Autor Thema: Militär Teil 1, ICM Sd.Kfz.251/1 Ausf.A  (Gelesen 2671 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Ostwind

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 258
  • We love to MB you :-)
Militär Re: ICM Sd.Kfz.251/1 Ausf.A
« Antwort #15 am: 13. Februar 2018, 11:40:03 »
Hallo Sebastian, kann es sein dass d U-Förmige Ding die Kampfraum Heizung ist.
 
Ich habe mal gelesen das die zwei Rohr die um den Motor zum Vergaser führen, also beim HL 42 TUKRRM sieht man diese deutlich, eine Vorwärmung für die Luft sind.

Das dicke Rohr was am eigentlichen Filter sitzt macht da wenig sinn, außer es führt in einen Wärmetauscher der mit heißen Wasser die Luft für den Filter erwärmt.

Aber wie du sagst das gab es erst ab Ausf.C, vielleicht weiß ein KFZ- Mechaniker hier besser bescheid.

MfG Ostwind

Ostwind

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 258
  • We love to MB you :-)
Re: Teil 4, ICM Sd.Kfz.251/1 Ausf.A
« Antwort #16 am: 04. März 2018, 10:54:11 »
Hallo, erst haut mich die Grippe um jetzt das Modell der Alptraum nimmt kein Ende.

Wie ich zu meinem entsetzen feststellen musst hat ICM die Aufnahme für die Drehstäbe nicht versetzt angebracht.

Die Schwingarme liegen sich genau gegenüber, also da hatte ich noch einen Umbausatz für den Tamiya 251 von AFV-Club
mit Resin Seitenteil und Räder aus Spritzguss.





Alles abgeschliffen und die die Teile aufgeklebt passt aber nicht in den Abmessungen, da eigentlich für den Tamiya vorgesehen.

Jetzt hatte ich die Faxen dick, komplette Unterwanne entfernt und einen AFV-Club Bausatz geplündert,
die komplette Unterwanne von AFV-Club implantiert und unter den ICM Aufbau geklebt.



Jetzt stimmen alle Maße vom Fahrwerk wie beim Original.





Die Seitenteile wurden schon mal gespachtelt und der Boden Probehalber eingelegt.



Der vordere Achsschemel wird erst eingeklebt wenn das Fahrwerk ausgerichtet ist,
damit die Vorderräder auch den Boden Berühren.



MfG Ostwind

Ostwind

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 258
  • We love to MB you :-)
Re: Teil 5, ICM Sd.Kfz.251/1 Ausf.A
« Antwort #17 am: 06. März 2018, 11:22:33 »
Hallo, ist gibt Modelle auf die man Jahrzehnte wartet die einem aber das Leben wirklich schwer machen dieses ist so eins.

Die ICM Reifen haben eine ca.2mm zu große Felgen, der Reifen an sich ist ca. 1,5mm zu klein.

Der Reifen von AFV-Club stimmt im Durchmesser und der Breite was ihm leider fehlt ist die Beschriftung aber man kann nicht alles haben.

Auch die Felge hat die richtigen Maße im Durchmesser.



Die Bodenplatte wurde eingebaut, und ein Teil vom Motor (Kupplungsglocke) abgeschnitten und hinter die Brandwand geklebt.



Das komplette Fahrwerk jetzt mit korrekten Abständen von AFV- Club montiert.



Probehalber mal die Laufrollen aufgesteckt, passt alles.





Die Ketten sind wieder mal ein Problem, von AFV- Club 35044 Early Track besorgt und festgestellt
dass das Gummipolster aus Vinyl ist hält natürlich nicht.

Das rechte auf den braunen Kettenglieder ist aus Vinyl, das linke von einem anderen AFV- Club Ketten- Bausatz ist viel zu klein.

Was ich brauche sind frühe Ketten mit sechs Löcher in jedem Kettenglied.

Fündig wurde ich bei Zvezda Sd.Kfz.251 Ausf.B das sind die hellgrauen Ketten,
jetzt wird mein Modell definitiv zu einem Frankenstein Fahrzeug.



Macht langsam keinen Spaß mehr, aber aufgeben ist nicht.

MfG Ostwind
« Letzte Änderung: 24. März 2018, 13:31:25 von Ostwind »

Postbote

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 312
  • 36043 Fulda/Osthessen
Re: Teil 1, ICM Sd.Kfz.251/1 Ausf.A
« Antwort #18 am: 06. März 2018, 18:34:45 »
Servus,

 :respekt: für Dein Durchhaltevermögen :P

Bei den ganzen Fehlern kann's einem ja wirklich vergehen. 8o

Mit schönem Gruß
Christoph
Perfekt ist Mathe, und Mathe ist 'ne Körperöffnung!

Baue zur Zeit
VW Typ 83 Reichspost "No retreat, Baby, no surrender"

eydumpfbacke

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 1658
  • Exercitatio potest omnia->Germanys Next Top Modell
Re: Teil 1, ICM Sd.Kfz.251/1 Ausf.A
« Antwort #19 am: 07. März 2018, 08:37:01 »
Das Leid eines Nietenzählers, der ein perfektes Modell bauen will, ist manchmal sehr groß.
Daher auch meinen  :respekt: und ein bisschen seelische Unterstützung  :secret: von mir
Es grüßt der Reinhart :santa:

Pille: Eins muss ich sagen, Sie erstaunen mich immer wieder.
Spock: Ich mich auch, Doctor.

Ostwind

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 258
  • We love to MB you :-)
Re: Teil 6, ICM Sd.Kfz.251/1 Ausf.A
« Antwort #20 am: 10. März 2018, 13:27:32 »
Hallo, heute mal ein paar Bilder zur Inneneinrichtung.
Die Halterungen für die Panzerglas- Einsätze der der Sichtluken sind leer?





Die habe ich mit Reste von meinen Sd.Kfz.250 von Dragon ergänzt.





Das in der Unterwanne ja jeweils zwei Behälter für Ersatz- Läufe der MG-34 sind leuchtet noch ein.

Aber in der Oberwanne sind auch auf jeder Seite zwei Behälter die etwas kleiner, sind wofür sind die?



Die Transport- Halterung  für das montierte MG wurde noch aufgebohrt, das Loch war viel zu klein.



Die beiden Löcher für die Kampfraumheizung wurden verschlossen auf den Original Bilder von allen
Inneneinrichtung der Ausführung A fehlt diese noch.



Der Gurtsack von den MG-34 wurde gegen zwei realistisch aussehenden Resin- Teile ausgetauscht.



Für was dieses Teil (Halterung?) es gibt sie auf beiden Seiten ist, entzieht sich meiner Kenntnis



Die Oberwanne wurde nur Probehalber aufgelegt.

MfG Ostwind
« Letzte Änderung: 10. März 2018, 13:29:16 von Ostwind »

SewuSan

  • MB Routinier
  • Beiträge: 66
Re: Teil 1, ICM Sd.Kfz.251/1 Ausf.A
« Antwort #21 am: 10. März 2018, 22:08:59 »
Kann bisher überzeugen  :P

Wirklich bedauerlich das die Drehstäbe nicht versetzt sind, das ist nicht einfach so schnell zu korrigieren. Mir wäre es wahrscheinlich gar nicht aufgefallen.

Gruss
Sebastian

Ostwind

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 258
  • We love to MB you :-)
Re: Teil 7, ICM Sd.Kfz.251/1 Ausf.A
« Antwort #22 am: 11. März 2018, 13:26:32 »
Hallo, heute nur ein mini update weil Sonntag ist.

Die Ösen für die Demontage des Aufbaus, sind Grotten schlecht umgesetzt.

Eigentlich müssen vorne an dem Panzergehäuse 4x Halterungen sein, und hinten an dem Panzergehäuse müssen auch 4x Halterungen sein.



Fakt ist das vorne zwei stück fehlen, also alle Löcher zu gespachtelt und Ersatz im Eduard 35955 gefunden.









Das gleiche gilt für alle Zurrösen für das Verdeck, hier wurde ich auch im Ätzteile Set 35955 von Eduard fündig.



Die Gewehre hatten am Schaft einige Senkstellen die verspachtelt werden.



Im Innenraum der Oberwanne wurden, links die drei Spriegel fürs Verdeck angeklebt.
Am Spritzling E befindet sich nur eine Halterung von zwei Trommelmagazinen, es wäre schön gewesen wenn es zwei Stück gäbe wie im Original.

MfG Ostwind

coporado

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 911
Re: Teil 1, ICM Sd.Kfz.251/1 Ausf.A
« Antwort #23 am: 12. März 2018, 06:09:42 »
Respekt das du hier weiterbaust  :P :P :P ...ich hätte das Ding schon in die Ecke gestellt
Gruß
Sascha  :winken:

Visit http://modellschmiede-haemelwerwald.jimdo.com/

...und weißt du keinen Rat, nimm Draht!

Ostwind

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 258
  • We love to MB you :-)
Re: Teil 1, ICM Sd.Kfz.251/1 Ausf.A
« Antwort #24 am: 12. März 2018, 11:21:34 »
Hallo Sascha,  wir sind doch Modellbauer und keine Grobmotoriker die nur OOB bauen ohne Ambitionen für ein gutes Modell.

Modellbau heißt bei mir auch mal den Kopf benutzen, Recherche, Internet, Bücher und das ich mehr kann als uns die Industrie vorgibt.

Sonst kann ich mir auch gleich ein Fertig Modell kaufen und zuhause hinstellen, wenn ich da nur an die Roco Modelle denke.

Sagt doch letztens einer zu mir er macht auch Modellbau er sammelt Roco Panzer, echt jetzt. :5:

Also schnüffeln wir lieber noch ein bisschen Kleber  :D

MfG Ostwind

coporado

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 911
Re: Teil 1, ICM Sd.Kfz.251/1 Ausf.A
« Antwort #25 am: 12. März 2018, 11:49:40 »
Moin,

da gebe ich dir absolut Recht. Keine Frage, dass wir hier und da modifizieren, das Internet und Bücher nach originalen Vorlagen nächtelang durchforsten und ne Menge daran setzen unsere Modelle so nah wie möglich am Vorbild zu bauen - das macht ja auch Spass.

ABER: Wenn mehr Zeit drauf geht den, rein aus Bausatzsicht, fehlerbehafteten und in Teilen stümperhaft hergestellten Bausatz (Auswerfermarken/ Sinkstellen, Grate, verzogene Teile....) zu korrigieren, dann hört der Spass ziemlich schnell auf.

Andererseits ist auch das Durchhalten ein Aspekt des Modellbaus und solche Bausätze trainieren das ungemein - dennoch meinen Respekt vor deinem Durchhaltvermögen  :1: :P
Gruß
Sascha  :winken:

Visit http://modellschmiede-haemelwerwald.jimdo.com/

...und weißt du keinen Rat, nimm Draht!

Ostwind

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 258
  • We love to MB you :-)
Re: ICM Sd.Kfz.251/1 Ausf.A
« Antwort #26 am: 13. März 2018, 10:51:19 »
Hallo, ich komme mir vor wie in einem Alptraum, dieser sch...ß Bausatz treibt mir die Zornesröte ins Gesicht. :5:

Wie feststellen musste sind die vorderen seitlichen Sichtluken am Modell im Fahrer/Beifahrer Abteil ca. 1,5 bis 2 mm zu hoch. ;(

Erst ab der Ausführung B wurden die Luken höher gesetzt.

Auf Original Fotos sieht man deutlich den Höhenunterschied, da ist guter rat Teuer.

Geändert bekomme ich das jetzt in diesem Baufortschritt nicht mehr hin, und extra ein neuer Bausatz kaufen wollte ich jetzt eigentlich nicht mehr.

Ich werde wohl weitermachen, jetzt habe ich so viel geändert ich muss erst mal in Klausur gehen.

MfG Ostwind
« Letzte Änderung: 13. März 2018, 11:46:06 von Ostwind »

Ostwind

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 258
  • We love to MB you :-)
Re: Teil 8, ICM Sd.Kfz.251/1 Ausf.A
« Antwort #27 am: 18. März 2018, 13:51:52 »
Wir ihr an meinem letzten Kommentar feststellen könnt, gibt es wieder mal Probleme.

Die blöden vorderen Sichtöffnungen beim Fahrer/Beifahrer müssen genau in der Mitte der Seitenwand sitzen.

Meine Modellbau Kollegen gefragt ob einer das Fahrzeug auch schon hat und voila einer baut lieber OOB mit ihm das Oberteil getauscht nun geht’s wieder vorwärts.

Ich habe die Sichtöffnung mit einer ganz neuen und scharfen Klinge  erweitert.



Probehalber immer die Passung mit der nicht verklebten Luke kontrolliert.



Und zuletzt ein Füllstück Sheet geschnitzt und oben eingeklebt, muss nur noch verspachtelt werden.





Und jetzt noch alle auf der anderen Seite……

MfG Ostwind

Ostwind

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 258
  • We love to MB you :-)
Re: Teil 1, ICM Sd.Kfz.251/1 Ausf.A
« Antwort #28 am: 24. März 2018, 13:43:15 »
Hallo, ich muss mich korrigieren durch Fotos von einem Modellbau Kollegen wurde ich fündig, das es auch Sd.Kfz.251 Ausf. A mit hohen Fahrer/Beifahrer Seitensichtblenden gab.
 
Zitat:
(Wie feststellen musste sind die vorderen seitlichen Sichtluken am Modell im Fahrer/Beifahrer Abteil ca. 1,5 bis 2 mm zu hoch.)

Anscheinend wurden beim Übergang von der Ausführung A zu B diesen noch vorher verändert.

Also braucht ihr nicht zwingend die Sehschlitze zu verändern.

MfG Ostwind

Ostwind

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 258
  • We love to MB you :-)
Re: Teil 9, ICM Sd.Kfz.251/1 Ausf.A
« Antwort #29 am: 01. April 2018, 12:03:28 »
Hallo frohe Ostern, heute mal die letzten Bilder vor dem Lackieren vom Innenraum.

Alle Löcher der zweiten Oberwanne sind nun verspachtelt.







Bitte um Nachsicht die Bilder sind nur von der Handy- Kamera.

Alle Sichtluken und Innen Details sind nun angebracht die Gewehre habe ich noch nicht angeklebt wegen dem Besseren bemalen.





Immer wenn etwas trocknen muss, habe ich Zeit an den Zvezda Ketten weiter zu bauen.



Die Verdeck Planen Halterung vorne ist so schlecht das ich wieder mal bei AFV Club wildern mußte,
bei dem Sd.Kfz.251/9 Ausf. C wird sie nicht benötigt.





Der Innenraum ist nun fertig zum Lackieren in Panzergrau.



Die Lenksäule wurde noch gerichtet, der Kleber war noch zu frisch.



Die linke Seite.




Bis bald euer Ostwind
 
« Letzte Änderung: 01. April 2018, 14:25:39 von Ostwind »