Autor Thema: Flugzeuge Fokker D.VIII Stripdown, Eduard 1:72  (Gelesen 1313 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

f1-bauer

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2246
  • Jon "Walrus" Lord R.I.P.
Flugzeuge Re: Fokker D.VIII Stripdown, Eduard 1:72
« Antwort #15 am: 07. August 2017, 11:05:59 »
Servus Frank,
das geht ja Schlag auf Schlag  8o. Fitzel-Ätzteil-Speedbau und dann in der Qualität, da bleibt nur noch  :meister:  :klatsch:  :respekt: 

Ich kann dem Wolfgang nur beipflichten - "man muss es in echt gesehen haben" - daher werde ich demnächst den Ortsvorteil gnadenlos ausnutzen und mir nach Franks urlaub die neuesten Werke live reinziehen  X(

Gruß
Jürgen  :winken:

Haemistock

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 211
    • Modellschmiede Hämelerwald
Re: Fokker D.VIII Stripdown, Eduard 1:72
« Antwort #16 am: 11. August 2017, 11:32:05 »
Moihoin,
allererste Sahne :klatsch: :klatsch: :klatsch:

Gruß Dirk

matz

  • Galeristen
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1832
  • LiLaLauneKlebär
Re: Fokker D.VIII Stripdown, Eduard 1:72
« Antwort #17 am: 12. August 2017, 18:19:27 »
Einfach SUPERTOLL (bei mir ist die SHIFT-Taste auch schon ganz abgenutzt  :winken:) , und Sahnehäubchen mit Kirsche obendrauf. Nicht zu toppen.  :klatsch:

Was mich in diesem Zusammenhang aber auch interessiert:
...Hast du eigentlich schon einmal erwähnt, wo du dein Bastel-Holz her beziehst?

Und wenn ich schon nerve, mit welcher Kamera arbeitest Du zur Zeit und welche Einstellungen (Blende, Belcihtungszeit) hast Du für Deine superknackscharfen Fotos verwendet ?

matz
Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein.
(Philip Rosenthal, Unternehmer, *1916 +2001)

Travis

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3191
  • Thorsten 'Wombat' Höse
    • http://www.modellbaufreunde-siegen.de
Re: Fokker D.VIII Stripdown, Eduard 1:72
« Antwort #18 am: 15. August 2017, 12:35:15 »
Ich finde es toll, wie die Grenze des Machbaren immer weiter verschoben wird  8o
Klasse!  :P

Bilder mit Größenvergleich Münze oder Kronkorken hin oder her (trotzdem Danke dafür :kuss:), aber ich freue mich schon, Deine Winzdinger mal wieder live und in Farbe zu sehen...  :D :klatsch:

Tho :santa:


P.S.: Echtholzpropeller in 1/72.... ich faß' es einfach nicht!  :respekt:
- Modellbaufreunde Siegen -

I knew it, I knew it! Well, not in the sense of having the slightest idea but I knew there was something I didn't know!

Come to the dark side, Luke...   We have cookies!!!

Frankzett

  • MB Junior
  • Beiträge: 37
  • ´Point d´argent – point de Suisses
Re: Fokker D.VIII Stripdown, Eduard 1:72
« Antwort #19 am: 16. August 2017, 11:51:55 »
Unglaublich, diese Feinheit, auch in der Bemalung mit der Holzoptik. Ich wäre froh, wenn ich nur mit den Fotografien mithalten könnte!

Grüße
Frank

springbank

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1172
  • Gina 05.1999 - 01.2017
Re: Fokker D.VIII Stripdown, Eduard 1:72
« Antwort #20 am: 16. August 2017, 20:28:57 »
Leider endgeil......Punkt!

Gruß
Daniel

Mr. Hudson

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1032
Re: Fokker D.VIII Stripdown, Eduard 1:72
« Antwort #21 am: 18. August 2017, 12:46:31 »
Wunderschöne Arbeit und wirklich winzig klein. Die D.VIII ist ja auch im Original sehr klein im Vergleich zu anderen Maschinen. Eine in jeder Hinsicht beeindruckende Arbeit  :klatsch:.

Schade, dass die Eduard-Stripdown-Reihe doch sehr begrenzt ist. Da mußt Du wohl bald das scratchen anfagen  :D .

Viele Grüße

Kai  :winken: 

Meine Modelle und Bauberichte (auf das Banner klicken)

Bohemund

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 804
  • (Modell/Jahr)>1=Stress
Re: Fokker D.VIII Stripdown, Eduard 1:72
« Antwort #22 am: 18. August 2017, 12:52:53 »
Ja, das ist schon allerhöchstes Niveau. Damit kann man international auf Ausstellungen die Preise abräumen, zweifellos.

Das handwerkliche Geschick ist schon bewundernswert; was mich aber wirklich beeindruckt ist die schier unendliche Geduld. Meine eigene Zappeligkeit lässt mich immer wieder an diesem Hobby verzweifeln.

Hut ab, Maestro!

springbank

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1172
  • Gina 05.1999 - 01.2017
Re: Fokker D.VIII Stripdown, Eduard 1:72
« Antwort #23 am: 18. August 2017, 14:16:08 »
Und dazu noch das Arbeitstempo....
Frank baut 3 dieser Schmuckstücke im gleichen Zeitraum, in dem ich ein Solala -Teil zusammenschustere.

Einfach nur faszinierend und ernüchternd zugleich ;)

Gruß
Daniel

« Letzte Änderung: 18. August 2017, 14:23:28 von springbank »

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3161
Re: Fokker D.VIII Stripdown, Eduard 1:72
« Antwort #24 am: 21. August 2017, 17:23:18 »
So, wieder aus dem Wanderurlaub zurück und viele Wortmeldungen, Dankeschön!

Referenzbau und -klasse ....
Danke Marc, vielleicht kann das Eduard nochmal zu Modellen in dieser Richtung verleiten?


In 1:48 bestimmt schon eine Quälerei, in 1:72 der – im wahrsten Sinne – "nackerte Wahnsinn"  ;)
Wenn man bei 48ern dann die Detailtiefe erhöht (gleiche Teilgrößekleine), ist der Wahnsinn vergleichbar 8)


DAS ist mal ein Vergleich ... Bierkapseln, statt langweiligen Münzen ... da kann selbst ich mir was vorstellen  :D
Aber Sorry Walter, für Dich hätten es Stiegl Kapseln sein sollen :woist:, dann hättest Du Dich vor Begeisterung überschlagen :7:


Hast du eigentlich schon einmal erwähnt, wo du dein Bastel-Holz her beziehst?
Da Holz ja ein Naturprodukt ist, ist es mit dem Kauf von der Stange etwas schwierig ... Über die Holzarten gab es hin und wieder Diskussionen in meinem Holzluftschraubenthead.
Ich zähl mal Quellen auf:
Auf der unendlichen Bucht habe ich ein Satz mit 20 Furnieren gekauft, etwa A4 Größe. Man weiß vorher nicht, was man bekommt. Viele Holzarten waren für meine Zwecke ungeeignet (Poren, Kanäle etc), manche Blätter verzogen, habe aber trotzdem manches verwenden können.

Für meine "Hauptsorte" Birne (auch unter Elsbeere gehandelt) habe ich Furnier bei einem Holzhändler gekauft. Immer mal wieder gegoogelt und abgewartet, als es mal ein nicht so großes Paket eines dünnen Furnieres gab, daß sich auch gut versenden läßt. Furnier wird oft nach Quadratmetern, zum Teil in 2m Stücken, verkauft, das wollte ich mir nicht antun. Also lieber kürzere Stücke und möglichst wenige Blätter.
Nur ein Beispiel: http://www.furniere-templin.de/

Bei Buchsbaum habe ich gar kein Furnier gefunden, die Bäumchen sind ja auch eher klein. Da findet man aber bei Holzverkäufern immer mal wieder passende Stücke, insbesondere für die Messerbauer gibt es Kleinmengen (zwei gleich kleine Stücke für Messergriffe), aber auch unter "Drechselholz" oder "Schnitzholz".
Von Christian (AP Holzwurm)  habe ich mal was bekommen, und dann hatte ich das Glück, mal zwei recht flache Stücke kaufen zu können.
Auch hier ein Beispiel:  http://www.edelholzverkauf.de

Vom Stückholz habe ich dann mit meiner kleinen Proxxon-Kreissäge KS230 selbst Furnier gesägt, geht super mit dem dünnen 0,5mm Sägeblatt, aber die kann nur bis etwa 7mm Dicke. Das Rohholz darf also nicht dicker sein oder man muß es entsprechend vorsägen.

Bin praktisch selbst immer auf der Suche nach passenden Holzarten und Stücken, da ich gern noch etwas dunkles hätte, das aber in der Maserung wie Buchsbaum oder Birne ist. Mein Blatt Schwarzkirsche ist schon fast zu heftig.


Ich kann dem Wolfgang nur beipflichten - "man muss es in echt gesehen haben" - daher werde ich demnächst den Ortsvorteil gnadenlos ausnutzen und mir nach Franks urlaub die neuesten Werke live reinziehen  X(
Wir sehen uns - ich freue mich :winken:


allererste Sahne
und
und Sahnehäubchen mit Kirsche obendrauf.
Ihr seid aber auch ein paar Naschkatzen :P :D


Und wenn ich schon nerve, mit welcher Kamera arbeitest Du zur Zeit und welche Einstellungen (Blende, Belcihtungszeit) hast Du für Deine superknackscharfen Fotos verwendet ?
Die Holzfrage siehe oben und zur Kamera: immer noch die Lumix GX7, allerdings bei den Lichtzeltaufnahmen nicht das 30er Makro, sondern da ist ein Zoom einfach praktischer. Ich habe da das 14-45 (entspricht auf 35mm bezogen 28-90) der ersten Generation benutzt, war bei meiner ersten Systemkamera G1 damals im Kit dabei.
Wie gesagt, Lichtzelt mit dem hochgeklappten Lupenlampen als Beleuchtung, Weißabgleich auf die Lupenlampen mit Tempotuch.
Stativ mit elektrischem Auslöser.
Kamera in Mode A (Blendenvorwahl), Blende auf einen hohen Wert, also 11 bis 14, ich hatte hier 13 benutzt.
Belichtung mit EV etwas abgedunkelt, so etwa -1, da es ja ein dunkler Hintergrund ist. Sonst versucht die Kamera, den dunklen Hintergrund wieder aufzuhellen. Belichtungszeit dann automatisch, hier 1/2 bis 1sec.
Unter Linux im Verwaltungsprogramm "digikam" ausgeschnitten, leicht nachgeschärft und verkleinert.


ich freue mich schon, Deine Winzdinger mal wieder live und in Farbe zu sehen...  :D :klatsch:
Wilnsdorf 2018! Zimmer ist gebucht, wenn nichts dazwischenkommt, bin ich dabei!


Ich wäre froh, wenn ich nur mit den Fotografien mithalten könnte!
Du glaubst gar nicht, was ein Lichtzelt bringt - und die sind inzwischen spottbillig! Und dann noch etwas mit den Möglichkeiten seiner Kamera befassen (Einstellungen siehe oben), und schon gibt es schöne Bilder. Das ist echt kein Hexenwerk mehr.


Schade, dass die Eduard-Stripdown-Reihe doch sehr begrenzt ist. Da mußt Du wohl bald das scratchen anfagen  :D .
Ein klein wenig in der Richtung habe ich noch, AJP hat ja ähnliches in 1:48, und mit den 48er Doppeldeckern kann man sich auch austoben :1:


Ja, das ist schon allerhöchstes Niveau. Damit kann man international auf Ausstellungen die Preise abräumen, zweifellos.
Hut ab, Maestro!

Was für ein Lob 8o :meister: Bis auf Wilnsdorf und FFB habe ich mit den Modellen noch keine Ausstellungen besucht, und meine 48er Stripdown DH-2 hat in FFB für Platz 3 gereicht, die Demoiselle im Jahr davor Platz 4. An welche Ausstellungen hast Du gedacht? Niederlande? Telford in GB wäre sicher auch mit einigem Aufwand verbunden.


Und dazu noch das Arbeitstempo....
Danke Daniel, aber das hängt natürlich auch von den Umständen ab, wie viel Zeit man für den Modellbau aufbringen kann. Ich habe da schon etwas Glück und weiß das auch zu würdigen, bzw. die Zeit auch zu nutzen.


Also, danke nochmal für alle Antworten und bis zum nächsten Projekt :winken:

Viele Grüße,
Bughunter

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

Skyfox

  • Globaler Moderator
  • MB Großmeister
  • *****
  • Beiträge: 3304
  • Andreas Fuchs
    • Modellbau Stammtisch Hamburg
Re: Fokker D.VIII Stripdown, Eduard 1:72
« Antwort #25 am: 22. August 2017, 13:10:19 »
...und meine 48er Stripdown DH-2 hat in FFB für Platz 3 gereicht, die Demoiselle im Jahr davor Platz 4...

Mit wirklich allerbestem Willen – und ich unterstelle den Juroren zunächst erstmal nichts schlechtes –: diese Platzierungen sind für mich NICHT nachvollziehbar! Never!  :2:
Aber da kann man mal sehen, wie subjektiv solche Wettbewerbs-Entscheidungen sind – ich (für mich und meine Modelle) lege auf solche Wettbewerbe keinerlei Wert.
Was Du hier zeigst und baust, ist – ungeachtet solcher "Wertungen" – extraordinaire!

 :V:
Andreas

P.S.: Mir drängt sich natürlich auch die Frage auf, was für Modelle da die 1.,2. und 3. Plätze belegt hatten?  8o
« Letzte Änderung: 22. August 2017, 20:05:31 von Skyfox »
MBSTHH 
To do is to be (Sokrates) / To be is to do (Sartre) / Do be do be do (Sinatra)

Wolf

  • The Vacuform Victim
  • Administrator
  • Lebende MB Legende
  • ******
  • Beiträge: 17941
  • Wolfgang Henrich <1/72>addicted
    • Wolfs Modellwelt
Re: Fokker D.VIII Stripdown, Eduard 1:72
« Antwort #26 am: 22. August 2017, 13:42:11 »
Da ist halt of viel Localcolorit mit bei den Bewertungen.
Wer Future hat, hat noch lange keine Zukunft
Wolfs Modellwelt
Stand 19.02.2009, Neues Kapitel "Airbrush, Erweiterung Galerie Bf 109 E-7/trop"

f1-bauer

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2246
  • Jon "Walrus" Lord R.I.P.
Re: Fokker D.VIII Stripdown, Eduard 1:72
« Antwort #27 am: 22. August 2017, 13:57:09 »
In Franks Kategorie in FFB 2017 war es ein Kopf-an-Kopf zwischen einem Lilienthal "Großer Schlagflügel-Apparat" Stripdown, einer Sopwith Camel Stripdown und Franks DH-2 Stripdown. Ich persönlich hätte mich da nicht für eine Reihenfolge entscheiden wollen  :pffft:

Fotos davon sind hier https://www.fuerstenfelder-modellbautage.de/ausstellung/, leider ein wenig verstreut, die drei Modelle.

Gruß
Jürgen  :winken:

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3161
Re: Fokker D.VIII Stripdown, Eduard 1:72
« Antwort #28 am: 22. August 2017, 22:26:55 »
Leider waren auch, zur Begrenzung der Anzahl der Kategorien, die 1:48 und 1:72 Flugzeuge in einer Kategorie und haben zu einer hohen Anzahl toller Modelle geführt. Der Schlagflügelapparat war aber auch wirklich stark!

Wolfgang, schon Holz bestellt? :D Wenn Du möchtest, kann ich Dir auch Birnenfurnier nach Wilnsdorf mitbringen, dauert aber noch die X-Tage des Countdowns.
Auf Deine erste Luftschraube bin ich schon gespannt! :1:

Viele Grüße,
Bughunter

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

Uwe B.

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 712
Re: Fokker D.VIII Stripdown, Eduard 1:72
« Antwort #29 am: 26. August 2017, 00:53:07 »
Mensch Buggy,

ich durfte einen Teil Deiner filigranen Kunstwerke ja schon life in Wilnsdorf bewundern, aber selbst hier, im stark vergrößerten Foto kommen Deine Modelle immer noch unglaublich gut herüber.

Was Du hier zeigst, ist wirklich zum Niederknieen. 
:meister:

LG - Uwe  :winken:
MSV - einmal ein Zebra immer ein Zebra