Neuigkeiten:

Autor Thema:  Kawasaki Ki-102b "Randy" Sword 1/72  (Gelesen 1299 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

springbank

  • Globaler Moderator
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1752
Kawasaki Ki-102b "Randy" Sword 1/72
« am: 24. Mai 2017, 16:02:50 »
Ki-102b Otsu (Randy)  
 


Modell: Ki.102B 3Versionen 1945
Hersteller:  Sword
Maßstab:   1/72
Art. Nr. :   SW 72102
Preis ca. :  15-20€





Geschichte:

Die Ki.102 wurde als 2motoriger schwerer Langstreckenjäger ab 1942 entwickelt und sollte die, ua. in dieser Rolle recht erfolgreiche K.45 (Nick), aus eigenem Hause, bei der Japanischen
Armeeluftwaffe ablösen. Die zuerst geplante A Version kam nie zum Einsatz weil es Probleme mit den Turbotriebwerken gab und nur 6 Prototypen und 20 Vorserienmuster wurden produziert.

Die B Version hingegen (Otsu) ging in die Serienfertigung als Erdkampfflugzeug und Jagdbomber.
Ca. 240 Maschinen wurden bis zur Kapitualtion Japans fertiggestellt und ab September 1944 im fronteinsatz. Allerdings wurden die meisten zurückgehalten um für die Verteidigung Japans gegen eine US.-Invasion bereitzustehn.
So waren se nur sehr begrenzt im Kampfeinsatz etwa über Okinawa, wo sie aber einige Erfolge gegen Schiffe und Landungstruppen zu verzeichnen hatten.
Die Ki.102b war schwer bewaffnet ( 57mm Kanone in der Nase 2x20mm unter dem Rumpf und ein 12,7mm MG zur Verteisigung) -verfügte aber dennoch über hervorragende Flugeigenschaften und Flugleistungen. Einige Exemplare waren zur Aufnahme der Igo-1B Luft-Bodenrakete umgebaut um Schiffsziele noch effektiver zu bekämpfen.
Insgesamt eine sehr gelungene Konstruktion - und wohl ein ebenbürtiger Gegner - allerdings zu spät und zu wenige verfügbar.


Beschreibung: 

Sword hat m Frühjahr nach langer Ankündigung den Bausatz dieser sehr interessanten japanischen Konstruktion, aus den letzten Jahren des Krieges
auf den Markt gebracht. An beiden grauen Spritzlingen befinden sich etwa 50 EInzelteile in typischer-moderner Shortrun-Qualität.
Die Qualität der Bauteile sieht auf den ersten Blick ok aus. Auf jeden Fall besser und sauberer als die vergleichbare etwa 15 JAhre alte Pavlavariante,
welche aber quasi eh nicht mehr zu bekommen ist.  Habe schon bessere Shortruns moderner Prägung gesehen aber vielleicht täuscht das auch und die Kiste geht zusammen wie nix ;)
Die Details sind knackig und die Gravuren sehr fein dargestellt. Die Propeller und  Motoren (Relief) sind etwas grob und schwammig in der Ausführung.
Auch befindet sich hier und da etwas Grat und Auswerfer an ungüstigen Stellen.
Die Kanzeln sind klar und schlierenfrei und auch ausreichend dünn , so das auch in dem Masstab ein Blick ins innere nach dem Zusammenbau möglich erscheint.
Die Decals sind auf einem einfachen Bogen sauber und Versatzfrei gedruckt.  Das hat die altbekannte Firma Techmod übernommen.

Dem Bausatz liegen keinerlei Ätz- oder Resinteile bei. Die Detaillierung des Innenraums und der Fahrwerkschäche ist allerdings auch mit den vorhandenen Spritzgussteilen mehr als ordentlich.
Und es gibt die Randy für nen Kleinserienhersteller auch zu nem ordentlichen Kurs.  Kann man nicht meckern.
Die Bauanleitung ist einfach und logisch aufgebaut und die Bemalungsvarianten sind in Farbe gedruckt.  Die Farbangaben beziehen sich auf Gunze.


Schachtelinhalt: 

















Fazit:  

Klasse das Sword sich der japanischen Flieger im Sammlermasstab weiter annimmt und nun eine zeitgemässe Ki.102B zur Verfügung steht.
Der Kit ist dem erfahrenen Modellbauer (dem geneigten Japanerbauer sowieso) sehr zu empfehlen. Es lässt sich daraus sicherlich eine vorbildgetreue und schicke kleine Kopie
dieses technisch sehr guten Originals erstellen. Wird man dennoch nicht allzu häufig gebaut zu sehen bekommen. Die projektierte A Version ist auch noch für dieses Jahr angekündigt

+ Vorbildauswahl
+ Detaillierung der Gussteile
+ Bauanleitung mit farbigen Profilen und sehr übersichtlich und klar
+ sehr gelungene Kanzelteile klar und ausreichend dünn
+ Preis-Leistung

- keine Aussenlasten, Bombenoder Abwurftanks im Bausatz enthalten.
- teilweise etwas unsauber gegossene Kleinteile Propeller und Motoren
- Decalbogen etwas dürftig
 
« Letzte Änderung: 29. Mai 2017, 23:07:17 von springbank »
"Schulz was machen sie'n da?
 An Drachen lass ich steigen..
Ne tatsächlich, ich dachte schon Sie sägen ne Wolke durch.."



bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4444
Re: Kawasaki Ki-102b "Randy" Sword 1/72
« Antwort #1 am: 24. Mai 2017, 17:20:46 »
Oh, 2motoriger Japaner im Tiefangriff auf Köln und erfolgreich in Deinem Lager eingeschlagen :P
Viel Spaß beim Bau!
Bughunter

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

HI-Lok

  • Globaler Moderator
  • MB Star
  • *****
  • Beiträge: 804
  • Marcel K.
Re: Kawasaki Ki-102b "Randy" Sword 1/72
« Antwort #2 am: 24. Mai 2017, 21:34:39 »
Schöner Vogel und danke für die Vorstellung.
Es war einfach klar, dass dieser Japaner zu Dir fliegt  :6:
Gruß  :winken:
Marcel

springbank

  • Globaler Moderator
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1752
Re: Kawasaki Ki-102b "Randy" Sword 1/72
« Antwort #3 am: 27. Mai 2017, 16:38:00 »
Hi Ihr 3 beiden,

@Frank jep wird auch relativ zügig Vitrinenflott gemacht...

@Marcel,
ja find ich auch. und richtig den musste ich haben :D
Viele sagen zwar die japanischen zweimots sähen alle gleich aus,  kann man so aber nicht sagen.
Die Japaner haben sich nunmal ein ein bewährtes Konstruktionssprinzip gehalten.. auch mit all seinen Schwächen.
Der beste der Zweimot Entwurf war wohl die Dinah. ALs Aufklärer perfekt.


Gruß
Daniel
"Schulz was machen sie'n da?
 An Drachen lass ich steigen..
Ne tatsächlich, ich dachte schon Sie sägen ne Wolke durch.."



Minikette

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 545
  • Ralf
Re: Kawasaki Ki-102b "Randy" Sword 1/72
« Antwort #4 am: 27. Mai 2017, 18:43:03 »
Vielen Dank für diese Vorstellung. Ganz tolles Vorbild, wie ich finde. Der Bausatz hat aber seine Tücken,  trotzdem und egal, die muss gebaut werden!

Gruss Ralf

springbank

  • Globaler Moderator
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1752
Re: Kawasaki Ki-102b "Randy" Sword 1/72
« Antwort #5 am: 29. Mai 2017, 22:57:53 »
Moin Ralf,

gern geschehen.. Ja finde die Maschine auch ausserordentlich attraktiv mit Ihrer klaren Linien...

Ja ist sicher kein Schüttelbausatz und habe schon das ein oder andere dazu gelesen ;)
Aber genau Bange machen ist nicht . Schlechter als das was es bisher gab wenn überhaupt zu bekommen, kann er nicht sein.

Gruß
Daniel
« Letzte Änderung: 29. Mai 2017, 23:06:29 von springbank »
"Schulz was machen sie'n da?
 An Drachen lass ich steigen..
Ne tatsächlich, ich dachte schon Sie sägen ne Wolke durch.."