Autor Thema:  Ford M151 A1 von Tamiya 1:35 mit Verlinden Figur und Legend Set - FERTIG  (Gelesen 1857 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Jensel1964

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2560
  • Es ist letztendlich nur Modellbau....
Re: Ford M151 A1 von Tamiya 1:35 mit Verlinden Figur und Legend Set
« Antwort #30 am: 23. März 2018, 15:48:27 »
Weiter geht´s.

Nachdem ich die Grundfarbe aufgetragen habe fing ich an, die erhabenen Teile nach und nach etwas weiter aufzuhellen.
Das war das, wie ich finde ganz akzeptable, Ergebnis:













Als nächste kamen die Sitze unter den Pinsel. Die tiefen Stellen habe ich etwas schattiert und die erhabenen Stellen z.T. stark aufgehellt. Wichtig war mir, einen insgesamt helleren, von der Fahrzeugfarbe abweichenden Farbton zu erhalten. Mit dem Zwischenergebnis kann ich ganz gut leben. Es folgen noch ein Washing und, insbesondere bei den Riemen auf der Rückseite der Rückbank, eine detaillierte Bemalung. Ich hoffe es gelingt mir am Ende, die unterschiedlichen Materialien (Kunststoffsitz, Stoffgurte etc.) kenntlich zu machen.










Anschließend folgte eine Schicht Future als Grundlage für die Decals. Nächstes Mal werde ich das Future entweder etwas stärker verdünnen oder direkt glänzenden Klarlack nehmen. Das ist so zwar noch ok, aber ich muss mir mal angewöhnen, mit dünneren Farb- und Farblosschichten zu arbeiten.
Und das ist nun der aktuelle Stand:










Als nächstes werde ich…..ja was eigentlich? :woist:

Ich stehe mir grad etwas selbst im Weg. Ich könnte jetzt auf den Klarlack ein dünnes Washing setzen, um die tiefen Stellen zu betonen, nochmal versiegeln, einen dünnen Filter setzen, leichte Abplatzer anbringen und dann mit Pigmenten fortfahren. Vorher kommt noch die Scheibe rein. Zum Schluß folgen die Räder und das Gepäck.

Ich muss da nochmal in mich gehen….. :1:

Ich danke Euch für Euer Interesse. :P
Jens  :winken:

Scale35

  • Gast
Re: Ford M151 A1 von Tamiya 1:35 mit Verlinden Figur und Legend Set
« Antwort #31 am: 23. März 2018, 20:18:50 »
Ich könnte jetzt auf den Klarlack ein dünnes Washing setzen, um die tiefen Stellen zu betonen, nochmal versiegeln, einen dünnen Filter setzen, leichte Abplatzer anbringen und dann mit Pigmenten fortfahren. Vorher kommt noch die Scheibe rein. Zum Schluß folgen die Räder und das Gepäck.

Das passt schon so, mach mal  :winken: .

Jensel1964

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2560
  • Es ist letztendlich nur Modellbau....
Re: Ford M151 A1 von Tamiya 1:35 mit Verlinden Figur und Legend Set
« Antwort #32 am: 15. April 2018, 22:16:51 »
Verdammt ruhig ist es hier geworden….. :pffft:

Ich hatte in letzter Zeit leider viel zu wenig Muße zum Bauen und Dokumentieren. Es gibt so viele unglaublich tolle Projekte hier im Board und ich habe so gar keinen Antrieb was zu schreiben. Das muss sich mal ändern. :woist:

All das was ich jetzt zeige steht schon länger hier im Schrank. Und was kommt….aber dazu später mehr.

Zunächst einmal habe ich mich um die Reifen gekümmert. In der „Kit Modellbauschule – Teil 2“ finden sich großartige Anleitungen, wie man Reifen mit Pigmenten altert. Ich habe mich für ein Rotbraun entschieden, einer Farbe, die auch als Grundlage des Weges auf dem der Jeep steht, dienen soll. Ich hatte irgendwo mal ein Foto aus Vietnam mit genau dieser Tönung gesehen.







Die Vorgehensweise war grob beschrieben
1. Mit Pigmenten einstäuben
2. Von Innen kreisförmig nach Außen mit Fixierer (Verdünner) verteilen.
3. Klarlack drauf. Fertig.

Und so sahen die Reifen dann aus:







Und dann habe ich die Reifen an den Jeep geklebt. Ich war etwas nervös, ob das nun passt oder nicht. Ich finde dass es passt und bin entsprechend zufrieden:














Dann folgten die aufgehellten Sitze:







Anschließend kam die für mich heikelste Aufgabe: Das Einkleben der Windschutzscheibe.  Ich dachte erst daran, Holzleim zu verwenden. Aber letztendlich halfen mir die Jungs vom Stammtisch weiter: Tamiya Extra Thin soll nicht ausgasen. Ooooook, dann probierte ich das mal aus und was soll ich sagen? Es passt ganz famos und es sind keine Kleberänder zu erkennen. 




Und nachdem das so gut lief, habe ich mich mit der zweiten Baustelle beschäftigt. Den Scheinwerfern. Diese im Bauplan vorgesehene Lösung aus undurchsichtigem Kunststoff ist absolut unbefriedigend. Also habe ich mich an einen Tipp hier aus dem Board erinnert. Solche Scheinwerfergläser kann man ja auch selbst erstellen.

Ich bin so vorgegangen:
1. Einen transparenten Deckel eines Joghurtbechers (in meinem Fall Skyr) zurechtschneiden
2. Mit einer Reißnadel oder einem Skalpell und einem Lineal Längsrillen ziehen.
3. Mit einem Locheisen in der richtigen Größe die Scheinwerfergläser ausstanzen.
4. Fertig










Und so sehen die Gläser am Fahrzeug aus:




Tcha, und das ist nun der Stand bis heute.

Als nächstes kommen das Gepäck und die Figur. Und bei Letzterer wird es schwierig.

Ich hatte mit Ulf (Bongolo67) über dieses Thema gesprochen und ihn gebeten, mir mit Rat und Tat beiseite zu stehen. Sein Hilfsangebot war seine letzte Nachricht an mich. Und wenn ich mir jetzt seinen Baubericht zum US Sergeant durchlese habe ich das Gefühl, dass er irgendwie noch da ist. Das ist wirklich nicht einfach und der Große fehlt mir schon sehr. Nicht nur als Figurenhilfe.

Und nun gucken wir mal, wie und wann es weitergeht….

Ich danke Euch für Euer Interesse.

Jens  :winken:

Scale35

  • Gast
Re: Ford M151 A1 von Tamiya 1:35 mit Verlinden Figur und Legend Set
« Antwort #33 am: 16. April 2018, 05:22:45 »
Die Scheinwerfergläser hast Du fein hinbekommen, tolle Idee  :klatsch: .

Fetzi85

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 223
  • Out of Box bleibt für mich ein Mythos
    • Meine Scalemates Projekte
Re: Ford M151 A1 von Tamiya 1:35 mit Verlinden Figur und Legend Set
« Antwort #34 am: 16. April 2018, 06:51:47 »
Moin Jens,
schöne Fortschritte, die Scheinwerfer überzeugen mich auf der ganzen Linie  :P
Der Schaufel könntest du aber noch etwas Aufmerksamkeit zukommen lassen

Quelle: https://www.us-army-military-shop.de/#

Vielleicht könntest du den griff nochmal mit verdünntem clear orange behandeln, das sollte dann in die Richtung gehen.

Das wird ein klasse Modell, weiter so.
Gruß
Moritz

der55er

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 151
Re: Ford M151 A1 von Tamiya 1:35 mit Verlinden Figur und Legend Set
« Antwort #35 am: 16. April 2018, 20:54:16 »
Deine Scheinwerfergläser gefallen mir sehr gut, schön das man hier immer noch was dazulernen kann :P
Mit freundlichen Grüßen,
der Jörg

Jensel1964

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2560
  • Es ist letztendlich nur Modellbau....
Re: Ford M151 A1 von Tamiya 1:35 mit Verlinden Figur und Legend Set
« Antwort #36 am: 13. Juni 2018, 22:42:49 »
@Scale35 und der55er: Vielen Dank, mit dem Scheinwerfern bin ich auch echt zufrieden.

@Moritz: Danke für den Hinweis. Den Griff werde ich nochmal überarbeiten. :P

Aber machen wir doch mit dem Baubericht weiter:

Auch hier gilt es, den Staub vom Baubericht zu pusten. Das Thema habe ich zugegebenermaßen echt stiefmütterlich behandelt.
Im Wesentlichen ging es um das Thema Figuren, wahrlich nicht meine Stärke.

Als Erstes habe ich die Farben für die Uniform aus Vallejo German Uniform und Verde USA gemischt. In den Schattenbereichen habe ich etwas mehr German Uniform verwendet.



Das sah dann so aus:




Die Stiefel habe ich mit Schwarz gemalt.


Dann habe ich etwas Khaki und (nicht auf dem Bild) Weiß verwendet um die helleren Bereiche darzustellen.





Das war dann mal definitiv zu viel Kontrast.





Für das Gesicht und die Haut habe ich verschiedene Hauttöne aus dem Vallejo Face Painting Set verwendet. Leider habe ich hier zu wenig fotografiert.





Das Gesicht sieht definitiv zu „Comichaft“ aus. Da galt es, die einzelnen Hell-Dunkelbereiche zu egalisieren.





Das war ein fröhliches hin und her, bis ich zu diesem Stand kam, mit dem ich jetzt leben muss….und kann:





In der leeren Hand wird noch ein Brief ergänzt. Und ich denke nicht, dass die Füße so „rechtwinklig“ wären, wenn man auf einer Motorhaube sitzt. Die Sitzhaltung sollte so sein, dass die Füße auf dem Boden stehen, oder was meint Ihr?

Und um den Jeep noch etwas zu beleben habe ich verschiedene Ausrüstungsgegenstände ausgewählt, bemalt…..







…und im Jeep verteilt:







Das ist leider alles so unglaublich unspektakulär.
Ich hoffe, dass der nun folgende Teil, in dem es um die Vignette geht, etwas spannender wird. Leider hab ich noch keine wirklich prickelnde Idee. Ich schwebe noch zwischen Strand und Straße. Ich grübel da mal weiter drauf herum…..
Ich danke Euch für Euer Interesse.

Jens  :winken:
« Letzte Änderung: 13. Juni 2018, 22:45:16 von Jensel1964 »

Kobiyashi

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 153
Re: Ford M151 A1 von Tamiya 1:35 mit Verlinden Figur und Legend Set
« Antwort #37 am: 14. Juni 2018, 11:11:08 »
Bei der Figur ist der Farbkontrast zu groß. Die Highlights sind zu hell und viel zu großflächig. Zum Aufhellen der Farben bei Grün kein Weiß verwenden, eher ein Beige.
Bei Kleidung ist der Verlauf der Falten sehr wichtig und auch, wie markant diese ausgeprägt sind
Dein erstes Bild nach den 2 Farben war ein guter Anfang.
Als nächstes hättest du die Schatten mit der abgedunkelten Grundfarbe noch etwas verstärken sollen. Je tiefer die Falten, desto dunkler. Die Farbe muss schön dünn sein und lieber einmal mehr drüber malen. Mehrere dünne Schichten erreichen mehr als eine dicke, weil man den Farbverlauf besser steuern kann und genau so arbeitet man sich an die erhabenen Stellen heran.
Bei den Hautstellen läuft das genau so ab. So wie es ausschaut hast du Light Flesh für die Highlights verwendet, der Farbton ist auch viel zu hell.
Grundsätzlich gilt: lass dir Zeit, schau dir die Figur genau an um schon vorher ein Gefühl zu bekommen wo Licht und Schatten ist.

Martin.

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 385
Re: Ford M151 A1 von Tamiya 1:35 mit Verlinden Figur und Legend Set
« Antwort #38 am: 14. Juni 2018, 12:53:28 »

Hallo,

ich glaub auch das die Füße eher auf festen Untergrund stehen sollten, sieht irgendwie nicht natürlich aus auf der Motorhaube.

Und ich würde weder Strand noch Straße nehmen, eher vor einer Sandsack Mauer oder ähnlichem. Ist vielleicht etwas mehr Vietnam feeling.

Wenn du aber zwischen Strand und Straße schwankst würde ich den Strand nehmen. Die Figur auf einen Stein oder Palmenstamm unter einer Palme sitzend, den MUTT daneben mit Spuren im Sand und vielleicht noch ein paar auslaufende Wellen dazu.

Gruß
Martin

Diavolonero

  • MB Routinier
  • Beiträge: 65
Re: Ford M151 A1 von Tamiya 1:35 mit Verlinden Figur und Legend Set
« Antwort #39 am: 15. Juni 2018, 23:07:49 »
Hallo,

das M16 würde ich mir auch noch einmal vornehmen. Colt beschichtet die Gehäuseteile in einem dunklen Grau. Die Plastikteile sind nicht 100% matt. Das 20er Magazin ist eher Gunmetal-Silver, kann man mit einem Bleistift bzw. Graphit darstellen.

Gruß
Alex

Jensel1964

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2560
  • Es ist letztendlich nur Modellbau....
Re: Ford M151 A1 von Tamiya 1:35 mit Verlinden Figur und Legend Set
« Antwort #40 am: 17. Juni 2018, 22:35:14 »
@Kobayashi: Danke für Deine konstruktiven Hinweise. ich werde mir die Figur nochmal zur Brust nehmen. Aber die Kontraste sehen mit dem Handy-Blitz-Foto schlimmer aus, als sie tatsächlich sind. Jetzt gibt es ja grad ein Paradeprojekt im Board, bei dem das Figurenmalen sehr gut erklärt wird.
@Martin: Das sehe ich auch so. Ich habe grad eine etwas maritimere Idee im Hinterkopf. Stichwort: Hafen. Aber da fehlen mir noch Fotos und die richtige Idee. Das wird schon irgendwie werden....
@Alex: Auch Dir danke für den Hinweis. Das M16 ist schon verklebt, aber ich gucke mal, was ich da machen kann. Im Notfall kommt ein Tuch drüber.... :3:

Jens  :winken:

RLHDLW

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 774
    • Aviation Images - Aircraft in Detail
Re: Ford M151 A1 von Tamiya 1:35 mit Verlinden Figur und Legend Set
« Antwort #41 am: 17. Juni 2018, 23:23:03 »
Hmmm...hat der Fahrer im Gelände einen Reifen gewechselt? 


Jeder tut, was er kann. Aber nicht jeder kann, was er tut.

Aviation Images - Aircraft in Detail
http://www.b-domke.de/AviationImages.html

Jensel1964

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2560
  • Es ist letztendlich nur Modellbau....
Re: Ford M151 A1 von Tamiya 1:35 mit Verlinden Figur und Legend Set
« Antwort #42 am: 07. Juli 2018, 21:39:02 »
Weil der so verschmutzt ist? Jep, der ist auf nen fiesen Nagel gefahren und das Ding war platt. Echt ärgerlich..... :2:
Jens  :winken:

Jensel1964

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2560
  • Es ist letztendlich nur Modellbau....
Re: Ford M151 A1 von Tamiya 1:35 mit Verlinden Figur und Legend Set
« Antwort #43 am: 07. Juli 2018, 22:02:52 »
Laangsam geht´s weiter. Ich will hier schließlich mal fertig werden.

Ich drücke mich schon seit einiger Zeit um das Thema Base und „was will ich eigentlich darstellen“ herum.

Grob gesagt, und das hatte ich im Smalltalk ja schon beschrieben, soll es eine eher optimistische Szene werden. Der Fahrer hat seine Zeit in Vietnam hinter sich und macht sich auf dem Weg in die Heimat. Als „Hinweis“ könnte ein Schild dienen, auf dem vor einem gefährlichen Straßenabschnitt warnt. Der Bereich, den er jetzt hinter sich hat.

Mal gucken, ich bin da noch nicht ganz sicher. Eine Entfernungsanhabe zu irgendeinem Camp (DaNang 15 Meilen) ginge auch.

Aber kommen wir erstmal zu den Vorarbeiten der Basis. Zum Einsatz kam eine 10 mm starke kaschierte Hartschaumplatte, bei der ich eine Lage der Pappe entfernt habe.

Ich den Schaumstoff habe ich dann einen Straßengraben eingeschnitten und abschließend mi feiner Strukturpaste eine Oberfläche aufgetragen. In diese Fläche hab ich dann Reifenspuren eingearbeitet. Die Straße soll schlammig nass sein.
Und das kann jetzt erstmal durchtrocknen.
 










Letztendlich kam eine erste Stellprobe. Ich hab bloß keine Ahnung, wie ich den Stuhl erklären soll….da muss der Kollege wohl doch auf ´nem Stein sitzen.










Und morgen geht es mit dem Einfärben der Basis weiter.


Ich danke Euch für Euer Interesse.

Jens  :winken:

Jensel1964

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2560
  • Es ist letztendlich nur Modellbau....
Re: Ford M151 A1 von Tamiya 1:35 mit Verlinden Figur und Legend Set
« Antwort #44 am: 05. September 2018, 20:51:23 »
ENDLICH FERTIG!!!!!!!!!!  :D

Nach vielem Hin- und Herüberlegen habe ich mich bezüglich der Base auf eine ganz einfache Lösung geeinigt. Ein GI fährt mit seinem Jeep auf einer relativ ungefährlichen, unbefestigten Straße und stellt fest, dass ein umgestürzter Baum den Weg blockiert. Also setzt er einen Funkspruch zur  Basis ab und wartet bei einem Bier und dem letzten Brief seiner Verlobten auf Hilfe. Die Geschichte wird noch ein wenig ausgeschmückt,
Den Weg habe ich mit Brauntönen und den Pigmenten, die ich auch zum Verschmutzen des Jeeps genommen habe bemalt, Danach habe ich diverse Bäume und Sträucher am Rand des Weges platziert.

Der umgestürzte Baum ist ein Zweig, den ich im Wald gefunden habe. In den hab ich ein paar kleinere Zweige gesteckt. Loch bohren, Zweig rein, mit Holzleim verkleben…fertig.

Bis zum Galeriebeitrag werde ich vielleicht noch ein paar kleine Details verstecken. Mal gucken.
Hier kommen nun die Bilder:










 














 














Und damit findet der Baubericht seinen Abschluss. Vieles hätte ich besser machen können und es ist nicht alles zu meiner 100%-igen Zufriedenheit gelungen. Allein die Figur hätte besser werden können. Und das Thema Alterung ist auch noch Optimierungsbedürftig.
Ich nehme die Lehren aus diesem Baubericht als Grundlage für das nächste Projekt. Irgendetwas in 1:35 werde ich definitiv in nächster Zeit beginnen.
Und letztendlich bin ich mit dem Diorama doch eigentlich ganz zufrieden. :1:

Als nächstes kommen ein Flieger und ein natürlich Schiff. Es wird Zeit, dass ich mich auf meine „Kernkompetenzen“ (Schiffe) zurückbesinne.
Ich danke Euch für Eure Hilfe, Ratschläge und Ideen. Und natürlich für Euer Interesse. :meister:

Jens  :winken: