Autor Thema: Flugzeuge RAH-66 Comanche --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 01.09.17***  (Gelesen 3617 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

CallMeOlli

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 551
Flugzeuge Re: RAH-66 Comanche --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 09.08.17***
« Antwort #30 am: 11. August 2017, 10:12:28 »
Morgen!

Danke für eure Kommentare und euer Lob! Sowas liest man immer gerne... :1: :P

@Jürgen: Freut mich, dass die das Cockpit gefällt! Danke für den Hinweis, da hab ich nochmal nachkorrigiert... :3:

@Thorsten: Danke für das konstruktive Feedback! Was genau meinst du mit Kanten betonen? Im Sinne eines Trockenmalens? Oder durch ein Nachziehen einzelner Linien mit hellerer bzw. dunklerer Farbe?

Die Scheiben sind am Comanche allerdings recht groß. Ich hab sie probeweise mal rangehalten und bin zu dem Schluss gekommen dass man noch viel sehen kann  :3:. Beim nächsten Modell werde ich deinen Rat aber beherzigen und mal neue Techniken ausprobieren :1:.

@Daniel: Besten Dank! Ich finde es immer super, wenn sich auch "Spartenfremde" in meine Berichte verirren  :P  :klatsch:.

@Karl:Schön, dass du auch nach wie vor dabei bist! Ja, diese alten Italeri-Möhren sind schon manchmal fordernd. Aber im Gegenzug erhält man irgendwo auch ein Modell, dass nicht in jeder Vitrine steht. 8)

Gruß Olli


" The moral of the story is I chose a half measure when I should have gone all the way. I'll never make that mistake again. No more half measures, Walter."

Travis

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3191
  • Thorsten 'Wombat' Höse
    • http://www.modellbaufreunde-siegen.de
Re: RAH-66 Comanche --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 09.08.17***
« Antwort #31 am: 11. August 2017, 12:19:52 »
Also, ich denke, 'ordinäres' Trockenmalen würde der Qualität Deiner Replik des Cockpits nicht gerecht werden.
Ich meine tatsächlich, mehr mit verschiedenen Schwarz- und Grautönen zu arbeiten und Kanten und Linien mit dunkleren und helleren Tönen hervorheben.

Natürlich sind die Scheiben recht groß am Comanche. Aber die Klarsichtteile werden etwas von der Filigranität des Cockpits schlucken, insbesondere, wenn man nicht mit einer Makro-Linse reinhält wie jetzt hier im und für's Board, sondern im normalen (unwissenden) Betrachtungsabstand auf Ausstellungen zum Beispiel.

Nichtsdestotrotz, ich bin überzeugt, dass das auch so richtig geil aussehen wird...  :woist: :D  :P

Tho :santa:
- Modellbaufreunde Siegen -

I knew it, I knew it! Well, not in the sense of having the slightest idea but I knew there was something I didn't know!

Come to the dark side, Luke...   We have cookies!!!

Floppar

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2831
Re: RAH-66 Comanche --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 09.08.17***
« Antwort #32 am: 11. August 2017, 12:37:10 »
Ich war bisher nur stiller Mitleser, aber was du da baust ist einfach nur klasse!  :P


Ich habe einen ganz einfachen Geschmack: Ich bin immer mit dem Besten zufrieden.
Oscar Wilde

passra

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 298
  • Niederbayern
Re: RAH-66 Comanche --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 09.08.17***
« Antwort #33 am: 11. August 2017, 13:37:44 »
Das Cockpit ist der Hammer  :P :klatsch:
Weiter so!

Servus
Simon

Commander JJ

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 321
  • ich klebe, also bin ich
Re: RAH-66 Comanche --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 09.08.17***
« Antwort #34 am: 12. August 2017, 00:14:39 »
Hi,
habe ich irgendwie erst jetzt gesehen - mein Fehler 8o

Toll - dein Scratch-Bau ist einfach unübertroffen, und dass mit eingeschränktem Werkzeug.
Ein begeisterter Mitleser.

VG JJ

PS: Was macht das Studium?

old rookie

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 341
Re: RAH-66 Comanche --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 09.08.17***
« Antwort #35 am: 12. August 2017, 17:14:06 »
Auch von mir eine tiefe, ehrfürchtige Verbeugung vor Deiner Arbeit!  :respekt: :respekt: :respekt:  RATTENSCHARF, wenn ich das so ausdrücken darf!  :6: :klatsch: :klatsch: :klatsch:

Gruß
Robert

matz

  • Galeristen
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1832
  • LiLaLauneKlebär
Re: RAH-66 Comanche --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 09.08.17***
« Antwort #36 am: 12. August 2017, 18:43:02 »
Wie Du trotz eingeschränkter Möglichkeiten die rudimentäre Basis "aufbrezelst“ ist schon enorm. 
Macht echt wieder einen Riesenspaß die Baufortschritte zu verfolgen  :klatsch:
Und für Dein anderes Projekt auch viel Erfolg  :P

matz
Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein.
(Philip Rosenthal, Unternehmer, *1916 +2001)

CallMeOlli

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 551
Re: RAH-66 Comanche --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 09.08.17***
« Antwort #37 am: 14. August 2017, 18:29:39 »
Hi!

Auch euch allen ein Riesendankeschön!

@Thorsten: Danke für die ausführliche Erklärung. Das werde ich mir beim nächsten Modell auf jeden Fall mal zu Herzen nehmen.

@JJ: Nun sagen wir einfach mal, dass es ziemlich gut läuft. Im Master will einem auch niemand mehr was Böses :3:. Allerdings befürchte ich mal, dass das letzte Jahr viel zu schnell vergehen wird ?(.

@ Robert, Matz, Simon und Floppar: Danke für euer Lob!

In den nächsten Tagen (vielleicht ja auch morgen) werde ich noch ein kurzes Update zur den ersten Farbschichten machen. Dabei berichte ich dann auch mal kurz über Farbe von Hataka...

Gruß Olli

PS: Keine Angst...auch wenn es vielleicht so klingt, ist nichts daneben gegangen. Hab nur von vielen Leuten gehört, dass sie Probleme mit Hataka-Farben hatten. Die hatte ich zumindest bis jetzt nicht, daher berichte ich dann mal :D.


" The moral of the story is I chose a half measure when I should have gone all the way. I'll never make that mistake again. No more half measures, Walter."

CallMeOlli

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 551
Re: RAH-66 Comanche --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 09.08.17***
« Antwort #38 am: 21. August 2017, 17:12:40 »
Moin!

Es geht wieder etwas weiter :) .

In der Cockpitkanzel habe ich die inneren Streben mit den Haltschlaufen angeklebt. Hier habe ich wie immer Crystal-Clear benutzt, um hässlichen Klebespuren vorzubeugen.



Am Fenestron-Heckrotor wurden noch zwei kleine Streben aus Polystyrolstab eingeklebt.



Und an der Hubschrauberfront habe ich die Optiken und die Bordkanonenverkleidung angeklebt.



Wie man sieht, habe ich das Canopy auch bereits angeklebt. Geklebt wurde auch hier mit Crystal-Clear. Anschließend wurden die Übergänge zwischen Canopyrahmen und Rumpf noch etwas mit Spachtelmasse und einem anschließenden Schleifgang angepasst.



Und so sieht man nun noch das Cockpit durch die Scheiben. Damit kann ich sehr gut leben :1:8)



Ein großer Minuspunkt des Kits war das Bordgeschützt. Das Plastiktei war nicht allzu dolle detailliert und die Läufe waren eigentlich auch zu dick. Ich habe mir daher eine M197-Kanone von Master bestellt, die eigentlich für die Bell-AH-1-Familie gedacht ist. Nachdem ich die Rohre mit den zugehörigen Ätzteilen verlötet habe, habe ich aus Sheet noch die unten zu sehenden Verkleidungen im Mündungsbereich und in der Rohrmitte angeklebt und in Form geschliffen. Nun kommt das Geschützt einer XM301 schon etwas näher. Durch die filigraneren Rohre gewinnt in meinen Augen der ganze Hubschrauber. Die Rohre von Master sind, für AH-1 sowie mit etwas Korrektur für einen RAH-66, meiner Meinung nach ohne Einschränkung zu empfehlen!





Die Räder habe ich auch noch leicht getunt. Ich habe das Profil nachgezogen und die Felge originalgetreuer gestaltet.



Damit hätte ich die Bauphase beendet und kann nun zur Lackierung übergehen. Hier seht ihr noch zwei Fotos vom lackierfertigen Hubschrauber:





Das Cockpit wurde natürlich noch maskiert. Bevor eine Grundierung kam, habe ich den Kanzelbereich aber noch schwarz lackiert, damit der Rahmen des Canopys von innen schwarz erscheint und nichts Graues zu sehen ist. Dann kam eine Lage grauer Primer von Ammo of Mig.



Und danach gab es eine Dusche von "US Helo Drab" von Hataka. Ich habe in diversen Foren einige kritische Aussagen über die Farben von Hataka gelesen und wollte mir mal selbst ein Bild machen.
Direkt vorweg: Ich kann diese kritischen Ansichten nicht teilen...
Ich konnte die Farbe direkt aus der Flasche sprühen, wobei man aber vor Allem für feine Airbrusharbeiten noch etwas nachverdünnen sollte. Bei mir hat Verdünner von Lifecolor auf Anhieb funktioniert.





So sehen meine Lackierversuche im Detail aus. Auch wenn man in diesem Makro vielleicht leichte, regelmäßige Unebenheiten erkennt, geht das für mich vollkommen klar. Vielleicht hätte ich noch etwas mehr verdünnen müssen, aber ich kann mit dem Ergebnis leben. Die Farben decken auch vernünftig und ein Zusetzen der Düse konnte ich auch nicht beobachten. Mit dem Pinsel lassen sich die Farben direkt aus der Flasche auch gut verarbeiten. Bisher habe ich allerdings nur das Helo Drab ausprobiert, über andere Farben kann ich daher nichts sagen...

Hier noch meine Eckdaten:

Gun: Evo Two in One Silverline mit 0,4 mm Düse
Druck: ca. 1,8 bar
Verdünner: Lifecolor
Sprühabstand: ca. 3-4 cm

Danach gab es ein Preshading, um die Grundfarbe optisch aufzulockern.





Den Heckrotor habe ich auch lackiert und zusammengeklebt. Es fehlt noch ein dezentes Drybrushing und eine Lage Klarlack



Der Hauptrotor wurde auch lackiert. Das Maskieren ist hier immer etwas nervig, da man speziell für die Blattvorderkanten relativ viel Abkleben muss. Die farbliche Gestaltung des Hauptrotors ist von mir nicht ganz eindeutig an Fotos belegt, da die Comanches auf vielen Fotos keinen Rotor mehr haben oder die Bereiche nicht zu sehen sind. Sollte aber passen :D.





Nach der Detailbemalung kamen die wenigen Decals rauf. Mit etwas Tamiya-Weichmacher und etwas Mark Softer ließen sie sich echt gut aufbringen. Nach meinen Erfahungen vom Tiger hatte ich ja schon böse Befürchtungen, die sich aber glücklicherweise nicht bestätigt haben.





Soweit erstmal, ich finde es geht gut voran :3:.

Viel Spaß mit dem Update!

Gruß Olli


" The moral of the story is I chose a half measure when I should have gone all the way. I'll never make that mistake again. No more half measures, Walter."

Taylor Durbon

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 721
  • Ettlingen bei Karlsruhe
Re: RAH-66 Comanche --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 21.08.17***
« Antwort #39 am: 21. August 2017, 17:39:59 »
Nicht nur das. Es sieht auch noch toll aus! Vor allem deine Erfahrung mit der Hataka Farbe finde ich spannend. Man hört die schlimmsten Geschichten über diese Farbe, aber bei den Britmodellern gibt es auch jemanden der hat keinerlei Probleme damit. Gerade das Helodrab hat ja nicht jeder Hersteller im Angebot. Also: Weitermachen  :klatsch: :klatsch: :klatsch:

ice

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 797
Re: RAH-66 Comanche --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 21.08.17***
« Antwort #40 am: 21. August 2017, 22:53:00 »
Ist schön, wie du die einfarbige Grundlackierung zum Leben bringst.
...wurde leider gelöscht. Darum bitte hier klicken: Profil bei scalemates.com

Puchi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3350
  • Was gefällt, wird gebaut Puchi-o-rama-Bauer
Re: RAH-66 Comanche --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 21.08.17***
« Antwort #41 am: 22. August 2017, 07:13:18 »
Wie erwartet: der Heli wird wieder ein tolles Modell. Allein die saubere Lackierarbeit am Rotor ist der Hammer! :klatsch: Und auch sonst: erstes Schlagobers! :P


Liebe Grüße,

Karl
Es gibt eine grundlegende und sehr wertvolle Aussage in der Wissenschaft, sie ist ein Zeichen von Weisheit und lautet: Ich weiß es nicht. (Data in TNG/"Illusion oder Wirklichkeit")


CallMeOlli

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 551
Re: RAH-66 Comanche --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 21.08.17***
« Antwort #42 am: 23. August 2017, 10:01:02 »
Hallo!

Danke für euer Feedback! Schön, dass euch die Fortschritte zusagen!

@Taylor Durbon:

Zitat
Gerade das Helodrab hat ja nicht jeder Hersteller im Angebot.

Genau das war auch einer meiner Gründe, die Farben von Hataka mal auszuprobieren. Zuerst habe ich noch mit der Italeri-Farbe geliebäugelt, aber keiner meiner Stamm-Dealer hatte die im Sortiment....

Gruß Olli


" The moral of the story is I chose a half measure when I should have gone all the way. I'll never make that mistake again. No more half measures, Walter."

Martin.

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 324
Re: RAH-66 Comanche --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 21.08.17***
« Antwort #43 am: 24. August 2017, 08:52:55 »

Sieht bis jetzt super aus, das Cockpit ist der Hammer!

Gruß
Martin

Floppar

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2831
Re: RAH-66 Comanche --- Revell --- 1/48 --- ***UPDATE 21.08.17***
« Antwort #44 am: 24. August 2017, 08:59:57 »
Sieht wirklich gut aus was du hier machst. :)

Nicht nur das. Es sieht auch noch toll aus! Vor allem deine Erfahrung mit der Hataka Farbe finde ich spannend. Man hört die schlimmsten Geschichten über diese Farbe, aber bei den Britmodellern gibt es auch jemanden der hat keinerlei Probleme damit. Gerade das Helodrab hat ja nicht jeder Hersteller im Angebot. Also: Weitermachen  :klatsch: :klatsch: :klatsch:

Das liegt wohl auch daran, dass die Farben teilweise erhebliche Quilitätsunterschiede haben.
Wenn ich dann lese, dass Ollie diese mit 1,8 bar und ner 0,4 Düse verarbeitet hat, geht das bestimmt.
Ich habe diese mit ner 0,2er und ca. 1 bar (also wie Gunze Tamiya und Mr Paint Farben) versucht zu verarbeiten (inkl Verdünner) und bin extrem enttäuscht.


Ich habe einen ganz einfachen Geschmack: Ich bin immer mit dem Besten zufrieden.
Oscar Wilde