Autor Thema:  enge Radien abkleben  (Gelesen 1898 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 17203
Re: enge Radien abkleben
« Antwort #15 am: 03. Juli 2017, 21:01:48 »
Zitat
Hm.... so einfach ist das nicht.... schneidet man zu tief, Beschädigt man die Lackschicht

Doch, so einfach ist das. Der Schnitt wird ja mitlackiert.
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

Leitplanke

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 141
    • Guido´s Modellwelt
Re: enge Radien abkleben
« Antwort #16 am: 04. Juli 2017, 09:08:03 »
Hallo Hans,

ich muss Dir leider widersprechen!
Ich selber hatte vor einiger zeit genau diese Technik angewendet die Du hier beschreibst und musste beim abziehen, wohlgemerkt und höchster Vorsicht feststellen, das ich mir die ganze Lackschicht darunter abgezogen habe weil ich mit dem Messerschnitt die Lackschicht geschwächt und beschädigt habe und konnte alles wider von vorne beginnen.  Seit dem gehe ich den anderen weg...
diesen hier, und vermeide mit dem Messer auf Lackierten Stellen Maskier Folien ein zuschneiden.





...unten kann man schön das ausgestanzte Tape mit dem Locheisen erkennen.

Das Fertige Ergebnis mit einen 2 K Klarlack Überzug sieht dann so aus



Viele Grüße :winken:

Guido
Kölsch ist eine Sprache die man(n) Trinken kann!
www.die-leitplanke.de

Tormentor

  • Globaler Moderator
  • MB Großmeister
  • *****
  • Beiträge: 3876
Re: enge Radien abkleben
« Antwort #17 am: 04. Juli 2017, 23:18:39 »
Guido, um das Abreißen von Lack auch noch zu verhindern, einfach das ganze Ding in warmen Wasser einlegen. Das löst den Kleber, und das Tape geht einfacher ab.

 :winken:




Leitplanke

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 141
    • Guido´s Modellwelt
Re: enge Radien abkleben
« Antwort #18 am: 05. Juli 2017, 06:44:58 »
Hallo Tormentor,

Ah  :P  das ist mal ein Konstruktiver Tipp mit dem man was anfangen kann :V: . Danke  :klatsch:

Gruß :winken:

Guido
Kölsch ist eine Sprache die man(n) Trinken kann!
www.die-leitplanke.de

Hans

  • Figurenbau Moderator
  • Globaler Moderator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 17203
Re: enge Radien abkleben
« Antwort #19 am: 05. Juli 2017, 08:20:52 »
Guido, ich habe keinerlei Zweifel, dass dir das so passiert ist. Aber die Konturen-Schneid-Technik ist so alt wie das Lackieren von Automodellen. Denk auch mal an die Verchromung per Folie. Bei jeder Methode kann was schiefgehen, die Gründe manigfaltig und oft nicht mal nachvollziehbar.
Poly(1-phenylethan-1,2-diyl) makes it all

Leitplanke

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 141
    • Guido´s Modellwelt
Re: enge Radien abkleben
« Antwort #20 am: 05. Juli 2017, 09:40:28 »
Hallo Hans,

Ich bezweifle nicht das Dir das, so wie Du es in Deinen Kurzen Worten beschreibst auch gelingt. Ich habe auch bei vielen Details meine Techniken die bei mir Funktionieren und bei anderen Modellbauern nicht. Ich kenne die Gründe nicht.  Ich finde es nur schade dann einfach zu schreiben dass das doch Funktioniert ohne mal selber genau ins Detail zu gehen und mal minutiös zu beschreiben wie Du es machst. Vielleicht hab ich ja was übersehen.....

Du schreibst es ja selber das bei jeder Methode was schiefgehen kann warum sollte man dann nicht auch die Methoden zeigen bei denen nichts schiefgehen kann, Außer das man vielleicht das Tape immer mal wieder neu auflegen muss als sich dann die ganze Lackierarbeit zu zerstören.

Gruß :winken:

Guido 
Kölsch ist eine Sprache die man(n) Trinken kann!
www.die-leitplanke.de

Leitplanke

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 141
    • Guido´s Modellwelt
Re: enge Radien abkleben
« Antwort #21 am: 22. Juli 2017, 07:49:57 »
Hallöchen alle miteinander,

Da ich selber gerade wieder in so einer "Abklebe Situation" gewesen bin, melde mich noch mal zu Wort hier. Der Volksmund sagt immer „Viele Wege führen nach Rom“ wie auch im Modellbau das Abkleben für Diverse Lackierarbeiten. Hier möchte ich noch mal Detailliert meinen „weg“ zeigen, ohne dass man Gefahr läuft beim Nach- bzw. einschneiden des Abdeck- Klebebandes die bereits Lackierte Oberfläche Beschädigt oder Zerstört.  Hier wurde mit einem 2 mm Stanzwerkzeug das aufgebrachte Klebeband das auf eine Schneidmatte geklebt wurde ausgestanzt und mit einem Bastelmesser an der ausgestanzten Rundung wie auf dem Bild ausgeschnitten und mit einer Pinzette an der Stelle des Modells aufgelegt das nachträglich in einem anderen Farbton Lackiert werden soll.







Mit einem Zahnstocher wird das Klebeband dann an den Schnittkanten fest auf dem Modell angedrück um sicher zu gehen das beim Lackieren keine Farbe unter das Tape läuft.











Nach dem Entfernen des Abdeck- Klebebandes kann nun Problemlos weitergearbeitet werden. Der eigentliche Lackauftrag ist nicht beschädigt und es können, hat man nicht sorgfältig abgedeckt dann Diverse nacharbeiten gemacht werden.  Zudem lassen sich so kleine Radien sehr schwer mit dem Bastelmesser oder Skalpell am Modell exakt nach Schneiden. Hier wird man immer gefahr laufen das der Schnitt bzw. das Messer abrutscht und erst recht die Lackierte Oberfläche Zerstört. Weiteres Problem wird dann auch die Modell Größe sein dies vernünftig fest halten zu können. Oft sind Modellteile auch so Filigran und Zerbrechlich das es fast schon gar nicht mehr möglich ist diese beim ansetzen des Schnittes vernünftig fest halten zu können.

Jeder Modelbauer sollte aber dann für sich selber herausfinden, welche die für ihn bessere Abdeck Methode ist.

Viele Grüße

Guido
« Letzte Änderung: 22. Juli 2017, 07:52:46 von Leitplanke »
Kölsch ist eine Sprache die man(n) Trinken kann!
www.die-leitplanke.de

Gruppecfan

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 570
Re: enge Radien abkleben
« Antwort #22 am: 22. Juli 2017, 08:46:34 »
Es soll auch Modellbauer geben,die solche diffizilen Arbeiten mit dem Pinsel erledigen!
Ohne Beschädigung der Oberfläche,ohne stundenlanges Ausschneiden und verkleben von Schablonen. :pffft:

 :winken:

pucki

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 674
Re: enge Radien abkleben
« Antwort #23 am: 22. Juli 2017, 15:50:07 »
Ich habe einmal etwas rundes abkleben müssen. 

Da habe ich ein 8 mm Abklebeband genommen. (Hersteller weiß ich nicht mehr, ist aber einer für Modellbau nix Baumarkt).

Ich habe das Band alle ca. 3-5 mm zu Hälfte eingeschnitten mit einer feinen Schere. So das sich beim kleben eine Art Zahnrad bildet.

Danach habe ich aus Sicherheitsgründen (ich wollte meine Airbrush benutzen, eine dünne billig Folie mit einer normalen Baumarkt-Klebeband an den anderen Abklebeband großzügig befestigt so das die eingeschnittenen Zacken verdeckt waren.

Kleiner Hinweis am Rande. NIEMALS in Richtung des Abklebeband arbeiten. Entweder Parallel oder von den Band weg. Und wenn man mit ein Pinsel arbeitet, niemals in der Nähe des Bandes den Pinsel aufdrücken. Die Haare schleichen sich manchmal unter das Band. Keins der Bänder die ich kenne sind so dicht das man auf die Bänder zu arbeiten kann.

Ich persönlich wusche dann bei den Band parallel zum Band so oft mehrmals zärtlich und mit sehr wenig Farbe am Pinsel über das Objekt bis ich sicher bin das alles sauber und glatt ist. Dabei ist es mir völlig egal ob das Band mit versaut wird oder nicht. Ist ja sein Job ;)

Gruß

   Pucki

p.s. : Ich habe keine so ruhige Hand und liebe Abklebebänder. ;) Die obigen Hinweise passieren auf eine Menge Erfahrung.
 
Ich bin PucKi, ein älterer Mann und überzeugter Single, der immer noch versucht ein perfektes Modell zu bauen.