Autor Thema: Militär Unimog 1300 San-Koffer 1:35 Revell/MR-Modellbau  (Gelesen 6375 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Flugwuzzi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4087
  • Walter
    • Modellbaufreunde
Militär Re: Unimog 1300 San-Koffer 1:35 Revell/MR-Modellbau
« Antwort #30 am: 01. März 2018, 10:03:53 »
Sehr schön Umbaumaßnahmen ... es läuft richtig gut Robert  :klatsch: :klatsch:

Bei den Pigmenten hab ich Anfangs oft Pigment Fixer von MIG verwendet. Zwischenzeitlich bin ich aber davon abgekommen und verwende nur mehr die Pigmente "pur" oder mit Wasser. Allerdings werden meine Modelle immer auf einer Base fixiert, d.h. die werden später nicht mehr angetatscht.

lg
Walter
MACHEN ist wie WOLLEN ... nur viel besser!

Puchi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3724
  • Was gefällt, wird gebaut Puchi-o-rama-Bauer
Re: Unimog 1300 San-Koffer 1:35 Revell/MR-Modellbau
« Antwort #31 am: 01. März 2018, 13:37:30 »
Die Ergänzungen/Verfeinerungen sehen sehr gut aus, Robert. :P

Ist man mit der Spraydose zu nah dran sind die Pigmente weg.
Da ist die Frage, ob die wirklich weggeblasen wurden. Wenn Du sie auf rauer (matter) Oberfläche aufgetragen hast, halten sie ziemlich gut. Anders ist das natürlich auf glatter (glänzender) Fläche. Mir ist es passiert, dass der Pigmenteffekt nach dem Klarlackauftrag weg war. Das war auf rauer Oberfläche und ganz vorsichtig mit ganz wenig Druck drübergenebelt. Und anscheinend bin ich da nicht allein: http://modellboard.net/index.php?topic=15673.msg194250#msg194250

Aber Walter hat schon recht: eine Fixierung ist nur notwendig, wenn das Objekt öfters angefasst wird. Wie bei mir damals, das war eine H0-Lok.


Liebe Grüße,

Karl
Es gibt eine grundlegende und sehr wertvolle Aussage in der Wissenschaft, sie ist ein Zeichen von Weisheit und lautet: Ich weiß es nicht. (Data in TNG/"Illusion oder Wirklichkeit")


f1-bauer

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2630
  • Jon "Walrus" Lord R.I.P.
Re: Unimog 1300 San-Koffer 1:35 Revell/MR-Modellbau
« Antwort #32 am: 01. März 2018, 16:31:17 »
Servus Robert,
am Fahrgestell sieht alles gut aus  :P. Deine Scharnierlösung passt doch :P. Das verzogene Führerhaus sieht allerdings aus, als hätte er gerade eine Rolle seitwärts gemacht. Nicht schön, was Revell da geliefert hat.

Das Bronzegrün als Ablösung für Gelboliv kam ab 1984, Fehgrau anstelle von Weiß für die taktischen Zeichen wurde 1985 eingeführt - zumindest nach der Seite hier https://www.militaerlacke.de/lack/1kkunstharzlacke/bundeswehr/index.php. Wann sagtest Du war die Erstzulassung von dem Unimog  :pffft:  8)  :P

Fürs Fahrgestell: Du kannst noch ein paar Farbtupfer setzen, wenn du magst (siehe das Foto weiter vorne vom hinteren Fahrgestell): gelbe Schraubenköpfe/Muttern für Sicherungsschrauben, rote Punkte/Deckel/Schraubenköpfe für Schmierstellen und Einfüll-/Ablaßstellen für Öl und falls sichtbar, Weiß für alle Deckel von Einfüllstellen für Wasser. Unabhängig vom Zustand des restlichen Anstrichs waren diese Stellen für das tägliche ruhige Dasein des MKF essentiell und daher stets akribisch frisch angepinselt  8).

Gruß
Jürgen  :winken:

Lars

  • MB Routinier
  • Beiträge: 95
Re: Unimog 1300 San-Koffer 1:35 Revell/MR-Modellbau
« Antwort #33 am: 01. März 2018, 19:47:26 »
Moin,
Hätten die Sanis nicht ein Kreuz als taktisches Zeichen?
Viele Grüße
Lars

old rookie

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 462
Re: Unimog 1300 San-Koffer 1:35 Revell/MR-Modellbau
« Antwort #34 am: 01. März 2018, 21:21:03 »
Guten Abend!  :D :winken:

...ich würd´ ja gerne auch nix mehr anfassen müssen nachdem ich mit Pigmenten gearbeitet hab, aber auf dem Level befinde ich mich noch nicht. :2: Wenn die Aufbauten erstmal drauf sind komm ich da nicht mehr so hin wie ich möchte, daher jetzt und mit Fixierversuch.  :pffft:

Natürlich ist der Krankenwagen 1984 zugelassen, sieht man doch am weißen takt. Zeichen... :pffft: :7: :7: :7:
Lieben Dank Jürgen, großer Gott was du alles weißt... :respekt: ...und gelbe Punkte hat er schon ein paar, unten hinten. Aber die sind von der Fahrt hierher schon etwas zugestaubt. X( :7:

Hätten die Sanis nicht ein Kreuz als taktisches Zeichen?

Hallo Lars, die San-Batallione schon, aber soweit ich in Erfahrung bringen konnte hatten die Kampfkompanien der PzGren- und PzBrig je einen eigenen Krankenwagen, Unimog oder M113. Die Revell´schen Decals sahen auch eine Version der 4. PzBrig 383 oder der Luftlandebrigade (...da kenn ich die Abkürzung nicht... :6:) 373 vor. Ich möchte ja Fahrzeuge der PzGrenBrig 4 bauen, deshalb meine Wahl.  :1:

Wenn ich die Türen schon öffnen muss, sollten sie auch etwas detaillierter sein, habe Fensterheber und ein paar Befestigungen (O,7mm) am Türinneren ergänzt. Auf der Beifahrerseite zusätzlich noch die Winkerkelle, auf dem Bild im Hintergrund:
http://data3.primeportal.net/trucks/ulrich_wrede2/unimog_krkw_y_591_735/images/unimog_krkw_y_591_735_21_of_26.jpg

* Tür 04.jpg (73.97 KB)


* Tür 05.jpg (70.37 KB)

...das Decal auf der Fahrerseite ist inzwischen wieder ab, da hab den Glanzlack vorher vergessen.  :pffft:
Witziger Weise hat Revell bei den Türen nur die dreieckigen kleinen Scheiben am Spritzling. Die zum Runterkurbeln nicht.  :rolleyes: Das erklärt auch das Fehlen der Kurbeln an der Innenseite... :2: ...da waren sie ja konsequent, wer keine Scheibe hat brauch auch keine Kurbel.  X( :12:

Im Innenraum hab ich noch die Warnleuchte ergänzt, das blaue Klappding für die Anzeigen (hat wohl mit Tarnlicht zu tun, vermute ich) und auf der Beifahrerseite noch´n Erste Hilfe Kasten unter´m Handschuhfach. Läßt sich aber so auf die Schnelle nicht gut knipsen.



Für die Rückwand der Fahrerkabine hat man die Scheiben gleich mit eingespart, aus Blister-Material also selbst herzustellen.... :5:
Das orange, kleine Helferlein, das mir beim Einpassen gute Hilfe leistet ist ein kleiner "Pömpel" vom Augenoptiker - eigentlich zum Handling von Kontaktlinsen.  :8: :6: Für einen kleinen Obulus in die Kaffekasse dort erworben. :D

* Kabine 10.jpg (72.08 KB)


Habt noch einen schönen Abend, bis in Bälde!
Robert

coporado

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 917
Re: Unimog 1300 San-Koffer 1:35 Revell/MR-Modellbau
« Antwort #35 am: 02. März 2018, 06:17:46 »
Coole Idee mit dem Pömpel, ich muss auch dringend zu meinem Optiker  :P :P :P

Die Fensterheber/ -kurbeln sehen auf dem Bild ziemlich "gewaltig" aus, waren die im Original für Bärentatzen gemacht? 
Gruß
Sascha  :winken:

Visit http://modellschmiede-haemelwerwald.jimdo.com/

...und weißt du keinen Rat, nimm Draht!

Flugwuzzi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4087
  • Walter
    • Modellbaufreunde
Re: Unimog 1300 San-Koffer 1:35 Revell/MR-Modellbau
« Antwort #36 am: 02. März 2018, 09:56:00 »
Klasse Idee mit dem "Pömpel"  :D :P

lg
Walter
MACHEN ist wie WOLLEN ... nur viel besser!

old rookie

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 462
Re: Unimog 1300 San-Koffer 1:35 Revell/MR-Modellbau
« Antwort #37 am: 04. März 2018, 11:24:28 »
Moin!  :D
...also die Idee mit dem Pömpel ist nicht von mir, die hab ich lediglich noch im Hinterköpfchen gehabt.  :1: Fremde Federn stehen mir nicht und mein Geist ist mehr so für die unsinnigen Dinge geformt.... :7:

Die drei von der "Krankstelle" waren mittlerweile in der Kleiderkammer:

* 3 Sanis 03.jpg (74.64 KB)


* 3 Sanis 04.jpg (70.4 KB)


* 3 Sanis 05.jpg (71.69 KB)


* 3 Sanis 06.jpg (71.71 KB)

Demnächst geht´s zum Schminken.  :3:

Die ersten Teile des Resinumbausatzes sind verbaut, auch wenn´s nur zwei Blaulichter sind.  :1: Die Bügel (Astabweiser?) sind leider nicht dabei.  :rolleyes: Das ist schade, denn sie sind ein Konstrukt, das ich so nicht nachbauen konnte.
http://www.panzer-modell.de/referenz/in_detail/2t_krkw/016g.jpg
Da die Bügel aber auffällig sind hab ich wenigstens ´ne rudimentäre Version versucht.  :pffft:

* Blaulicht 01.jpg (72.51 KB)


* Blaulicht 02.jpg (71.47 KB)


Die Frontscheibe einzupassen war kein Problem, die war deutlich kleiner als die Öffnung.  :( Das sieht man leider auch.  ;(
Die Scheiben für die Türen hab ich aus einem Stück Blister gemacht, das Revell´sche "Panzerglas" ganz weg gelassen. Die kleine Strebe ist aus 0,6 x 1,1mm Evergreen Profil. Aufgesetzte Sprosse sozusagen... :7:
Direkt vor den Türen hab ich noch die zwei fehlenden Blinker ergänzt.  :1: Somit bin ich jetzt erstmal mit der Kabine und dem Fahrgestell durch, die halbrunde Ablage für´s Tarnnetz kommt später. Da muss ich erstmal gucken wie die beim Original befestigt ist, anders jedenfalls als beim Bausatz.

* Karosse 01.jpg (70.68 KB)


* Karosse 02.jpg (74.39 KB)


* Karosse 03.jpg (73.4 KB)


* Karosse 04.jpg (73.78 KB)


* Karosse 05.jpg (71.38 KB)


Bis zur nächsten Fortsetzung, danke für´s Reinschauen und einen schönen Sonntag!  :winken:
Liebe Grüße,
Robert

old rookie

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 462
Re: Unimog 1300 San-Koffer 1:35 Revell/MR-Modellbau
« Antwort #38 am: 04. März 2018, 19:37:21 »
Bevor ich ´n Bock schieße.... eine Frage.
Ich hatte vor die Innenseiten der San-Kabine in Cremeweiß zu lackieren und alle daran befestigten Teile in Weiß, so wie hier auf´m Foto. Damit ein wenig mehr Abwechslung in die Farben kommt.

Bin mir aber total unsicher ob nicht alles in Weiß lackiert werden müsste. 8o Kann mir da jemand helfen?
Danke,
Robert

f1-bauer

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2630
  • Jon "Walrus" Lord R.I.P.
Re: Unimog 1300 San-Koffer 1:35 Revell/MR-Modellbau
« Antwort #39 am: 04. März 2018, 21:28:54 »
Wenn ich mir die Fotos vom Innenraum auf panzer-modell.de anschaue sehe ich eindeutig zwei Weiß-Töne. Der Link ist weiter vorne.

Laut der Farbenseite in meinem letzten Post würde ich sagen: Innenwände und Himmel RAL 1031 Perlweiß, Anbauten inkl. Gestelle für Tragen RAL 9001 Cremeweiß. Hier nicht täuschen lassen, letzteres ist komischerweise weniger Creme als Perlweiß ?(

Dein Farbton ist m.E  zu cremig gelblich.

Gruß
Jürgen  :winken:

old rookie

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 462
Re: Unimog 1300 San-Koffer 1:35 Revell/MR-Modellbau
« Antwort #40 am: 04. März 2018, 21:39:16 »
Danke Jürgen,
hatte auch auf panzer-modelle geschaut, da kam mir ja auch die Idee zweifarbig zu lackieren.
Als ich aber bei prime-portal dieses Bild hier sah... :rolleyes:
http://data3.primeportal.net/trucks/ulrich_wrede2/unimog_krkw_y_608_819/images/unimog_krkw_y_608_819_08_of_38.jpg

Ich werde wohl die Innenwände erstmal weiß machen (ohne Creme :6:).
Gruß,
Robert

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3871
Re: Unimog 1300 San-Koffer 1:35 Revell/MR-Modellbau
« Antwort #41 am: 04. März 2018, 22:48:40 »
Die Bügel (Astabweiser?) sind leider nicht dabei.  :rolleyes: Das ist schade, denn sie sind ein Konstrukt, das ich so nicht nachbauen konnte.
Da kann ich mal was Konstruktives beitragen!
Es gibt von Albion Alloys geätzte Verbindungskreuze von 0,4mm aufwärts (z.B. beim Sockelshop):
https://www.dersockelshop.de/p-e-connecto-crosses-verbindungskreuze-0.4mm_albion-alloys_c-04.html
Du nimmst passendes Micro-Messingrohr dazu, ab 0,6mm außen/0,4mm innen, und steckt und biegst Dir Deine Konstruktion zusammen. Durch die Kreuze hält das schon mal, final in den Ecken noch verlöten oder kleben.
Keine Ahnung, wie dick Deine Bügel sein sollen - dann eben dickere Rohre und Kreuze, beides in 0,1mm Abstufung verfügbar.

Es gibt auch ein Video dazu:


Viele Grüße,
Bughunter

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

f1-bauer

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2630
  • Jon "Walrus" Lord R.I.P.
Re: Unimog 1300 San-Koffer 1:35 Revell/MR-Modellbau
« Antwort #42 am: 05. März 2018, 11:35:27 »
Auf dem großen Monitor bei Tageslicht würde ich jetzt auch sagen: einheitliches (BW-Innenraum-)Weiß über alles

Quelle: panzer-modell.de

Gruß
Jürgen  :winken:

old rookie

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 462
Re: Unimog 1300 San-Koffer 1:35 Revell/MR-Modellbau
« Antwort #43 am: 05. März 2018, 21:34:33 »
Guten Abend!  :winken:
Ich weiß nicht alles, aber alles Weiß war richtig!  :P :D ...denke ich... :pffft:

So sieht die Seitenwand des MR-Models Umbausatz aus, erinnert irgendwie an Klopapierhalter.... :7:

...da aber nicht nur Diarrhoepatienten befördert werden sollen und es im Original so aussieht:
http://data3.primeportal.net/trucks/ulrich_wrede2/unimog_krkw_y_608_819/images/unimog_krkw_y_608_819_08_of_38.jpg
...wollte ich da mal tätig werden.  :1: Und... :8:...ich hab doch von Anneliese noch so viele ungenutzte Gurte übrig, geht da was?  ;)

Also erstmal die Pendanten dazu herstellen, hat ja beim Fahrersitz schon mal geklappt. 2x1mm Profil und Alu Streifen als Gurt...

...farblich gestaltet und tätä...

Sieht doch schon besser aus!  :D

Die Stirnwand muss ja auch noch gestaltet werden und damit ich mir beim Kleben der Teile kein Eigentor schiesse zunächst eine Seitenwand, den Boden und die Stirnwand mit Tape fixiert.

* San-Kabine 03.jpg (74.06 KB)


* San-Kabine 02.jpg (74.38 KB)


Dann das Inventar entsprechend Bauplan und Vorbildfotos angebracht. Kleine rote Kreuz Decals hatte ich auch noch vom UH-1D übrig, passt ja hervorragend!  :P :D

* San-Kabine 04.jpg (71.08 KB)

Allein hier an der Stirnwand sind fünf verschieden Grüntöne zum Einsatz gekommen, das lockert unheimlich auf, finde ich.
Auf der linken Seite hab ich noch eine Zarges-Kiste von Perfect Scale zusätzlich verstaut, der Sanitätskasten allein sah ein wenig verloren aus ... :pffft:

Das Regal bekommt auch noch Inhalte...da arbeite ich dran... und kämpfe gegen meinen inneren Schweinehund der da gern eine Bierdose hineinstellen will.  :5: :6: :7:

Liebe Grüße,
Robert

old rookie

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 462
Re: Unimog 1300 San-Koffer 1:35 Revell/MR-Modellbau
« Antwort #44 am: 05. März 2018, 21:59:26 »
...was bin ich doch für ein unhöflicher Kerl...  :haudrauf:

Frank, vielen lieben Dank für den Tip mit den Verbindungskreuzen!  :P :D Ich hoffe das werde ich mal nutzen können, nur Messing löten werde ich bestimmt nicht probieren, das kann nur in´ Schlüpper gehen... :pffft: Ich nehme doch lieber "Sekundenkleber-Lot".  :6:

LG,
Robert