Autor Thema: Zivilfahrzeuge Ferrari 212 Export (UOVO) - Tron Models 1:24  (Gelesen 1268 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Juri

  • Erstmalgucken
  • Beiträge: 9
  • Die Zeit ist dein größter Gegner.
Zivilfahrzeuge Ferrari 212 Export (UOVO) - Tron Models 1:24
« am: 05. Februar 2018, 23:17:50 »
Moin liebe Modellbaugemeinde,

bin seit langem ein stiller Mitleser hier im Forum. Da ich leider einen leichten Rückgang der Autofraktion registriere, hoffe ich wieder auf einen regen Anstieg.  :woist:

Gebaut wurde ein vor ca. 2 Jahren erteigerter Resin Bausatz aus dem Hause Tron Models. Eigentlich ein Curbside kit, wenn da nicht noch ein Motor unbekanter Herkunft/Herstellers beiliegen würde, bestehend aus ca. 5 Weißmetallteilen.  8o Der musste natürlich mitverbaut werden. Nach kurzer Recherche im Netz fiel die Wahl auf das Avusrennen vom 28 september 1952 mit der Nr.1 und dem Fahrer Guido Mancini. Er kam als vierter über die Ziellinie.
Quelle 1: http://ferrarissime.pagesperso-orange.fr/fontana/0084E.html
Quelle 2: http://amgmodels.mastertopforum.com/-vp67744.html

Diese Entscheidung das Modell mit einer geöffneten Haube samt Motor darzustellen hat die Bauzeit auf nun ca. 1,5 Jahre ausgedehnt.  :5:
Kurzgesagt nach unzähligen Stunden und einiger Resinspäne später, möchte ich Euch mein 2. fertiggebautes Modell vorstellen.

IMG_7294 by Juri Reingard, auf Flickr
IMG_7296 by Juri Reingard, auf Flickr
IMG_7297 by Juri Reingard, auf Flickr
IMG_7286 by Juri Reingard, auf Flickr
IMG_7282 by Juri Reingard, auf Flickr
IMG_7270 by Juri Reingard, auf Flickr
IMG_7275 by Juri Reingard, auf Flickr
IMG_7246 by Juri Reingard, auf Flickr
IMG_7248 by Juri Reingard, auf Flickr
IMG_7249 by Juri Reingard, auf Flickr

Da dies mein erster Galleriebeitrag ist, bitte nicht gleich steinigen. Ansonsten sind Kritik und Komentaren herzlich Willkommen.
Das Fotografieren sowie eine entprechende Inszenierung auf einem geeignetem Untergrund klappt ganz bestimmt beim nächsten Modell.  :pffft:


« Letzte Änderung: 08. Februar 2018, 11:09:50 von Juri »

jaykay

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1516
Re: Ferrari 212 Export (UOVO) - Tron Models 1:24
« Antwort #1 am: 06. Februar 2018, 00:07:48 »
 
Dann werf ich mal den ersten Stein.... und ein Paket Kies :-)

Das sieht richtig gut aus!
Ich kann nur mutmaßen, wie der Kit ursprünglich ausgesehen hat. Hab selbst nur einen nie fertig gewordenen 1:43er Tron Kit...
Man kann sehen, dass Du da einiges an Arbeit reingesteckt hast. Hat sich gelohnt!
Dieser 212 ist schon ein schräg proportioniertes Auto. Ich kannte bis jetzt nur den alten Tameo Kit, der immer wieder auf ebay auftaucht.

mumm

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3353
  • Peter Justus
Re: Ferrari 212 Export (UOVO) - Tron Models 1:24
« Antwort #2 am: 06. Februar 2018, 05:46:50 »
Moin Juri,

da hast du ja was wirklich exotisches auf die Speichenfelgen gestellt.
Sehr schön gemacht, ein paar Bilder der Ausgangsbasis wären schön...

Und für dein zweites Modell..., Klasse  :klatsch:

Peter  :winken:

Modellbau jürgen

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 894
Re: Ferrari 212 Export (UOVO) - Tron Models 1:24
« Antwort #3 am: 06. Februar 2018, 09:09:00 »
Hi Juri

Geiler Ferrari, hab dieses Fahrzeug noch nie gesehen :P
Ist dir auf jeden Fall sehr gut gelungen das gute Stück :klatsch: :klatsch: :klatsch:
Weiter machen

Gruß, Jürgen

ron_killings

  • Globaler Moderator
  • MB Großmeister
  • *****
  • Beiträge: 3473
    • MB Portfolio
Re: Ferrari 212 Export (UOVO) - Tron Models 1:24
« Antwort #4 am: 06. Februar 2018, 10:31:45 »
Wahnsinn!!

Mir is der Wagen auch neu, nie zuvor gesehen.
Dein Modell ist der Hammer. Motor top, Karosserie und Lackierung top, Details top.
Richtig cool  :P

 :winken:
"Kimi you missed the presentation by Pele"
"Yeah, I was having a shit"

--Kimi Räikkönen Brazil 2006--

f1-bauer

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2523
  • Jon "Walrus" Lord R.I.P.
Re: Ferrari 212 Export (UOVO) - Tron Models 1:24
« Antwort #5 am: 06. Februar 2018, 14:01:53 »
Servus Juri,
ging mir genauso, ich musste das Auto erst mal googeln. Totaler Exot, absolutes Unikat, noch nie gehört oder gesehen, sowohl das Original als auch als Modell. Da ist Dir ein toller Hingucker und ein toller Einstand gelungen  :respekt:. Die Form ist aussergewöhnlich, besonders der Kontrast der "Ponton"-Kotflügel zum Dach und dem runden Coupé-Heck gefällt mir. Dem Commendatore gefiel das Auto offensichtlich nicht, somit blieb es ein Einzelstück. Es hätte auch schlimmer kommen können - die 156er Sharknose F1-Boliden gefielen ihm auch nicht - er ließ diese Wagen kaltlächelnd nach der sportlich erfolgreichen Saison einstampfen  8o. Sind wir froh, dass das Original des 212 Export UOVO überleben durfte und wir es hier erleben können  :klatsch:

Das Modell, die Lackierung und die Motordetails gefallen mir sehr gut. Que bella machina  :D :klatsch: und  :respekt:. Waren die Speichenfelgen/Reifen so im Bausatz oder sind die zugekauft? Die sehen fantastisch aus  :P. Die zivile Variante in den beiden Blautönen hätte auch was, aber ein Ferrari der 1950er gehört auf die Rennpiste - naturalmente in rosso corsa  :D  :P

Zwei Anmerkungen hätte ich - Stichwort "historisch korrekt":
- die roten Ventildeckel kamen m.W.n. erst Ende der 1950er Jahre beim Ferrari Testarossa (Rotkopf). Bis dahin waren sie Alu natur poliert oder auch matt schwarz.
- das Ferrari-Rot der 1950 war m.E. etwas dunkler als der Farbton, den Du gewählt hast.
Das ist meckern auf hohem Niveau. Nichts mehr ändern, das Modell ist wunderbar - mir gefällts, wie es ist.

Ich schließe mich mumm an - hast Du ggf ein paar Fotos von den unbehandelten Bausatzteilen? Wäre interessant zu sehen.

Gruß
Jürgen  :winken:

Juri

  • Erstmalgucken
  • Beiträge: 9
  • Die Zeit ist dein größter Gegner.
Re: Ferrari 212 Export (UOVO) - Tron Models 1:24
« Antwort #6 am: 06. Februar 2018, 20:33:07 »
So viel Lob hab ich ja gar nicht erwartet, vielen Dank Euch allen. Na das macht natürlich Lust auf mehr!  :6:

Zu f1-bauer und mumm: Leider sind mir durch einen Ausfall des USB-Sticks, wo alle meine Fotos gespeichert waren, fast alle Fotos verloren gegangen. Lediglich ein paar Schnappschüsse vom Handy sind übrig:

IMG_7310 by Juri Reingard, auf Flickr
IMG_4797 by Juri Reingard, auf Flickr
IMG_4899 by Juri Reingard, auf Flickr
IMG_4984 by Juri Reingard, auf Flickr
IMG_5085 by Juri Reingard, auf Flickr
IMG_5229 by Juri Reingard, auf Flickr

Für die Qualität entschuldige ich mich, da wie gesagt vom Handy aufgennomen.
Ach eins habe ich vergessen zu erwähnen, den Weißmetallmotor habe ich kopiert, weil er mir zum einen etwas schwer vorkam und zum Anderem die Idee war evt. einen "stand alone" Motor neben dem fertigen Modell zu präsentieren. Das wird irgendwann Mal nachgeholt.  :pffft:

F1-bauer, besten Dank für die Anmerkungen, das wird beherzigt und für nächstes Modell/Motor abgespeichert.  :P
P.S. Das mit dem 156er Sharknose F1-Wagen wusste ich so auch noch nicht, wieder was gelernt. :D

Grüße
Juri  :winken:

f1-bauer

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2523
  • Jon "Walrus" Lord R.I.P.
Re: Ferrari 212 Export (UOVO) - Tron Models 1:24
« Antwort #7 am: 07. Februar 2018, 14:29:29 »
Hallo Juri,
Danke für die Bilder von den Teilen. Toll, was Du daraus gemacht hast.

Anbei noch das Exposée von Sotheby´s von der Versteigerung in Monterey 2017: das Auto kam da für 4,5 Mio $ unter den Hammer, nachdem es vom Besitzer quasi 30 Jahre versteckt wurde.
https://rmsothebys.com/en/auctions/MO17/Monterey/lots/r101-1950-ferrari-166-mm212-export-uovo-by-fontana/416334

Fantastische Fotos, auch vom Motor und von innen (da hätte ruhig mal einer staubsaugen können  :5:). Auch einige Originalfotos von Renneinsätzen. Das Auto ist sowohl in blau als auch in rot eingesetzt worden. Je öfter ich mir den ansehe, je mehr gefällt er mir. Ich bin ehrlich gesagt hin- und hergerissen zwischen blau und rot. Dein Modell ist wirklich fantastisch  :klatsch: - gratuliere.

Gruß
Jürgen  :winken:

PS: schau Dir mal die Auspuffrohre am Original und am Modell an. Wenn es das Material am Modell zulässt, kannst Du den Rohren vielleicht noch gaaaanz vorsichtig einen leichten Knick nach oben verpassen.
« Letzte Änderung: 07. Februar 2018, 15:32:47 von f1-bauer »

mumm

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3353
  • Peter Justus
Re: Ferrari 212 Export (UOVO) - Tron Models 1:24
« Antwort #8 am: 07. Februar 2018, 14:47:16 »
Danke für die Bilder, so schlecht sieht der Bausatz ja gar nicht aus.
Hast du viel an der Karosse schleifen müßen?

Auf jeden Fall hast du da ein tolles Teil gebaut, da bin ich ein bißchen (positiv) neidig das der nicht in meiner Vitrine steht.... :D

Marco Saupe

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2675
    • http://www.marcosaupe.de
Re: Ferrari 212 Export (UOVO) - Tron Models 1:24
« Antwort #9 am: 07. Februar 2018, 18:51:40 »
Sieht sehr schön aus, tolle Arbeit, absoluter Exot  :P

Ich hab das Gefühl, dass die Reifen nen recht hohen Querschnitt haben, dadurch wirkt er etwas hochbeinig, aber wenns so ist, kannst du ja nix für, auf jeden Fall klasse gebaut.
Tschüss, Marco
Modellgalerie Portfolio

Juri

  • Erstmalgucken
  • Beiträge: 9
  • Die Zeit ist dein größter Gegner.
Re: Ferrari 212 Export (UOVO) - Tron Models 1:24
« Antwort #10 am: 07. Februar 2018, 20:20:31 »
Leute habt tausend Dank!!!
Bei soviel Lorbeeren wird man ja ganz rot.  :D

F1-bauer: ja die Fotos kenne ich, schon Wahnsinn was die alten Ferraris so an Wert haben. Auch hier die Motordeckel in Metall-Look und nicht wie bei mir in rot.
Eine leichte Biegung am Ende der Auspuffrohre werde ich mit tatsächlich noch überlegen. Muss eh an das Modell ran, da ich auch das hintere Nummernschild völlig vergessen habe.  :12:

Mumm: Der Bausatz an sich war sehr gut verarbeitet, einzig ein paar Luftlöcher hatte die Karosse im unteren Bereich. Somit hielt sich die Schleifarbeit in Grenzen. Einzig das Raustrennen der Motorhaube war (fand ich jedenfalls) mit viel Arbeit verbunden. Was mir hier nicht gut gelungen war, sind die ungleichmäßigen Spaltmaße. Da kann es in Zukunft nur besser werden.

Marco: Das mit den Reifen hast du natürlich Recht. Je nach Perspektive sieht es jedes mal irgendwie anders aus. Damit er nicht so hochbeinig aussieht, wird er in der Vitrine im unteren Level aufgestellt.  X(

Ich bedanke mich bei allen nochmal ganz herzlich für die lobenden Worte und die Änderungsvorschläge. Mal sehen, sobald das Wetter wieder etwas wärmer wird, und das Nummernschild hinten dran hängt, wollte ich noch ein paar Fotos im Freien knipsen. Dabei wollte ich Marco`s Fotostudio ausprobieren. Das fotografieren von Modellen will ja auch noch gelernt sein.

Beste Grüße

Juri  8)

f1-bauer

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2523
  • Jon "Walrus" Lord R.I.P.
Re: Ferrari 212 Export (UOVO) - Tron Models 1:24
« Antwort #11 am: 08. Februar 2018, 14:01:39 »
Servus Juri,
ich habe schon einige Stunts hingelegt in Punkto nachträgliche Korrektur am fertigen Modell, wenn ein Fehler offensichtlich war und ich mich beim betrachten des Modells ständig geärgert hätte. Meist habe ich es geschafft, keine Verschlimmbesserung hinzulegen, meist ....
Ehrliche Meinung zu Deinem Modell: lass die Ventildeckel rot, wie sie sind. Du weißt jetzt wie es "historisch korrekt" wäre und kannst jedem, der es bemerkt, erklären: da hat der Oldtimer-Restaurator halt einen Fehler gemacht  :pffft:. Ich würde das Thema ehrlich gesagt nicht mehr angehen - das Zerstörungs- und Verschlimmbeserungsrisiko an dem wunderbaren Motor wäre mir zu hoch. Wäre schade um das tolle Modell und nebenbei: wieviele wissen das, ab wann die Ventildeckel bei Ferrari rot wurden. Ich weiß es auch nur, weil ich mal zum 250 Testarossa Chassis #714 von 1958 heftig recherchiert habe. Den meisten wird es erst mal gehen wie jaykay, meinem Namensvetter, ron_killings und mir - noch nie von dem Auto gehört.

Gruß
Jürgen  :winken: 

frang

  • MB Junior
  • Beiträge: 32
Re: Ferrari 212 Export (UOVO) - Tron Models 1:24
« Antwort #12 am: 12. März 2018, 08:44:06 »
Hallo Juri,
das ist ein Wahnsinns-Modell, das du da gebaut hast.
Ich denke ich kann das gut beurteilen, denn ich habe den Bausatz auch noch im Regal stehen.
Und wenn man weiß wie die Ausgangsbasis war, versteht man erst die modellbauerische Leistung!
   Der Kit ist eigentlich recht gut, aber kaum mehr als "curbside": besteht aus einem recht guten Resin-Body, vormontierten Rädern aus gedrehtem Alu und geätzten Speichen, Gummireifen, tiefgezogene Scheiben, einige Etch-Teile und nur wenig mehr Anbauteile.
Das war´s aber auch schon.
Du kannst dich echt glücklich schätzen, dass du einen Motor dabei hattest! Fantastisch!
Wäre toll zu wissen wo der herkam, und wo man den bekommen könnte.
Aber die Motorbauteile sind sicher nur ein kleiner Teil.
Die Detaillierung an dem Modell lässt darauf schließen, dass du ERHEBLICHE Details selbst entwickelt hast.
Das fängt an bei der Detaillierung des Motorraumes, Kühlergruppe, Batterie, Leitungen, Lederriemen, usw.
Das alles gibt es in dem Bausatz nicht. TOLL!
Nicht zu sprechen von den scratch-built frameworks aus Messing! Klasse!

AMAZING JOB  :klatsch:

Grüße
Klaus

Russfinger

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2876
  • in memoriam Ulf Petersen 1967 - 2018
Re: Ferrari 212 Export (UOVO) - Tron Models 1:24
« Antwort #13 am: 12. März 2018, 21:01:02 »
Moin Juri,

Kritik richtet sich nach meiner Erfahrung hier nicht nach der Anzahl der Galeriebeiträge oder dem Können an sich, sondern eher daran, ob man dem Bausatz ansieht, ob und wieviel Mühe man reingesteckt hat und - wie er präsentiert wird.
Sprich: Auch eine Gurke kann gelobt werden, wenn der Erbauer nicht vorab mit der Einsicht um die Ecke kommt, er hätte da den Supi-Hammer abgeliefert.

Da muss muss ich sagen: Das  Ergebnis ist ja schon mal  :klatsch: :klatsch: :klatsch: :klatsch: :klatsch:
Und dann noch die freundlich nette - und hier sogar weitaus zu bescheidene - Einleitung.. Chapeau  :klatsch: :klatsch: :klatsch:

Freu mich sehr auf weitere Roll-Outs von Dir!  :1:

 :winken:

Russie


No Kit left behind!

Russfinger

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2876
  • in memoriam Ulf Petersen 1967 - 2018
Re: Ferrari 212 Export (UOVO) - Tron Models 1:24
« Antwort #14 am: 12. März 2018, 21:32:28 »
@ F1-Bauer: Ich hätte da mal ein paar Fragen:

Zitat
Dem Commendatore gefiel das Auto offensichtlich nicht, somit blieb es ein Einzelstück
Kannst Du dafür einen Beleg liefern?  Unabhängig davon ist der kausale Zusammenhang den Du herstellst, faktisch Unsinn. Dieser 212 war nämlich kein Werkswagen!
Ein Chassis zu kaufen und dann individuell "einzukleiden" ging damals noch. Und die Brüder Marzotto, die das Fahrzeug bauen ließen, hatten wohl so viel Geld, dass sie sich ein Dutzend von den Dingern auf die Räder hätten stellen lassen können. Vielmehr scheinen sie die Lust auf das Auto verloren zu haben. Laut der von der verlinkten Quelle ließen sie  das Auto einfach in Mexico.

Zitat
die 156er Sharknose F1-Boliden gefielen ihm auch nicht
Auch hier hätte ich gerne einen Beleg. Zumal das Haifischmaul den Stil der 62er Rennwagen von Ferrari beeinflusste. Guckst Du hier: https://www.rmsothebys.com/en/auctions/MO16/Monterey/lots/r181-1962-ferrari-268-sp-by-fantuzzi/374241
Fakt ist: Mehrere Quellen reden davon, dass er Schwierigkeiten mit der Mittelmotor-Konfiguration hatte. Aber so wie Du schreibst, liest es sich, als hätte er Probleme mit der Optik. Und das ist schlicht weder belegbar, noch ist "Nicht Gefallen" ein Grund für Deine nächste Behauptung, die ebenfalls nicht mehr darstellt als "alternative Fakten".

Zitat
er ließ diese Wagen kaltlächelnd nach der sportlich erfolgreichen Saison einstampfen
Was? Die liefen mindestens (!) ZWEI Saisons, ohne dass Enzo die "einstampfen" ließ! Nach der erfolgreichen - und für Graf Berghe von Trips leider tödlichen WM-Saison (Konstrukteurs- und Fahrertitel)  - sogar noch eine weitere nicht erfolgreiche.  Erst danach wurden die Werkswagen sukzessive zurück gezogen. Wobei auch nicht alle verschrottet wurden!  Von dem von Dir unterstellten Rachfefeldzung mit der Schrottpresse kann also keine Rede sein.

Fazit: Ich finds grundsätzlich ja eher klasse, wenn hier jemand neue Infos reinbringt und sich einmal mehr als Google-Trüffelschwein erweist.  :P
Aber andererseits scheinen mir einige hier im lässigen Kennerton hingeschmissene Weisheiten deutlich weniger fundiert. Fast so, als schriebe man, die Me 262 hätte einen Schleudersitz.  :pffft:

 :winken:

Russie

Edit: Noch mal Rechtschreibfehler ausgebessert und Irrtum editiert. Der Sharknose lief zwei Komplette Saisons, nicht drei komplette.

« Letzte Änderung: 13. März 2018, 16:09:45 von Russfinger »


No Kit left behind!