Autor Thema:  Spur N Minitrix  (Gelesen 4858 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

alf-1234

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 279
Re: Spur N Minitrix
« Antwort #30 am: 09. Mai 2017, 13:41:51 »
Es hat geklingelt.  :D
Soeben war der Postbote da, und hat mir ein kleines Kästchen mit Gleisschrauben geliefert. Die sehen ja wirklich mini aus.

Mal schauen, was das mit dem Einschrauben noch wird. Hoffentlich passen die ins Gleis, denn sonst müsste ich die Minilöcher im Gleis auch noch etwas aufbohren.

BV141

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 340
Re: Spur N Minitrix
« Antwort #31 am: 09. Mai 2017, 13:51:28 »
Ich weiß jetzt nicht, wie das bei Minitrix-Gleisen ist. Aber normalerweise kannst Du die direkt einschrauben. Ist besser so, wenn es denn geht - denn fester Halt ist schon wichtig. Ich würde es erst mal ohne bohren probieren - und wenn, dann nur sehr knapp bemessene Löcher vorbohren.

pucki

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 689
Re: Spur N Minitrix
« Antwort #32 am: 09. Mai 2017, 15:06:29 »
Das Gewinde schneidet sich notfalls selbst darein. Ergo,die kommen da locker ohne bohren durch und halten auch. Bloß sind es halt keine M-Schrauben. X(  Ergo etwas Kraft brauch man schon notfalls.

Ein feiner Trick ist es die Schrauben NOTFALLS vorher zu erwärmen. Dann braucht man weniger Kraft durch den Kunststoff. Oder halt den von mir erwähnten Adapter mit einen KLEINEN Akkuschrauber. ;) Leider gab es die Teil nicht als ich meine letzte Anlage gebaut habe.

Vom vor bohren in die SCHIENEN würde ich Grundsätzlich abraten. Je nach Holz mit einen hauchdünnen Bohrer der bequem durch das Loch in den Schienen passt das Holz darunter anbohren. Dabei darauf achten, das die Schienen PERFEKT liegen und das Loch gerade durch geht.  Der Vorteil ist, das die Schraube nicht unter der Schiene im Holz sich "verzieht" und dann schräg reingeht. Durch das winzige Loch hat sie eine "Führung" und sie sucht sich halt den bequemsten Weg ;)

Diese Probleme hat man besonders bei glatten Holz oder bei Holz mit harten Fasern. Leider habe ich nirgends gelesen aus welchen Holz deine Platte ist.

Ich persönlich habe mir die Angewohnheit gemacht ALLE Schrauben die ich in ein Holz setze vor zu bohren. Seit dem habe ich noch keine Schraube schief eingesetzt.

Und ein schiefer Kopf ist ekelhaft besonders bei einer Modellbahn. Glaub's mir einfach :winken:

Und immer abwechselt arbeiten.  Loch vor bohren, Schraube 3/4 rein drehen, nächstes Loch durch die Schiene vor bohren, Schraube rein drehen und festziehen (vorher prüfen das das nachfolgende Gleis sauber angeschlossen/angeklemmt ist !!!!) , dann die erste Schraube anziehen.  Nächstes Gleis.  Das korrigiert kleinere Toleranzen und die Gleise liegen perfekt.  So habe ich jedenfalls vor ca. 16 Jahren meine letzte Anlage für einen Freund montiert. ;)
 
Gruß

   Pucki
Ich bin PucKi, ein älterer Mann und überzeugter Single, der immer noch versucht ein perfektes Modell zu bauen.

alf-1234

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 279
Re: Spur N Minitrix
« Antwort #33 am: 09. Mai 2017, 18:57:55 »
Habe gerade eben mal testweise eine Minischraube in das Miniloch der Schiene eingedreht. Klappt super, keine Probleme.  :P
So einen kleinen Minibohrer habe ich garnicht. Müsste ich mir erst mal besorgen.

Der Tip von pucki mit dem abwechselnd arbeiten ist super. :P
Genau so, werde ich das auch machen.

pucki

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 689
Re: Spur N Minitrix
« Antwort #34 am: 09. Mai 2017, 19:45:31 »
Vorbohren in HOLZ musst du auch nur wenn dir die Schrauben "abhauen" und schief rein gehen. Bei vielen Hölzern geht es auch bequem ohne. Fakt ist : Je glatter(teils lackierter) oder härter das Holz je mehr sollte man vor bohren. Einfach mal an einigen Schienen ausprobieren.

Gruß

   Pucki
Ich bin PucKi, ein älterer Mann und überzeugter Single, der immer noch versucht ein perfektes Modell zu bauen.

BV141

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 340
Re: Spur N Minitrix
« Antwort #35 am: 09. Mai 2017, 20:00:07 »
Jetzt macht mal aus den Minitrixschrauben keine Doktorarbeit.

pucki

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 689
Re: Spur N Minitrix
« Antwort #36 am: 10. Mai 2017, 00:06:51 »
Jetzt macht mal aus den Minitrixschrauben keine Doktorarbeit.

Hihi. Das hat nix mit  Doktorarbeit zu tun  :winken:, Nur leider sind 90% aller Probleme mit einer Modellbahn auf fehlerhaft befestigte Schienen zurückzuführen. Dazu zählen so Sachen wie z.b. : Rumpeln der Züge, Wagen die sich selbst entkoppeln, Entgleisungen etc. Und besonders im heutigen Zeitalter Probleme bei der Befehlsübermittlung an Digitaldecoder. (O.k. das trifft hier nicht zu). 

Was aber gerade hier zutrifft, ist die Monotonie. Wenn er an einer Stelle nur bei den Kreis schlampig arbeitet, dann ist das wie das Tropfen eines Wasserhahn. Du hörst regelmäßig wenn der Zug über diese Stelle hopst. Das wird die sehr schnell auf die Nerven gehen, und du verlierst den Spaß an dieser an sich sehr schönen Sache.

Und glaub mir ich weiß wovon ich rede. Ich hatte auf meiner ersten Anlage, einen Noch-Fertiggelände 100 x 150 cm (H0-Kreis mit zweiten Halbkreis) mit Märklin-Metallschienen genau den Effekt. Ich habe es nie geschafft diese "Klack" sauber zu beseitigen.

Davon abgesehen sind hier Fehler nur mit hohen Aufwand zu beseitigen.

Gruß

   Pucki
Ich bin PucKi, ein älterer Mann und überzeugter Single, der immer noch versucht ein perfektes Modell zu bauen.

alf-1234

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 279
Re: Spur N Minitrix
« Antwort #37 am: 10. Mai 2017, 11:59:24 »
Weihnachten ist erst wieder in ein paar Monaten.
Bis dahin werde ich die Minischrauben wohl sauber eingedreht haben.

Und pucki hat Recht.
Ich habe hier ja auch noch meine Märklin H0 Modellbahn. Da habe ich früher mal aus Unkenntnis und Unwissenheit schlampig gearbeitet beim Festschrauben der M Schienen.
Wenn die Züge fuhren, hat es auch machmal klack gemacht und hier und da sind auch einige Züge entgleist.
Heute ist das alles gut und die Züge mit Wagen fahren sauber ihre Runden.

alf-1234

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 279
Re: Spur N Minitrix
« Antwort #38 am: 15. Mai 2017, 11:43:00 »
Update

Habe am WE ein wenig an der Bahn weiter gebastelt und die Minischrauben eingeschraubt. Es gab keine Probleme mit dem einschrauben. Ich habe auch nicht vorgebohrt in der Holzplatte.

Der Probelauf mit der kleinen Dampflok hat super geklappt. Es gab keine Probleme und auch keine Entgleisungen. Ich habe hier die Lok aus dem Orientkasten wo auch die beleuchteten Wagen drin sind.
Das sah in der Garage schon mal sehr gut aus.
Auch der Fleischmann Trafo macht keine Probleme. Die Lok hat sauber das Gas angenommen und ist los gefahren. Ich bin schwer begeistert. :P Mittlerweile habe ich die Weihnachtsplatte mit den montierten Schienen wieder hochkant in die Ecke gestellt.

Als nächstes muss ich mich mal intensiv mit den Wagen und der Lok beschäftigen. An den Wagen und dem Kohlentender kommt der Schriftzug  " POLAR EXPRESS " und an der Lok kommt noch die vierstellige Nummer in Goldschrift.
Mal schauen, ob ich das auf Klebefolie ausgedruckt bekomme und dann aufklebe.
Oder habt ihr hier einen guten Vorschlag für mich??

Ebenfalls muss ich mich noch um die Figuren aus dem Film Polarexpress kümmern. Wo ich die bekomme, weiss ich im Moment auch noch nicht.

mause

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1002
Re: Spur N Minitrix
« Antwort #39 am: 15. Mai 2017, 11:59:01 »
Bei so kleinen Sachen ist Trockentransfer eine gute Lösung.

http://druckeronkel.de/index.php?id=417

<°JMJ-

alf-1234

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 279
Re: Spur N Minitrix
« Antwort #40 am: 30. Mai 2017, 12:43:26 »
Kleines Update

Die Figuren aus dem Film Polarexpress (Schaffner, Heizer, Junge und andere) sind mittlerweile auch hier eingetroffen.
Fehlt nur noch der Schriftzug für Lok und Wagen in Goldschrift.

Mause hat mir schon einen guten Tip gegeben. :P

alf-1234

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 279
Re: Spur N Minitrix
« Antwort #41 am: 22. Oktober 2017, 14:10:27 »
Kleines Update

Nachdem ich nun meinen Kreis für den Polarexpress schon ein paar Monate fertig habe und es bald Weihnachten wird, habe ich wieder etwas gebastelt.

Ich habe für meine H0 Märklin Bahn und für meine Minitrix Bahn einen Schwibbogen in CAD 3D erstellt und mit meinen 3D Drucker UM2 ausgedruckt.
Der Bogen steht in einen Niederbordwagen.
Hoffe, es gefällt.

pucki

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 689
Re: Spur N Minitrix
« Antwort #42 am: 23. Oktober 2017, 16:37:29 »
WOW. :klatsch: :klatsch: :winken:

Der Bogen gefällt mir. Hast du daran viel nacharbeiten müssen. Und welchen Drucker hast du genau. Man muss ja wissen wovon man träumen muss ;)

Lässt du den so nackisch oder wird der noch bemalt. ?


Gruß

  Pucki
Ich bin PucKi, ein älterer Mann und überzeugter Single, der immer noch versucht ein perfektes Modell zu bauen.

alf-1234

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 279
Re: Spur N Minitrix
« Antwort #43 am: 23. Oktober 2017, 18:04:19 »
Hallo pucki

Nein, den Schwibbogen brauche ich nicht nacharbeiten. Ich habe hier einen UM2 (Ultimaker 2) stehen, und der ist top eingestellt. Ich drucke hier mit 0,06mm Layerhöhe. Der Drucker ist ein Fertiggerät und wurde von mit weiter getunt.

Ich kann den Schwibbogen noch ein wenig farblich gestalten. Die beiden habe ich komplett neu in CAD gezeichnet. Das hat ein paar Stunden gedauert.
Über Farbe habe ich mir noch keine Gedanken gemacht, aber bis Weihnachten dauert auch noch ein wenig. 2 Monate noch.

Schön, das die dir die beiden Bögen gefallen.