Autor Thema:  Chevrolet C15TA, IBG Models, 1/35  (Gelesen 791 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

BAT21

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1008
Chevrolet C15TA, IBG Models, 1/35
« am: 20. April 2017, 17:38:32 »
Chevrolet C15TA  


Modell:  Chevrolet C15TA
Hersteller:  IBG Models
Maßstab:   1/35
Art. Nr. :   35020
Preis ca. :  22 €








Beschreibung: 

Der Panzerwagen C15TA war ein Transportfahrzeug, welches von General Motors Canada im zweiten Weltkrieg produziert wurde.
Entworfen wurde das Fahrzeug auf Basis des leichten Panzerspähwagen OTTER unter Verwendung des Fahrgestells vom LKW C15 Canadian Military Pattern.
In den Jahren 1943 bis 1945 wurden in Oshawa in Ontario 3961 Fahrzeuge produziert.
Diese kamen bei britischen und kanadischen Einheiten als gepanzerter Transporter zum Einsatz.
Nach dem zweiten Weltkrieg wurden die gebrauchten Fahrzeuge in verschiedenen europäischen Armeen weiterverwendet.
Aber auch in Südostasien und Südafrika kam der C15TA noch zum Einsatz.


Quelle: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:C15TA_armoured_truck.jpg


Weitere Informationen zum Original: https://en.wikipedia.org/wiki/C15TA_Armoured_Truck


Schachtelinhalt: 

Unter der Artikelnummer 35020 erschien von IBG Models ein Bausatz des C15TA im Maßstab 1/35.
Die Teile sind sauber gespritzt, die ein oder andere Auswerfermarke gibt es, aber alles im überschaubaren Rahmen.
Für die Detailierung gibt es einen Bogen mit Ätzteilen. Weiterhin haben zwei Bögen mit Abziehbildern und die Bauanleitung den Weg in den Karton gefunden.

So sieht der Schachtelinhalt dann aus:


















Das Profil der Reifen scheint fragwürdig zu sein. In einem Baubericht habe ich gelesen, dass dieses Profil erst nach dem zweiten Weltkrieg verwendet wurde. Auf dem Kartonbild ist das korrekte Profil abgebildet.




Die folgenden Rahmen liegen ebenfalls im Karton, werden aber für den Bau nicht benötigt.
Die Restekiste freut sich, aber ich hätte mir stattdessen etwas mehr Gerödel oder eine Abdeckplane für den Kampfraum gewünscht.






Die Ätzteile:




Mit den mitgelieferten Abziehbildern können drei verschiedene kanadische Fahrzeuge erstellt werden.
Alle kamen im Jahr 1944 zum Einsatz: einmal Normandie und zweimal in Holland.




Die Anleitung kommt in Heftform. In meinen Fall wurden die Blätter etwas falsch ausgeschnitten, aber man kann noch alles erkennen.
Nach 48 Bauschritten soll das Modell fertig sein.
Die Farbangaben beziehen sich auf die Systeme von Vallejo Model Air oder Vallejo Model Color.
Leider gibt es keine Farbangaben für den Innen- bzw. Motorraum.













Fazit:  

Die Bauteile sehen auf den ersten Blick sehr gut aus und versprechene eine Menge Bastelspaß.
Der Bau wird dann zeigen, ob dies auch zutrifft.
Der aufgerufene Preis geht in meinen Augen in Ordnung.

+  Vorbildauswahl
+  Details
+  Gussqualität
+  Keine Gummireifen
+  Bemalungsvarianten
+  Preis

-  Reifenprofil fragwürdig
-  Keine Abdeckplane

 :winken:
« Letzte Änderung: 20. April 2017, 17:40:13 von BAT21 »

tsurugi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3421
Re: Chevrolet C15TA, IBG Models, 1/35
« Antwort #1 am: 20. April 2017, 18:46:34 »
Hallo, ich habe den auch im Bestand obwohl ich das gleiche Fahrzeug  schon von Mirror Models gebaut habe.
Den musste ich aber geschlossen bauen unter zu Hilfe nahme eines Vacuverdecks von LZ welches ein graus war aber ich wollte nicht x-Zubehörsets kaufen um die komplette Innenausstattung darstellen zu können.
Und da sind die Vorteile klar bei IBG weil da augenscheinlich alles drin ist was innen rein gehört und einfacher zu bauen ist der auf jeden Fall, da habe ich schon ein Fahrgestell angefangen und musste feststellen das dieses sich weitaus schneller bauen lässt als ein enstsprechendes von Mirror Models ohne dabei schlecht detailliert zu wirken.
M M ist da bei den frühen Kits etwas überdetailliert gewesen und der Bauplan war auch oft verwirrend.
Ich will MM jetzt nicht schlecht machen, ich liebe diese Marke weil die diese vielen schönen CMP Fahrzeuge brachten aber faktisch baut sich der IBG leichter.
Einziges Minus bisher sind in meinen Augen die Räder, da liegen ja etliche bei aber schön sind die nicht gerade, da würde ich Resinräder von MM oder Panzerart empfehlen, zweitere sind auf IBG zugeschnitten.
Anbei ein link zu meinen MM TA, leider nicht auf der Seite hier weil ich den hier per Suchfunktion nicht wieder finde.

http://www.die-modellbauecke.de/index.php/topic,3031.0.html


Gruß

Markus