Autor Thema: Militär Rah-66 Comanche (what if) 1:48 von Italeri  (Gelesen 472 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Green-Tiger

  • Erstmalgucken
  • Beiträge: 19
  • We love to MB you :-)
Militär Rah-66 Comanche (what if) 1:48 von Italeri
« am: 01. Januar 2018, 11:45:00 »
Hallo,

So da mein Apache schon fertig war als ich mich hier registriert habe dachte ich mir, das ich einfach mal einen kleinen "Baubericht" von meinem aktuellen Projekt zeige.
Einen Rah-66 Comanche von Italeri im Maßstab 1:48

Ich bin nach einer langen langen laaangen Pause wieder in den Modellbau eingestiegen und habe keine Airbrush Erfahrung, habe bisher alle Modelle mit Pinseln bemalt.
Desweiteren bin ich auch noch nicht so gut ausgerüstet wie wahrscheinlich der Großteil von euch, was das Equipment angeht,sprich ich arbeite mit dem was ich grade da habe, auch wenn es kleinere Anschaffungen gab.

Aber genug davon... hier nun ein paar Bilder

Das ist der Bausatz wie er von Italeri verkauft wird, im Gegensatz zum Apache deutlich weniger Kleinteile.

* C0.jpg (98.64 KB . 800x450 - angeschaut 397 Mal)

Anfangs wurden nur die Gitter in die Lufteinlässe geklebt und zwei Streben am Heckrotor ergänzt welche ich auf einigen Originalaufnahmen sehen konnte.

* C1.jpg (102.67 KB . 800x450 - angeschaut 396 Mal)
 
Am Cockpit hatte ich etwas mehr zu tun, da es von Italeri doch recht spartanisch gehalten wurde. Also habe ich ein paar Monitore hinzugefügt, andere Sitze gebaut und ein paar Details hinzugefügt. (viele Bilder gibt es vom Comanche Cockpit leider nicht, und wenn sieht es jedes Mal anders aus)

* C2.jpg (70.05 KB . 800x450 - angeschaut 393 Mal)

Als das Cockpit fertig war, wurde dann alles zusammengesetzt und die Übergänge etwas gespachtelt. Vorher wurde die Scheibe mühsam mit dem Tape von Tamiya abgeklebt. :P

* C3.jpg (88.09 KB . 800x450 - angeschaut 395 Mal)

Dann kam die erste Airbrush Aktion, das Grundieren!! Benutzt habe ich Ammo MIG One Shot Primer, deckt sehr schön und lässt sich direkt aus der Flasche sprühen. Danach kamen ein paar Schwarze Details als eine Art preshading (hab ich bei youtube gesehen  :ziel: ) Leider sah man davon nach dem eigentlichen Lackieren nix mehr....

* C4.jpg (94.62 KB . 800x450 - angeschaut 396 Mal)

Und das ist der derzeitige Stand der Dinge. Lackierung ist aufgebrusht und das Tarnmuster wurde danach mit einem Pinsel aufgetragen (dieses Muster zu brushen trau ich mir noch nicht zu, und ich wollte mir das Modell nicht versauen) Ich denke jedoch das es ganz gut geworden ist. Muss nurnoch etwas "Leben" reinbringen damit es nicht wie ein Spielzeug aussieht, vielleicht habt ihr ja ein paar Tipps.

* C5.jpg (82.93 KB . 800x450 - angeschaut 394 Mal)


* C6.jpg (94.5 KB . 800x450 - angeschaut 394 Mal)

Hoffe er gefällt euch. Ich poste neue Bilder sobald es weiter geht.

Lg,
Dom

Taylor Durbon

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 761
  • Ettlingen bei Karlsruhe
Re: Rah-66 Comanche (what if) 1:48 von Italeri
« Antwort #1 am: 01. Januar 2018, 19:05:07 »
Das Tarnschema sieht super aus!

hakkikt

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 704
Re: Rah-66 Comanche (what if) 1:48 von Italeri
« Antwort #2 am: 01. Januar 2018, 19:11:37 »
Stimme ich zu, und wäre mit der Airbrush nie so gut geworden - die scharfen Linien sehen gut aus!

Green-Tiger

  • Erstmalgucken
  • Beiträge: 19
  • We love to MB you :-)
Re: Rah-66 Comanche (what if) 1:48 von Italeri
« Antwort #3 am: 01. Januar 2018, 20:43:28 »
Vielen Dank euch beiden :) Freut mich das es euch gefällt. Also habe ich alles richtig gemacht es mit dem Pinsel aufzubringen. :)

Green-Tiger

  • Erstmalgucken
  • Beiträge: 19
  • We love to MB you :-)
Re: Rah-66 Comanche (what if) 1:48 von Italeri
« Antwort #4 am: 04. Januar 2018, 15:18:11 »
Bei mir ging es nun auch etwas weiter.

Es wurden die Baydoors sowie das Fahrwerk inklusive Fahrwerksklappen montiert. Da ich vom inneren des Waffenschachts nur ein Bild gesehen habe in dem dieser nicht verdeckt war, wurde er Rot lackiert, so wie im Original. Ausserdem wurde doch ein paar Leitungen nachgezeichnet und ein paar Kästen andersfarbig gestaltet.
Nachdem alles fertig lackiert war, kam eine Schicht Klarlack drauf um eine schöne Fläche für die Decals zu haben. Viele der Decals im Italeri Set passen leider nicht zum Original.
So gab es am Heckrotor nicht das "Danger Keep Away" das im Revell Set vorhanden ist, sondern nur einen selbstgemachten Pfeil mit dem "Danger" Schriftzug.
Sonst sind die Decals ein Mix aus dem Comanche Kit und einem Hasegawa Apache Set.

Danach wollte ich das Modell noch einmal mit Klarlack überziehen, woraufhin leider die Hasegawa Decals angefangen haben zu silbern...
Daraufhin musste ich diese entfernen und Andere Decals aufbringen.

Danach kam etwas Washing von vallejo zum Einsatz um das Modell etwas realistischer aussehen zu lassen. Nur mit dem blanken Tarnschema sah es aus wie ein Spielzeug.
Also wurde mit "European Dust" etwas nachgeholfen. Ausserdem kam noch tamiya weathering zum Einstaz um etwas Staub zu erzeugen. (Auf den Fotos sieht das etwas extrem aus wie ich finde)

Wenn ihr noch Ideen habt, wie man das Modell sonst noch etwas "realistischer" gestalten kann, wäre ich sher interessiert.

Hier ein paar Bilder.

Der Waffenschacht in einem schönen Rot mit etwas Details in Aluminium, Grau und Schwarz

* C13.jpg (99.47 KB . 800x301 - angeschaut 259 Mal)

Heckrotor mit dem selbstgebastelten Pfeil und "Danger" Schriftzug, mir wäre das originale Decal welches im Revell Kit vorhanden ist lieber gewesen.

* C11.jpg (95.06 KB . 800x450 - angeschaut 260 Mal)

* C8.jpg (86.27 KB . 800x400 - angeschaut 259 Mal)

Frontansicht, an dem Fahrwerk wurde aus Draht eine Leitung hinzugefügt, wollte aber nicht zu doll ins Detail gehen.

* C12.jpg (85.64 KB . 800x450 - angeschaut 258 Mal)

So steht er bis jetzt dar. Er sieht aus meiner Sicht noch immer nicht sehr realistisch aus, vielleicht änder sich das ja noch.

* C9.jpg (80.15 KB . 1000x283 - angeschaut 260 Mal)

So sieht er von oben aus

* C7.jpg (79.2 KB . 800x383 - angeschaut 259 Mal)

Und da er bis jetzt bis aus die XM301 unbewaffnet ist, wurde es Zeit das sich das ändert. Darum gab es von Eduard ein paar AGM-114 Hellfire. (war das eine fummlige Arbeit) :D Aber verglichen mit den im Kit enthaltenen Hellfires sehen die um längen besser aus.

* C10.jpg (91.1 KB . 800x668 - angeschaut 258 Mal)


Lg,
Dom

Green-Tiger

  • Erstmalgucken
  • Beiträge: 19
  • We love to MB you :-)
Re: Rah-66 Comanche (what if) 1:48 von Italeri
« Antwort #5 am: 13. Januar 2018, 02:04:20 »
Nach ca 2 Wochen Bauzeit, ist mein Comanche nun vollendet.

Ich habe mit verschiedenen "Washings" und Pigmenten versucht ihn etwas realistischer darzustellen.
Desweiteren wollte ich ihm nicht die Modellbau Standart Bewaffnung geben, daher gab es ein paar selbstgebaute DAGR Startbehälter mit jeweils 4 Raketen.

Hier nun das vollendete Modell. Mein zweites Werk nach dem Apache. Ich persönlich bin damit relativ zufrieden, verglichen mit Modellen die ich früher gebaut habe.   :15:


* C14.jpg (105.99 KB . 1024x576 - angeschaut 175 Mal)


* C15.jpg (101.98 KB . 949x576 - angeschaut 176 Mal)


* C16.jpg (103.44 KB . 1024x576 - angeschaut 176 Mal)


* C17.jpg (89.91 KB . 1024x576 - angeschaut 176 Mal)


* C19.jpg (97.41 KB . 1024x576 - angeschaut 176 Mal)


* C18.jpg (122.37 KB . 1024x576 - angeschaut 174 Mal)

Lg,
Dom

Taylor Durbon

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 761
  • Ettlingen bei Karlsruhe
Re: Rah-66 Comanche (what if) 1:48 von Italeri
« Antwort #6 am: 13. Januar 2018, 20:39:32 »
Also an den Bilder mußt du noch arbeiten, für die geile Tarnung kriegst du von mir 10 von 10 Punkten!
 :klatsch:

Green-Tiger

  • Erstmalgucken
  • Beiträge: 19
  • We love to MB you :-)
Re: Rah-66 Comanche (what if) 1:48 von Italeri
« Antwort #7 am: 14. Januar 2018, 11:59:18 »
Ja ich habe leider keine super Spiegelreflex-Kamera und auch keine richtigen Fotoraum  :D Musste also auf das Handy zurückgreifen. :15:
Freut mich jedoch das dir die Tarnung gefällt :)

Lg,
Dom

Hajo L.

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3599
  • Berlin, Lichterfelde
Re: Rah-66 Comanche (what if) 1:48 von Italeri
« Antwort #8 am: 14. Januar 2018, 14:32:47 »
Nutze mal das gute Wetter und mache draußen Bilder! Das macht meistens schon ne Menge aus, außerdem kann man dem Spieltrieb fröhnen und die Tarnung in der Natur einmal ausprobieren.


HAJO
"My theory is longer, thicker and harder than yours." (Frank Farrelly)

Aufgrund der Photobucket-Problematik sind zahlreiche Bilder von mir nicht sichtbar. Bei signalisiertem Interesse stelle ich die fehlenden Bilder gerne über einen anderen Host wieder online.