Autor Thema: Flugzeuge Pfalz D.IIIa, Eduard 1:48, Finale 17.3.2017 * * * F E R T I G ! * * *  (Gelesen 5236 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3013
Flugzeuge Pfalz D.IIIa, Eduard 1:48, Finale 17.3.2017 * * * F E R T I G ! * * *
« am: 17. Februar 2017, 20:10:04 »
Schon wieder ein neuer Baubericht!


Pfalz D.IIIa 


Obwohl im Moment nicht nur ein Modell angefangen ist, starte ich mal ein weiteres, daß aber einen schnellen Fortschritt verspricht. Während an der Sopwith Pup gerade Farbe trocknet, habe ich mir noch etwas auf die Werkbank gelegt, aber ein Parallelbau hat letztes Jahr mit der Fokker und Phönix ja auch ganz gut geklappt.



Quelle: eduard.com


Ein Bausatzvorstellung mache ich nicht, da das Kit bei Eduard ausgezeichnet vorgestellt wird, es handelt sich um ein Dual Combo der Pfalz D.IIIa, mit Ätzteilen und hervorragenden, von Cartograf gedruckten Decals:
https://www.eduard.com/store/Eduard/Pfalz-D-IIIa-DUAL-COMBO-1-48.html


Ich habe da ergänzend noch ein weiteren Ätzsatz von Eduard für dieses Modell, der weitere Teile enthält, mein Blech war allerdings messingfarben:

Quelle: ww-model.pl


Da ich es wirklich bunt mag, und mit dem zweiten Modell des Kits etwas anderes alufarbenes vorhabe, habe ich mich für diese Variante der Jasta 5 entschieden. Kennt jemand dazu weitere Bilder/Quellen?

Quelle: wikimedia.org


Auf alle Fälle wird mir wieder das passende Windsock Datafile helfen, es sind sehr schöne Detailskizzen enthalten.



Ein paar Details werde ich noch mit weiterem Zubehör ergänzen, aber der Bausatz ist toll und verspricht schnelle Fortschritte. Die Verspannung ist mit Gaspatsch-Spannschlössern hoffentlich eine lösbare Aufgabe. Und auch der Propeller wird wohl wieder aus Holz entstehen.

Vielleicht mag ja der eine oder andere den BB verfolgen, in der ersten Reihe ist noch reichlich Platz :winken:


Viele Grüße,
Bughunter
« Letzte Änderung: 17. März 2017, 21:54:08 von bughunter »

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

WaltMcLeod

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4085
  • Sir Walter by the Grace of Palin
    • Walt's Homepage
Re: Pfalz D.IIIa, Eduard 1:48
« Antwort #1 am: 17. Februar 2017, 20:14:21 »
Tja........ dann meld ich mich mal freiwillig zum zuschauen ....  :6:

 :winken: Walter
         ... dahoam im schönen Oberalm

Countdown bis Wilnsdorf 2018

Flop_Se

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 166
  • Kann Spuren von Nüssen enthalten!
Re: Pfalz D.IIIa, Eduard 1:48
« Antwort #2 am: 17. Februar 2017, 20:16:08 »
Ich werd mich auch mal mit dem größten Vergnügen dazusetzen!😬

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 17136
Re: Pfalz D.IIIa, Eduard 1:48
« Antwort #3 am: 17. Februar 2017, 21:50:50 »
Die Jasta-5-Pfalz suche ich auch schon ewig "im Original". Ohne Ergebnis. Ich habe aber das Jasta-5-Heft von Windsock nicht.
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

cookiemonster

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3060
  • Duncan Cook
Re: Pfalz D.IIIa, Eduard 1:48
« Antwort #4 am: 17. Februar 2017, 22:02:30 »
Oha, das wird gut.

dafi

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1030
    • To HMS Victory and beyond
Re: Pfalz D.IIIa, Eduard 1:48
« Antwort #5 am: 17. Februar 2017, 22:12:00 »
Na wenn´s sein muss, nehmen wir halt schon wieder Platz ...

... und, hat jemand was mit, so Popcorn oder so was ...

...

XXXDAn
... keine Angst, der will doch nur spielen ...

... to Victory and beyond!
http://www.dafinismus.de

Flugwuzzi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3195
  • Walter
    • Modellbaufreunde
Re: Pfalz D.IIIa, Eduard 1:48
« Antwort #6 am: 17. Februar 2017, 22:55:02 »
AU JA  :9:

da setze ich mich gleich in der 1. Reihe dazu.
Bin schon gespannt was unter deinen fähigen Händen daraus entstehen wird. Der Bausatz hat mir vor Jahrmillionen auch Spaß gemacht  :D

Ich kann leider nur auf das Aerodrome Forum verweisen. Es soll in Bild geben im Windsock Datafile Special Jagdstaffel 5, Volume 2 von G K Merrill
http://www.theaerodrome.com/forum/showthread.php?t=21331

lg
Walter
Das Geheimnis des Erfolgs ist ... anzufangen. (Mark Twain)

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3013
Re: Pfalz D.IIIa, Eduard 1:48, Update 17.2.2017 Cockpit
« Antwort #7 am: 17. Februar 2017, 23:54:17 »
Herzlich willkommen, liebe Mitkleber! Euer großes Interesse freut mich sehr :winken:
Werde mich bemühen, den Vorschußlorbeeren gerecht zu werden!

Walter, danke für die interessanten Infos :P

Cockpit


Los geht es natürlich mit den Innereien, damit in Kürze der Rumpf geschlossen werden kann.

Und schon kann wieder gelötet werden :9: Von der Rückseite natürlich.



Von vorn sieht es besser aus:



Und verzinnt ...



Da nur zwei Teile holzfarben bleiben, habe ich die schon vor ein paar Tagen mit Ölfarben behandelt:



Auch in den Rumpf kommen Einbauten und Bling-Bling ...



Nach Grundieren mit Mr.Metal sind einige Kleinteile lackiert:



Die Uhren sind eingesetzt. Das Armaturenbrett habe ich bereits das zweite mal verklebt, immer noch nicht ok. Leider sieht man es beim Verkleben mit dem milchigen Kristal Klear nicht, wo man klebt, selbst starkes Licht schafft es nicht durch. Hätte die weiße Farbe hinten erst nachträglich aufpinseln sollen ... 



Einiges montiert. Auf der Uhr vorn stand in der Anleitung: Option Ätzteil (mit Zeiger) oder Decal. Ich habe das Decal in das Ätzteil geklebt, dieses aufgeklebt und mit Kristal Klear verglast X(



Wirkt schon ganz gut, wird mit einem Washing bestimmt noch besser!



Das war der erste Schwung Bilder. Wenn Gurte drin sind und die Rumpfseiten weiter detailliert, kann ich das Cockpit in eine Rumpfseite kleben.


Viele Grüße,
Bughunter

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

FS35237

  • MB Routinier
  • Beiträge: 92
Re: Pfalz D.IIIa, Eduard 1:48, Update 17.2.2017 Cockpit
« Antwort #8 am: 18. Februar 2017, 00:19:29 »
Boah, das geht schon wieder gut los!
Ich setze mich auch mal dazu und verteile großzügig Popcorn und Getränke. :winken:

Grüße
Claus
Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.

AnobiumPunctatum

  • aus Leidenschaft
  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 5990
  • Holzwurm aus Leidenschaft
    • Modellmarine.de
Re: Pfalz D.IIIa, Eduard 1:48, Update 17.2.2017 Cockpit
« Antwort #9 am: 18. Februar 2017, 06:43:17 »
Noch ein Frank, ich schaue Dir wieder gerne über die Schulter

Kein Wunder, dass man selber kaum Zeit zum Modellbau findet.
:winken:  Christian

In der Werft:Papegojan, 1/72 von Shipyard

"Behandle jedes Bauteil, als ob es ein eigenes Modell ist; auf diese Weise wirst Du mehr Modelle an einem Tag als andere in ihrem Leben fertig stellen."

Universalniet

  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 5874
  • Marc Schimmler
Re: Pfalz D.IIIa, Eduard 1:48, Update 17.2.2017 Cockpit
« Antwort #10 am: 18. Februar 2017, 08:20:50 »
Wow, was für ein Anfang .......  :klatsch: :klatsch: :klatsch:

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 17136
Re: Pfalz D.IIIa, Eduard 1:48, Update 17.2.2017 Cockpit
« Antwort #11 am: 18. Februar 2017, 09:57:47 »
Sitzpolster nicht vergessen und das auch nicht zu flach.
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

matz

  • Galeristen
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1822
  • LiLaLauneKlebär
Re: Pfalz D.IIIa, Eduard 1:48, Update 17.2.2017 Cockpit
« Antwort #12 am: 18. Februar 2017, 11:21:51 »
Hui, noch eine Baustelle. Man kommt ja mit dem Lesen kaum nach  :D
Ätzteile verzinnen ? Wie geht das, und warum ? Hab ich da in der Vergangenheit was überlesen ?

Als ergänzende Info vielleicht „Kowalski, Pfalz - Fighter Aircraft“ aus der KAGERO Serie Legends of Aviaton Nr 7

Gruß
matz
Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein.
(Philip Rosenthal, Unternehmer, *1916 +2001)

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3013
Re: Pfalz D.IIIa, Eduard 1:48, Update 17.2.2017 Cockpit
« Antwort #13 am: 18. Februar 2017, 13:31:45 »
Schön, daß Ihr alle wieder dabei seid :P

Als ergänzende Info vielleicht „Kowalski, Pfalz - Fighter Aircraft“ aus der KAGERO Serie Legends of Aviaton Nr 7
Habe das Buch neu sehr günstig und auch noch versandkostenfrei gefunden und soeben bestellt, habe eh noch mehr Pfalz-Flugzeuge im Stapel. Mal sehen, ob noch andere Infos als in den Windsocks zu finden sind.
Apropos Windsock Datafile, nebem dem oben gezeigten Heft 21 der D.IIIa ist auch noch die Nummer 107 der D.III sehr hilfreich! Es gibt zwar Unterschiede wie andere Flächen und innen eingebaute MGs, aber viele Konstruktionszkizzen und Detailinfos passen für beide.


Sitzpolster nicht vergessen und das auch nicht zu flach.
Habe soeben mal sechs Kissen aus miliput geformt, wenn die ausgehärtet sind, stelle ich sie zur Wahl 8)

Ätzteile verzinnen ? Wie geht das, und warum ? Hab ich da in der Vergangenheit was überlesen ?
Das hatte den Holzwurm im Baubericht der Pup auch gewundert. Die neueren Ätzteile von Eduard sind auch nochmal mit einer dunkleren Metallfarbe behandelt, bei denen mache ich das nicht, aber messingfarbene Ätzteile und andere Messingteile, die im Original nicht aus Messing waren, verzinne ich jetzt meist. Wenn die Lackierung dann nicht richtig deckt oder abplatzt, kommt nicht das goldene Messing zum Vorschein, sondern ein metallischer Look, der auch Alu oder anderes Metall sein könnte. Oder es sieht an Ösen usw gleich nach Metall aus, ohne es Lackieren zu müssen.
Die Verzinnung erfolgt chemisch (ohne Strom), suche mal nach "Glanzverzinnung".

Was an diesem Dual Combo Bausatz wirklich blöd ist, daß der Decalbogen bezüglich Kreuzen etc zu knapp bemessen ist und die Variantenauswahl echt einschränkt! Mit den vorhandenen Decals lassen sich nur A oder B und C oder D bauen, E ist noch anders 8o :12: :]
Ist da bei anderen Dual Combos auch so?

Ein schönes Wochenende,
Bughunter

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

Flugwuzzi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3195
  • Walter
    • Modellbaufreunde
Re: Pfalz D.IIIa, Eduard 1:48, Update 17.2.2017 Cockpit
« Antwort #14 am: 18. Februar 2017, 16:55:59 »
Herzlich willkommen, liebe Mitkleber!
:n??:.. das sollte in Zukunft eher heißen "liebe Mitlöter"  :6:

Das Cockpit sieht jedenfalls schon sehr fein aus  :klatsch:


Kein Wunder, dass man selber kaum Zeit zum Modellbau findet.
GENAU  :1: :D

Was dein Variantenproblem betrifft ...
ich habe noch die Decalreste von meinem Eduard ProfiPACK 8045 und die Reste der Aeromaster Decals Pfalz Fighter Collection II.
Wenn du mir per PN deine Postadresse schickst sende ich dir die Decalreste. Bis auf die von mir gebaute Maschine von Ltn von der Marwitz (Option 2 von Aeromaster) könntest noch diese hier bauen:

http://i630.photobucket.com/albums/uu21/flugwuzzi/FORUM-Bilder-divers/pfalz_DSC06921_zps6frbskyv.jpg
http://i630.photobucket.com/albums/uu21/flugwuzzi/FORUM-Bilder-divers/pfalz_DSC06920_zps2e0yy9ds.jpg
http://i630.photobucket.com/albums/uu21/flugwuzzi/FORUM-Bilder-divers/pfalz_DSC06919_zpsdnn7c2dv.jpg


lg
Walter
Das Geheimnis des Erfolgs ist ... anzufangen. (Mark Twain)