Autor Thema: Flugzeuge Dornier Do 335 B-2, 1:48, Tamiya  (Gelesen 2601 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Skyfox

  • Globaler Moderator
  • MB Großmeister
  • *****
  • Beiträge: 3656
  • Wyrd bið ful aræd...
    • Modellbau Stammtisch Hamburg
Flugzeuge Dornier Do 335 B-2, 1:48, Tamiya
« am: 19. Januar 2018, 22:56:20 »
Moin, werte Gemeinde!

Seit nunmehr fast einem Jahr fertig und auch seit dem *Baubericht hier* als Roll-out angekündigt,
freue ich mich, Euch jetzt endlich die Bilder meiner Dornier zeigen zu können.



Zum Vorbild meines Modells hatte ich zu Beginn des Bauberichts schon ein paar Zeilen geschrieben,
diese seien hier noch einmal kurz wiederholt und ergänzt:

Es handelt sich um das Modell eines schweren Zerstörers / schweren zweimotorigen Jagdflugzeuges,
welches in dieser Form gegen Ende des Krieges in verschiedenen Versionen das Prototypen-Stadium erreicht hat.
Ursprünglich von der Firma Dornier als "Schnellbomber" konzipiert, wurde die Do 335 gegen Ende des Krieges für verschiedene Rollen angepasst,
u. a. als Aufklärer und als Nachtjäger.
Um den Anforderungen der Bomberabwehr genüge zu tun und ein Maximum an Feuerkraft in kurzer Zeit an den Feind zu tragen,
sind für den Prototypen des "schweren Zerstörers", der B-Version, die beiden 15mm MG 151/15 durch 20mm MG 151/20 (Kadenz: 630-720 Schuß/min.) ausgetauscht worden.
Zur motorlafettierten Maschinenkanone MK 103 (Kaliber 30mm, Kadenz:380-420 Schuss/min.) der Standardversion kamen zwei weitere Waffen gleicher Bauart hinzu.
Der Einbau in den Flügel hatte zur Folge, das zwei Tanks in den Flügelnasen mit je 370 L Kapazität ausgebaut werden mußten, um Platz für die Waffen und Munitionszuführung
zu schaffen – ein Problem, welches zu lasten der Reichweite/Einsatzdauer ging.
Um die notwendige Tankkapazität zu schaffen gab es die Möglichkeit, den vorhandenen Rumpfschacht für einen Zusatztank zu nutzen, was ich hier am Modell umgesetzt habe.
(ob das Original mit einem solchen Tank ausgerüstet war, war nicht herauszufinden.)
Die Mustermaschine M13 mit der Werknummer 230 013 und der Kennung RP+UP hatte Ihren Erstflug im November 1944 und war mit zwei Daimler Benz DB 603 Triebwerken ausgerüstet
(Vorn DB 603 E, Hinten DB 603 QE), die jeweils 1800 bzw. 2000 PS Leistung erbrachten. Die gemessene Höchstgeschwindigkeit der B-Variante lag bei 760 Km/h.
Während die 2. B-Mustermaschine (Werknummer  230 014, Kennung RP+UQ) von den Franzosen unversehrt erbeutet werden konnte, wurde die M13 zuvor gesprengt.

Bei Dornier in Oberpfaffenhofen entstanden ca. 47 durch Werknummern belegbare Prototypen, Muster-/Vorserienmaschinen und Rümpfe der unterschiedlichsten Versionen.
Die Dornier Do 335 galt zu ihrer Zeit mit einer gemessenen Höchstgeschwindigkeit von 775 Km/h (A-Version) als das schnellste mit Kolbenmotoren angetriebene Flugzeug.
Die Maschinen verfügten serienmäßig über einen Schleudersitz, sowie weitere Rettungssysteme wie ein absprengbares Seitenleitwerk und absprengbarem Heckpropeller. 

Hier vorweg noch einige Bilder der Mustermaschine "M13", vermutlich im Januar 1945 auf dem Flugplatz Mengen-Hohentengen.
Hier befand sich ab 1940 die Abteilung Musterbau der Friedrichshafener Flugzeugbauer von Dornier und führte die Testflüge durch:







(Quelle: http://www.warbirdphotographs.com/ )

So, genug gesabbelt, hier endlich die Bilder:



























...und zum Abschluss noch:



Mein Modell ist mit folgenden Zurüstteilen ergänzt:

• Sitzgurte von Eduard
• Auspuffanlagen von Quickboost,
• Conversion-Set für Flügel und Kamera von Paragon-Design
• Läufe der Flächenbewaffnung MK 103 mit der charakteristischen "Sieblochbremse" von Schatton.

Die Decals sind ein buntes Sammelsorium aus Bausatz, aus dem Conversion-Set von CMK und meiner Grabbelkiste.
Lackiert habe ich mit den Acrylfarben der Gunze/Mr. Hobby AQUEOUS HOBBY COLOR Palette und versiegelt mit Enamel-Klarlack von Humbrol.

Vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit, jetzt könnt Ihr...
 :V:
Skyfox
MBSTHH 
Im Gedenken an meinen Freund Ulf Petersen, 1967 – 2018

Floppar

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3218
  • Go ahead, make my day
Re: Dornier Do 335 B-2, 1:48, Tamiya
« Antwort #1 am: 19. Januar 2018, 23:07:27 »
Einfach nur genial!!  :1: :P
Hoffe doch, dass man deine Pfeil bald mal in Live und Farbe sieht!

Gruß
Sören
Ich habe einen ganz einfachen Geschmack: Ich bin immer mit dem Besten zufrieden.
Oscar Wilde

Graf Spee

  • Abbadahabichscratch
  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6279
  • You cannot kill what you did not create...
    • Modellbaustammtisch Hamburg
Re: Dornier Do 335 B-2, 1:48, Tamiya
« Antwort #2 am: 20. Januar 2018, 00:03:37 »
Endlich mal wieder ein Skyfox´scher Rollout.
Wie immer ein wirklich schönes Modell eines interessanten Vorbilds gekonnt umgesetzt. :respekt:
Komplett, so wie es da steht in sich stimmig, vom Bau bis zur Lackierung passt alles. :P

:winken:
Handle nur nach derjenigen Maxime,
durch die du zugleich wollen kannst,
dass sie ein allgemeines Gesetz werde.



Jensel1964

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2582
  • Es ist letztendlich nur Modellbau....
Re: Dornier Do 335 B-2, 1:48, Tamiya
« Antwort #3 am: 20. Januar 2018, 00:16:13 »
Hach, was soll man da sagen? Was lange währt wird endlich gut!
Das ist jetzt weniger ein Galeriebeitrag im Sinne von "Ich hab da mal was gebaut und zeig das jetzt".
Du hast der Do 335 hier ein Denkmal gesetzt.
Mit gefällt die ausführliche und detailreiche Beschreibung des Originals. Die Umsetzung ist wie gewohnt wundervoll. Toll und akribisch gebaut. Und die Lackierung ist geradezu atemberaubend. So als ob Du die Farbe drübergehaucht hättest. 8o

Du siehst, ich bin schwerstens beeindruckt!!!!! :1:

Jens  :winken:

Ich hoffe mal, dass es bis zum nächsten Rollout nicht soooo lange dauern wird..... :D

Universalniet

  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6359
  • Marc Schimmler
Re: Dornier Do 335 B-2, 1:48, Tamiya
« Antwort #4 am: 20. Januar 2018, 11:11:35 »
Ein Modell, das auch zu reht in Lingen prämiert wurde.
Feister Bau, sauberste Lackierung und bis ins Detail recherchiert .....

Ein echter Skyfox. Das Mancave sich wirklich gelohnt .....  :6:

Koffeinfliege

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1626
  • Aachen - Köln
Re: Dornier Do 335 B-2, 1:48, Tamiya
« Antwort #5 am: 20. Januar 2018, 11:13:41 »
Sehr gut gemacht! Genau mein Geschmack, was den Stil angeht. :P

maxim

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 5846
  • Reling-Verweigerer
Re: Dornier Do 335 B-2, 1:48, Tamiya
« Antwort #6 am: 20. Januar 2018, 11:39:07 »
Wirklich sehr eindrucksvolles Modell!  :klatsch:

Auch eine gute, interessante Beschreibung des Originals!
Im Bau: französischer Eisbrecher L'Astrolabe (Masters of Military)


mumm

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3559
  • Peter Justus
Re: Dornier Do 335 B-2, 1:48, Tamiya
« Antwort #7 am: 20. Januar 2018, 11:55:55 »
Ein toller Nasenbär ist dir da gelungen, aber das weißt du ja...
Schade nur das dir die Farbe bei den Tragflächen ausgegangen ist  :7:

Hoffe genau wie die anderen auf den einen oder anderen Rollout hier
Peter  :winken:

Gilmore

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2328
  • Mir doch egal!
Re: Dornier Do 335 B-2, 1:48, Tamiya
« Antwort #8 am: 20. Januar 2018, 12:59:56 »
Klasse gemacht, Andi! Super-sauber, realistisch erscheinender Anstrich, besser gehts nimmer! Was lange gärt, wird irgendwann gut!
Man sollte das ganze Leben nicht so ernst nehmen, man kommt da sowieso nicht lebend raus.
Die Realität ist eine Illusion, hervorgerufen durch zu wenig Alkohol.

Bohemund

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 942
  • (Modell/Jahr)>1=Stress
Re: Dornier Do 335 B-2, 1:48, Tamiya
« Antwort #9 am: 20. Januar 2018, 13:00:56 »
Seit nunmehr fast einem Jahr fertig (...)
Sehr schön. Und ich habe schon befürchtet, ich wäre der einzige hier, der für alles eine Ewigkeit braucht!  :7:

Hier kann man nur ein Füllhorn mit Lobpreisungen über Deinem Haupte entleeren. Sehr sauber gebaut, astrein lackiert und ordentlich Photographiert. Ich mag Deinen Stil, der an modernen "Schule" knapp vorbei geht und Maschinen in einem Zustand zeigt, der sich irgendwo zwischen Museum und 2-3 Kampfeinsätzen bewegt. Ganz schwer zu definieren und daher leider geil.

Vorbildhaft auch die Präsi: Nicht zu sehr ausgekäst, dafür aber ordentlich Info über Modell und Objekt. Wird mir sonst zu sehr vernachlässigt. Die meisten Galerieeinträge sind leider nicht mehr als Photoalben.

Weiter so, steigere Dein Bruttomodellprodukt!

Beste Grüße
Torben

Puchi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3723
  • Was gefällt, wird gebaut Puchi-o-rama-Bauer
Re: Dornier Do 335 B-2, 1:48, Tamiya
« Antwort #10 am: 20. Januar 2018, 13:53:28 »
Kübelweise Asche auf mein Haupt - der BB ist an mir damals vorbeigegangen.

Aber jetzt! Jetzt hab ich ihn mir reingezogen! Intravenös! :1: Und das war ob des starken Stoffes, den Du da geboten hast, wahrlich berauschend. Abgesehen von der Berg- und Talfahrt zwischen Erfolg und Missgeschicken, auf die Du uns da mitnimmst, war eine Menge an Tipps dabei, die man sich ins Modellbaustammbuch schreiben sollte. Und der Lehrgang in Sachen Lackierung steht ja sowieso über jeder Diskussion. Das Ganze noch visualisiert durch viele knackige Fotos und von einem launigen Text begleitet... :klatsch: :klatsch: :klatsch:

Achso, ja, noch etwas: tiefster Respekt vor Deiner hohen Frustrationsresistenz, deren Besitz Du nach den Missgeschicken unter Beweis gestellt hast. :meister:

Alles in allem, wenn man im BB mitfiebert, wie Du den Bau und auch die Stolpersteine meisterst, kann man nur sagen: es musste ein so tolles Modell dabei rauskommen!  :P :P :P

Abschließend kann ich mich den Rufen "nach mehr aus Deiner mancave" nur anschließen! :1:


Liebe Grüße,

Karl
Es gibt eine grundlegende und sehr wertvolle Aussage in der Wissenschaft, sie ist ein Zeichen von Weisheit und lautet: Ich weiß es nicht. (Data in TNG/"Illusion oder Wirklichkeit")


heinz baccardi

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 449
  • Christoph Meens
Re: Dornier Do 335 B-2, 1:48, Tamiya
« Antwort #11 am: 20. Januar 2018, 15:19:50 »

Großes Kino  8o
Modell, Fotos und Präsentation - alles top!


Danke fürs zeigen,
Christoph  :winken:

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3865
Re: Dornier Do 335 B-2, 1:48, Tamiya
« Antwort #12 am: 20. Januar 2018, 15:23:03 »
Andi, das ist ein starkes Stück Modellbaukunst :P :P :meister:
Letztes Jahr hattest Du das Modell in Wilnsdorf ja schon dabei und so konnte ich es schon live bewundern, aber jetzt nochmal diese wunderbaren Foto runden das Projekt ab! Eine wirklich beeindruckende Lackierung mit tollen Details, besser geht es wohl nicht. Ich wüßte zumindest nicht, wie!

Ich wünsche Dir, daß Du während erholsamer Stunden in Deiner Mancave weitere Modelle dieser Qualität produzierst! Und halte uns bitte auf dem Laufenden ;)

Viele Grüße,
Bughunter


Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

Russfinger

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2952
  • in memoriam Ulf Petersen 1967 - 2018
Re: Dornier Do 335 B-2, 1:48, Tamiya
« Antwort #13 am: 20. Januar 2018, 19:06:18 »
Seeeehr lecker!
Nu habe ich sie bereits öfter in Echt und in Farbe gesehen - finde sie immer wieder schick. :klatsch: :klatsch: :klatsch:
Der Hammer ist nu: Der Herr kann es tatsächlich NOCH besser. 8o
Habbich schon gesehen - mehr verrat ich aber nicht.... :D

 :winken:

Russie


No Kit left behind!

Universalniet

  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6359
  • Marc Schimmler
Re: Dornier Do 335 B-2, 1:48, Tamiya
« Antwort #14 am: 20. Januar 2018, 20:04:54 »
Stimmt .... kann er.
So, damit haben wir die Spannung noch weiter angehoben ........  :6: :6: