Autor Thema: Schiffe Yamato/Shinano in 1:250 von Doyusha (30 Jahre alt)  (Gelesen 3550 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

TorstenT

  • MB Routinier
  • Beiträge: 50
Schiffe Re: Yamato in 1:250 von Doyusha (30 Jahre alt)
« Antwort #15 am: 08. Februar 2017, 21:03:00 »
Die Hauptgeschütze erscheinen mir etwas zu klein und die Rangefinder sind zu plump.
« Letzte Änderung: 08. Februar 2017, 21:04:48 von TorstenT »
Kann man so machen, ist dann aber Scheiße

TorstenT

  • MB Routinier
  • Beiträge: 50
Re: Yamato in 1:250 von Doyusha (30 Jahre alt)
« Antwort #16 am: 08. Februar 2017, 21:05:46 »
Das Heck als ganzes geht, finde ich...
Wie man sieht, sind aber die Schienen für die Flugzeuge völlig falsch.

Ich habe auch im Bausatz 3 Aichis aber keine Mitsubishi.
Muss ich bauen...  8o
« Letzte Änderung: 08. Februar 2017, 21:08:15 von TorstenT »
Kann man so machen, ist dann aber Scheiße

TorstenT

  • MB Routinier
  • Beiträge: 50
Re: Yamato in 1:250 von Doyusha (30 Jahre alt)
« Antwort #17 am: 08. Februar 2017, 21:09:21 »
Die Kellerschachtabdeckung ist mittlerweile angekommen, sieht sehr vielversprechend aus.
Damit geht einiges!!!
« Letzte Änderung: 08. Februar 2017, 21:11:59 von TorstenT »
Kann man so machen, ist dann aber Scheiße

TorstenT

  • MB Routinier
  • Beiträge: 50
Re: Yamato in 1:250 von Doyusha (30 Jahre alt)
« Antwort #18 am: 08. Februar 2017, 21:10:35 »
Später mehr.

Tipps und Tricks wären jetzt erhellend!   ;)

Kann man so machen, ist dann aber Scheiße

GerhardB

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4063
  • Gerhard Braun Friedberg/Bayern
    • www.tigerscale.de
Re: Yamato in 1:250 von Doyusha (30 Jahre alt)
« Antwort #19 am: 08. Februar 2017, 22:10:29 »
Hallo TorstenT

Zuerst, was ein Brokken, wie lang ist denn die Yamato in 1/250 überhaupt ?
Anahnd von denn ersten Bildern entnehme ich das da mehr als reichlich Überarbeitung/Ausbesserung sofort anfällt, damit die Yamato einen besseren Glanz bekommt.
Wenn du mit PE-Teilen (Äzteile) vertraut bist würde ich mich sofort auf die Suche nach diesen Teilen begeben.
In diesem für mich fremden Maßstab ist das sicherlich nur von Vorteil.


... im Bunker brennt noch Licht (Walter Moers)
... tue niemanden etwas Gutes, dann tut dir niemand etwas Böses (Bennerle)

Gruß Gerhard

TorstenT

  • MB Routinier
  • Beiträge: 50
Re: Yamato in 1:250 von Doyusha (30 Jahre alt)
« Antwort #20 am: 08. Februar 2017, 22:24:03 »
Hallo Gerhard,

sie ist ungefähr einen Meter lang.
Es gibt einen Ätzteilsatz in 1:250, der kostet ca. 180€.
Für 180€ bekomme ich ca. 50.000 Windeln, die haben zur Zeit Priorität...  ;)

Außerdem reizt mich auch das selber machen.

Ratschläge sind aber immer wilkommen!

Gruß,

  Torsten
Kann man so machen, ist dann aber Scheiße

GerhardB

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4063
  • Gerhard Braun Friedberg/Bayern
    • www.tigerscale.de
Re: Yamato in 1:250 von Doyusha (30 Jahre alt)
« Antwort #21 am: 09. Februar 2017, 16:04:41 »
Hallo Thorsten

Da bin ich gespannt wie du die benötigten Teile dann selber herstellst, sehe da gerne zu.
Auf gutes gelingen.


... im Bunker brennt noch Licht (Walter Moers)
... tue niemanden etwas Gutes, dann tut dir niemand etwas Böses (Bennerle)

Gruß Gerhard

Marderkommandant

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 604
Re: Yamato in 1:250 von Doyusha (30 Jahre alt)
« Antwort #22 am: 09. Februar 2017, 16:16:27 »
Hallo Torsten,

vielSpaß mit Dem Bau - ich bin dabei.

Auch wenn Du mich nicht gefragt hast, antworte ich mal in vorauseilendem Gehorsam:

1983 - 1987 PzGrenBtl 342 in Koblenz und danach (halt Dich fest!) beordert in *trommelwirbel* Mendig bei der Heeresfliegerstaffel 5 als SichGrpFhr mit Mog und FK 20!

Heeresflieger finde ich seitdem lustig.  :1:

Wo warst Du?


Mit den besten Grüßen,
Andreas
Als der Herr am siebten Tag über die Erde wandelte und Sein Werk betrachtete, stellte Er fest, dass die Steine zu weich geraten waren. Darauf schuf Er den Panzergrenadier.

Modell-Ostfriese

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 501
  • Carpe Diem
Re: Yamato in 1:250 von Doyusha (30 Jahre alt)
« Antwort #23 am: 09. Februar 2017, 18:27:43 »
Oh, die Yamato, da hocke ich mich doch auch mal dazu.
Auf jeden Fall hast du hier schon mal einen schönen Start hingelegt Torsten.

Gruß Erich  :winken:

TorstenT

  • MB Routinier
  • Beiträge: 50
Re: Yamato in 1:250 von Doyusha (30 Jahre alt)
« Antwort #24 am: 09. Februar 2017, 19:57:00 »
Hallo Andreas,

StStffHflgKdo 3.

Gruß,

  Torsten
Kann man so machen, ist dann aber Scheiße

TorstenT

  • MB Routinier
  • Beiträge: 50
Re: Yamato in 1:250 von Doyusha (30 Jahre alt)
« Antwort #25 am: 12. Februar 2017, 01:16:39 »
Weiter geht's mit der Bestandsaufnahme...
Wie vermutet sind die Geschütze zu schmal.

Auffüttern oder neu machen, was meinen die Experten?
Höhe und Länge ist gut.
« Letzte Änderung: 12. Februar 2017, 01:37:36 von TorstenT »
Kann man so machen, ist dann aber Scheiße

TorstenT

  • MB Routinier
  • Beiträge: 50
Re: Yamato in 1:250 von Doyusha (30 Jahre alt)
« Antwort #26 am: 12. Februar 2017, 01:18:23 »
Weiter gehts...
Kann man so machen, ist dann aber Scheiße

TorstenT

  • MB Routinier
  • Beiträge: 50
Re: Yamato in 1:250 von Doyusha (30 Jahre alt)
« Antwort #27 am: 12. Februar 2017, 01:19:54 »
Turm, begonnen vom Vorbesitzer.
Kann man so machen, ist dann aber Scheiße

TorstenT

  • MB Routinier
  • Beiträge: 50
Re: Yamato in 1:250 von Doyusha (30 Jahre alt)
« Antwort #28 am: 12. Februar 2017, 01:22:12 »
Der Schorn...
Da muss was getan werden.....
Kann man so machen, ist dann aber Scheiße

TorstenT

  • MB Routinier
  • Beiträge: 50
Re: Yamato in 1:250 von Doyusha (30 Jahre alt)
« Antwort #29 am: 12. Februar 2017, 01:23:25 »
Immer weiter...

Wenigstens Treppchen sind dran.
Kann man so machen, ist dann aber Scheiße