Autor Thema:  Nardi F.N.305 „Italian Trainer Plane", Azur , 1/72  (Gelesen 575 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

matz

  • Galeristen
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1860
  • LiLaLauneKlebär
Nardi F.N.305 „Italian Trainer Plane", Azur , 1/72
« am: 18. Februar 2017, 18:04:22 »
Nardi F.N.305  
 


Modell:  Nardi F.N.305 „Italian Tainer Plane"
Hersteller:  Azur
Maßstab:   1/72
Art. Nr. :   A042
Preis ca. :  14,50€








Beschreibung: 

Im Rahmen meiner kleinen Serie von Schulflugzeugen,  mal ein echtes „short-run“ Schätzchen eines weniger bekannten Typs. Hab ich ganz unten aus dem Stapel gezogen, hatte einfach Bock drauf…
 
Hier handelt es sich um ein einmotoriges zweisitziges Schul- und Verbindungsflugzeug des italienischen Herstellers Fratelli Nardi. Entworfen 1933 , Erstflug 1935. Hergestellt wurde die FN.305 aus Kapazitätsgründen von Piaggio Aero. Die ersten Maschinen wurden an die Regia Aeronautica geliefert und waren ausgerüstet mit einem Alfa-Romeo 115 6-Zylinder Reihenmotor mit 190 PS.
Im Zeitraum 1937 bis 1943 wurden über 500 Stück produziert, später auch Einsitzer mit offenem und geschlossenem Cockpit. Auch nach Rumänien, Chile und Frankreich wurden Maschinen geliefert, teilweise mit geändertem Motor. Die letzten Exemplare wurde noch 1948 aus Restteilen bei Piaggio zusammengedengelt.

Schachtelinhalt: 

Der aktuelle Bausatz stammt von 2003. Der Schachtelinhalt ist übersichtlich. Ein Gußast mit 27 Teilen in schnödem Grau aus „Airfix“-ähnlichem, etwas weichem, Material. Details teilweise verwaschen, für „short-run“ aber recht gute Ausprägung.



Ergänzt durch ein kleines Resinstück mit den beiden Sitzen und sehr sauber eingegossenen Sitzgurten sowie das vordere Rumpfende mit entsprechenden Durchbrüchen. Eine kleine Ätzplatine mit Steuerhörnern, Fahrwerksteilen und Instrumentenbrettern. Eine Folie mit Instrumente. Somit ein Rundum-Sorglos-Paket für einen OOB-Bau.
 


Sauber gedruckter Decalbogen ist für die 3 vorgesehenen Versionen. Ein französischer Trainer, 2 Italiener:  persönliches Flugzeug des WW-I Helden Major Tito Falconi in modischem Cremebeige und eine Version für der Fliegerschule der italienischen Luftwaffe in Caccia dia Catelione del Lago 1940/41 in sand/dunkelgrünem Tarnanstrich.



Die saubere vacuumgezogene Cockpitverglasung ist gleich zweimal vorhanden, warum wohl ?
 


Die übersichtliche Anleitung mit den Bemalungsvarianten in schwarz-weiß  führt in 6 Schritten zum Ergebnis.






Fazit:  

Kleiner übersichtlicher Bausatz, shortrun-typische Detaillierung in 3 attraktiven Varianten.
Größere Probleme bei der Paßform sind wohl nicht zu erwarten, über weitere Schwächen erzählt der Baubericht.

Alternativen gibt es zB von Legato , einen Einsitzer. Special-Hobby hat eine Variante mit deutscher und rumänischer Markierung auf den Markt gebracht. Vom gleichen Hersteller auch verschiedene Varianten in 1/48


Gruß
matz
« Letzte Änderung: 19. Februar 2017, 15:32:08 von matz »
Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein.
(Philip Rosenthal, Unternehmer, *1916 +2001)