Autor Thema:  Druckluft schiesst ins Glas zurück  (Gelesen 1361 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Crocodile

  • MB Junior
  • Beiträge: 28
  • We love to MB you :-)
Druckluft schiesst ins Glas zurück
« am: 07. Februar 2017, 14:22:54 »
Hallo Leute, ich hab schon wieder das nächste Problem: Wollte wieder einen Truck lackieren. Die verdünnte Farbe an das Anpassungsstück der gereinigten Pistole. Ich schalte den Kopressor ein und drück die Luft (ohne Farbzufuhr). Da gibt es einen Knall und die ganze Druckluft schiesst mir ins Glas und die ganze Farbe durch das Entlüftungsloch über die Gun, ins Face, Haare und den ganzen Arbeitsplatz. Der Druck war bei ca 1,6 - 1,8 Die Pistole (incl. Düse)  war sauber. Nach nochmaliger Reinigung versuchte ich es mit purer Verdünnung: Das gleiche Problem, also kann es auch nicht an zu dicker Fare gelegen haben (zumal die ja noch garnicht offen war. Also das hab ich noch nie gehabt. Kennt das jemand?

Universalniet

  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 5874
  • Marc Schimmler
Re: Druckluft schiesst ins Glas zurück
« Antwort #1 am: 07. Februar 2017, 14:26:32 »
Foto der Gun????

Crocodile

  • MB Junior
  • Beiträge: 28
  • We love to MB you :-)
Re: Druckluft schiesst ins Glas zurück
« Antwort #2 am: 07. Februar 2017, 15:33:22 »
Ja ein Foto hab ich imom nicht zur Hand. Es handelt sich um eine Revell Master Vario, die ist fast neu. Hab soeben auch die Düsen gewechselt und den Druck erhöht und verringert, aber es passiert mit jeder Düsengrösse und mit jedem Druck. Die Farbe (oder die Verdünnung) kommt stossweise aus der Gun. Es ist aber nichts verstopft. Würde ein Foto weiterhelfen???

jackrabbit

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1051
Re: Druckluft schiesst ins Glas zurück
« Antwort #3 am: 07. Februar 2017, 15:41:20 »
Hallo,

die Düse vorne ist zu und die Luft kann nur nach hinten entweichen.
Normalerweise tut die Luft das nicht, da die Nadel den Farbkanal abdichtet.

In diesem Fall liegen m.E. 2 Fehler vor:
- die Düse vorne ist zu (die Luft kann also nicht kontrolliert nach vorne entweichen)
- die Luft entweicht durch den Farbkanal in den Voratsbehälter,
wohl über eine defekte Dichtung, Riss in der Pistole o.ä.??
Der Druck ist ja auch relativ hoch (für Modellbau).


EDIT: es funktioniert ja doch.  8o
Wenn Du die Farbe direkt benutzt, ist diese üblichweise viel zu dickflüssig.

a) wo kommt denn die Luft heraus, wenn Du den Saugbecher weglässt?   
Auch aus der Öffnung für den Saugbecher oder nur vorne?

b) wenn Du nur Verdünnung oder Wasser verwendest: funktioniert es dann einwandfrei?


Düse und Nadeln nur zusammen mit der gleichen Größe wechseln. Mal geprüft?

Grüsse
« Letzte Änderung: 07. Februar 2017, 15:49:45 von jackrabbit »

Wolf

  • The Vacuform Victim
  • Administrator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 17873
  • Wolfgang Henrich <1/72>addicted
    • Wolfs Modellwelt
Re: Druckluft schiesst ins Glas zurück
« Antwort #4 am: 07. Februar 2017, 17:08:53 »
Ich würde auf das gleiche tippen wie jackrabbit:
Defekte/verstopfte Düse, krumme Nadel bzw. Nadel die nicht auslöst, falsche Düse/Nadel Kombination, verstopfter Luftkanal im Düsenkopf oder defekte/aufgequollene/gequetschte/fehlende/falsch montierte Dichtung
Wer Future hat, hat noch lange keine Zukunft
Wolfs Modellwelt
Stand 19.02.2009, Neues Kapitel "Airbrush, Erweiterung Galerie Bf 109 E-7/trop"

Crocodile

  • MB Junior
  • Beiträge: 28
  • We love to MB you :-)
Re: Druckluft schiesst ins Glas zurück
« Antwort #5 am: 07. Februar 2017, 18:10:55 »
Die Luft entweicht in jedem Fall nach unten in den Ansaugkanal und das, sobald ich die Druckluft frei gebe. Aber die Düse ist sauber. Die Gun ist fast neu (hab damit 3 Trucks lackiert). An eine verstopfte Düse dachte ich auch zuerst. Da bliebe wohl nur der Düsenkopf. Da sind doch so kleine Löcher um die Düse. Aber da sieht ebenfalls alles sauber aus (ist ja neuwertig und stets gut gereinigt)

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 17135
Re: Druckluft schiesst ins Glas zurück
« Antwort #6 am: 07. Februar 2017, 18:56:18 »
Die "kleinen Löcher" um die Düse haben damit nix zu tun. Zerlege die Airbrush komplett und säubere alles, auch den Farbkanal innen und die Nadel komplett. Hast du die Airbrush zerlegt nach deinen letzten Aktionen?

Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

Crocodile

  • MB Junior
  • Beiträge: 28
  • We love to MB you :-)
Re: Druckluft schiesst ins Glas zurück
« Antwort #7 am: 07. Februar 2017, 19:00:20 »
Das mach ich NACH JEDER Spray-Aktion: Zerlegen und in Reiniger einlegen für paar Std. und wieder zusammenbauen. Und ich hab ja oben geschrieben dass ich das tat, nach diesm Vorfall, aber es hat sich nichts geändert.

Wolf

  • The Vacuform Victim
  • Administrator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 17873
  • Wolfgang Henrich <1/72>addicted
    • Wolfs Modellwelt
Re: Druckluft schiesst ins Glas zurück
« Antwort #8 am: 07. Februar 2017, 19:09:21 »
Wenn alles sauber und nichts kaputt ist, tippe ich auf einen systematischen Fehler beim Zusammenbau. Dichtung vergessen, falsch eingebaut. 

Wenn das die mit der Vega Steckdüse ist, dann mal den Luftkanal prüfen. Kommt Luft raus wenn der Kopf abgebaut ist? Hast du die Dichtung zwischen Kopf und Körper wieder verbaut und ist diese in Ordnung und nicht gequetscht?
« Letzte Änderung: 07. Februar 2017, 19:16:45 von Wolf »
Wer Future hat, hat noch lange keine Zukunft
Wolfs Modellwelt
Stand 19.02.2009, Neues Kapitel "Airbrush, Erweiterung Galerie Bf 109 E-7/trop"

Crocodile

  • MB Junior
  • Beiträge: 28
  • We love to MB you :-)
Re: Druckluft schiesst ins Glas zurück
« Antwort #9 am: 07. Februar 2017, 23:35:33 »
Das sind leider solche Dinge, die ich schon geprüft habe. Ich sagte doch, dass ich die Gun nach dem 1. Vorfall erneut zerlegt hab.

Wolf

  • The Vacuform Victim
  • Administrator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 17873
  • Wolfgang Henrich <1/72>addicted
    • Wolfs Modellwelt
Re: Druckluft schiesst ins Glas zurück
« Antwort #10 am: 08. Februar 2017, 00:08:19 »
Das will ja nichts heißen. Wir hatten vor einiger Zeit einen Fall hier bei dem die AB auch nicht sprühte. Der User hat auch alles gemacht und wusste sich keinen Rat mehr. 

Ich habe ihm angeboten die AB mal durchzusehen. Er hat sie mir geschickt und wenige Minuten nach dem sie angekommen ist, lief sie wieder. Der Anwender hat die AB immer wieder zerlegt und gereinigt, aber beim Zusammenbau immer wieder den gleichen Fehler gemacht und eine Dichtung falsch montiert.
Wer Future hat, hat noch lange keine Zukunft
Wolfs Modellwelt
Stand 19.02.2009, Neues Kapitel "Airbrush, Erweiterung Galerie Bf 109 E-7/trop"

Crocodile

  • MB Junior
  • Beiträge: 28
  • We love to MB you :-)
Re: Druckluft schiesst ins Glas zurück
« Antwort #11 am: 08. Februar 2017, 08:13:43 »
Ja das kann natürlich schon eine Ursache sein. Ist auch super, dass Du solche Sachen machst. Nur ich zerleg diese Dinger nun schon recht lange. Die Gun ist neu, jedoch nicht meine 1. Naklar könnte mir sowas dennoch passieren. Nur diesmal hatte ich sie ordentlich zusammengesetzt und gereinigt. Ich werde heut vormittag mal zum Händler gehen und sehen, was er dazu meint. Vllt ist es ein Garantiefall (dass vllt vorn die Nebenleitungen nicht richtig aufgebohrt wurden)

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 17135
Re: Druckluft schiesst ins Glas zurück
« Antwort #12 am: 08. Februar 2017, 09:29:05 »
Wenn es ein Produktionsfehler ist, weshalb ist es dann nicht gleich beim ersten Einsatz passiert?
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

Wolf

  • The Vacuform Victim
  • Administrator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 17873
  • Wolfgang Henrich <1/72>addicted
    • Wolfs Modellwelt
Re: Druckluft schiesst ins Glas zurück
« Antwort #13 am: 08. Februar 2017, 12:02:15 »
Nochmal, weil es nicht bisher genau beantwortet wurde: Was wurde denn gereinigt? Und wie? Nur eingelegt reicht nicht. Wurden neben Düse, Düsenkanal/Nadelkanal auch einmal der Luftkanal überprüft? Sind die Kanäle im Düsenkopf frei? Ist der kleine Luftkanal im Pistolenkörper wirklich frei?

Wurde auch mal das Auslöseventil im Griff und seine Dichtung geprüft?

Wer Future hat, hat noch lange keine Zukunft
Wolfs Modellwelt
Stand 19.02.2009, Neues Kapitel "Airbrush, Erweiterung Galerie Bf 109 E-7/trop"

Crocodile

  • MB Junior
  • Beiträge: 28
  • We love to MB you :-)
Re: Druckluft schiesst ins Glas zurück
« Antwort #14 am: 08. Februar 2017, 13:58:41 »
Das Auslöseventil habe ich noch nicht überprüft. Hielt es für unwahrscheinlich, dass es nach 3 Lacierungen (und 3 Reinigungen) nicht ok ist.

Meine gewohnte Reinigung nach dem Einsatz mit Enamel-Farben:

Verdünnung durchsprühen - Gun demontieren - kleine Bürste vorne durch die Düdenöffnung - mittlere Büste unten durch den Ansaugkanal - Düse in ein Glas Verdünnun - Gun kopfüber hinzu stellen - nach ca 12 Std entnehmen und zusammenbauen. Nach 4-5 Einsätzen Grund-Intensivreinigung