Autor Thema: Flugzeuge Black Hawk Madness --- Revell/Italeri --- 1/48 ***Update 04.09.***  (Gelesen 11132 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Commander JJ

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 419
  • ich klebe, also bin ich
Flugzeuge Re: Black Hawk Madness --- Revell/Italeri --- 1/48 ***Update 09.03.***
« Antwort #105 am: 12. März 2018, 23:01:30 »
Einfach Klasse.
Du benötigst von den Bausätzen gefühlt doch eigentlich nur die grobe Rumpfform.
Den Rest baust Du doch sowieso selbst.

Nimm Dir doch beim nächsten Mal ein paar Abgüsse und verkaufe die Bausätze weiter....

Ein mal wieder schwer beeindruckter Zuschauer
JJ

chriock

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 569
Re: Black Hawk Madness --- Revell/Italeri --- 1/48 ***Update 09.03.***
« Antwort #106 am: 12. März 2018, 23:58:50 »
Das ist wirklich der Hammer, was du mit deinen Hubschraubern anstellst.
Ich habe deine ganzen letzten Projekte auch immer mit angeschaut, aber irgendwie kaum mal etwas geschrieben.  8o  Sollte ich mal nachholen. :)
Es macht immer wieder Spaß zu sehen, was du um- und aufbaust. Tolles Handwerk! :klatsch:

Gruß
Christian

CallMeOlli

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 632
Re: Black Hawk Madness --- Revell/Italeri --- 1/48 ***Update 09.03.***
« Antwort #107 am: 16. März 2018, 21:30:19 »
Hi!

Danke euch dreien für die netten Worte!  :1:

Zitat
Du benötigst von den Bausätzen gefühlt doch eigentlich nur die grobe Rumpfform.

Also wenn man die auch noch bauen müsste, dann würde mir aber gehörig die Lust vergehen  X( :3: . Im Detail geben einem die Heli-Kits, speziell die Italeri-Kits, schon ein ganz gutes Verbesserungspotential. Die Rumpfhälften sind dabei aber eigentlich in Ordnung und gehören zu den besseren Teilen  :3: .

Zitat
Nimm Dir doch beim nächsten Mal ein paar Abgüsse und verkaufe die Bausätze weiter....

Gedacht habe ich es mir manchmal auch schon, aber ich habe es eigentlich immer versäumt, die Teile so zu bauen, dass man sie auch abgießen könnte  :3: . Außerdem kann ich auch nicht so sauber gießen, vor Allem bei filigranen Teilen, wie es auf dem Markt der Standard ist.  :D

Zitat
Es macht immer wieder Spaß zu sehen, was du um- und aufbaust.

Danke dir! Schön, dass mein Geschreibe etwas zum Unterhaltugswert beitragen kann  :1:.

Gruß Olli


" The moral of the story is I chose a half measure when I should have gone all the way. I'll never make that mistake again. No more half measures, Walter."

CallMeOlli

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 632
Re: Black Hawk Madness --- Revell/Italeri --- 1/48 ***Update 09.03.***
« Antwort #108 am: 05. April 2018, 18:51:14 »
Hallo!

Unglaublich, aber doch wahr! Es geht hier auch mal wieder ein Stückchen weiter. Bei diesem Update geht es auch nicht ganz so chaotisch zu, da es sich fast ausschließlich mit dem MH-60L befasst. :3:

Auf der Oberseite wurden noch einige Details und Baugruppen angebracht. Die geätzten Scharniere habe ich noch in meiner Panzer-Ätzteil-Restekiste gefunden. Außerdem wurde noch eine gescratchte "Batwing-Antenna" aufgeklebt.



An der Front wurden auch noch einige Details wie die Drahtgriffe nachgebildet. Auf den Cockpitscheiben muss ich später noch die Ablenkschienen des Kabelkappsystems anbringen. Vorher möchte ich die Streben aber schwarz lackieren, damit später kein weißes Sheet durchblitzen kann :3: .





Am Heckausleger wurden die Täuschkörperwerfer angeklebt und verkabelt.





Das HIRSS weist in der Realität einige zum Rumpf führende Verstrebungen auf, die Italeri leider nicht berücksichtigt hat. Ich habe sie daher aus dünnem Evergreen-Rundprofil nachgebildet.



Für den flüchtigen Blick von hinten reicht es allemal :3: .



An der Unterseite der Hubschrauber wurden die Rahmen der Landelichtscheinwerfer aufgeklebt. Ich habe mit der Lochzange Scheiben aus einer PS-Platte ausgestanzt und aufgeklebt. Nach dem Trocknen des Klebers wurden die Scheiben aufgebohrt, sodass ein PS-Ring zurückblieb, in den später die Scheinwerfer eingeklebt werden können. Das habe ich auch für den MH-60G so gehandhabt.



An der in Flugrichtung rechten Seite wurde dann auch die Seilwinde angeklebt.


 
Und so sieht nun der eigentlich so gut wie fertig gebaute MH-60L aus.





Die bügelförmigen VHF-Antennen hinter den Cockpittüröffnungen habe ich schon wieder entfernt, da die Gothic-Serpent-Vögel nach meinen Referenzbildern nicht hatten. Die Seitentüren sind übrigens nur mit UHU-Pattafix angeheftet :D .





Ein paar kleine Details wie die Austiegshilfen am Cockpit, diverse Antennen und Drahtschneider fehlen noch, aber die werde ich separat bemalen und dann später ankleben, damit ich sie während der Bemalung nicht wieder und wieder anbbreche :D.

Ansonsten könnte es hier wohl bald an die Farbe gehen :1: .

Bis dann! :winken:

Gruß Olli


" The moral of the story is I chose a half measure when I should have gone all the way. I'll never make that mistake again. No more half measures, Walter."

Steffen

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1022
Re: Black Hawk Madness --- Revell/Italeri --- 1/48 ***Update 05.04.***
« Antwort #109 am: 05. April 2018, 21:49:30 »
Vom Feinsten ! Man kommt mal wieder nicht aus dem staunen und sabbern hinaus.  :1:
Absolut herrlichster Modellbau !  :meister: :meister: :meister:

Scale35

  • Gast
Re: Black Hawk Madness --- Revell/Italeri --- 1/48 ***Update 05.04.***
« Antwort #110 am: 06. April 2018, 05:41:05 »
Moin Olli,

dass ja ganz großes Kino hier, tolle Details  :klatsch: . Klappe den Kiefer jetzt mal langsam wieder zu  8o .

Grüße
Matthias

coporado

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 883
Re: Black Hawk Madness --- Revell/Italeri --- 1/48 ***Update 05.04.***
« Antwort #111 am: 06. April 2018, 06:53:10 »
Moin Olli,

kann mich da nur den Vorschreibern anschließen, absolut klasse was du hier an Detailierung zeigst und noch dazu mit tollem Baubericht, danke!  :klatsch: :P
Gruß
Sascha  :winken:

Visit http://modellschmiede-haemelwerwald.jimdo.com/

...und weißt du keinen Rat, nimm Draht!

CallMeOlli

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 632
Re: Black Hawk Madness --- Revell/Italeri --- 1/48 ***Update 05.04.***
« Antwort #112 am: 07. April 2018, 11:59:49 »
Hallo Steffen, hallo Matthias, hallo Sascha!

Danke für euer Lob! Mich freut es auch immer wieder, wenn mein Geschreibsel und Gebastel eine solche Zustimmung findet  :1:.

Zitat
noch dazu mit tollem Baubericht, danke! 

Lustigerweise sind solche Bauberichte auch für mich selbst manchmal noch Nachschlagewerk. Wenn ich mal wieder nicht so recht weiter weiss, fällt mir manchmal ein Modell ein, bei dem ich das jeweilige Problem schonmal gelöst hab. Dann muss ich doch wieder im eigenen Baubericht nachlesen und das eigene Vorgehen nochmal studieren :3: . Alles mit jedem Detail kann man sich dann irgendwie doch nicht merken  :3: .

Gruß Olli


" The moral of the story is I chose a half measure when I should have gone all the way. I'll never make that mistake again. No more half measures, Walter."

Steffen

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1022
Re: Black Hawk Madness --- Revell/Italeri --- 1/48 ***Update 05.04.***
« Antwort #113 am: 07. April 2018, 15:31:15 »
HeHe. Ja, das kenne ich auch.  :3: Gerade, wenn man mit großen Pausen baut, ist ein gut dokumentierter Baubericht hilfreich ; was hatte ich noch mal vor ... warum habe ich das so und so gemacht ...:D

McFrag0815

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 847
  • André Middeldorf
    • http://www.tinwarriors.de
Re: Black Hawk Madness --- Revell/Italeri --- 1/48 ***Update 05.04.***
« Antwort #114 am: 07. April 2018, 15:41:54 »
Ich werde keine Hubschrauber mehr bauen - die Messlatte wird hier eindeutig zu hoch gehängt  :D
Aktuell auf dem Tisch:
Teile für ein F-16C Cockpit in 1/1
...und Murphy bastelt immer mit

Lupusprimus

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 327
  • Ich baue vorbildgetreue kleine RC Hubschrauber.
Re: Black Hawk Madness --- Revell/Italeri --- 1/48 ***Update 05.04.***
« Antwort #115 am: 07. April 2018, 22:12:48 »
Da würde ich Dir gern widersprechen wollen! Hubschrauber zu bauen ist ganz wichtig. Man kann ja Ollis Maßstäbe zur Meßlatte machen. Ich bau auch nicht die schönsten / detailiertesten? Aber meine können halt auch richtig gesteuert fliegen.
Olli, wie immer, es ist ein Fest. Deine Bilder zu sehen.
Ich baue vorbildgetreue kleine RC Hubschrauber.

McFrag0815

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 847
  • André Middeldorf
    • http://www.tinwarriors.de
Re: Black Hawk Madness --- Revell/Italeri --- 1/48 ***Update 05.04.***
« Antwort #116 am: 07. April 2018, 23:38:11 »
Jedes Modell ist wichtig  :1:
Das war auch nicht wirklich ernst gemeint - dafür liebe ich Quirle viel zu sehr. Das hier (und in Ollis anderen Bauberichten) gezeigte ist aber nun wirklich eine ganz große Nummer an die man erst einmal ranreichen muss.
Aktuell auf dem Tisch:
Teile für ein F-16C Cockpit in 1/1
...und Murphy bastelt immer mit

CallMeOlli

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 632
Re: Black Hawk Madness --- Revell/Italeri --- 1/48 ***Update 05.04.***
« Antwort #117 am: 10. April 2018, 16:40:50 »
Zitat
Ich werde keine Hubschrauber mehr bauen - die Messlatte wird hier eindeutig zu hoch gehängt  :D

Also so war das mit den Berichten zu den Luftquirlen ja nicht gedacht  :2: :3: . Ich wollte ja eigentlich das genaue Gegenteil bezwecken  :1: .

Gruß Olli


" The moral of the story is I chose a half measure when I should have gone all the way. I'll never make that mistake again. No more half measures, Walter."

Viquell

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3078
Re: Black Hawk Madness --- Revell/Italeri --- 1/48 ***Update 05.04.***
« Antwort #118 am: 10. April 2018, 17:09:55 »
ich pflichte McFrag0815 bei,

die Masslatte liegt verdammt hoch , was Du zeigst ist eine andere Show, ein Level für Experten  :klatsch: :klatsch: :klatsch:

Da geh ich mal in mein Versteck und verklebe weiter recht anspruchslos das Plastik was geliefert wird  :1:

 :winken: :winken: :winken:

Gruss Jens
((( ړײ).......Nein, ich mache keine Sachen
.(▒.)..kaputt!!
.╝╚...Ich verändere nur die Gebrauchfähigkeit

CallMeOlli

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 632
Re: Black Hawk Madness --- Revell/Italeri --- 1/48 ***Update 05.04.***
« Antwort #119 am: 16. Mai 2018, 19:36:40 »
Hallo!

Danke Jens, danke für die lieben Worte! :1:

Ich habe am MH-60L ein wenig weitergemacht. Den MH-60G habe ich erstmal ein wenig beiseite gepackt und werde ich jetzt erstmal dem MH-60L widmen. Erst einmal wurden alle Öffnungen und Scheiben mit Flüssigmaske und Tape maskiert.





Dann fiel mir ein, dass ich noch ein kleines Detail vergessen habe. Auf den Streben der Frontscheibe habe ich noch zwei kleine PS-Leisten aufgeklebt. Das müssten im Original Ablenkschienen des Kabelkappsystems sein.



Nun ging es an Farbe. Ich habe den Heli erst einmal mit Nato-Black von Tamiya lackiert. Ich denke die Farbe passt ganz gut. Ein etwas "helleres Schwarz" ist mir hier aber lieber, da ich so bei der Detailbemalung mehr Spielraum habe. So kann ich Details heller und dunkler bemalen, um etwas Abwechslung von der Basisfarbe zu schaffen.





Dann wurde ein kleines Preshading durchgeführt. In weiß wurden größere Flächen aufgehellt und kleinere Details abgedunkelt. Anschließend wurde alles solange mit Nato-Black übergenebelt, bis mir der Effekt gefiel.







Es ist so sehr dezent ausgefallen, aber gerade bei einer schwarzen Grundfarbe kann man es mit diesem Effekt leicht übertreiben. :D
Ich denke, es passt so...:D







Nun folgte ein kleine Detailbemalung, indem einige Flächen und Details mit hellen und dunklen Schwarz- und Grau-Tönen bemalt wurden, um den Heli optisch aufzulockern. Die matte Tamiya-Farbe ist wenig abriebbeständig. Bevor ich durch mein Handhaben und mein ständiges In-der-Hand-haben die Farbe abreibe oder sonstwie verändere, habe ich das ganze Modell erst einmal mit Tamiya-Klarlack besprüht.:3:





Ich finde es immer wieder bemerkenswert, wie sehr Klarlack Farben abdunkelt. Mit der abschließenden Mattlack-Dusche wird der Effekt aber wieder egalisiert. :3:



Kleines Detail am Rande: Am Heckrotor gab es auch noch etwas Detailbemalung :3: :



Nun ging es (zumindest) für mich etwas ans Eingemacht. Mein Vorbild soll der MH-60L namens "THUNDERSTRUCK" sein, der während Operation Gothic Serpent unter dem Rufnamen "Super 61" unterwegs war. Traurige Berühmtheit erlangte der von Cliff "Elvis" Wolcott und Donovan Briley geflogene MH-60 1993, als er während der Schlacht von Mogadishu abgeschossen wurde.
Die Markierungen für diesen Hubschrauber will ich selbst anfertigen. Dazu soll mein Silhouette Schneideplotter wieder zum Einsatz kommen. Also habe ich alle Beschriftungen digital erstellt und mit dem Schneideplotter auf Oromask-Folie ausgeschnitten.

Die Gothic-Serpent-Blackhawks trugen ihren Nickname auf den Turbinenverkleidungen. Für "THUNDERSTRUCK" sind das ein gelber Blitz und ein weiß-grauer Schriftzug. Zunächst wurde der Blitz auflackiert:



Und ohne Maske:



Anschließend kam die Schriftzug-Maske drauf. Man sollte darauf achten, in mehreren dünnen und schnell trocknenden Farbschichten zu lackieren, damit keine Farbe unter die Maske laufen kann.



Und fertig: :3:



Auf der anderen Seite geschah das genauso:



Für weitere Schrifzüge wurden natürlich auch Masken geplottet:



Die US-Army-Schriften konnten auch nun mit Revell-Nato-Oliv aufgesprüht werden:





Auf den Seitenscheiben der Schiebetüren trugen die Gothic-Serpent-Vögel ihre Rufnummer, die auch mit selbsterstellten Masken auflackiert wurden:



Auf den Klarsichtteilen ist die Lackierschablone Decals auf jeden Fall mal überlegen :3:. Die Schriftzüge sind nicht ganz so scharf wie es Decals wären, aber dafür ist es selbst gemacht :3: .

Das war es dann auch fast schon wieder. Hier gibt es noch drei Bilder aus der Gesamtperspektive:







Es wird hier langsam aber sicher, aber es steckt noch sehr viel Arbeit in der Möhre....:D 8) .

Ich halte euch auf dem Laufenden! :3:

Gruß Olli


" The moral of the story is I chose a half measure when I should have gone all the way. I'll never make that mistake again. No more half measures, Walter."