Autor Thema: Flugzeuge Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 22.9.17 Neues Spielzeug  (Gelesen 2531 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Jensel1964

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2204
  • Hoisdorf - Stormarn - Schleswig-Holstein - Erde
Flugzeuge Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 15.9.17 Beschläge
« Antwort #60 am: 15. September 2017, 23:44:33 »
 8o Du bist auf eine positive und echt bewundernswerte Art echt irre.  :3: Ich bin immer wieder beeindruckt, was Du so alles an extrem filigranen Details umsetzt.  :klatsch: :klatsch: :klatsch:
Jens  :winken:

wefalck

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 971
  • panta rhei - Alles fließt (Heraklit)
    • Maritima & Mechanika
Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 15.9.17 Beschläge
« Antwort #61 am: 15. September 2017, 23:53:49 »
Ich hab' ne Rundfeile, die sich von 1 mm auf fast nichts verjüngt ... und eine ähnliche quadratische, weiß aber nicht mehr, wo ich die her hatte, vielleicht vor 30 Jahren in einem Uhrmacherbedarfsgeschäft in England gekauft ...

Flugwuzzi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3384
  • Walter
    • Modellbaufreunde
Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 15.9.17 Beschläge
« Antwort #62 am: 16. September 2017, 15:15:51 »
Ui ... da fliegt mir doch das Blech weg .... sorry für den platten Schmäh, aber bei deiner Mikrospenglerei fehlen mir einfach sinnvolle Worte :1: ... sieht jedenfalls echt SPITZE aus!  :klatsch: :klatsch:

Kennt jemand Nadelfeilen unter 0,8mm?

Schau mal beim Fohrmann, die Feilen sind zwar 1mm aber verjüngen sich zur einer Spitze hin. Ich hab die Runde für Figurenmodellbau, wo ich Gussgrate unter Achseln und im Schritt entfernen kann  :D
Nicht ganz billig die Teile:

https://www.fohrmann.com/de/mikro-nadelfeile-rund.html
https://www.fohrmann.com/de/mikro-nadelfeile-vierkant.html

lg
Walter
Das Geheimnis des Erfolgs ist ... anzufangen. (Mark Twain)

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3164
Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 15.9.17 Beschläge
« Antwort #63 am: 16. September 2017, 16:38:17 »
8o Du bist auf eine positive und echt bewundernswerte Art echt irre.  :3:
:6: Danke :winken:

@wefalck
Habe nach Nadelfeilen gesucht (insbesondere Juwelierbedarf usw), aber da kommt einfach zuviel :woist:

Walter, danke für den Tip, Geordert! Das Schlüsselwort war "Mikro-Nadelfeile", hatte nur "mini" probiert.

Mit den Teilchen wäre die Teile sicher noch mal besser geworden, insbesondere die inneren Aussparungen.
Bin gespannt!

Viele Grüße,
Bughunter

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

f1-bauer

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2246
  • Jon "Walrus" Lord R.I.P.
Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 15.9.17 Beschläge
« Antwort #64 am: 16. September 2017, 17:28:41 »
Irgendwie habe ich nach dem Motor aufgehört zu lesen  8o.  Lag wohl an der Suche nach der UMM-Seite. Das Malheur mit dem Durchmesser des Gnome ist mir total entgangen und das was danach kam auch  :10:

Da wirst Du wohl noch weiter spenglerisch tätig werden und die Seitenteile und die Motorabdeckung aus Blech herstellen. Aber das bekommst Du auch hin, genauso wie das fantastische Landegestell und das Motorlager  :klatsch: :meister: :meister: :respekt:
Aber so wie ich dich kenne wirst Du anhand des tollen Fotos jetzt auch noch einen Rahmen löten und das Motorlager dran befestigen.

Ich kann mich Walter, Jens und Marcel nur anschliessen und ich hol mir schon mal ein Kissen für mein Kinn.

Gruß
Jürgen  :winken:

Puchi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3350
  • Was gefällt, wird gebaut Puchi-o-rama-Bauer
Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 15.9.17 Beschläge
« Antwort #65 am: 17. September 2017, 07:29:43 »
Als ich die Beschläge auf den Fotos vom Original gesehen habe, dachte ich mir: wenn die der Frank weglässt, müssen wir uns Sorgen machen.

Aber wie man sieht: Sorgen sind unnötig. :D

Spitze! :klatsch: :klatsch: :klatsch:


Liebe Grüße,

Karl
Es gibt eine grundlegende und sehr wertvolle Aussage in der Wissenschaft, sie ist ein Zeichen von Weisheit und lautet: Ich weiß es nicht. (Data in TNG/"Illusion oder Wirklichkeit")


bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3164
Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 15.9.17 Beschläge
« Antwort #66 am: 17. September 2017, 16:02:59 »
Da wirst Du wohl noch weiter spenglerisch tätig werden und die Seitenteile und die Motorabdeckung aus Blech herstellen.
Habe da jetzt irgendwie einen Werner-Film im Kopf laufen: "Dengel, Dengel ..." Schon wieder was Neues, habe ich noch nie gemacht. Problem ist die Form der oberen Haube, das wird spannend!

Als ich die Beschläge auf den Fotos vom Original gesehen habe, dachte ich mir: wenn die der Frank weglässt, müssen wir uns Sorgen machen.
8o Du scheinst mich besser zu kennen als ich mich selbst?!! Muß mir dieser Fakt Sorgen machen :pffft:?

Viele Grüße,
Bughunter

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

Rafael Neumann

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 534
Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 15.9.17 Beschläge
« Antwort #67 am: 18. September 2017, 11:26:54 »
Wieder einmal eine Spitzenarbeit bis jetzt, gerade auch die selbstgemachten Blechteile.  :klatsch:

Ich habe nach dem Durchlesen des Bauberichtes mal die Seite von SmallStuff mit den Motoren besucht:
Die haben echt schöne Sachen im Angebot.
Orderst Du die driekt oder über einen hiesigen Händler ?

Liebe Grüße
Rafael
Wenn ich mal sterbe, hoffe ich, dass meine Frau die Bausätze nicht zu den Preisen verkauft, die ich Ihr genannt habe ...

dafi

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1041
    • To HMS Victory and beyond
Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 15.9.17 Beschläge
« Antwort #68 am: 18. September 2017, 15:30:16 »
Ich frag dich doch immer wieder: Was gibst du eigentlich noch Kohle für den Bausatz aus? Machst ja doch alles selber :-)

Luvit!!!

XXXDAn
... keine Angst, der will doch nur spielen ...

... to Victory and beyond!
http://www.dafinismus.de

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3164
Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 15.9.17 Beschläge
« Antwort #69 am: 18. September 2017, 18:31:05 »
Danke Rafael und Daniel!

Orderst Du die driekt oder über einen hiesigen Händler ?
Bei SmallStuff gibt es eine Händlerliste "Where to buy", in De ist dukmodell gelistet. Dort habe ich auch schon gekauft, aber nachdem dort viele Typen seit ewigen Zeiten auf rot stehen, brauchte ich andere Quellen. Bei den 48ern gab es zuerst vier Motortypen, später kamen fünf weitere dazu. Die neuen habe ich dann teilweise woanders in der EU gekauft, aber als sich rumgesprochen hat, wie gut die Kits sind, sind dann teilweise die Preise durch die Decke.
Bei martola.pl zum Beispiel (auch auf der Liste) kostet der Clerget nun 26,50€, bei SmallStuff 16$ 8o

Nachdem die bekanntesten Motoren so lange nicht lieferbar waren und ich gefürchtet habe, sie gar nicht mehr zu bekommen (ist halt immer eine gewisse Gefahr bei so kleinen Herstellern), habe ich grob mein Kitbestand überflogen  und eine größere Zahl direkt in Israel bestellt - das hat reibungslos funktioniert! Zudem hat die EU mit Israel ein Handelsabkommen, also zollfrei, wenn die Sendung nicht aus besetzten Gebieten stammt (dazu benötigt man die Postleitzahl des Absenders), was auch geklappt hat.

Ansonsten ist die Bucht auch noch eine Quelle.

dafi, allein für Decals, Ätzteile und einiges Plastik lohnt sich ein Kit :1:

Viele Grüße,
Bughunter

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

AnobiumPunctatum

  • aus Leidenschaft
  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6049
  • Holzwurm aus Leidenschaft
    • Modellmarine.de
Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 15.9.17 Beschläge
« Antwort #70 am: 18. September 2017, 21:53:12 »
Plastik ?(

Wie, Deine Kunstwerke sind aus Plastik :2: ? Ich dachte Du verwendest Leinen zur Bespannung Deiner fragilen Lötkunstwerke. :pffft:
:winken:  Christian

In der Werft:Papegojan, 1/72 von Shipyard

"Behandle jedes Bauteil, als ob es ein eigenes Modell ist; auf diese Weise wirst Du mehr Modelle an einem Tag als andere in ihrem Leben fertig stellen."

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3164
Re: Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 15.9.17 Beschläge
« Antwort #71 am: 18. September 2017, 22:45:54 »
Christian, netter Versuch!

So, Jürgen/f1-bauer hat die Motorengeschichte keine Ruhe gelassen und er ist in die Tiefen des Netzes getaucht, woraus eine längere Diskussion per PN entstand.
Zur Dokumentation hänge ich das mal (mit Jürgens Erlaubnis) hier mit an, vielleicht interessiert es ja noch jemanden.

Servus Jürgen,
erstmal danke, daß Du Dir Gedanken machst! Niemand recherchiert so sorgfältig wie Du :P


Hoffentlich komme ich nicht zu spät.
Teilweise aufgerissen, aber noch nix endgültig.

Zitat
Weiter gewühlt und auf der englischen Wikipedia zur Sopwith Tabloid rausgefunden, dass der Lambda angeblich nur im Prototyp drin war
Ja, auch laut Windsock waren später, gerade auch Schneider Cup und Schwimmer-Tabloids mit dem Monosoupape ausgerüstet.

Das Bild vom Motorlager war auch ein Tabloid und kein Russe. Da habe ich nur kreativ die Details klauen wollen.

Zitat
Weiter gewühlt und nach Lebed VII engine gesucht und hier gelandet https://de.wikipedia.org/wiki/Sopwith_Tabloid. Hier steht plötzlich, dass sowohl in den in Serie gefertigten Tabloid als auch in den im Lizenzbau gefertigten Lebed VII der 9-Zylinder Gnome Monosoupape drin war, vermutlich der 9M mit 100 bzw. 80 PS. Der Monosoupape wird im englischen Wikipedia zur Tabloid auch erwähnt, allerdings nur die 100 PS-Version für das Wasserflugzeug  ?(. In der Lebed VII soll der 80 PS 9-Zylinder Monosoupape drin gewesen sein.
Interessant, leider gibt es den Monosoupape von SmallStuff nur in der 100PS Version, also keine Ahnung, ob der 80PS kleiner wäre. Aber immer noch 9 Zylinder, siehe unten.

Zitat
Der Monosaupape https://de.wikipedia.org/wiki/Monosoupape sieht mir wesentlich kompakter aus als der Lambda, weil annähernd der gleiche Hubraum auf mehr Zylinder verteilt ist. Der könnte eher rein passen.
Habe eben die D.H.2 au der Vitrine geholt, der 100PS ist im Durchmesser auch nicht kleiner, eher größer (laut D.H.2 Windsock 19,4mm). Der Lamda kommt mit unter 19mm hin, 9,3 Radius etwa, schwer zu messen.

Zitat
Wie sieht denn der Bausatzmotor aus, 7Zyl. oder 9Zyl.??
Eindeutig 7 Zylinder.

Der größte Beweis ist aber dieses Foto: http://airaces.narod.ru/ww1/russia/iynchnk6.jpg
Das ist genau "mein Flieger" (Ätzteile für Klappe), fehlende Strebe am Fahrwerk, Speichenräder ... und eindeutig (nach dem Winkel der Zylinder) ein Siebenzylinder! Und da kommen nur Omega und Lamda in Frage, der Omega hatte aber nur 50PS. Laut Windsock hatten die Russen ein Tabloid für 80PS, aber ohne Motor bestellt.

Ergo scheint der Lambda die historisch passende Option, auch von den Maßen.

Zitat
Übrigens gab es vom Gnome 7 Lambda zwei Versionen, eben den Lambda und den Lambda 7 Longstroke, der hatte ein Inch mehr Hub. Vielleicht ist das Smallstuffteil "versehentlich" ein Longstroke??
Ah, wieder was gelernt!


Viele Grüße,
Bughunter

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3164
Lebed VII (Sopwith Tabloid), Special Hobby 1:48, Update 22.9.17 Neues Spielzeug
« Antwort #72 am: 22. September 2017, 22:35:19 »
Neues Spielzeug


Etwas Fortschritt gibt es zu berichten, aber ich hatte nicht wirklich Zeit für das Modell.

Um die Federung darzustellen, hatte ich verschiedene Sachen probiert. Unterschiedliche Fäden, Bleidraht (den ich anmalen wollte), aber am Ende bin ich bei hellgrauem Gussast gelandet. Es war nicht so leicht, den in den hinteren Halter zu fädeln!



Der Halter der Halbachsen in der Mitte erhielt noch vier "Bolzen" (0,33mm Neusilber).



Nun wollte ich auch die anderen Streben aus Holz herstellen, hier die vier am Rumpf.



Auch die vier äußeren Halter stecken mit Messingpins zur Probe, so daß Ihr einen Eindruck von diesem Doppeldecker gewinnen könnt.



Inzwischen sind auch die Reifen lackiert, so daß ich die Speichen aufkleben konnte. Die Felgen habe ich noch mit Alu gepinselt. Zur Probe gesteckt:



Nach dem mich die nicht gleichmäßig gewordenen Bohrungen im Frontlager neulich geärgert hatten, habe ich mir einen Teilapparat bestellt. Der ist heute angekommen, recht klein und passt zu meiner kleinen Fräse und der Ständerbohrmaschine.



Den wollte ich natürlich gleich mal ausprobieren. Was fehlt noch? Ein Tankdeckel :8: Es gibt hochauflösende Bilder von der Replika in Hendon, auf dem man am recht großen Tankdeckel eine Riffelung erkennt.
Auf der Drehbank einen Rohling erstellt, hier eingespannt und alle 30° mit einem 0,8mm Fräser eingefräst. Sehr hilfreich ist das Teil z.B. auch für Sechskants, verteilten Bohrungen, usw.



Das Resultat:



Bei Werkzeug kann ich selten widerstehen :rolleyes:

Viele Grüße,
Bughunter

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

Flugwuzzi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3384
  • Walter
    • Modellbaufreunde
Junge, Junge ... mit dem neuen Werkzeug bringst du ja nochmal eine Steigerung in deinen Modellbau ... sagenhaft ... sagenhaft gut schaut der Tankdeckel aus.   :D
Der Rest natürlich auch  :1:

lg
Walter
Das Geheimnis des Erfolgs ist ... anzufangen. (Mark Twain)

wefalck

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 971
  • panta rhei - Alles fließt (Heraklit)
    • Maritima & Mechanika
Ist auch gut für Zahn- und Speichenräder, der (Direkt-)Teilapparat ...