Autor Thema: Zivilfahrzeuge Kinder bauen die MAN F-90 Zugmaschine, Italeri, 1:24 ***Fertig***  (Gelesen 2145 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

eydumpfbacke

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1604
  • Exercitatio potest omnia->Germanys Next Top Modell
Zivilfahrzeuge Re: Kinder bauen die MAN F-90 Zugmaschine, Italeri, 1:24
« Antwort #15 am: 23. Januar 2018, 16:57:59 »
Meine beiden Mädels habe ich nicht dazu bewegen können, unserem Hobby beizutreten.
Insofern noch mehr  :respekt: :respekt: für die Taten von den Beiden.

Eindeutig  :P
Es grüßt der Reinhart :santa:

Pille: Eins muss ich sagen, Sie erstaunen mich immer wieder.
Spock: Ich mich auch, Doctor.

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3764
Re: Kinder bauen die MAN F-90 Zugmaschine, Italeri, 1:24
« Antwort #16 am: 23. Januar 2018, 19:16:37 »
Starke Teamleistung bis hier :P

schaun mer mal, vielleicht isser fertig bis Wilnsdorf  :woist:
Oh, gibt das ein Familienbesuch in Wilnsdorf? Falls nicht und ich wieder fahren sollte: Sabrina, ich fahre auch vorsichtig mit dem fertigen Modell (und dem Papa)!

Viel Spaß,
Bughunter

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

old rookie

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 462
Re: Kinder bauen die MAN F-90 Zugmaschine, Italeri, 1:24
« Antwort #17 am: 23. Januar 2018, 21:11:43 »
Prima!  :P :klatsch: Kann mir vorstellen das Papa schon sehr stolz ist auf den Nachwuchs. :1:
Meine Jungs konnte ich nie für den Modellbau begeistern. :2: Ich glaube sie halten das für so´ne Art Therapie oder Haustierersatz. :7: :7: :7:
LG,
Robert

oggy01

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 944
Re: Kinder bauen die MAN F-90 Zugmaschine, Italeri, 1:24
« Antwort #18 am: 27. Januar 2018, 11:28:27 »
WOW Sabrina, Dass Du Dich gleich an so ein Modell drantraust. Wirklich  :respekt: :respekt:

Bin dabei und werfe einen Blick auf Deine Baufortschritte. Schon alleine weil ich den F 90 gefahren habe.

Grüße

Ralf  :winken:

Etvl Tipp an Papa: Die Dieseleitungen von der Pumpe zu den Einspritzdüsen waren zu Zeiten des F 90 gleich lang.. :)

Quelle des Bildes: Autoline.info
« Letzte Änderung: 27. Januar 2018, 11:40:07 von oggy01 »

f1-bauer

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2584
  • Jon "Walrus" Lord R.I.P.
Re: Kinder bauen die MAN F-90 Zugmaschine, Italeri, 1:24
« Antwort #19 am: 30. Januar 2018, 17:02:48 »
@alle: Danke Euch fürs reinschauen und die Kommentare  :P

@Gilmore: nö Jürgen, Claudia hat mit dem Thema gar nichts am Hut, genauso wie ich nicht stricke  :rolleyes:  :pffft:  Ich tröste sie trotzdem, wenn sie wutentbrannt und fast heulend die fast fertige Mütze wieder auftrennen muss nach einem Fehler, so wie sie mich tröstet, wenn ich was versaubeutelt habe und mit dickem Hals aus dem Hobbyraum komme  :D

@bughunter: tja, Frank, die Kids gehen schon gerne auf ne Ausstellung, wenn sie sich nach einer Stunde oder zwei wieder abseilen können, wenn es laaaaangweilig wird. Die wollen nicht mal mit nach FFB, weil ich da den ganzen Tag bleiben will und nicht auf "laaaaangweilig"-Signale reagieren würde  :pffft:. Sprich, ich würde mir in WD drei Tage das Genöle anhören - nö, kein Familienausflug.   

@Robert und Reinhart: das funktioniert nur, wenn die Kids es wollen - Basti wollte unbedingt mal ausgiebig sprühen, daher der kleine Starfighter mit vierfarbiger Lackierung. Sabrina will mehr abzwicken, kleben und anmalen als versäubern und schleifen  :D, da bleibt für mich noch genug Bastelspaß  :pffft:. Sie freut sich auch schon aufs airbrushen. Äh, Robert, da fällt mir auf, dass ich noch gar nichts zu deinem Leo-Doppelpack geschrieben habe - mitlesen tu ich schon  :1:

@oggy01: schön Ralf, dass Du bei uns rein schaust  :P. Ich hatte nach Deinem Post in der Bausatzvorstellung gehofft, dass ich den einen oder anderen Tip von Dir bekomme  :D.

Natürlich hast Du Recht mit dem Kraftstoffleitungen. Ich habe mir diverse Fotos vom Motor angeschaut. Der Bausatzmotor ist sehr weit weg vom Original, die Einspritzpumpe im Verhältnis viel zu klein und stark vereinfacht. Dein Foto vom Motor (vielen Dank dafür  :P) zeigt z.B. das Gehäuse, an dem die beiden silbernen Ölfilter hängen. Das Bausatzteil ist von der Proportion fast doppelt so breit nach unten verlängert. Das verdeckt dann einen Gutteil der Leitungen. Ausserdem musste ich bestehende Lücken nutzen, damit ich mit dem Draht da irgendwie drunter durch kam, daher haben die am Modell eine komische Form/Länge. Ich möchte das Modell nicht originalgetreu komplett verkabeln und mit Leitungen versehen, aber zumindest ein wenig Detail-Leben rein bringen.
 
Daher interssiert mich z.B. der schematische Leitungsverlauf der Bremsanlage. Wo sitzt der Kompressor, wo das Verteilerventil? Wie verlaufen die Schläuche zu den Bremszylindern? Wie verlaufen die Druckluftleitungen vom Kompressor zu den beiden Druckluftbehältern links am Rahmen gleich hinter dem Führerhaus und von da zum Verteilerventil? Tja, und dann gibt es noch eine auffällige silberne Metall-Rohrleitung oben auf dem Motor, die dreimal im Rechteck gewickelt ist und frei zu schweben scheint. Auf Fotos erkennt man es leider nicht, die verschwindet im Nirwana. Wofür ist die? Wo fängt die an und wo geht sie hin?
Schlussendlich interessiert mich noch der Verlauf der Kraftstoffleitung vom Tank zur Einspritzpumpe. War da noch ein Kraftstofffilter vor der Einspritzpumpe und war am Tank eine Förderpumpe?

Danke für jeden Tip  :1:

Gruß
Jürgen, Sabrina und Sebastian :winken:

oggy01

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 944
Re: Kinder bauen die MAN F-90 Zugmaschine, Italeri, 1:24
« Antwort #20 am: 03. Februar 2018, 16:31:20 »
Hi Ihr Lasterbauer(in);

Das rot eingekreiste ist der Kompressor. Rechts oben findet ihr die Kraftstoff Filter (Gelb). Die Kraftstoffpumpe mitsamt der Einspritzanlage ist unten zu finden (Grün).

(Quelle Foto, die gleiche wie oben)

f1-bauer

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2584
  • Jon "Walrus" Lord R.I.P.
Re: Kinder bauen die MAN F-90 Zugmaschine, Italeri, 1:24
« Antwort #21 am: 05. Februar 2018, 12:31:20 »
Servus Ralf,
danke für Deine Infos, auch die per PN  :P :P. Das bringt uns weiter.

Gruß
Jürgen  :winken:

yoshi

  • Erstmalgucken
  • Beiträge: 7
Re: Kinder bauen die MAN F-90 Zugmaschine, Italeri, 1:24
« Antwort #22 am: 30. März 2018, 16:49:53 »
Hallihallo,
ganz schön lange her, dass wir was geschrieben haben. Wir waren auch traurig, weil der Ulf gestorben ist. Der Papa hat gesagt, Ulf soll uns zuschauen, wie der Laster entsteht. Den Bausatz haben wir ja von ihm bekommen.



Ruhe in Frieden Ulf


yoshi

  • Erstmalgucken
  • Beiträge: 7
Re: Kinder bauen die MAN F-90 Zugmaschine, Italeri, 1:24
« Antwort #23 am: 30. März 2018, 17:01:47 »
Wir haben auch weiter gebaut und lackiert. der papa hat auch einiges gemacht. Das will ich Euch jezt zeigen.

Der Sebastian hat mit roter Farbe gesprüht








Ich habe einiges am Motor geklebt und gemalt ...






Der Papa hat noch den Tank fertig lackiert ...


... und kleine Dinger gebaut ...


Was er damit vor hat soll er euch selbst erzählen. Wir wollen jetzt weiter machen damit der Papa den Laster nach Wilnsdorf mitnehmen kann.

LG
Sabrina  :winken:

f1-bauer

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2584
  • Jon "Walrus" Lord R.I.P.
Re: Kinder bauen die MAN F-90 Zugmaschine, Italeri, 1:24
« Antwort #24 am: 30. März 2018, 17:18:23 »
Ganz schön optimistisch, unser Tochterkind, aber das Ziel bleibt. Tja, und wenn der Walter jetzt auch einen Laster baut, müssen wir natürlich Gas geben  :D

Tja, ich habe an den Motor noch etwas Hand angelegt, ein wenig waschen, ein wenig trocken bürsten ...


... und mal zur Probe an seinen Platz gelegt ...


... die kleinen Dinger, die Sabrina oben gezeigt hat, sind scratch gebaute Ventile und ein Lufttrockner für die Bremsanlage. Gut, dass es davon Bilder im Netz gibt 8). Mit den Schläuchen spiele ich mich gerade ein bisschen  :pffft: ...




... und an das Ding kommen dann die Schläuche für die Druckluftverbindung zum Hänger (den wir nicht bauen  X()





Wir haben natürlich schon viel mehr Teile fertig, da wollen wir einiges über Ostern zusammen bauen. Ziel ist, das Fahrgestell inkl. Räder fertig zu bekommen.

Bis bald und frohe Ostern
Jürgen  :winken:

Scale35

  • Gast
Re: Kinder bauen die MAN F-90 Zugmaschine, Italeri, 1:24
« Antwort #25 am: 30. März 2018, 17:55:08 »
Der Motor ist ja richtig klasse geworden  :klatsch: sehr schönes Teamwork  :P .

mumm

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3503
  • Peter Justus
Re: Kinder bauen die MAN F-90 Zugmaschine, Italeri, 1:24
« Antwort #26 am: 30. März 2018, 18:49:05 »
Ganz tolle Fortschritte habt ihr 3 gemacht, und der Motor ist wirklich super gelungen, Sabrina!

Peter  :klatsch:

WaltMcLeod

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4326
  • Sir Walter by the Grace of Palin
    • Walt's Homepage
Re: Kinder bauen die MAN F-90 Zugmaschine, Italeri, 1:24
« Antwort #27 am: 30. März 2018, 19:19:37 »
Walter wer ... ich ... , nö .....  ich werd mir von euch da was abschauen ... gefällt mit, was ihr da in Teamarbeit macht ...

 :winken: Walter
         ... dahoam im schönen Oberalm

Marstec

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 552
  • Frag wenn du was wissen willst.
Re: Kinder bauen die MAN F-90 Zugmaschine, Italeri, 1:24
« Antwort #28 am: 31. März 2018, 19:14:01 »
 :klatsch:  das macht ihr super,  Team MAN  :D
An manchen Tagen gewinnt man,an manchen verliert man.

yoshi

  • Erstmalgucken
  • Beiträge: 7
Re: Kinder bauen die MAN F-90 Zugmaschine, Italeri, 1:24
« Antwort #29 am: 06. Mai 2018, 19:57:52 »
Hallihallo, da bin ich wieder ...

ganz schön viel Zeit vergangen seit dem letzten Bericht. Wir haben einiges zusammen gamacht, Papa Basti und ich. Das will ich Euch jetzt zeigen. Den Endspurt hat der Papa dann alleine gemacht - Nachtsitzung hat er gesagt - weil wir dem Ulf doch versprochen hatten, dass der Laster zur Austellung fertig wird  :1: ein paar von Euch wissen ja schon, dass wir es geschafft haben  :D 8)

Also los geht´s ...

Reifen zusammen bauen ...
 

Die Felgen hatte der Papa mit Chromfarbe lackiert und poliert. Die Reifen sind aus zwei Hälften und die hat er mit Reifenfarbe angesprüht. Ich habe dann alles zusammngeklebt und Klammern dran gemacht ...
 

Dann haben wir das Führerhaus zusammengebaut. Vier Seitenteile, hinten zwei Spoiler (so heissen die, hat der Papa gesagt) und das Dach drauf. Davon haben wir aber leider keine Fotos gemacht. Das war auch nicht schwer  8), hat alles toll zussammengepasst  :D. Der Papa musste nur am Dach was machen, eine Spalte zu machen. Mit Gießast hat er gesagt.

Ich durfte die Farbe aussuchen - Gelb - und der Basti hat dann gesprüht. Davon haben wir auch keine Bilder gemacht. Aber wie der Basti sprüht habt ihr weiter vorne ja schon gesehen. Ist toll geworden. Der Basti kann das. Ich trau mich noch nicht.
 

Wir haben dann die Aufkleber drauf gemacht ...
 

 

... und der Papa hat auch die Stoßstange mit den Lampen und den Dachspoiler gemacht.
 

Dann hat der Papa das Fahrgestell fertig gebaut, so sah das dann aus. Er hat dann auch ein Brett gebastelt, auf dem der Laster dann stehen soll. Ein Stück Parkplatz, hat er gesagt.
 

Basti und ich haben auch ein wenig mitgeholfen beim Fahrgestell, aber da waren einige Sachen sehr knifflig und da hatten wir bald keine Lust mehr, auch weil der Papa so geschimpft hat, weil einige Teile nicht passen wollten. Der Auspuff muss schlimm gewesen sein.
 

Der Papa hat auch einige Teile für den Innenraum gebaut, Gurtschlösser und Sicherheitsgurte. Der Basti hat Grau und Schwarz gesprüht und ich habe das blaue mit dem Pinsel gemacht. Den Innenraum haben wir dann zusammengebaut.
 

 

Der Papa hat noch mit Ölfarbe am Armaturenbrett herumgemalt und den Tacho aufgeklebt.
 

Und so sieht alles fertig aus.
 

Die Seitenteile und die Liege kommen dann innen an die Wände vom Führerhaus.
 

Der Papa hat dann alleine weiter gebaut, weil er doch fertig werden wollte bis Wilnsdorf und für uns war auch nichts mehr dabei. Die Scheiben in die Kabine geklebt, dann die Seitenteile rein und den Boden. Die Kabine an den Rahmen stecken und die hohen Auspuffrohre anbauen. Dann hat er noch die Schläuche für den Anhänger gemacht, irgendwie aus Draht gewickelt und angeklebt.

So stand der MAN dann in Wilnsdorf, wie versprochen ...
 

So, das war dann der Bericht, wie wir das Geschenk von Ulf gebaut haben. Schade, dass er den Laster nicht mehr selbst sehen konnte. Der Papa macht dann noch Bilder für die Galerie.

Bis bald mal wieder
 

Sabrina  :winken:, Basti  :winken: und Jürgen  :winken: