Autor Thema: Militär Sherman BARV - Kitbash Airfix/Matchbox/Milicast - Maßstab 1/76 - Update 1 - 2603  (Gelesen 762 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

mhase

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 941
Hallo Zusammen,


auch von mir mal wieder ein Lebenszeichen (keine Angst, die begonnenen Projekte sind nicht in der Tonne gelandet -es fehlt nur an "Inspiratione" wie der Italiener sagt).


Neben bestimmten Flugzeugtypen baue ich hier und da gerne auch mal ein Militärfahrzeug in 1/76 oder 1/72, wobei mir derzeit 1/76 immer noch besser gefällt, da es mehr Figuren (Milicast/Dan Taylor Modelworks etc.) gibt. Auch hier sind es weniger die Panzer, sondern Softskins und technische Fahrzeuge der Alliierten aus dem 2. Weltkrieg.

Nachdem ich derzeit erkennbar wenig Lust auf Fliegerei habe, möchte ich hier mein neuestes Projekt vorstellen, das eigentlich mal als "ooB"-Bausatz des Milicast-Kits UK157:
                                                                          http://www.milicast.com/shop/product.php?productid=1797&cat=0&page=1
gestartet war, aber seht selbst….


1. Zum Vorbild:


Ab 1943 bauten die britische Armee mehrere dieselgetriebene M4A2 zu sog. "Beach Armoured Recovery Vehicles - BARV" um, die bei der geplanten Invasion als watfähige Bergungsfahrzeuge zum Einsatz kommen sollten. Insgesamt hatten die Briten und Kanadier auf ihren Strandabschnitten ab dem 06. Juni 1944 52 dieser Fahrzeuge im Einsatz, die bis zur Einrichtung fester Entlademöglichkeiten in eroberten Häfen an den Stränden tatkräftig zur Bergung havarierter und verunfallter bzw. im gefürchteten "blue clay" eingesunkenen Panzer und Fahrzeuge beitrugen.
Sinnigerweise hatten die US-amerikanischen Streitkräfte keinerlei ähnliche Fahrzeuge im Einsatz und vertrauten auf "alte Technik" bzw. ließen diese Havaristen einfach erst einmal liegen.
Häufig wurden die BARV auch zum Flottmachen gestrandeter LCVP, LCA und LCM genutzt.
Die BARV wurden auf dieselgetriebenen M4A2-Chassis aufgebaut und hatten teilweise das einteilige Getriebegehäuse und teilweise das dreiteilige Gehäuse, sowie verschiedene Kettentypen.   

Hier zwei Bilder von Originalen:

a.
Ein BARV der Beach Group REME 21. Army Group, zugeteilt der 27th Armoured Brigade, 11th/18th Royal Hussars (Queen Mary´s Own), das am 06. Juni 1944 am Sword-Beach zum Einsatz kam.
Britische Einheitsbezeichnungen sind ähnlich dem Dschungel. In dem kenne ich mich auch nicht aus, also vertraue ich mal auf die Ausführungen der Literatur, die ich dazu gelesen habe. 
 Das Bild wurde auf dem Weg der Einheit zum Verschiffungshafen im Juni 1944 aufgenommen:

   
Quelle, IWM - Wikimedia

b.
Hier ein BARV im Einsatz, ebenfalls im Juni 1944:

Quelle: IWM / Wikimedia



Die besten und übersichtlichen Infos findet ihr zu diesen Fahrzeugen hier:  http://panzerserra.blogspot.de/2015/05/sherman-barv-part-01.html

Gute Photos gibt es hier: https://commons.wikimedia.org/wiki/Category:Sherman_BARV

Heute sind weniger als eine Handvoll dieser Fahrzeuge erhalten, darunter auch ein Exemplar in Indien.


2. Der Bausatz:

Für knapp 30,- EUR beschaffte ich mir letztes Jahr diesen Resinkit um – so dachte ich - ohne viel Um- und Eigenbauarbeiten das gewünschte Fahrzeug in 1/76 bauen zu können:

Hier die Einzelteile nach einer ersten Grundierung und Teilentgratung:


Details:


Bauplan:


Der erste Probebau zeigte dann doch ein paar Mängel:

1 und 2:  große Spalte und falsche Winkel beim Aufsatz auf der Turmkonstruktion

Verdächtig geworden, verglich ich dann die Maße mit der auf 1/76 runterskalierten Zeichnung aus dem „Bradford“, m. E. der besten Quelle für maßstabsgerechten Zeichnungen britischer Fahrzeuge
(George Bradford, WW II AFV Plans – British Armored Vehicles – ISBN 978-0-8117-3453-0)

mit diesen Ergebnissen:


und


Einigermaßen entmutigt schaute ich mir dann noch die Details und die Gussqualität an:


Also, what now?


3. Matchbox/Airfix und der Versuch eines Kitbashes:

Das sich – neben der Maßtoleranzen die größten Probleme im Bereich des Fahrwerkes abzeichneten, habe ich dieses kurzerhand trotz des stimmigen HVSS-Laufwerkes mit Skid etc. in einer Nacht- und Nebelaktion abgeschnitten und entsorgt:


Zum Leidwesen meiner Gattin habe ich „viel zu viel“ platzraubende Bausätze, daher der Versuch, diesem Übel etwas Abhilfe zu schaffen und gleich zwei Kits für das neue Chassis zu verarbeiten:


Airfix spendiert das Chassis mit drei teiligem Getriebegehäuse und Teilen des HVSS-Fahrwerkes, Matchbox die Antriebs- und Laufrollen. Ob das mal was wird? Momentan sieht das mehr nach Grobmotorik als nach einem baubaren Modell aus:

und


Chassis mit Fahrwerk – bewusst vor Feinversäuberungsarbeiten:


Erste Versuche, den Aufbau zu „retten“:


Und so sieht das mal im „Rohbau“ aus:

und



Mutig geworden, habe ich mir mal eine Szene überlegt:



Heute abend geht es mit dem Chassis weiter, die Spachtelbereiche habe ich heute auch das erste Mal verschilffen. Als nächstes kommt die einigermaßen originalgetreue Detaillierung der HVSS-Fahrwerke dran, dann möchte ich diesen Bereich erst einmal komplett mit den Matchbox-Ketten fertigstellen um eine Basis für den Aufbau des Aufbaus (blöde Formulierung, aber mir fällt nichts Besseres ein) zu haben.

Parallel dazu werde ich mich nach gefühlten Jahrzehnten mit der Bemalung der auserkorenen Figuren (AB-Models, Milicast etc.) befassen. Ich habe die mal schwarz grundiert und versuche mich dran – falls es nicht klappt, versuche ich Hans zur Hilfe zu bewegen, der kann das aus dem „FF“.

Viele Grüße

Michael
« Letzte Änderung: 26. März 2017, 20:30:13 von mhase »

coporado

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 551
Re: Sherman BARV - Kitbash Airfix/Matchbox/Milicast - Maßstab 1/76
« Antwort #1 am: 21. März 2017, 06:20:47 »
Moin Michael - Wow was für ein Bauberichtsbeginn!

Schön zu sehen/ lesen, dass eine erste Enttäuschung vom Resin- Kit in einem spannenden Kit- Bashing mündet  :D

Da bleib ich gern dran und wünsch dir viel Spass beim Bau!

Guß
Sascha  :winken:
Visit http://modellschmiede-haemelwerwald.jimdo.com/

...und weißt du keinen Rat, nimm Draht!

f1-bauer

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2179
  • Jon "Walrus" Lord R.I.P.
Re: Sherman BARV - Kitbash Airfix/Matchbox/Milicast - Maßstab 1/76
« Antwort #2 am: 21. März 2017, 16:21:16 »
Servus Michael,
wie, Du baust was ohne Merlin-Motor und Hispanos - da schaue ich doch zu  :3:. Das ist ja ein sehr interessantes Fahrzeug, Danke für den Info-Link  :P. Was die Briten da so alles zum D-Day konstruiert haben ist schon faszinierend. Gehört das BARV auch zu den hobartschen Vehikeln?

Kann man das überhaupt Bausatz nennen? Fast das ganze Fahrzeug ist aus einem Guss, erinnert mich an die Weichplastik Fahrzeuge von Airfix. Die paar Teile bringen schon wenig Bastelspaß und der wird auch noch ordentlich verdorben. Aber der Michael greift zur Säge, dass es aussieht wie bei Frankenstein auf dem Seziertisch - alle Achtung und Hut ab  :klatsch:. Das Ergebnis aus drei Kits sieht schon vielversprechend aus. Erinnert mich an einen BB, den ich vor Jahren mal gesehen habe und der wohl nicht zu ende gebracht wurde - da hat einer einen Shermen nur aus der Restekiste gebaut - war das bei den Wettringern :woist: - weiß nicht mehr.

Gruß
Jürgen  :winken:

PS: sehen wir uns in FFB?

mhase

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 941
Re: Sherman BARV - Kitbash Airfix/Matchbox/Milicast - Maßstab 1/76
« Antwort #3 am: 21. März 2017, 16:37:50 »
Hallop Jürgen, hallo Sascha,

besten Dank für euer Interesse!

@Jürgen:
Das BARV gehört, obwohl manchesmal dazugeschlagen, nicht zu den Fahrzeugen der berühmten 79th Armoured Division, die ja auch die berühmten "Funnies" im Gepäck hatten. das war wohl eine Eigenkonstruktion der REME für deren Beach Groups.
Bausatz ist das ja nicht, eher so die Richtung, Roco mit Zurüstteilen, aber dennoch.
FFB - weiß ich noch nicht. Ich bin am Wochenende vorher hier in der Gegend in Sulzbach-Rosenberg ausstellen und Ende April in Fürth.

@Sascha:
Den Spaß habe ich und dazu frische ich mal meine längst verlorengegangenen Kenntnisse zum Thema "M4 Shermans" wieder auf. Ich erinnere mich, vor vielen Jahren die Unterschiede anhand der 1/72er Esci-Modelle herausgearbeitet zu haben, Peter Hanewacker hatte dann in Zusammenarbeit mit Mathias Roth, heute MR-Modellbau, sehr interessante Oberwannen in Resin gemacht, die heute noch als die besten in diesem Maßstrab gelten. "172shermans" oder "onthewaymodels" sind da so Seiten für echte Freaks in 1/72. Ich bin da eher unbedarft und kenne nicht jeden Sherman beim Namen, die Seiten sind aber immer wieder interessant zu lesen.

Gruß

Michael

 



SewuSan

  • Erstmalgucken
  • Beiträge: 15
Re: Sherman BARV - Kitbash Airfix/Matchbox/Milicast - Maßstab 1/76
« Antwort #4 am: 22. März 2017, 06:31:29 »
Hi,

da werde ich mich auch mal dazugesellen. Ein für mich total unbekanntes Fahrzeug.
Das Panzerkastenoberteil einzeln mit Aufbau erinnert stark an die Panzer aus Warhammer 40K  :)

Gruss
Sebastian

mhase

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 941
Es geht weiter:


Irgendetwas passte nicht beim BARV - entweder war das Chassis zu lang oder der Aufbau zu kurz.


Gemessen an den Maßstabszeichnungen aus dem oben erwähnten Werk kam dann das raus:



Ergebnis: es fehlten irgendwo 2- 2,5 mm in der Länge um das Ganze stimmig aussehen zu lassen. Haltet mich da für "bekloppt", aber so was stört mich - daher mische ich auch 1/72 und 1/76 nicht...

Da half nur der Griff zur Säge....



und die ersten Abstandshalter:



Jetzt trocknet der Bereich erst einmal.... Ich befürchte, dass das mal wieder in großen Teilen ein Eigenbau werden wird. Irgendwie werde ich dabei auch das Gefühl nicht los, dass ein kompletter Eigenbau des Aufbaus auch nicht langsamer gegangen wäre.


Dafür ging das Fahrwerk sehr gut von der Hand, die Ketten stammen jetzt vom Matchbox "Pfarrer", dem M4-Umbau zur Haubitze.




Ich habe seit gefühlten 30 Jahren keinen Panzer mehr gebaut und hatte da durchaus meine ersten Probleme mit der Bemalung der eingebauten Laufrollen. Glücklicherweise waren die zu diesem Zeitpunkt noch beweglich. Fertig sind sie noch nicht, ich muss da noch etwas an Details nacharbeiten bevor es ans Verwittern etc. geht. Erst mal muss die Farbe stimmen
Was machen die Kollegen die PzKW IV oder V in diesem Maßstab bauen?


Morgen mehr, ich versuche mich gerade an den ersten Figuren - entgratet und grundiert sind sie zumindest mal.

Gruß

Michael

N.B. Aus den bisher angefangenen Kits möchte ich noch einen M4A4 als Crab-Version und einen frühen M4A1 in britischer Version in Afrika bauen. Leider ist der Airfix-Turm viel zu klein, so dass entweder der Firefly-Tumr des Matchbox-Kits "rückgebaut" werden muss oder ich vielleicht irgendwo einen angefangenen Sherman-Kit von Nitto/Fujimi "günstig ergattern kann um diese Umbauten fertigstellen zu können.   

cookiemonster

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3060
  • Duncan Cook
Hallo Michael,
Ich nehme mal Platz und schau dir zu.

mfg. cookie

Starfighter

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1297
  • GO NAVY!
    • Scale Navy Stuff
Absolut nicht mein Interessengebiet, aber dennoch ein interessanter Bericht bisher! Wenn ich mir das Gemetzel so anschaue - wäre es nicht wesentlich einfacher gewesen, den simplen oberen BARV-Aufbau aus Sheet auf die Airfix-Wanne(?) zu bauen, statt den Resinklumpen aufwändig zu verlängern?

mhase

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 941
Absolut nicht mein Interessengebiet, aber dennoch ein interessanter Bericht bisher! Wenn ich mir das Gemetzel so anschaue - wäre es nicht wesentlich einfacher gewesen, den simplen oberen BARV-Aufbau aus Sheet auf die Airfix-Wanne(?) zu bauen, statt den Resinklumpen aufwändig zu verlängern?

Ja, aber ich wollte die fast 25,- EUR für den Kit nicht einfach in die Tonne treten....

oggy01

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 924
Interessanter Umbau...

Im Band Allied Armored Fighting Vehicles 1:72 Scale (Gibt davon 2 Bände, einmal die Alliierten und die Axen Mächte) ist eine Zeichnung auf Seite 66....

Ralf
« Letzte Änderung: 02. April 2017, 10:35:06 von oggy01 »