Autor Thema: Dioramen Landshut 1945, Einmarsch der Amerikaner, 1:72 --Update 6--  (Gelesen 2466 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

passra

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 158
  • Niederbayern
Dioramen Landshut 1945, Einmarsch der Amerikaner, 1:72 --Update 6--
« am: 13. Januar 2017, 18:26:52 »
So dann will ich mich auch mal an nem Baubericht versuchen. :D

Also die Idee wäre den Einmarsch der Amerikaner in meiner Heimatstadt Landshut nach zubauen. Als Vorlage dient dieses Foto:

http://www.gumola.de/wp-content/uploads/2015/04/US-Truppen-hoch-neu-800x500_c.jpg

In der Stadt schaut es heute noch genau so aus wie auf dem Foto. Nur früher hieß der Platz von dem des Foto aufgenohmen wurde Adolf-Hitler-Platz, heute Dreifaltigkeitsplatz. Ansonsten ist alles gleich. Ich will jetzt nicht genau diesen Ausschnitt nach bauen, sondern direkt an der Kirche. Das heisst Hauptportal von St. Martin nachbauen und davor die marschierenden Amerikaner. Vll noch zwei Amis im Tor stehen und staunend das Tor bewundern. Infos zur Kirche gibt es bei Wiki:

https://de.wikipedia.org/wiki/Martinskirche_(Landshut)

Soviel sei gesagt, der Turm ist mit 131m der höchste Backsteinturm der Welt!

Das Portal würde ich aus PS-Platten (Bögen innen) und Dammplatten mit eingeritzten Ziegelsteinen bauen. Die Teile werde ich im CAD konstruieren und dann auf die Platten übertragen. Die Heiligenfiguren erstelle ich aus Figuren in 1:200(220) von Preiser. Aus der Arbeit hab ich den Grundriss der Kirche bekommen, ich kann also von den Grössen her alles relativ genau machen. Des wäre so der grobe Plan fürs Tor.

Für die Amis nehme ich Italeri-Figuren (6120) und diesen Zinnfiguren:

http://www.fighting15sshop.co.uk/ab-ina01-us-infantry-squad-walking-5594-p.asp
http://www.fighting15sshop.co.uk/ab-spa04-us-senior-command-8372-p.asp

Wobei ich mir bei den Zinnfiguren noch nicht ganz sicher bin, wegen der Grösse und der Qualität.

Noch kurz zu den Maßen des Portals: An der obersten Stufe beträt die Breite ca. 8,60m. Zur Veranschaulichung hänge ich mal ein Bild an, mit meinem Papa als Maßstabsfigur an. Der Meterstab den er in der Hand hält ist komplett ausgeklappt, also 2m lang. Da sieht man so bisschen die Dimensionen des Tores. Das ist auch der Grund warum 1:72 und nicht 1:35.

So das war's fürs erste mal. Ich hoffe mal ihr steht mir mit Rat und Tat zur Seite. Die nächsten paar Wochen wird erst mal noch nicht so viel passieren, muss erst noch im CAD bisschen zeichnen :D

Servus
Simon
« Letzte Änderung: 19. März 2017, 18:10:46 von passra »
Bin gerade auf der Suche nach mir selbst. Sollte ich wieder da sein bevor ich mich gefunden habe, sagt mir bitte ich soll auf mich warten.

nuggetier

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1491
Re: Landshut 1945, Einmarsch der Amerikaner, 1:72
« Antwort #1 am: 13. Januar 2017, 18:55:36 »
Gebäude-Modellbau finde ich immer toll.  :klatsch:
Fertig gebaute Modelle seit ich hier angemeldet bin: Porsche 356 B/C 1:24, ---  Umbau/Streckung ägyptische Figur "Sobek";
Angefangene Bauberichte:  "Rio Magdalena" 1:160, "Ghostbusters Cadillac", diverse "Citroen B14" 1:24, "Mississippi Queen" 1:271 http://www.modellboard.net/index.php?topic=43112.msg643463#msg643463, "Mississippi-Schauferaddampfer" 1:250, "Burgmodell" 1:400, "Odawara-Castle" 1:350, "Burg Eltz" Scratchbau 1:160, Umbau - aus '34er Ford wird ein Mercedes C

Uwe B.

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 588
Re: Landshut 1945, Einmarsch der Amerikaner, 1:72
« Antwort #2 am: 13. Januar 2017, 18:57:23 »
Hallo Simon,

bei diesem hoch interessanten Projekt freu ich mich schon, Deine Baufortschritte verfolgen zu dürfen.

Sehr sympathischer Aspekt übrigens, dass Dein Vater Dich in Deinem Hobby so unterstützt. Als ich in Deinem Alter war, war's bei mir auch so. Viel Spaß weiterhin.

LG - Uwe
 :winken:
MSV - einmal ein Zebra immer ein Zebra

hakkikt

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 625
Re: Landshut 1945, Einmarsch der Amerikaner, 1:72
« Antwort #3 am: 13. Januar 2017, 20:32:03 »
Ich hab Verwandte in Landshut und viele positive Erinnerungen an die Stadt, kenne natürlich auch den Dom. Da schau ich gerne zu!

Gilmore

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1867
Re: Landshut 1945, Einmarsch der Amerikaner, 1:72
« Antwort #4 am: 13. Januar 2017, 23:13:31 »
Mit dem Portal hast Du Dir ja was vorgenommen. Da muss ich unbedingt zuschauen!

Radial engines do not leak oil,
they 're just marking their territory
* von pistonengineprincess

passra

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 158
  • Niederbayern
Re: Landshut 1945, Einmarsch der Amerikaner, 1:72
« Antwort #5 am: 14. Januar 2017, 09:52:17 »
Freut mich das Ihr alle dabei seit. :1:

@Uwe: Mein Papa hilft mir des öfteren mal bei meinen Projekten. An dem Tag als die Fotos gemacht und das Tor aufgemessen habe, hatte es gefühlt -10°C und es war sau windig und er ist fast ohne zu meckern mitgekommen ;)

@hakkikt: Ah ein (Ex-) Landshuter :P. Freut mich dein Interesse geweckt zuhaben.

Servus
Simon
Bin gerade auf der Suche nach mir selbst. Sollte ich wieder da sein bevor ich mich gefunden habe, sagt mir bitte ich soll auf mich warten.

passra

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 158
  • Niederbayern
Re: Landshut 1945, Einmarsch der Amerikaner, 1:72 --Vorbereitung--
« Antwort #6 am: 16. Januar 2017, 18:29:44 »
So ich war heute nochmal beim Portal und noch ein paar Maße genommen, vorallem Höhen. In den Klammern stehen die umgerechneten Maße:

Breite an vorderster Stufe: 8,60m (11,9cm)
Höhe vorderster Bogen: 11,80 (19,4)
Höhe innen gelbe Fläche: 13,1 (18,2)
Breite nach erstem Bogen: 9,70 (13,5)
Höhe erster innerer Bogen: 12,95 (18,0)
Breite erster innerer Bogen: 8,0 (11,1)
Höhe letzter innerer Bogen: 10,7 (14,9)
Breite letzter innerer Bogen: 4,3 (6,0)
Türen hinten: 1,60x5,70 (2,6x7,9)

So das sind so die groben Maße. Jetzt gehts ans zeichen im CAD. Wenns interessiert kann davon auch ein paar Bilder einstellen.

To be continued...

Servus
Simon
Bin gerade auf der Suche nach mir selbst. Sollte ich wieder da sein bevor ich mich gefunden habe, sagt mir bitte ich soll auf mich warten.

passra

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 158
  • Niederbayern
Re: Landshut 1945, Einmarsch der Amerikaner, 1:72 --Update 1--
« Antwort #7 am: 05. Februar 2017, 18:18:59 »
So hier kommt das erste Update:

Nachdem ich die grauen Bögen in der Mitte und den vordersten Bogen im CAD gezeichnet habe, ging es am Dienstag ans Übertragen auf die PS-Platten. Das hat dann auch den ganzen Tag gedauert, da ich leicht gehandicapt durch meinen Weisheitszahn war und deshalb auch nicht in die Arbeit musste. :D

Am Wochenende hab ich dann alles ausgeschnitten und zusammen geklebt. Die Bögen bestehen jeweils aus drei Platten: 0,5; 1; 0,5 mm. Die dünnen Platten springen im Gegensatz zudem dicken 2mm zurück. Als Alle Bogen zusammen geklebt waren, hab ich die Bögen mit Abstandshaltern und Führungshilfen versehen. Dann alles aufeinander und zwischen die Bögen einen 6mm breiten Streifen eingeklebt. Und das war`s auch dann schon.

Als nächstes gehts ans zeichnen des gelben Bogens und dem Tür Bogen hinten. Und wenn des geschafft ist noch die Bank rein und dann kommt schon die erste Farbe ins Spiel.

Danke fürs reinschauen und bis zum nächsten Mal.

Servus
Simon

P.S. wenn ich ausführlicher schreiben soll was ich gemacht habe, einfach sagen.
« Letzte Änderung: 05. Februar 2017, 19:55:36 von passra »
Bin gerade auf der Suche nach mir selbst. Sollte ich wieder da sein bevor ich mich gefunden habe, sagt mir bitte ich soll auf mich warten.

Jensel1964

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2045
  • Hoisdorf - Stormarn - Schleswig-Holstein - Erde
Re: Landshut 1945, Einmarsch der Amerikaner, 1:72 --Update 1--
« Antwort #8 am: 05. Februar 2017, 18:45:55 »
Hammer!!!!!   8o
Mit welchem CAD-System arbeitest Du denn? Bei AutoCad ist es ja mit dem "Versetzen"-Befehl recht einfach, die parallelen Bögen zu konstruieren.
Das sieht auf jeden Fall echt klasse aus und ich denke, dass wir noch Großes erwarten dürfen. :P
Jens  :winken:

dafi

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1003
    • To HMS Victory and beyond
Re: Landshut 1945, Einmarsch der Amerikaner, 1:72 --Update 1--
« Antwort #9 am: 05. Februar 2017, 23:57:08 »
Goil!!!

XXXDAn
... keine Angst, der will doch nur spielen ...

... to Victory and beyond!
http://www.dafinismus.de

coporado

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 502
Re: Landshut 1945, Einmarsch der Amerikaner, 1:72 --Update 1--
« Antwort #10 am: 06. Februar 2017, 06:12:56 »
Da reih´ich mich auch mal mit ein, sieht klasse aus was man bisher sieht  :P

Hab seit einer Weile eine Dio- Idee mit dem Magdeburger Dom im Kopf, deshalb ist das hier besonders interessant  :1:

Ich bin gespannt!

Gruß
Sascha  :winken:

passra

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 158
  • Niederbayern
Re: Landshut 1945, Einmarsch der Amerikaner, 1:72 --Update 1--
« Antwort #11 am: 06. Februar 2017, 21:09:53 »
Freut mich, dass ihr alle mit dabei seid.

@Jens: Ich zeichne mit der Studentenversion von Vectorworks, in der Arbeit hab ich natürlich die normale Version, die sich aber eig nur Layout mäßig von der Studentenversion unterscheidet.

@Sascha: Schön, dass du mit dabei bist. Ich bin vorallem durch deine Bildnachbauten auf diese Idee gekommen :1:

Servus
Simon
Bin gerade auf der Suche nach mir selbst. Sollte ich wieder da sein bevor ich mich gefunden habe, sagt mir bitte ich soll auf mich warten.

passra

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 158
  • Niederbayern
Re: Landshut 1945, Einmarsch der Amerikaner, 1:72 --Update 2--
« Antwort #12 am: 12. Februar 2017, 18:42:03 »
Und schon kommt das zweite Update:

Nachdem die mittleren Bögen schon zusammen gebaut waren, beschäftigte ich mich mit den Türen hinten und dem Bogen vorne.

Die Türen:
Gebaut aus drei Platten 1; 0,5; 0,5. Alles aufeinander geklebt und mit Evergreen-Strips weiter aufgebaut. Die Türplatte ist noch nicht festgeklebt, ist dann einfacher beim bemalen. Der Türbogen wurde dann auch wieder mit Abstandhaltern auf die anderen Bögen geklebt und der Zwischenraum mit einem 6mm-Streifen ausgefüllt.

Verkleidung der Bögen am Fusspunkt:
Hier habe ich einfach eine 0,5mm-Platte unten angebracht und an manchen Stellen gespachtelt. Die Bänke wurden auch angebracht.

grosser Bogen vorne:
Zuerst hab ich zwei 1mm-Platten auf die Seiten der anderen Bögen geklebt, im nächsten Schritt wurde der Bogen zwischen die Platten und den Abstandhalter oben eingeklemmt und verklebt. Weiter wurden die beiden Ausschnitte mit Strips weiter aufgebaut.

Zum Schluss habe ich den ersten Bogen einfach vorne dran gebaut und ein bisschen verspachtelt. Damit ich für den Balkon oben und die Mauerwerksgeschichten einen schönen Abschluss habe, wurde oben ein Deckel angebracht.

Der nächste Schritt ist jetzt nächstes WE die Bögen innen zu lackieren und zu bemalen. Da gibt es dann wahrscheinlich das dritte Update, mal schaun.

Ich hab mir auch schon mal Gedanken wegen dem Mauerwerk und dem Kopfsteinpflaster gemacht. Das Pflaster hätte ich aus Korkstücken gebaut und verschlemt. Beim Mauerwerk bin ich noch nicht ganz sicher, eine Idee wäre die Steine in Balsa Foam-Platten einzuritzen. Aber ich hab keine Ahnung wie sich das Zeug verarbeiten lässt.... Man liest zwar immer ganz gute Kritiken, aber hat da jmd von euch schon Erfahrungen gemacht?

Noch eine Frage bezüglich der Figuren: In meinem ersten Post hatte ich die Links von Zinnfiguren gepostet. Nur sind die Figuren 20mm gross und das ist ja nicht ganz 1:72. Merkt man dann von der Grösse her denn Unterschied zu den echten 1:72 Figuren? Und wie lassen sich Zinnfiguren verarbeiten und bemalen, ähnlich wie Plastikfiguren?

So das war's auch schon wieder.

Danke für's reinschauen,

Servus
Simon
Bin gerade auf der Suche nach mir selbst. Sollte ich wieder da sein bevor ich mich gefunden habe, sagt mir bitte ich soll auf mich warten.

passra

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 158
  • Niederbayern
Re: Landshut 1945, Einmarsch der Amerikaner, 1:72 --Update 2--
« Antwort #13 am: 12. Februar 2017, 18:43:03 »
noch mehr Bilder
Bin gerade auf der Suche nach mir selbst. Sollte ich wieder da sein bevor ich mich gefunden habe, sagt mir bitte ich soll auf mich warten.

Scale35

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 114
  • We love to MB you :-)
Re: Landshut 1945, Einmarsch der Amerikaner, 1:72 --Update 2--
« Antwort #14 am: 12. Februar 2017, 18:54:29 »
Was für ein aufwendiges Projekt, tolle Arbeit  :respekt: .