Autor Thema:  Leopard 2 Revolution, Tiger Model 1:35  (Gelesen 1045 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Mardermann

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 600
    • didi-berlage.de
Leopard 2 Revolution, Tiger Model 1:35
« am: 03. Juli 2017, 11:49:18 »
Hallo,
ich dachte, hier hätte man auch darüber diskutiert, als er bei "Facebook" Anfang Januar angekündigt wurde. Habe keinen Beitrag gefunden. Ich war zwar scharf auf dieses Modell. Aber die von einigen Händlern angekündigten "um die 65€" wäre er mir nicht wert gewesen. Denn anhand der ersten Spritzlingsammlung, die man seit März sah, kam mir der Bausatzt eher einfach vor. Zusatzpanzerungen angegossen. Ich hatte ihn zu 49,95 in Frankreich im Auge. Da noch ein paar Kollegen den auch wollten, konnte man sich das Porto teilen. Der Shop (von Julie Ludmann) hatte keine mehr übrig, sie musste erst die Vorbestellung abarbeiten. Dann fand ich ihn für 52€ auch in F, Mittwochabend bestellt, Donnerstag per Banküberweisung bezahlt (Paypal macht der shop nicht), Samstag war das Paket da. Ich sah ihn schon ausgepackt bei "panzer-modell.de". Ich bin überrascht über die Qualität der Teile. Der steht Meng nichts nach. Ich habe 52 plus 1/5 Portoanteil, gesamt 55€ bezahlt. Aber bei einigen Details komme ich ins grübeln. Gibt es da noch eine weitere Version? Auf Originalbildern fand ich ihn auch in Sandfarbe mit langer 120mm und noch "etwas Elektronik" seitlich am Turm, für das dann wohl diese Laschen sein werden. Bei diesem Modell werden die abgeschnitten und die Ecken darüber zugeklebt.



Wenn man das so glauben kann, was man im Internet findet, gehört an diese Laschen das AMAP (Advanced Modular Armour Protection) ADS (Active Defence System) Darüber gab es etwas in der AUTOBILD:
http://www.autobild.de/artikel/mbt-technologietraeger-neuer-panzer-4203368.html

Wenn man aber die Ecken mit dem Dreieck verschließt, ist der Antirutschbelag nicht durchgehend.






Mein erstes Anliegen war, wie passt der Drehkranz vom Turm für andere Türme.



Gruß,
Didi
« Letzte Änderung: 03. Juli 2017, 13:10:46 von Mardermann »

Bongolo67

  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6501
  • "Tod? . . . Was wisst ihr schon vom Tod?!!"
    • Ulf Petersen - Scale Model Artist
Re: Leopard 2 Revolution, Tiger Model 1:35
« Antwort #1 am: 03. Juli 2017, 13:47:41 »
Hallo Didi,

magst Du den Bausatz eventuell mal in unserer entsprechenden Rubrik vorstellen?
Es gibt dazu ein Template, das die Arbeit etwas erleichtern dürfte. ;)

Gruß

Ulf
                    Mein MB-Portfolio
Zum Großprojekt: "E.B.F.D.N."

Martin.

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 318
Re: Leopard 2 Revolution, Tiger Model 1:35
« Antwort #2 am: 03. Juli 2017, 13:48:45 »
Sehr interessant, ich hoffe du zeigst uns mehr bzw machst einen Baubericht daraus?

Gruß
Martin

Mardermann

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 600
    • didi-berlage.de
Re: Leopard 2 Revolution, Tiger Model 1:35
« Antwort #3 am: 03. Juli 2017, 14:08:30 »
Bongolo, natürlich. Ich hab ja auch schon öfters eine Neuerscheinung vorgestellt. Aber ich habe noch keine Spritzlinge fotografiert.

Mardermann

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 600
    • didi-berlage.de
Re: Leopard 2 Revolution, Tiger Model 1:35
« Antwort #4 am: 04. Juli 2017, 08:52:48 »
Ich komme der Sache mit "2 Versionen" schon näher. Dies ist die Sache mit Laschen, die jetzt ab müssen.


Laut Bauplan gibt es 2 Optiken und 2 Radnabendeckel.




Mit den Deckeln hab ich mich noch nicht befasst. Aber auf der Indodefence 2012 war die Optik unten montiert. Aber dort fehlte die Waffenstation auf dem Dach. Auf der Eurosatory 2010, als der Panzer vorgestellt wurde, war die obere Optik  montiert.
Ich würde lieber den 2010er bauen, denn dann wurde er vorgestellt. Aber der 2012er stand in Jakarta zusammen mit unserem Marder A3.

Gruß,
Didi
« Letzte Änderung: 04. Juli 2017, 09:08:43 von Mardermann »

Mardermann

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 600
    • didi-berlage.de
Re: Leopard 2 Revolution, Tiger Model 1:35
« Antwort #5 am: 10. Juli 2017, 11:38:42 »
Hallo,
ich hab am Sonntag während einer Ausstellung schon etwas gebastelt. Fotos der Spritzlinge hab ich natürlich vorher für die Vorstellung gemacht. Aber da muss ich erstmal den Text schreiben. Die ersten Erkenntnisse sind positiv. Die Teile passen ganz gut. Wobei mir wirklich diese Ecken zu schaffen machten:


Am Heck muß eine Kante weg, sonst bleibt ein Spalt:




Ich finde diese Lösung mit Ober-und Unterwanne sehr gut gelungen. Das hält auch ohne Kleber.


Der Bausatz deutet auf 3 Versionen hin. Für die 3. Version liegt schon das Klarteil für die Optik bei. Und dann werden auch diese Laschen benötigt. Aus den Bausatzteilen kann man den 2010er und 2012er bauen. In Jakarta war die Waffenstation nicht montiert. Der Drehkranz war verschlossen. Vom "Jakarta-Revolution" ist eine Fotostrecke bei Panzer-Modell.de





Noch etwas "Ungenauigkeit" habe festgestellt. Im wahren Leben wäre die Kette schnell verschlissen.
« Letzte Änderung: 10. Juli 2017, 11:47:47 von Mardermann »