Autor Thema: Flugzeuge Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 22.9.17 Neues Spielzeug  (Gelesen 2541 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3168
Lebed VII  
 


Und zack - Urlaub schon fast vorbei. Beim Wandern habe ich aber viel Holz gesehen und in den Wäldern gerochen, da muß fix wieder was aus Holz auf die Werkbank!

Schon wieder ein neues Projekt, es geht um eine "Lebed VII", das war die russische Variante der Sopwith Tabloid. Das hat eine interessante Geschichte: 1914 hat der russische Flugzeugingenieur Vladimir A Lebedev eine Sopwith Tabloid zur Evaluierung und einen möglichen Lizenzbau bestellt. Die wurde geliefert, ob es zu einem Lizenzabkommen kam, ist nicht bekannt. Es wurden dann in einer kleinen Serie Maschinen in Russland gefertigt, genaues weiß man nicht. Aber es existieren Aufnahmen verschiedener Maschinen und der Russe hat bei Sopwith 16 Tachos bestellt :pffft:

Einen Bausatz davon gibt es von Special Hobby in 1:48 in Spritzguß, Decals, Ätzteile und einige Resinteile sind ebenfalls enhalten.

Quelle: modelimex.com

Als Referenz gibt es aufgrund spärlicher Informationen ein Windsock Mini Datafile 9 "Sopwith Tabloid"!

Quelle: windsockdatafilespecials.co.uk


Hier geht es jetzt ohne Vorgeplänkel direkt mal los!

Holz? Ja klar, eine Luftschraube!
Um diese Zeit war Mahagoni noch kein Engpass, daher wollte ich Birne benutzen und kein helles Buchsbaum einbauen. Meine bisher benutzes Birnenfunier sind hier die hellen Streifen.
Ich hatte noch ein schönes dunkles Birnenholzklötzchen (rechts), aber bisher wegen dem Aufwand der Vorbereitung nicht benutzt. Das mußte ich erst per Handsäge teilen (mitte), um davon dann auf meiner kleinen Kreissäge KS230 Furnierstreifen sägen zu können.
Ich war von dem dunklen Rotton begeistert, das helle Furnier war bei meinen bisherigen Luftschrauben das dunkle Holz!



Nach Verleimen von sechs Schichten und Schliff ist das das Ergebnis von vorn ...



... und von hinten:



Die Zeichnung im Datafile zeigt die Schraube andersherum, aber alle Fotos zeigen das anders.



Grundierung und Holzlack natur sind drauf, ich werde aber mit der Airbrush und Clear Farben noch weiter rotbraun abdunkeln.



Weiter ging es mit den Tragflächen. Hier weiß grundiert und abgeklebt:



Auf der Unterseite nach dem Grundieren eine Schattierung mit Holzfarbe aufgebracht, dann abgeklebt.



Oben schwarz abgedunkelt, unten wieder aufgehellt, dann die Tapes entfernt.



Bei der Farbe habe ich mich an die Anleitung gehalten, ein sehr helles Grau Gunze H338, hier auf der Unterseite:



... und von oben:



Und als kleine Vorausschau auf das nächste Update hier mal einiges aus Holz mit dem Rumpf:



Ich hoffe, daß Euch der Anfang gefällt, bis zum nächsten Update :winken:

Viele Grüße,
Bughunter
« Letzte Änderung: 22. September 2017, 22:36:15 von bughunter »

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

Postbote

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 209
  • 36043 Fulda/Osthessen
Re: Lebed VII (aka Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, +++ Auftakt +++
« Antwort #1 am: 26. August 2017, 01:37:11 »
Ui, Erster :winken:
Perfekt ist Mathe, und Mathe ist 'ne Körperöffnung!

Baue zur Zeit
VW Typ 83 Reichspost
ein paar Zombies
Panzer IIC +PanzerIID SWS in 1:35

AnobiumPunctatum

  • aus Leidenschaft
  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6053
  • Holzwurm aus Leidenschaft
    • Modellmarine.de
Re: Lebed VII (aka Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, +++ Auftakt +++
« Antwort #2 am: 26. August 2017, 07:24:11 »
Da nehme ich doch direkt wieder Platz.

Zitat
Beim Wandern habe ich aber viel Holz gesehen und in den Wäldern gerochen, da muß fix wieder was aus Holz auf die Werkbank!

Du kannst doch meinen Artgenossen nicht ihre Futterquelle zerstören. :2: :5:

Denk dran, dass das Holz mehrere Jahre trocknen muss, damit es sich nicht mehr verzieht
:winken:  Christian

In der Werft:Papegojan, 1/72 von Shipyard

"Behandle jedes Bauteil, als ob es ein eigenes Modell ist; auf diese Weise wirst Du mehr Modelle an einem Tag als andere in ihrem Leben fertig stellen."

mumm

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2954
  • Peter Justus
Re: Lebed VII (aka Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, +++ Auftakt +++
« Antwort #3 am: 26. August 2017, 07:45:18 »
Wenn´s irgendwo knistert bin ich das mit den Chip´s...  :D
Aber lass dich nicht davon stören, ich guck nur zu und will nicht spielen

Peter  :winken:

darkmoon2010

  • Globaler Moderator
  • MB Star
  • *****
  • Beiträge: 1156
Re: Lebed VII (aka Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, +++ Auftakt +++
« Antwort #4 am: 26. August 2017, 09:59:43 »
Echt spannend was du da zeigst.  :P
Thomas  :winken:

Surrender is not an option
--------------------------------

--------------------------------
Modellbaustammtisch Nürnberg

Puchi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3354
  • Was gefällt, wird gebaut Puchi-o-rama-Bauer
Re: Lebed VII (aka Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, +++ Auftakt +++
« Antwort #5 am: 26. August 2017, 14:56:35 »
Wenn´s irgendwo knistert bin ich das mit den Chip´s...  :D
Wie ist's, Peter? Knistern wir im Duett? :D

Ich nehm' auch einmal Platz...


Liebe Grüße,

Karl
Es gibt eine grundlegende und sehr wertvolle Aussage in der Wissenschaft, sie ist ein Zeichen von Weisheit und lautet: Ich weiß es nicht. (Data in TNG/"Illusion oder Wirklichkeit")


mumm

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2954
  • Peter Justus
Re: Lebed VII (aka Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, +++ Auftakt +++
« Antwort #6 am: 26. August 2017, 17:04:07 »
Klar, Karl, können wir gerne solange machen bis der Frank uns rausschmeißt...  :pffft:


GZ-A1

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 352
  • 37+01 the first and the last 1973-2013
    • Meine Pendlerstrecke
Re: Lebed VII (aka Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, +++ Auftakt +++
« Antwort #7 am: 26. August 2017, 17:15:18 »
Da setz ich mich doch glatt dazu.
So was darf man sich nicht entgehen lassen.
Ich bringe dann Käsewürfel und Trauben mit, das kann man leise genießen.
Gruß Peter
Professioneller Nichtbastler und großer Bewunderer der Modellbaukunst.

Countdown bis Wilnsdorf 2018

Thread zu Wilnsdorf 2018

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3168
Re: Lebed VII (aka Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, +++ Auftakt +++
« Antwort #8 am: 26. August 2017, 17:35:29 »
Herzlich willkommen!

Ui, Erster :winken:
Schön, daß Du auch wieder dabei bist!

Denk dran, dass das Holz mehrere Jahre trocknen muss, damit es sich nicht mehr verzieht
Nein, mitgenommen habe ich deswegen nichts (wären auch nicht die richtigen Arten), aber es hat mich wieder an den Werkstoff Holz erinnert.

Peter und Karl, erzählt ruhig frei von der Leber, ich "schmeiße hier niemanden raus" :D

Echt spannend was du da zeigst.  :P
Meinst Du den Innenraum? Ja, das scheint ein wildes gescratche zu werden :6: Ich mag dieses unbekümmerte Drauflosbauen, ohne große Planung, da fällt mir immer noch was ein, was ich noch ergänzen könnte.

So was darf man sich nicht entgehen lassen.
[Loriot]Ach![/Loriot] Willkommen :winken:

Viele Grüße,
Bughunter
« Letzte Änderung: 27. August 2017, 17:57:39 von bughunter »

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

Bücker181

  • MB Routinier
  • Beiträge: 80
Re: Lebed VII (aka Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, +++ Auftakt +++
« Antwort #9 am: 26. August 2017, 18:57:27 »
Macht doch mal bitte ein bissele Platz für den Jüngling. Ich würde auch ganz gerne was sehen  :winken:

Grüsse,
Kai

Flugwuzzi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3392
  • Walter
    • Modellbaufreunde
Re: Lebed VII (aka Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, +++ Auftakt +++
« Antwort #10 am: 26. August 2017, 21:04:38 »
Schön dass die frische Waldluft deinen Tatendrang weiter angekurbelt hat. Jetzt baust du sogar schon einen fliegenden Rollator  :D

Die Luftschraube ist wieder ein kleines Kunstwerk für sich, einfach fabelhaft  :klatsch: :klatsch:

Ich sehe es schon kommen ... irgendwann baust du alles einfach selbst von Holz  :3:

lg
Walter
Das Geheimnis des Erfolgs ist ... anzufangen. (Mark Twain)

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3168
Kai, herzlich willkommen! Gaspatch Spannschlösser kommen später auch zum Einsatz, weiß aber noch nicht, welche :6:

Jetzt baust du sogar schon einen fliegenden Rollator  :D
:7: :7:


Cockpitausstattung in Holz


In diesem Update habe ich viel mit Holz gemacht. Da ich dafür schmale Leisten brauchte, und diese sich auf der Kreissäge nicht sägen lassen (der Spalt für das Sägeblatt ist zu groß), habe ich mir einen Leistenschneider gebaut. Aufgrund der Diskussionen vor kurzem zeige ich den mal.
Eine Rasierklinge, und unterschiedlich dicke Brettchen/sonstwas als Abstandshalter für die gewünschte Leistenbreite  verschrauben:



Hier sieht man noch die Klinge herausschauen. Mit Balsa ginge es sicherlich besser, aber dünne Furnieren lassen sich vorsichtig damit schneiden.



Im Kit sind Resinteile enthalten:



Aber die Bodenplatte soll auf halber Höhe des Rumpfes zu liegen kommen? Der Rumpf ist auch nicht höher als andere 48er. Die Platte hat auch mit den Zeichnungen im Datafile nicht viel zu tun :pffft:



Wenn ich die Halter schon wegschnitzen muss ... oops, alles weg. Den hinteren Teil in Leinenfarbe lackiert, vorn metallisch mit Dark Alu:



Eine neue Bodenplatte soll aus vielen Leisten entstehen - mein Stahllineal ergab zufällig eine gute Helling, um im Winkel anzufangen.



Fertig verleimt:



Das nächste Bild kennt Ihr vom letzten Update, wirkt ganz gut.



Oops, die waagerechte Strebe hätte ich erst später einkleben sollen
Die Verspannung entstand aus 0,1mm Neusilber mit 0,3mm Messing als Spannschlösser.



Ob sich Birne unter Dampf biegen läßt, wollte ich am Sitz testen. Es genügte, den Dampf zu zeigen, da bog sich das Furnier schon fast selbst in Form:



Alles zusammen (mit weiteren Kleinteilen) lackiert



Ach ja, da war ja noch der Resinklotz des Armaturenbrettes. Den beschleifen? Nein, Holz!
Ein Decal von Airscale, Ätzteile von Eduard und Rähmchen von HGW wurden montiert (sparsam instrumentiert!) und mit Kristal Klear verglast. Noch etwas leer ...



Abbadahabichscratch, ein Pulsometer und ein Benzinventil aus Messingteilen:



War es das mit Holz? Fast. Ich wollte mal schauen, wie filigran Birne bearbeitbar ist.
Im Kit ist ein Steuerknüppel - Quark, die Tabloid hatte ein Steuerrad!
Aus zwei kreuzweise verleimten Blättchen das Rad geschliffen, etwa so groß wie der Globus auf dem Cent. Damit Dr. Faust sich auch was vorstellen kann, auch mit Bierdeckel. In seiner Faust hätte das Teilchen keine Chance!



Da wäre ein Ätzteil praktisch gewesen, aber mit einem Messingrest und einer Feile ging es auch. Auf eine 0,4mm Achse gelötet und verzinnt, anschließend an das lackierte Steuerrad geklebt:



Steuerradhalter und Pedale muß ich auch noch scratchen, aber dann kann alles eingebaut werden und der Rumpf zugeklebt werden. Zukleben?  8o Echt jetzt? :blaw: Viele zu Schade ...
Zum Glück ist der Cockpitauschnitt recht groß, weil ursprünglich bei der Tabloid zwei nebeneinander gesessen haben. Beim Militär waren die dann aber in der Regel Einsitzer.

Ich sehe es schon kommen ... irgendwann baust du alles einfach selbst von Holz  :3:
:n??: Im nächsten Leben baue ich dann Schiffe und mach dem dafi Konkurrenz :1: Es soll ja auch mal sehen, wie ein fertiges Teil aus Holz aussieht :ziel:

Viele Grüße,
Bughunter

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

AnobiumPunctatum

  • aus Leidenschaft
  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6053
  • Holzwurm aus Leidenschaft
    • Modellmarine.de
Ich warte auf das erste Schiff aus Deiner Werkstatt. Die Holzarbeiten sehen proma aus :P
:winken:  Christian

In der Werft:Papegojan, 1/72 von Shipyard

"Behandle jedes Bauteil, als ob es ein eigenes Modell ist; auf diese Weise wirst Du mehr Modelle an einem Tag als andere in ihrem Leben fertig stellen."

dafi

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1043
    • To HMS Victory and beyond
Welcome to se next Level :-)

Ätz war gestern - jetzt macht er endlich RICHTIGEN Modellbau. Hurrrah!

Und der fiese Trick, dir mein Schnittchen in FFB auf den Tisch zu schmuggeln hat funktioniert - die Infektionsquote is schon zuverlässig! Wehre dich nicht! Komm auf die nasse Seite der MACHT!

XXXDAn
... keine Angst, der will doch nur spielen ...

... to Victory and beyond!
http://www.dafinismus.de

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3168
Ätz war gestern - jetzt macht er endlich RICHTIGEN Modellbau. Hurrrah!
:laber: Ach dafi, dann war das bisher alles Sandkasten, oder wie :aerger:


Cockpitmontage


Weiter geht es mit der Fertigstellung des Cockpits.

Die Seitenruderpedale habe ich aus Messing gescratcht und gelötet:



Ebenso das Gestänge für das Steuerrad:



Alles ist eingebaut und alles mit einem leichten Washing versehen. Die Farben wirken nicht ganz reell.







Der Aufwand hat sich insofern gelohnt, weil man von außen noch was erkennen kann.



Auf den Fotos ist es aufgrund des Lichts schwierig, aber mit bloßem Auge geht es ganz gut.



Hmm, ich denke, ich bin mit dem Cockpit fertig. Wie heißt es bei Hochzeiten (in diesem Fall der linken und rechten Rumpfhälfte) immer: Wer Einwände hat, spreche jetzt oder schweige für immer.
Wenn ich nichts vergessen habe, kann ich den Rumpf verkleben.

Viele Grüße,
Bughunter
« Letzte Änderung: 27. August 2017, 15:54:14 von bughunter »

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.