Autor Thema: Zivilfahrzeuge Kinder bauen die MAN F-90 Zugmaschine, Italeri, 1:24 ***Fertig***  (Gelesen 2136 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Universalniet

  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6309
  • Marc Schimmler
Zivilfahrzeuge Re: Kinder bauen die MAN F-90 Zugmaschine, Italeri, 1:24
« Antwort #30 am: 06. Mai 2018, 19:59:05 »
Ein grandioses Ergebnis dass ich in Wilnsdorf bewundern durfte .......

f1-bauer

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2583
  • Jon "Walrus" Lord R.I.P.
Re: Kinder bauen die MAN F-90 Zugmaschine, Italeri, 1:24
« Antwort #31 am: 06. Mai 2018, 22:57:58 »
Servus zusammen,
ich will dann auch noch ein Fazit abgeben.

Der Bau hat uns riesen Spaß gemacht  :1:. Die Kinder haben ihren Teil beigetragen und ich bin schon ein wenig stolz auf die Beiden.
Sabrina hat ihre Stärken beim abzwicken und kleben und bei allen (kleinen und großen) Bemalungen mit dem Pinsel. Der Basti entpuppt sich langsam als Lackiermeister. Farben anrühren und zum sprühen einstellen überläßt er noch großzügig mir, aber er geht ohne Angst mit der Airbrush ans Werk und das Ergebnis spricht für ihn - saubere, dünne Lackierung, kein Gebatzel und keine Laufnasen  :klatsch:. Das war auch schon bei seinem Jedi-Fighter zu erkennen  :P. Das mit den dünnen Schichten hat er schnell verstanden und die gleichmäßige Oberfläche in Gelb muss man erst mal hinbekommen  :respekt: Ok, bei der Fahrerkabine gab es ein wenig Orangenhaut, aber die hätte auch von mir sein können  :pffft:.

Das Fahrwerk ist mit Revell Enamel 330 seidenmatt lackiert. Die Kabine ist eine wasserlösliche Acrylfarbe aus dem Baumarkt aus Sabrinas "Malen nach Zahlen"-Sortiment, verdünnt mit Iso und einem Spritzer Glasreiniger. Schwarz ist Tamiya seidenmatt, alle Metallfarben (Alu, Chromesilver und Stainless) sind Mr. Metal Color von Gunze (gesprüht auf Revell Enamel Schwarz glänzend) mit Baumwolltuch poliert und mit Future versiegelt, die Reifen sind Rubber Black von Tamiya und die Scheibenrahmen wurden mit dem Edding gemacht. Rücklichte und Blinkergläser sind innen mit Edding Folienmarker bemalt. Im Innenraum kamen Aircraft Grey von Gunze und Medium Sea Blue von Tamiya zum Einsatz. Der Glanzlack über die Kabine kam aus der Dupli-Color Dose. Washings mit Ölfarbe/Terpentin.

Der Bausatz ist im großen und ganzen wirklich schön und für sein Alter erstaunlich "modern" und detailliert. Wir haben ooB gebaut, aber Truck-Experten können sich da schon noch austoben, der Bausatz bietet genügend Potential. Brems- und Dieselleitungen, die Ventile der Bremsanlage, Gurtschlösser und Sicherheitsgurte mussten dann aber schon noch dran. Ob alles wirklich mit dem Original übereinstimmt habe ich ehrlich gesagt nicht geprüft. Darauf kam es uns auch nicht an.

Die Passgenauigkeit ist überwiegend sehr gut. Am Kabinendach gab es einen kleinen Spalt zu schliessen, aber kein Beinbruch. Keine verzogegenen Teile, nur der Grat allerorten ist schon nervig. Der Bausatz ist durchdacht aufgebaut, nur die Bauanleitung stellt einen ab und an vor Rätsel  :mariinee:. Ich sage nur: Kühler und die beiden Hinterachsen  :5:

Ein großes Ärgernis waren aber alle "Schläuche", Rohrleitungen und die unteren Rohre der Auspuffanlage  :14:. Das sind alles massive Plastikteile. Meist ohne Paßstifte sollen sie stumpf an Ort und Stelle geklebt werden - ähem - zu kurz, linsenförmige Rohrenden, Biegungen um drei Ecken (wie z.B. oben bei dem Auspuffrohr), die nicht ans "Ziel" kommen. Bei dem einen Auspuffrohr hätte ich an drei Stellen jeweils eine 1 mm breite Scheibe einfügen müssen, damit das Rohr mittig im Auspufftopf ankommen kann, wie vorgesehen. Ich habe einiges mit Drahtstiften versehen und die Fehlstellen mit Sekundenkleber aufgefüllt. Ein Rohr vorne am Motor endet jedoch völlig im Nirvana und das Rohr vom Auspufftopf zum Turbo ist 2 mm zu kurz und schwebt unterhalb vom Turbogehäuse (sieht man aber nicht  X(). Das sind dann alles Dinge, die den Kindern gerne den Spaß rauben.

Was mich jedoch am meisten geärgert hat waren diese Teile, die grün und rot eingerahmt sind ...
 

... alle Kabinenteile, auch die Stoßstange, hängen am weißen Spritzling. Nur diese beiden hängen an einem schwarzen Gießast  :5:. Ich habe die schwarzen Teile mit allem möglichen gewaschen, ich habe sie angeschliffen, ich habe eine leichte Facette an die Kanten geschliffen, ich habe sie mit Tamiya Grundierung aus der Dose eingesprüht - und wieder entlackt. Ich habe die Grundierung in die Airbrush umgefüllt und mit wenig Druck gesprüht - und die Teile danach wieder entlackt. Ich habe mit Tamiya matt Weiß grundiert - und wieder entlackt. Es war zum aus der Haut fahren. Immer wieder hohlkehlige Farbansammlung an den Innenwinkeln und auf den äußeren Kanten 0,0 Farbhaftung  :12:. Irgendwie haben wir die Teile dann doch noch gelb bekommen (die Kanten mit unverdünnter Farbe mit dem Pinsel betupft  8o), aber schön ist anders.

Zum Schluß noch zwei "habe fertig" Fotos.
 

  
 
Die Base ist ein Stück "Billy-Regalboden", 17 mm Tapetenleiste als Umrandung, ein Sockel aus 4 mm Sperrholz drauf, die Bordsteinkante ist eine 4x4 mm Holzleiste, dahinter noch ein 4 mm Sperrholzbrettchen, 600er Schleifpapier als Fahrbahn und ein wenig Grünzeug von Noch als Wiese. Ich werde noch mit ein bisschen Farbe drüber nebeln, ein wenig Gummiabrieb auf die Straße und ein paar Schmutzflecken, dann kommt noch ein Sora-Häubchen drauf und dann darf der MAN in Sabrinas Zimmer  8) :D.

Ach ja, und einen Pömpel habe ich auch für die Scheiben  :D - von Aldi, nicht vom Optiker  :D
 

Danke an Alle für die Aufmerksamkeit, die netten Kommentare, das Lob und Danke an oggy01 für die tollen Insider-Infos zum MAN F90.

Danke auch an alle Live-Begutachter in Wilnsdorf für Lob und Kritik (ja, ja HI-Lok, von wegen die Klappen an den Auspuffrohren hätte man beweglich machen können  :aerger: ). Ich habe alles an die Kinder weitergeleitet und sie haben sich sehr gefreut, dass unser Werk so gut ankommt  :P

Der Galeriebeitrag kommt dann demnächst.

Gruß
Jürgen  :winken:

Edit hat oggy01 und HI-Lok richtig geschrieben und die Angaben zu den Farben ergänzt :D.
« Letzte Änderung: 07. Mai 2018, 12:01:58 von f1-bauer »

WaltMcLeod

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4325
  • Sir Walter by the Grace of Palin
    • Walt's Homepage
Re: Kinder bauen die MAN F-90 Zugmaschine, Italeri, 1:24
« Antwort #32 am: 07. Mai 2018, 07:49:48 »
Wie schon in Wilnsdorf kundgetan, ihr 3 habt eine tolle Arbeit abgeliefert .....  :klatsch: :P

:winken: Walter
         ... dahoam im schönen Oberalm

Puchi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3686
  • Was gefällt, wird gebaut Puchi-o-rama-Bauer
Re: Kinder bauen die MAN F-90 Zugmaschine, Italeri, 1:24
« Antwort #33 am: 07. Mai 2018, 08:05:46 »
Ich heb mir meine Lobrede für die Galerie auf. Hier nur soviel: wunderbare Teamarbeit, die auch die geschilderten Probleme prima meistert. :P


Liebe Grüße,

Karl
Es gibt eine grundlegende und sehr wertvolle Aussage in der Wissenschaft, sie ist ein Zeichen von Weisheit und lautet: Ich weiß es nicht. (Data in TNG/"Illusion oder Wirklichkeit")


Hörnchen

  • Globaler Moderator
  • MB Star
  • *****
  • Beiträge: 1361
  • André Höncher
    • Hamburger Modellbau Stammtisch
Re: Kinder bauen die MAN F-90 Zugmaschine, Italeri, 1:24 ***Fertig***
« Antwort #34 am: 07. Mai 2018, 13:53:43 »
Ich wiederhole gerne was ich in Wilnsdorf gesagt habe.
Das habt ihr drei wirklich toll gemacht. :respekt:
Viele Grüße André

Es gibt eine Sache auf der Welt, die teuerer ist als Bildung - keine Bildung (JFK)

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3757
Re: Kinder bauen die MAN F-90 Zugmaschine, Italeri, 1:24 ***Fertig***
« Antwort #35 am: 07. Mai 2018, 21:42:24 »
Ein Groupbuild mal anders :6: Und was für eins, sehr schön!
Habe nicht umsonst zwei Fotos davon in der Wilnsdorf-Thread gepackt :1:

Und jetzt warte ich mal auf die Galeriebilder des Resultates Eurer Teamarbeit :winken:

Viele Grüße,
Bughunter

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

matz

  • Galeristen
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1915
  • LiLaLauneKlebär
Re: Kinder bauen die MAN F-90 Zugmaschine, Italeri, 1:24 ***Fertig***
« Antwort #36 am: 08. Mai 2018, 00:12:00 »
Eure Teamarbeit hat sich wirklich gelohnt. Einen tollen MAN habt ihr da auf die Beine, äh Räder, gestellt.
Und Probleme sind da um gelöst zu werden, da habt ihr alle zusammen Großes geleistet !

Wenn man bedenkt, dass der Vatti am Schluß eigentlich nur noch schnell alles zusammengesteckt, und auf die Platte gestellt hat. ;)

:klatsch: Formidable  :klatsch: Freu mich schon auf die Galeriebilder

matz
Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein.
(Philip Rosenthal, Unternehmer, *1916 +2001)

oggy01

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 942
Re: Kinder bauen die MAN F-90 Zugmaschine, Italeri, 1:24 ***Fertig***
« Antwort #37 am: 08. Mai 2018, 12:46:02 »
Liebe Sabrina, Basti und Jürgen.

Ein wirklich tolles Modell habt Ihr da im Team gebaut. Mir gefällt Euer MAN F90 wirklich sehr gut.
Einfach nur wunderschön.  :P

 :klatsch: :klatsch:

Grüße Ralf

PS MAN TGA? MAN F 2000? MAN F 8??? Ich warte gespannt.....  :D