum Starfighter bei der Bundeswehr:


  • Ab wann kam der Aero 3B Raketenträger zum Einsatz? Kann man diesen unter einem frühen Starfighter - also die Maschinen in Naturmetall - hängen?
  • Wäre bei einem Marine Starfighter die Kombination "Norm 62 Anstrich" und Kormoran Raketen als Bewaffnung möglich? Oder wäre hier die AS.30 Rakete die bessere Wahl?
  • Wann wurden Schleudersitz und Triebwerk modernisiert? Passierte das immer gleichzeitig oder ist auch eine Kombination aus früh und spät möglich? Also z.B. neues Triebwerk mit Lockheed Schleudersitz oder MB Schleudersitz mit altem Triebwerk?

Danke und Grüße
Jens

Shar

  • Erstmalgucken
  • Beiträge: 4
Re: Fragen zum Starfighter
« Antwort #1 am: 11. Januar 2017, 20:23:44 »
Servus.

Infos lt. meinem Buch:
Umrüstung auf Martin-Baker-Schleudersitz Mk. GQ7(A) wurde Juni 67 beschlossen und erfolgte ab ca. 1968.
Das verbesserte Triebwerk J79-MTU-J1K der Fa. MTU gab es ab 1970.
Juni 1969 wurden die Marine-Versionen von der Luftwaffentarnung Norm 63 auf die Norm 76 umgestellt.
AS-34 Kormoran 1 wurde 1977 bei der Marine in Dienst gestellt, der Nachfolger die AS-34 Kormoran 2 1991.


Grüße  ~Shar~

Viking

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 499
Re: Fragen zum Starfighter
« Antwort #2 am: Heute um 00:04:23 »
Warum heißt die F-104 Marine "Norm 76", wenn die Flugzeuge schon 69 nach diesem Schema lackiert wurden?

Norm 76 (Luftwaffe & Marine) beim Tornado ist mir bekannt. Dort macht es dann auch vom zeitlichen Produktionsablauf Sinn, diesen so zu benennen.

Auch hätte ich gerne mal einen schriftlichen Beweis, dass der spätere Marine - Dreiton - Tarnanstrich für den Tornado "Norm 87" heißt.
MfG,

Jürgen