Autor Thema: Militär Unimog 1300 San-Koffer 1:35 Revell/MR-Modellbau  (Gelesen 5992 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

old rookie

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 462
Militär Unimog 1300 San-Koffer 1:35 Revell/MR-Modellbau
« am: 17. Februar 2018, 16:16:49 »
Hallo!  :winken:
Den Baubericht meiner Bell UH 1D als SAR Ausführung http://modellboard.net/index.php?topic=55933.105 hab ich mit dem Beginn vom Umbau der 3 brit. Sanis beendet. Deshalb beginne ich diesen Baubericht auch wieder mit den 3 Sanis.  :6:
Nach dem Grundieren:

* 3 Sanis 01.jpg (66.66 KB)


* 3 Sanis 02.jpg (69.83 KB)


Diese drei Herren werden noch öfter einen Gastauftritt hier haben.  :D

So, nun aber zur eigentlichen Basis des Bauberichts:

* Equipment.jpg (74.46 KB)


Mangels Alternative den Unimog von Revell  :rolleyes: einen Resin Umbausatz auf San Koffer von MR-Modellbau und "vernünftige" Reifen von DefModel.
Begonnen hab ich mit dem Rahmen, Farbvorgaben von Revell für den Rahmen sucht man vergebens, MR-Modellbau schreibt Mattschwarz, daran hab ich mich gehalten. Wird eh kaum was zu sehen sein davon... :pffft:
Bei der Farbe für Karosse und Koffer herrschte Einigkeit, Bronzegrün.  :6: Halt ich mich auch dran. Dreifarbig wird er nicht.  X(
Den Motor hab ich in Tamiya XF-71 Cockpit Green lackiert, auf den Bildern sah er deutlich anders aus als die Karosse, und die Farbe kam meines Erachtens am Nächsten.

* Rahmen 01.jpg (69.89 KB)


* Rahmen 02.jpg (71.93 KB)


* Rahmen 03.jpg (65.99 KB)


* Rahmen 04.jpg (66.81 KB)


Stand der Dinge jetzt. Nun versuche ich mal ein paar Detailbilder vom Rahmen zu finden, so nackt gefällt er mir nicht.  :2: Da kann man doch bestimmt ein paar Hydraulik- Elektroleitungen dranbasteln... :D
Wer also einen Tip/Link bezüglich solcher Bilder hat....her damit!  :3:
Sollte Walter (Flugwuzzi) sich zufällig mal hier rein verirren...den gibt´s auch in UN-Version, falls seine weißen Panzer noch Support benötigen!  :6: hier: http://www.panzer-modell.de/referenz/in_detail/2t_krkw/049g.jpg
...und ich könnte von seinem Bau bestimmt profitieren... :3:

...to be continued...
Liebe Grüße,
Robert

Marstec

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 552
  • Frag wenn du was wissen willst.
Re: Unimog 1300 San-Koffer 1:35 Revell/MR-Modellbau
« Antwort #1 am: 17. Februar 2018, 16:31:30 »
also was man so scharf erkennen kann , sieht gut aus, kannst du schärfere Bilder machen?  :D viel erfolg beim bauen  :winken:
An manchen Tagen gewinnt man,an manchen verliert man.

Bohemund

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 922
  • (Modell/Jahr)>1=Stress
Re: Unimog 1300 San-Koffer 1:35 Revell/MR-Modellbau
« Antwort #2 am: 17. Februar 2018, 16:44:00 »
Oh ja, das ist ganz oben auf meiner ewigen Wunschliste. Ich bin die Kiste ein Jahr lang als Sani in Breitenburg-Nordoe gefahren.
Mich hält nur dieser uralte und grottige Revell-Bausatz vor der Umsetzung ab. Vielleicht gilt auch hier Murphy's Law und Takom oder Hobby Boss bringen was neues sobald Du fertig bist?  8)  ;)

Aber lass Dich nicht abschrecken, ich bin sicher, dass Du hier was ordentliches abliefern wirst.

old rookie

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 462
Re: Unimog 1300 San-Koffer 1:35 Revell/MR-Modellbau
« Antwort #3 am: 17. Februar 2018, 16:59:12 »
Bis jetzt hab ich ja nur den Rahmen lackiert, wenn´s was "spektakuläres" gibt, werde ich auf schärfere Bilder achten.  :6:

...mir hat man damals die Pritschenversion als "Zweitwagen" auf´s Auge gedrückt, neben meinem Unimog 404 Funkkoffer.  :rolleyes: Das ist auch der Grund warum ich mich mit dem Revell Bausatz rumquäle. Hatte mal zwei Bausätze günstig erstanden, einer wird nun verbastelt, als "Beiwerk" zu Anneliese.  :D
Also für so´n renommierten Hersteller wie Revell ist die Qualität schon fast Rufschädigend.  :rolleyes:  :7: Schau´n wir mal, wie unser Kaiser sagt...  :6: ...was ich draus machen werde... :pffft:
Gruß,
Robert

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3757
Re: Unimog 1300 San-Koffer 1:35 Revell/MR-Modellbau
« Antwort #4 am: 17. Februar 2018, 18:35:42 »
UNIMOGs mag ich irgendwie, schade, daß es die nicht in 1:32 gibt (dann als Flugzeugschlepper - in 1:72 gibt es einen in Resin).
Hau rein und viel Spaß!

Viele Grüße,
Bughunter

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

old rookie

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 462
Re: Unimog 1300 San-Koffer 1:35 Revell/MR-Modellbau
« Antwort #5 am: 17. Februar 2018, 20:55:44 »
UNIMOGs mag ich irgendwie, schade, daß es die nicht in 1:32 gibt (dann als Flugzeugschlepper - in 1:72 gibt es einen in Resin).
Hau rein und viel Spaß!

Viele Grüße,
Bughunter

...in 1:32... 8o ...bei dir?  8o...die Detailorgie mag ich mir gar nicht vorstellen... ;(  :6:

So, mein Universalmotorgerät hat die ersten Abnutzungs- oder Verwitterungsspuren bekommen. Der Auspuff war vorlackiert in XF-56 Metallic Grey, hat nun ein Wash mit Sienna gebrannt bekommen und danach Pastellkreide faber-castell 180 umbra natur und 182 braunocker.
Den Rahmen hab ich mit feinem Pinsel und Trockenmalen mit XF-56 gealtert und noch ein paar kleine Roststellen mit meiner selbst gemischten Rostfarbe hinzugefügt.
Der Motor hat einen ersten Wash mit einem Mix aus Grünbraun und Terrabraun bekommen, bevor ich an das Fahrwerk irgendwelche Leitungen klebe.

* Rahmen 05.jpg (74.41 KB)


* Rahmen 06.jpg (72.74 KB)


* Rahmen 07.jpg (71.64 KB)


* Rahmen 08.jpg (72.2 KB)

Soweit bis jetzt.
Gruß,
Robert

Flugwuzzi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3994
  • Walter
    • Modellbaufreunde
Re: Unimog 1300 San-Koffer 1:35 Revell/MR-Modellbau
« Antwort #6 am: 18. Februar 2018, 19:05:22 »
Klasse ... Robert baut wieder was und macht einen Bericht dazu    :klatsch: :klatsch:
das wird wieder ein Schmuckstück ... ich sags dir  :D

Der Unimog hat mich auch immer irgendwie fasziniert, leider hatte ich bisher keine Zeit den zu bauen aber ich schau dir gerne bei deinem Bau über die Schulter.

lg
Walter
MACHEN ist wie WOLLEN ... nur viel besser!

old rookie

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 462
Re: Unimog 1300 San-Koffer 1:35 Revell/MR-Modellbau
« Antwort #7 am: 18. Februar 2018, 20:21:23 »
Jawohl ja, ich mach einen Bericht...und das wird interessant... :evil: ...damit ihr mal seht was Revell da so verkauft... Halterungen für die Rücklichter... ;(

...da muss man schon mal operativ tätig werden... :rolleyes:


Nächstes Beispiel, die Stoßstange vorn... im Bausatz nur die Klarsichtteile für die Scheinwerfer. Das so ein Scheinwerfer aber ohne Reflektor relativ unwirksam ist, scheint nicht überall in der Republik bekannt zu sein... :12:
Ich hab mir also mal die Mühe gemacht und dieses Versäumnis seitens des Herstellers "kaschiert".  :pffft: Ob die Form der Gehäuse stimmt konnte ich nicht rausfinden, aber besser so als gar nix.  :6:
Im Umbausatz des San-Koffers gab´s kein "Tatü-tata", hab ich also auch mal gescratcht. Zwei ...ich weiß nicht was das ist, aber rund 2mm und fast passend...aus der Ätzteilrestekiste auf ein 3mm rundes 0,5mm dickes Plastiksheet geklebt. Noch´n Halteblech aus dem gleichen Plastik... et voila... :D
http://www.panzer-modell.de/referenz/in_detail/2t_krkw/004g.jpg

* stoßstange 01.jpg (74.73 KB)


* stoßstange 02.jpg (71.58 KB)

Und nach dem Lackieren

* stoßstange 03.jpg (69.68 KB)

Lackiert mit Tamiya XF-67 Nato Green, aufgehellt mit XF-19 Sky Grey.

Mal was Positives zwischendurch...die neuen Reifen. :P

* Reifen 01.jpg (71.06 KB)


Auf den Rahmen hab ich einen Strang aus 3x0,3mm und 4x0,2mm Bleidraht aufgeklebt, Halterungen dafür aus Teelicht-Alu. Allerdings nur von den vorderen Federbeinen bis zu den hinteren. Also im "sichtbaren Bereich".  :7:

* Rahmen 09.jpg (74.74 KB)

Drauf gekommen bin ich durch dieses Foto:
https://4wheel24.de/Projekte/ReisemobileAufbauten/Unimog_U1300_435.html
Und da hab ich auch gesehen, dass

das Quatsch ist! Der nach unten zeigende Teil des Bauteils 50 ist Hohl.  :rolleyes: Ich hab versucht das Beste draus zu machen... :pffft:


...und das Revell´sche Leitkreuz wird durch eins von Perfect Scale ersetzt.  :D
Soweit bis jetzt...und es wird natürlich continued!  :6:

Liebe Grüße,
Robert


old rookie

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 462
Re: Unimog 1300 San-Koffer 1:35 Revell/MR-Modellbau
« Antwort #8 am: 18. Februar 2018, 20:48:26 »
Ups...hab´ ich doch ´n Bild vergessen.... :pffft:
Der Grund warum ich das Leitkreuz austauschen möchte, auch wenn´s kaum zu sehen sein wird.  :D

* Leitkreuz 01.jpg (73.1 KB)

..ihr versteht das sicher... :D

Flugwuzzi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3994
  • Walter
    • Modellbaufreunde
Re: Unimog 1300 San-Koffer 1:35 Revell/MR-Modellbau
« Antwort #9 am: 18. Februar 2018, 22:25:23 »
Schön wie du die Fehler des Herstellers ausbesserst. Das sieht gleich um Klassen besser aus.

Toll gemacht  :klatsch: :klatsch:

... und das Leitkreuz von Revell sieht aus wie Wappenschild, da verstehe ich voll und ganz deinen Austausch  :1:. Von welchem Hersteller ist denn das Leitkreuz ... MR- Modellbau ?

lg
Walter
MACHEN ist wie WOLLEN ... nur viel besser!

old rookie

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 462
Re: Unimog 1300 San-Koffer 1:35 Revell/MR-Modellbau
« Antwort #10 am: 18. Februar 2018, 22:40:26 »
Perfect Scale, die haben viel gut gemachte Resinbausätze/ Umbausätze. ...wenn du magst hier: http://www.perfect-scale.de/index.php
Ich hab auch meinen anderen, damals gefahrenen Unimog 404 mit Funkkoffer von der Firma hier. Nur ist dieser als Sprechfunktrupp gegossen, ich fuhr einen Schreibfunktrupp. Das soll mein "Meisterstück" werden, bis dahin bin ich in der Lehre mit meinen Bausätzen.  :6:
...und an einen kompletten Resinbausatz trau ich mich noch nicht ran.... :rolleyes:
LG
Robert

Mardermann

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 643
    • didi-berlage.de
Re: Unimog 1300 San-Koffer 1:35 Revell/MR-Modellbau
« Antwort #11 am: 19. Februar 2018, 09:07:39 »
Hallo Robert,
Schön, das sich mal wieder einer diesem "verteufelten" Unimog annimmt. Ich hab schon 10x den Bau überlebt und sehe seine Schwächen ganz gelassen. Du sollst auch bedenken, das dies nur die 1:1 Verkleinerung des 24er von 1985 ist. Und damals sahen es nicht nur Revell so genau. Ich verstehe nicht, warum du dir die Mühe mit dem Motor machst, davon sieht man später nichts mehr. Vieles hab ich beim Modell so gelassen. Das Rücklicht passt doch gut, wenn man wie beim Bauplan das gewölbte mittlere  nach außen macht, obwohl das militärische Rücklicht flach ist. Okay, das Leitkreuz ist eigentlich schlecht. Heute macht Revell das bei anderen Modellen besser. Ich hoffe, du denkst daran, die Dachluke zu ändern. Die falsche hat Revell vom 1:24 übernommen, obwohl die zwischenzeitlich bei anderen 24er Versionen die mit dem Sternprofil hatten. Unterfahrschutz nachrüsten, seitliche Blinker.... Problematisch können die Achsen werden bei einem schweren Resinaufbau. Besonders die Lenkung ist durch die Verkleinerung von 24 in 35 so instabil, das die bei mir nach einer Zeit die Grätsche machten.
Falls du noch Inpressionen suchts:
http://didi-berlage.blogspot.de/p/unimog-modelle.html
Gruß,
Didi

Puchi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3686
  • Was gefällt, wird gebaut Puchi-o-rama-Bauer
Re: Unimog 1300 San-Koffer 1:35 Revell/MR-Modellbau
« Antwort #12 am: 19. Februar 2018, 16:24:32 »
Also, als ich das erste Bild in diesem BB gesehen habe, dachte ich mir: aha, ein Zombie-Dio mit Unimog? Die Haltung der beiden Herren links und rechts ließ darauf schließen. :6: :D

Aber Spaß beiseite: Operationen, Eigenbau... das hört sich alles sehr interessant an. Ich werde daher mein Lager im OP aufschlagen und Dir bei den diversen Eingriffen zusehen.

Gutes Gelingen! :winken:


Liebe Grüße,

Karl
Es gibt eine grundlegende und sehr wertvolle Aussage in der Wissenschaft, sie ist ein Zeichen von Weisheit und lautet: Ich weiß es nicht. (Data in TNG/"Illusion oder Wirklichkeit")


old rookie

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 462
Re: Unimog 1300 San-Koffer 1:35 Revell/MR-Modellbau
« Antwort #13 am: 19. Februar 2018, 19:16:02 »
Danke für euer Interesse am Krankenkraftwagen!  :P :winken:

@Karl
...dann warte mal ab bis ich "die drei Stooges" bemalt hab... 8o ...dann kommt das mit den Zombies vielleicht doch hin. :6:
Bevor du den OP-Bereich betrittst, bitte den Fahrstuhl blockieren, dann kann ich das Ding nicht in die Pathologie fahren!   :7:
Freue mich dich hier begrüßen zu dürfen!  :winken:

@ Didi
Sei auch du hier herzlichst begrüßt und gleich mehrmals Danke. Für´s posten inkl. Link (da hast du aber feine Unimogs aus deiner Werkstatt fahren lassen  :respekt: ), für den Tipp mit der Lukenklappe, die hätte ich glatt ungescratcht verbaut :rolleyes: und für die anderen wichtigen Umbaumaßnahmen.
Warum Motor, wenn man ihn hinterher nicht sieht.... für mich ganz einfach, ich hab noch nie einen Motor "gealtert", von daher also ein ideales "Testgelände"!  :D Mit dem ersten Wash war ich nicht zufrieden, hab nochmals mit "Umbra gebrannt" hinterhergewaschen.  :1: Mal gucken wie´s danach aussieht, Bilder dazu im nächsten Update.
Wo soll ich Erfahrungen in dem Bereich sammeln, wenn nicht bei sowas? 
Drück mir die Daumen das ich diesen Bausatz überlebe  :6: oder, nein besser, das dieser Bausatz überlebt!  :7:
Zwei Fragen hätt ich noch an den versierten Unimogdesigner: Innenfarbe der Kabine, besonders der Himmel? Käme ich da mit Khaki hin? Und der Fahresitz, hatte der ´ne Höhenverstellung? Hier kommt das Sitzpolster ja nur auf´ne rudimentäre Kiste.  :rolleyes: :3:

Danke und liebe Grüße,
Robert

coporado

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 879
Re: Unimog 1300 San-Koffer 1:35 Revell/MR-Modellbau
« Antwort #14 am: 20. Februar 2018, 07:18:53 »
Moin Robert,

auch wenn nicht mein Bereich und ich damit nichts groß beitragen kann, bin ich gerne wieder am Start bei deinem aktuellen Projekt. Der Anfang sieht schon mal klasse aus und es scheint wieder einige Hürden zu geben, die du prima nehmen wirst und worauf ich am meisten gespannt bin  :P

Gruß
Sascha  :winken:

Visit http://modellschmiede-haemelwerwald.jimdo.com/

...und weißt du keinen Rat, nimm Draht!