Autor Thema: Zivilfahrzeuge Fujimi Vodafone McLaren Mercedes MP 4-27 Australia GP 2012  (Gelesen 810 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Ross Braun

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 105
Zivilfahrzeuge Fujimi Vodafone McLaren Mercedes MP 4-27 Australia GP 2012
« am: 27. Oktober 2017, 20:55:50 »
Hallo,

werde heute mal einen Baubericht über den Fujimi McLaren Mercedes MP 4-27 starten. Wie weit ich komme, werden wir sehen. Für den Bausatz habe ich mir verschiedene Sachen mit dazu gekauft. Als erstes die Farben. Diese stammen von Zero Paints. Die gab bzw. gibt es in einem Dreierpack. Schwarze "Grundierung", Chromlack und Klarlack. Desweiteren hab ich mir noch verschiedene Carbondecals von Scale Motorsport dazu gekauft. Und zwar Twill Weave und Fiber Plain Weave, im Maßstab 1:24. Meines erachtens passen die Carbondecals im Maßstab 1:24 besser zu diesem Bausatz, als die im Maßstab 1:20. Aber ich lasse mich da gerne eines besseren belehren.
Zu guter letzt, habe ich mir auch verschiedene Rivets von Top Studio gekauft. Habe diese, bei meinen letzten zwei F-1 Modellen benutzt, und muß sagen, es muß nicht sein, aber es wertet das Auto in Sachen Optik ein bisschen auf.

Ross Braun

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 105
Re: Fujimi Vodafone McLaren Mercedes MP 4-27 Australia GP 2012
« Antwort #1 am: 10. November 2017, 21:49:47 »
Also dieser Fujimi Bausatz glänzt nicht gerade an Passgenauigkeit. Habe zuerst das Monocoque zusammen geklebt. Und hier offenbaren sich die ersten Schwachstellen. Man braucht hier viel Spachtel und Geduld, um halbwegs ein vernünftiges Modell zusammen zubekommen. Um ehrlich zu sein, ich war kurz davor, dieses Projekt zu beenden.
Aber jetzt hab ich mal gespachelt, grundiert, und danach das ganze schwarz lackiert.

Modellbau jürgen

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 894
Re: Fujimi Vodafone McLaren Mercedes MP 4-27 Australia GP 2012
« Antwort #2 am: 11. November 2017, 10:02:15 »
Hallo

Schönes Fahrzeug hast du da in arbeit :P
Der ist bei mir auch im Lager, hab mich aber wegen der Chrom Farbe noch nicht gedrauht zum bauen :pffft:
Ja leider sind die Fujimi Modelle nicht gerade gut was die Passgenauigkeit betrifft :5:

Ich bleib aber bei deinem Bau dabei
LG, Jürgen

Ross Braun

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 105
Re: Fujimi Vodafone McLaren Mercedes MP 4-27 Australia GP 2012
« Antwort #3 am: 11. November 2017, 20:43:28 »
Ja, das mit dem Chrom ist so eine Sache. Hab meinen Ebbro McLaren Honda "Early Version" damit lackiert. Und muß sagen, von den Zero Paints bin ich überhaupt nicht begeistert.  :2:
Hab mir jetzt nochmal das Alclad II Chrom zugelegt. Ich hoffe mal, das diese Farbe "chromicher" ausschaut.
Eins hab ich nur damals festgestellt, die Chromlackierung muß absolut perfekt werden, weil man das Chrom nicht mit MicroMesh nachschleifen kann, da es dann noch mehr an seinen Glanz verliert, was die Zero Paints Farbe meines erachtens eh nicht hat.

Reveller

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1137
Re: Fujimi Vodafone McLaren Mercedes MP 4-27 Australia GP 2012
« Antwort #4 am: 12. November 2017, 19:26:34 »
Ohh, doch nicht erster, aber in dieser Phase meines Lebens kann ich eh grade nix bauen... muss erstmal alles wieder aufbauen und herrichten.

Habe mir den Bausatz schon vor ein paar WOchen gekauft und Ja... der Chromeglanz ist echt ne heftige Sache, den PErfekt zu treffen respekt wer das kann.

Werde wohl einige Testreihen dazu machen müssen, ehe ich das Dinbg vorher mit farbe zukleistere.
Modellbau GO 2k18
███████

Ross Braun

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 105
Re: Fujimi Vodafone McLaren Mercedes MP 4-27 Australia GP 2012
« Antwort #5 am: 22. April 2018, 21:44:24 »
So. Nach langer langer Zeit, wurde mal probiert Chrom zu lackieren. Nach Aussage eines Lackiermeisters geht das eigentlich nicht. Das hat mit den Metallicflocken im Lack zu tun.
Ich hab es trotzdem mal probiert. Und muß sagen, einmal und nie wieder.
Der Chromlack verzeit keine Unebenheit. Desweiteren  kann er nicht geschliffen werden.
Man muß wirklich von Anfang an super genau arbeiten, und ich muß ehrlich sagen, das ist nichts für mich.
Ich werde zwar den McLaren weiterbauen, aber den Baubericht besser nicht weiterführen.

Reveller

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1137
Re: Fujimi Vodafone McLaren Mercedes MP 4-27 Australia GP 2012
« Antwort #6 am: 04. Mai 2018, 10:19:11 »
Hey Ross,

Das ist schade. Chrome zu lackieren ist echt eine wahnsinnig schwierige Aufgabe und steht mir auch noch bevor.
Hatte mir das chrome-Set von Zero auch gekauft um mal einen vergleich zu haben. Aber an Alclad kommt wie es aussieht kaum etwas ran. Ich habe neben dem MP4-27 noch den MP4-25 (1:24 Revell) in DOPPELTER Ausführung.
Dazu werde ich die beiden parallel bauen müssen und vorher üben, üben und nochmals üben müssen.
Ansonsten TOP Lackierung
Modellbau GO 2k18
███████

Tormentor

  • Globaler Moderator
  • MB Großmeister
  • *****
  • Beiträge: 4038
Re: Fujimi Vodafone McLaren Mercedes MP 4-27 Australia GP 2012
« Antwort #7 am: 04. Mai 2018, 15:27:47 »
Und führe bitte den BB weiter! Nur so können wir voneinander lernen und Fehler vermeiden. Wir sind hier keine Meisterschule, in der nur perfekte Exemplare gezeigt werden dürfen!

Weitermachen!

 :winken:

f1-bauer

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2574
  • Jon "Walrus" Lord R.I.P.
Re: Fujimi Vodafone McLaren Mercedes MP 4-27 Australia GP 2012
« Antwort #8 am: 04. Mai 2018, 15:57:32 »
Ich schließe mich dem Pierre mal an und bin auch für "bitte weitermachen".  Ich finde die Lackierung gelungen und sehe keinen Grund, die Flinte ins Korn zu werfen. Da kommen doch auch noch Decals drauf.

Ich habe schon mal mitgenommen: wenn ich mal mit Alclad arbeite, muss die schwarze Grundierung glatt sein  :8:. Ich habe bisher nur Erfahrung mit den Metallfarben von Gunze, da ist es ähnlich. Jedoch vertragen die schleifen und nachlackieren. Da ist, jedenfalls für mich, kein Übergang zu sehen. Der Glanz kommt danach durch das polieren und das ergibt eine einhetlich Oberfläche.

Gruß
Jürgen  :winken:

Flugwuzzi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3949
  • Walter
    • Modellbaufreunde
Re: Fujimi Vodafone McLaren Mercedes MP 4-27 Australia GP 2012
« Antwort #9 am: 04. Mai 2018, 17:46:13 »
Sieht doch gut aus  :1:

Chromlackierungen sind wohl das Schwierigste was man sich unter den Modellbaulackierungen antun aussuchen kann. Zuerst braucht es eine absolut, absolut, absolut perfekt glatte, schwarze Oberlfäche. Und dann noch eine perfekte Cromfarbe drüber.

Alclad und AK Xtreme sind dafür eigentlich gut geeignet. Eine andere Möglichkeit wäre eine Polier-Puder wie die C1 Metalizer, die hab ich aber noch nicht getestet. http://www.c1-models.com/detail/c1-metalizer-metalizing-buffing-powder

Bitte mach mit deinem interessanten BB weiter. Wir haben einfach gemeinsam Freude daran, unterstützen uns gegenseitig und jeder lernt daraus. Das perfekte Modell wird man sowieso nie bauen/bemalen können  :1:

lg
Walter
MACHEN ist wie WOLLEN ... nur viel besser!