Autor Thema: Flugzeuge Boeing EA-18G Growler CVW-5, Hasegawa, 1:72  (Gelesen 2663 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Iceman-Pilot

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 310
  • far away from all the trouble
Flugzeuge Re: Boeing EA-18G Growler CVW-5, Hasegawa, 1:72
« Antwort #30 am: 06. September 2017, 18:05:14 »
Jetzt habe ich gerade mal im Tageslicht ein paar Fotos von der leicht verschmutzten Oberfläche gemacht. Aber es wird nicht besser, man sieht mit dem bloßen Auge deutlich mehr als hier mit dem Fotoknipsding. Keine Ahnung, wie ich das besser machen kann.  *dummi*


Alex
 :winken:


PzGren

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 331
Re: Boeing EA-18G Growler CVW-5, Hasegawa, 1:72
« Antwort #31 am: 06. September 2017, 18:35:24 »
Ich finde, man kann nicht nur erahnen, dass du da was gemacht hast. Man sieht es recht deutlich. Und was ich sehe, gefällt  :P

Iceman-Pilot

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 310
  • far away from all the trouble
Re: Boeing EA-18G Growler CVW-5, Hasegawa, 1:72
« Antwort #32 am: 06. September 2017, 21:10:34 »
Vielen Dank  :P

Heute Abend habe ich mir die Zusatztanks und die ALQ-99 sowie die ALQ-218 vorgenommen. Die Dinger müssen jeweils aus zwei Teilen zusammengeklebt werden. Irgendwie tue ich mich immer etwas schwer.  :woist:

Soll ich die noch am Gußast lackieren und danach kleben? Blöd, da sieht man immer so schön die Klebenaht. Oder erst kleben und dann einfärben? Auch blöd, da ich nie weiß, wie ich die richtig halten soll.  :12:

Okay, was also tun? Hm, ich hab zuerst die Aufhängungen lackiert und die Tanks/Pods geklebt. Danach die lackierte, getrocknete Aufhängung mit dem Tank/Pod zusammengeleimt. So kann ich später an der Aufhängung meine Klammer festmachen und die Tanks/Pods im Ganzen lackieren. Praktisch ist hier auch noch, das alle Teile in H308 zu bemalen sind  :1:


Alex
 :winken:


mumm

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2954
  • Peter Justus
Re: Boeing EA-18G Growler CVW-5, Hasegawa, 1:72
« Antwort #33 am: 07. September 2017, 05:59:43 »
Das Problem mit dem Festhalten kenne ich.  :1:
Daher bohre ich mir an einer Stelle die nicht einsehbar ist, zB da wo die Pod´s etc angeklebt werden, ein kleines Loch und stecke da ´nen Zahnstocher rein...

Peter  :winken:

Iceman-Pilot

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 310
  • far away from all the trouble
Re: Boeing EA-18G Growler CVW-5, Hasegawa, 1:72
« Antwort #34 am: 11. September 2017, 20:13:00 »
Heute hatte ich etwas Zeit (und Lust), um die Tanks und Pods mit H308 einzunebeln.
Außerdem habe ich mal einen Sonnenstrahl am Wochenende genutzt, um die komplette Growler abzulichten. Vielleicht sieht man ja hier mal etwas von der Alterung.  :pffft:


Alex
 :winken:


Iceman-Pilot

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 310
  • far away from all the trouble
Re: Boeing EA-18G Growler CVW-5, Hasegawa, 1:72
« Antwort #35 am: 13. September 2017, 20:32:02 »
Die Farbe ist trocken. Somit wurde an den Pods etwas Stahlfarbe platziert, wo es laut Bauanleitung hin sollte. Und die Tanks haben ihre Decals erhalten.


Alex
 :winken:


F-16

  • MB Junior
  • Beiträge: 47
Re: Boeing EA-18G Growler CVW-5, Hasegawa, 1:72
« Antwort #36 am: 13. September 2017, 20:44:33 »
Also ich für meinen Teil glaube Dir auch ohne Bauanleitungsbeweisfotos... :D

Iceman-Pilot

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 310
  • far away from all the trouble
Re: Boeing EA-18G Growler CVW-5, Hasegawa, 1:72
« Antwort #37 am: 18. September 2017, 20:24:46 »
Guten Abend!  :1:

Es war mal wieder etwas Zeit und so habe ich die Pods fertiggestellt und zusammen mit den Tanks an den Flieger gehängt. Die Fotos habe ich mal augenfreundlich um 180 Grad gedreht, damit keiner denkt, die Welt steht auf dem Kopf. Die noch feuchten Blasen auf den Decals sind der Revell-Decal-Weichmacher, der noch trocknen muss.  :pffft:

Im nächsten Bauabschnitt werde ich mich dann den letzten Teilen widmen, den Raketen. Bis dahin...


Alex
 :winken:


Iceman-Pilot

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 310
  • far away from all the trouble
Re: Boeing EA-18G Growler CVW-5, Hasegawa, 1:72
« Antwort #38 am: 18. September 2017, 20:26:28 »
Äh, sorry, aber der Gombjuda hat die Fotos trotz Speicherung einfach wieder umgedreht.  *dummi*

Un´ nu:
 trinken

Alex
 :winken:


Flugwuzzi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3392
  • Walter
    • Modellbaufreunde
Re: Boeing EA-18G Growler CVW-5, Hasegawa, 1:72
« Antwort #39 am: 18. September 2017, 20:50:20 »
Außerdem habe ich mal einen Sonnenstrahl am Wochenende genutzt, um die komplette Growler abzulichten. Vielleicht sieht man ja hier mal etwas von der Alterung.  :pffft:

Das Problem kenne ich. Bei grauen Fliegern hab ich das auch beim fotografieren. Das Auge siehts, aber am Foto kommen die subtilen Farbunterschiede nicht gut rüber.
Aber die Effekte die man sieht sehen schon sehr gut aus und beleben die Lackierung  :P

Der Flieger ist ja schon kurz vor dem Touch-Down ... gefällt mir schon sehr gut.

lg
Walter
Das Geheimnis des Erfolgs ist ... anzufangen. (Mark Twain)

Iceman-Pilot

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 310
  • far away from all the trouble
Re: Boeing EA-18G Growler CVW-5, Hasegawa, 1:72
« Antwort #40 am: 20. September 2017, 20:44:28 »
Vielen Dank für das Lob  :klatsch:

Heute habe ich mir die HARM und die AMRAAM vorgenommen. Auch hier habe ich das Problem: zuerst lackieren oder zuerst kleben? Und wie halte ich das fest?

Aber, ich habe für mich diese Lösung gefunden. Alle Kleinteile vom Rahmen abschneiden und die Raketen komplettieren. Das Ding wird dann nur noch von einem Anguß am Gußrahmen gehalten und ich kann kleben und lackieren und muß mir keine Gedanken mehr um das Festhalten machen  :6:

Nach dem Lackieren kommt dann des Bastlers liebste Tätigkeit:

Warten. Waarteen. Waaarteeen, Waa.........    trinken


Alex
 :winken:


Flugwuzzi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3392
  • Walter
    • Modellbaufreunde
Re: Boeing EA-18G Growler CVW-5, Hasegawa, 1:72
« Antwort #41 am: 20. September 2017, 21:18:13 »
Wenn man das Teil nicht an eine Halterung festkleben oder aufspießen kann ... erst zusammenkleben und verschleifen, so dass alles schön aussieht.
Dann mit einer "selbstschließende Pinzette" das Teil festhalten,  Lackieren und in einem 2. Durchgang die Pinzette woanders am Teil festklemmen und fertiglackieren. Funktioniert bei mir eigentlich ganz gut.

Hier ein Beispiel von den Pinzetten ... es gibt ganz billige mit Holzgriff, und filigranere aus Metall ...


lg
Walter
Das Geheimnis des Erfolgs ist ... anzufangen. (Mark Twain)

Iceman-Pilot

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 310
  • far away from all the trouble
Re: Boeing EA-18G Growler CVW-5, Hasegawa, 1:72
« Antwort #42 am: 26. September 2017, 17:21:56 »
Okay, die Growler ist fast fertig. Es fehlen nur noch zwei Pitot-Rohre und das Canopy. Da im Bausatz keine Piloten waren, habe ich kurz in der Vitrine geplündert  :6:

Wenn ich kurz vorstellen darf, die beiden Herren Piloteure sitzen jetzt auch angeschnallt drin und warten auf den nächsten shoot. Vor wenigen Tagen saßen die beiden noch in einer Tomcat, wo sie seit etwa 20 Jahren im Dienste der VF-154 Black Knights waren. Sie bekamen ein kurzes type-rating auf der Growler und mussten umsteigen. Leider gab es ein kleines Problem. Jetzt ist es wohl die allererste Besatzung in der mehr als 100jährigen Geschichte der Fliegerei, die ohne Füße fliegt  :pffft:

Damit sie einsteigen konnten, habe ich sie kurz amputieren müssen... :D  :15:


Alex
 :winken:


Flugwuzzi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3392
  • Walter
    • Modellbaufreunde
Re: Boeing EA-18G Growler CVW-5, Hasegawa, 1:72
« Antwort #43 am: 26. September 2017, 22:49:30 »
Klasse gemacht ... sieht prächtig aus  :klatsch: :klatsch:

Mach dir nix draus, die meisten meiner In-Flight-Piloten sind auch fußamputiert  :D

lg
Walter
Das Geheimnis des Erfolgs ist ... anzufangen. (Mark Twain)

Iceman-Pilot

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 310
  • far away from all the trouble
FERTIG!
« Antwort #44 am: 07. Oktober 2017, 20:44:52 »
Okay, da die Growler jetzt fertig ist, werde ich sie in das Diorama einbinden. Dazu werde alle weiteren Bauabschnitte im Bericht zum Italerin Flight Deck zu finden sein:
http://modellboard.net/index.php?topic=50110.msg913195#msg913195

Der Baubericht zur Growler wird hiermit abgeschlossen. Ich bedanke mich bei allen stillen Mitlesern und für alle Kommentare. Der Eine oder Andere wird vielleicht über die Qualität meines Baus schmunzeln  :D Da sind doch wirklich Spalten nicht verspachtelt oder ein Decal "No Step" fehlt irgendwo. Es wurde nicht ein einziges Ätz- oder Resinteil verwendet  :pffft: Wie aber weiter oben schon geschrieben, stand bei diesem Bau der Spaß im Vordergrund, und nicht die letzte Qualitätsstufe.
Und vielleicht dient ja meine "dilletantische" Bauweise out-of-box dem einen, stillen Mitleser als Mutmacher, seinen ersten eigenen Baubericht einzustellen. Hier wird keiner ausgelacht oder mit Dreck beworfen  :P

Ich bedanke mich bei allen, das sie meine Art zu Bauen so respektieren  :meister:. In anderen Foren hätte es schon lautes Geschrei gegeben: "Wie kann der nur...  :12:  :aerger:"

Und jetzt geht es weiter mit dem Bauen  :9:


Alex
 :winken: