Autor Thema: Schiffe Tirpitz (1:350/Revell)  (Gelesen 19874 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Ogyvara

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 272
  • Essen, Schlafen, Modellbau..wiederholen
Schiffe Re: Tirpitz (1:350/Revell)
« Antwort #135 am: 25. Januar 2018, 13:47:03 »
Grüss dich Marco

schön von dir zu lesen.

Tja, dann hast du sie jetzt das erste mal gesehen X( :D
Scherz beiseite, dieses Schwarz auf den Rohren hab ich schon bei ein paar Modellschiffchen gesehen.
Deswegen hab ich das auch mal versucht  :D
Ich poste nebenbei auch Bilder in ner FB Gruppe für Schiffmodellbauer und da waren eigentlich alle begeistert von den Türmen.

Bezüglich Rohrhosen, meine Geschütze gucken alle nach oben deswegen hab ich ein paar Falten an der Oberkante imitiert. Und flacher, ja du hast recht aber das ging irgendwie nicht. 
Man arbeitet bei der Masse ja mit Wasser oder bischen Spucke um sie besser bearbeiten zu können. Dadurch aber wollte die Masse nicht an den Geschützrohren haften. Ob das jetzt wirklich mit  Spucke/Wasser zu tun hatte oder es an den Alu Geschützen grundsätzlich lag kann ich nicht sicher sagen.
Aber es war mega, also mega schwer die festzumachen und auch noch flach.
Ich hab da echt lang getüfftelt und hab es so flach gemacht das man "fast" das Rohr durchgesehen hat.
Grundsätzlich behaupte ich es ist viel einfacher zu modellieren wenn die Rohre gerade aus gerichtet sind und nicht nach oben gerichtet.
Aber das war mir zu langweilig und fast jedes Schiff mit Blastbags sieht so aus, weil eben oft vorgegeben durch die Resin Blastbags.

Modellbauer
Eine Person, die Probleme löst, von denen die du nicht mal wusstest, das sie exestieren, auf eine Art und Weise die du nicht verstehst.
Siehe auch: Zauberer, Hexenmeister

Ogyvara

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 272
  • Essen, Schlafen, Modellbau..wiederholen
Re: Tirpitz (1:350/Revell)
« Antwort #136 am: 27. Januar 2018, 14:12:41 »
Hey ho,

Die 15cm Geschütztürme haben nun auch ihre Blast Bags.
Aus diesem Bauabschnitt, 38cm und 15cm Geschütztürme, habe ich sehr viel gelernt für meine nachfolgenden Schiffe.
Ich gebe auch hier den Tipp, falls jemand genauso dumm ist wie ich, modelliert die Blastbags BEVOR ihr Ätzteile an den Türmen anbringt!!.
Im Video sah das weit aus einfacher aus, ja das tuts immer aber ich meine das anders. Im Video lies sich die Modellier Masse viel leichter und besser modellieren als meine Green Stuff Masse. Ich hab auch viel Probiert, mehr blau...mehr gelb rein zu mischen (blau is kurze Aushärtungszeit und Gelb is lange) aber so easy wie bei dem im Video wurde es nie.
Es sind auch sicher nicht die schönsten, aber es sind welche dran. Und hier mit Gussast gezogen und Leim/Taschentuch zu arbeiten ist sicher auch kein Stück leichter/angenehmer.

* 20180126_184331.jpg (104.79 KB)

Aber aus den grossen Türmen hab ich gelernt das nach dem bemalen alles halb so schlimm aussieht und man die Fehler oder Unschönheiten kaum mehr sieht.

Ich hab mich lange gefragt was den das immer für Füsse sind unter dem Schiffsmodellen.
Hab dann den Tippp mit Möbel Knöpfen bekommen und mir gleiche schöne bestellt.
Die hier https://www.amazon.de/gp/product/B00MV6L32A/ref=oh_aui_detailpage_o00_s00?ie=UTF8&psc=1 mit 32mm Durchmesser.
Fand es sehr heftig das man bei 8 Euro pro Stück keine Schraube dazu bekommt aber das soll nicht das Problem sein.
Hab mit einem 3.5mm Bohrer 2 Löcher in den Rumpf gebohrt und dann hab ich die Füsse mit M4x10 Schrauben befestigt.
Sieht ganz gut aus, fehlt noch Schild und Sockel.

Werd mir jetzt die Tage alle Türme schnappen, anmalen und dann ab auf die Seite damit.
Vom ersten Deck hab ich alle Fenster verglast mit Mikro Kristal Klear und die vom Rumpf schnapp ich mir auf die Tage.
Was ich konkret als nächsten Bauabschnitt in Angriff nehme weiss ich noch nicht.
Nicht das ich den Überblick verliere aber es gibt doch einiges zu tun. Kann mich einfach nicht entscheiden.
Modellbauer
Eine Person, die Probleme löst, von denen die du nicht mal wusstest, das sie exestieren, auf eine Art und Weise die du nicht verstehst.
Siehe auch: Zauberer, Hexenmeister

Obi Wan

  • Erstmalgucken
  • Beiträge: 13
  • We love to MB you :-)
Re: Tirpitz (1:350/Revell)
« Antwort #137 am: 27. Januar 2018, 16:16:27 »
Hallo Ogyvara,

Die Blast Bags an den kleinen Türmen sehen gut aus.
Der Vorteil bei der Methode mit dem Weißleim ist, wenn das Ergebnis nicht gefällt,
man kann alles wieder entfernen.
Einfach in warmes Wasser einlegen und nach ca. 30 Minuten ist der Leim wieder weich.

Kleiner Tipp am Rande: Revell hat bei den Türmen mit dem Entfernungsmesser direkt unter diesen
"Verstärkungen" angegossen, diese sollte man Abschleifen.

Bis hierhin sieht Deine Tirpitz sehr gut aus. :klatsch:

Gruß Jürgen

Ogyvara

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 272
  • Essen, Schlafen, Modellbau..wiederholen
Re: Tirpitz (1:350/Revell)
« Antwort #138 am: 29. Januar 2018, 11:46:04 »
Grüss dich Obi,

Leider kam auch der Tipp zu spät :5: :D
Denk mal kurz nach was dir noch so einfällt an Dingen die so nicht stimmen und ich ändern sollte. :7: :7: :7:

Hab die 38cm Türme jetzt soweit fertig.
Da ich mit Altern etc nicht so gut auskenne hab ich das mal nach frei Schnauze gemacht.
Bischen Dreck auf die Blastbags, die Reling auf Turm B ist auch montiert und die Holzplattform von der Flak Vierling mit Ocker bemalt und mit dunklen Wash bearbeitet.


* 20180129_111105.jpg (115.96 KB)


* 20180129_111111.jpg (118.07 KB)


* 20180129_111119.jpg (100.14 KB)


* 20180129_111334.jpg (128.64 KB)


Hierzu hab ich noch eine Frage.
Ich wollte ja die Entfernungsmesser offen darstellen so das man den E-Messer sieht *dummi*
Nach einem Versuch an einem doppelten Entfernungsmesser den zu öffnen, der natürlich kläglich gescheitert ist, hab ich die wie Eduard vorgibt offen dargestellt.



Hier, roter Kreis, sieht man die offene Lucke.
Soll ich die jetzt schwarz anmalen? Oder was macht ihr so bei offenen Türen und Lucken?
« Letzte Änderung: 29. Januar 2018, 11:47:53 von Ogyvara »
Modellbauer
Eine Person, die Probleme löst, von denen die du nicht mal wusstest, das sie exestieren, auf eine Art und Weise die du nicht verstehst.
Siehe auch: Zauberer, Hexenmeister

marco_1973

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 293
Re: Tirpitz (1:350/Revell)
« Antwort #139 am: 29. Januar 2018, 12:07:26 »
Denk mal kurz nach was dir noch so einfällt an Dingen die so nicht stimmen und ich ändern sollte. :7: :7: :7:

Hallo Ogyvara!
Vielleicht nimmst du auch den Tipp von mir an. Die rotmarkierten Teile (1. Foto) erscheinen bei dir ziemlich flach. Ich nehme an, das sollen die Behälter für die Zwozentimeter-Flak-Reserverohre sein. Die waren aber nicht flach, siehe 2. Foto.

LG, Marco
 :winken: :winken: :winken:
« Letzte Änderung: 29. Januar 2018, 12:09:13 von marco_1973 »
Modellbau ist brotlose Kunst auf höchstem Niveau
Im Bau: Schlachtschiff Bismarck (Revell-Platinum-Edition) 1:350
Geplant: BMW-R75 1:9   Prinz Eugen Umbau 1941 (Trumpeter)
Über mich
Portfolio

Ogyvara

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 272
  • Essen, Schlafen, Modellbau..wiederholen
Re: Tirpitz (1:350/Revell)
« Antwort #140 am: 29. Januar 2018, 12:37:09 »
Grüss dich Marco,

von dir nehm ich immer Tipps das weisst du doch :1:

Jab, das sollten die Behälter sein.
Für mich war es das letzte mal das ich etwas mit Eduard baue !!!!!

Eduard ist, wenn ich das mit Pontos, Flyhawk oder sonstigen Firmen vergleiche, zwar qualitätsmässig sehr gut (Platinen sind nicht weich und sehr sauber geätzt) aber die Details lassen extrem zu wünschen übrig.
Sieht man schön an den Behältern. Anstatt zwei gedrehte Messingrohre oder was auch immer rundes dazu zugeben (wie zb Pontos) gibt man dem Modellbauer 2 flache Platten ?!?!?!?!?
Genauso die Kette, warum zur Hölle eine flache Kette die man sich "3D Mässig" drehen sollte und nicht ein stinknormale Kette wie von ABER/PONTOS/MASTER???
Warum bekommen die 38 cm Geschütztürme an der Unterseite Ätzteile die niemand sieht aber offensichtliche Luken bei den 15cm Geschützen bleiben weg?!?!?!#
Die Liste könnt ich endlos lang weiter führen
Für mich wars das mit Eduard, die sollten bei ihrem Flugzeug Krams bleiben.
Ja ich weiss, ausser Eduard gibts nicht viel für die Revell Tirpitz als Zubehör...trotzdem, lieber gar nichts als sowas halbfertiges.
Da hätt ich echt mit der Tirpitz warten sollen, aber ja hätte wäre vielleicht  :7:

Ich hab sie jetzt einfach dran gemacht weil ich noch immer auf meine Profile von Evergreen warte (rund, Halbrund,Flach, T und so weiter)
Bei Tirpitz 3D von Kagero gibt es die Behälter nichtmal...
« Letzte Änderung: 29. Januar 2018, 12:41:40 von Ogyvara »
Modellbauer
Eine Person, die Probleme löst, von denen die du nicht mal wusstest, das sie exestieren, auf eine Art und Weise die du nicht verstehst.
Siehe auch: Zauberer, Hexenmeister

marco_1973

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 293
Re: Tirpitz (1:350/Revell)
« Antwort #141 am: 29. Januar 2018, 12:49:57 »
Ganz so schlimm ist Eduard nicht. Man muss manchmal nur zusätzlich recherchieren, wenn man's so genau nimmt wie ich  :3:.
Bei meiner BISMARCK (Platinum) sind die beiliegenden Ätzteile auch nicht für alle Bereiche vorhanden, z.B. Barbettenlüfter, Bootsdavits und -auflieger wurden komplett ignoriert, so dass ich mir zusätzlich den BIG-ED für BISMARCK beschafft habe.
Frage am Rande: Stellst du die von Revell (und Eduard) komplett ignorierten Barbettenlüfter an Turm B dar? Und das Fliegerboot?

LG,
Marco
 :winken: :winken: :winken: 
Modellbau ist brotlose Kunst auf höchstem Niveau
Im Bau: Schlachtschiff Bismarck (Revell-Platinum-Edition) 1:350
Geplant: BMW-R75 1:9   Prinz Eugen Umbau 1941 (Trumpeter)
Über mich
Portfolio

Darklighter

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 388
  • We love to MB you :-)
Re: Tirpitz (1:350/Revell)
« Antwort #142 am: 29. Januar 2018, 12:56:01 »
Ja gut, aber dass es von Eduard nur die Ätzteile und kein Rundum-Sorglos-Paket gibt, weiß man doch vorher. Was dabei ist und was nicht, kann man auf der Eduard Seite sehr gut sehen: https://www.eduard.com/store/Eduard/Tirpitz-1-350.html
Vielen Leuten (mir z. B.) reicht das halt, die kaufen dann ggf. noch ein paar Rohre dazu und fertig. Die Komplettsets von Pontos etc. sind ja auch um einiges teurer. Ist doch gut, dass man so verschiedene Optionen hat. Nicht jeder hat die Zeit, Lust oder finanziellen Möglichkeiten Teile für 220€ (Preis des Pontos-Sets für die Bismarck) an einem einzigen Schiff zu verbauen.
Könntest dich genauso gut über Revell beschweren, weil die ihre Spritzgussteile nicht detaillierter gefertigt und keine Flak-Reserverohre beigelegt haben. ;)
Gruß
Markus

Ogyvara

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 272
  • Essen, Schlafen, Modellbau..wiederholen
Re: Tirpitz (1:350/Revell)
« Antwort #143 am: 29. Januar 2018, 13:08:24 »
Ihr habt schon recht, es ist kein Sorglos Paket. Klar kein Holzdeck dabei, keine Blastbags usw.
ABER wenn man schon an die Kette denkt dann is es doch viel einfacher eine richtige Kette zu nehmen als eine zu Ätzen nur so als Beispiel.
Ich wollte auch kein sorglos Paket von Eduard, nur ein Ätzteil Satz bei dem man sich Gedanken gemacht hat  :pffft:
Bezüglich deiner Platinum Edition. Ich glaub das hab ich schon mehrmals erwähnt das es ein abgespecktes Pontos set ist.
Meiner Meinung nach total unnöttig. Rechnet man die Bismarck Platinum Edition plus Big Ed Satz kommt man auch auf ca 180 Euro.
Für 260-280 Euro haste dann den kompletten Pontos Satz plus den Basic Bausatz Bismarck von Revell.

Ja die Bereiche hab ich im Auge aber ich bin eben Anfänger und von Scratch hab ich null bis mega null Ahnung.
Ich hab mir das angeschaut wie du das gemacht hast aber ich bin mir nicht sicher ob ich das so hinbekomme.
Die Lüfter am Turm Bruno hast du mit einem Gussast gemacht. Hab ich auch probiert bekomme den aber nicht eckig hin.
Das Boot wird noch die grössere Herausforderung wie man bei dir schön gesehen hat.
Ich hab sie also im Blick die Bereiche ich weiss nur nicht ob ich das so toll umsetzen kann wie du das getan hast

Jab du hast recht, genauso gut könnt ich mich über Revell beschweren, was ich ja schon sehr oft gemacht habe.
Und eigentlich will ich mich überhaupt nicht beschweren, ich sag nur das ich von Eduard nichts halte wenn ich mir das Set hier so anschaue. Da investier ich dann lieber in ein Sorglos Paket das mir unterm Strich weniger Nerven, Geld und Zeit kostet
« Letzte Änderung: 29. Januar 2018, 13:21:22 von Ogyvara »
Modellbauer
Eine Person, die Probleme löst, von denen die du nicht mal wusstest, das sie exestieren, auf eine Art und Weise die du nicht verstehst.
Siehe auch: Zauberer, Hexenmeister

Ogyvara

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 272
  • Essen, Schlafen, Modellbau..wiederholen
Re: Tirpitz (1:350/Revell)
« Antwort #144 am: 01. Februar 2018, 15:32:42 »
Hey ho,

Die Geschütztürme sind alle fertig und haben auch nochmal ne Schicht Klarlack bekommen.
Der Stand der Dinge:


* 20180131_101437.jpg (115.29 KB)






Dann hab ich noch alle Bullaugen am Rumpf verglast mit Mikro Kristal Klear.



Hier sieht man schön wie es dann Glasklar aushärtet


und hier fertig verglast.



Die 10,5cm Geschütze bin ich schon am bauen dazu mehr im nächsten Update.

Zuvor muss ich euch, bzw die BIG ED Tirpitz Bauer (zb Marco), mal was fragen.

Bauteil K152 hier schön zu sehen hat 3 Türen.


Ich hab jetzt dann halben Tag diese verfluchte Anleitung durchforstet, aber Eduard hat diese 3 Türen komplett ausser acht gelassen.
Bestätigung hab ich mir geholt von den Hersteller Fotos

einmal die Ansicht, wie man sieht fehlt hier eine Ätzteile Türe

* 13.jpg (100.97 KB)


und hier ganz kurios ist die äusserste Tür komplett weg geschliffen und nicht ersetzt und die mittlere Türe hat auch kein Ätzteil abbekommen.

* 15.jpg (120.75 KB)


Nun meine Frage, sind genügend Türen vorhanden oder sind die genau abgezählt?
Oder hat Eduard die einfach vergessen in der Anleitung? (Was aber nicht zu ihren Fotos passt da die dort auch keine zeigen)
Modellbauer
Eine Person, die Probleme löst, von denen die du nicht mal wusstest, das sie exestieren, auf eine Art und Weise die du nicht verstehst.
Siehe auch: Zauberer, Hexenmeister

Darklighter

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 388
  • We love to MB you :-)
Re: Tirpitz (1:350/Revell)
« Antwort #145 am: 01. Februar 2018, 18:35:09 »
Bist du dir denn sicher, dass es diese Türen überhaupt gab? Im Kagero Preview Video sehe ich da nämlich keine: https://youtu.be/aQv9Wi875Og?t=2m21s Zumindest die äußere sollte man da ja sehen können.
« Letzte Änderung: 01. Februar 2018, 18:54:32 von Darklighter »
Gruß
Markus

marco_1973

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 293
Re: Tirpitz (1:350/Revell)
« Antwort #146 am: 01. Februar 2018, 18:55:23 »
Doch, laut Encyklopedia Okretow Wojennych sind die Türen da, allerdings nur zwei. Ich habe es bei meiner TP damals so gemacht; siehe Foto. Sieht nach Eduard-Türen aus. Ich glaube, da waren einige mehr vorhanden, jedenfalls habe ich am Ende keine vermisst.

LG,
Marco
 :winken: :winken: :winken:
« Letzte Änderung: 01. Februar 2018, 18:57:18 von marco_1973 »
Modellbau ist brotlose Kunst auf höchstem Niveau
Im Bau: Schlachtschiff Bismarck (Revell-Platinum-Edition) 1:350
Geplant: BMW-R75 1:9   Prinz Eugen Umbau 1941 (Trumpeter)
Über mich
Portfolio

Ogyvara

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 272
  • Essen, Schlafen, Modellbau..wiederholen
Re: Tirpitz (1:350/Revell)
« Antwort #147 am: 01. Februar 2018, 19:46:56 »
Danke Marco

Bezüglich Gitter Links...sind das Ätzteile von nem Radar Set?
Davon hätte ich genügend hier :D Flyhawk German Radar 1+2 und Toms Modelworks German Radar :D

Bezüglich Lüfter Turm Bravo, so ganz werd ich nicht schlau aus deinem Bericht.
Ich bekomm das nicht so hin. Kannst du mir da bitte helfen, würde die nämlich schon gerne darstellen

@Darklighter, ja jetzt bin ich mir sicher :7:
« Letzte Änderung: 01. Februar 2018, 20:04:25 von Ogyvara »
Modellbauer
Eine Person, die Probleme löst, von denen die du nicht mal wusstest, das sie exestieren, auf eine Art und Weise die du nicht verstehst.
Siehe auch: Zauberer, Hexenmeister

marco_1973

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 293
Re: Tirpitz (1:350/Revell)
« Antwort #148 am: 02. Februar 2018, 07:42:20 »
Hallo Ogyvara!

Das mit den Barbettenlüftern an Turm Bruno ist gar nicht so schwer. Du suchst Gussäste, die schon ungefähr grob die Form haben, z.B. der rot eingerahmte Teil auf dem ersten Foto.
Dann schneidest du den Ast so ab, dass er in der Länge der maßstäblichen Zeichnung aus Encyklopedia Okretow Wojennych entspricht. Dann feilst und schleifst du die runde Struktur weg, aber nicht ganz kantig, die Kanten bleiben leicht abgerundet. Versuch, durch das feilen und schleifen die Form gemäß Zeichnung zu erreichen. Den Rest besorgst du mit etwas feinem Kupferdraht und einer von Tom’s Lüfterabdeckungen.

Die Gitter waren möglicherweise Teile eines Radarsets. Das kann ich leider nicht mehr so genau sagen, ich habe sehr viele übriggebliebene Ätzteile auch von anderen Modellen.

LG, Marco
Modellbau ist brotlose Kunst auf höchstem Niveau
Im Bau: Schlachtschiff Bismarck (Revell-Platinum-Edition) 1:350
Geplant: BMW-R75 1:9   Prinz Eugen Umbau 1941 (Trumpeter)
Über mich
Portfolio

Ogyvara

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 272
  • Essen, Schlafen, Modellbau..wiederholen
Re: Tirpitz (1:350/Revell)
« Antwort #149 am: 02. Februar 2018, 18:45:32 »
Hey ho

hab heute mal ein wenig rumprobiert und ich finde das kann sich schon sehen lassen.
Hab das aber nicht so abgeschrägt wie du Marco sondern gerade gemacht. Bei Kagero ist die Öffnung auch gerade..
Was meinste? Passt so?


Modellbauer
Eine Person, die Probleme löst, von denen die du nicht mal wusstest, das sie exestieren, auf eine Art und Weise die du nicht verstehst.
Siehe auch: Zauberer, Hexenmeister