Autor Thema: Flugzeuge Bristol F.2B Fighter, Eduard 1:48, Update 22.7.18 Fahrwerk  (Gelesen 3114 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3678
Flugzeuge Re: Bristol F.2B Fighter, Eduard 1:48
« Antwort #15 am: 04. März 2018, 17:29:27 »
Danke für Euer Interesse :winken:

Wie hast du denn die Quadrate ausgerichtet, dass die alle schön in einer Linie liegen? Immer einfach Ecke auf Ecke?
Das war schon mühsam! Im Prinzip Ecke auf Ecke, aber auch auf die Linien geachtet, auch waren die Rippenbänder eine Orientierung. Und wenn ich nicht zufrieden war, ein Quadrat wieder runter. Einen richtigen Anfang zu finden (von der Mitte her) war nervig.
Wegen der Ausrichtung sind auch Quadrate unter den Kokarden, die hätte es ja sonst nicht gebraucht.

Hier! Frisches Futter!
Oh, ein halbes Stripdown!
Ich habe bei WNW gute Referenzen gefunden (die werde ich wohl hier einbinden, wenn es dazu passt), und per Post ist auch noch Quellen im Anflug :8:


Fantastisch, ich liebe diesen farbenfrohen Flieger  :klatsch: .
Den Bristol Fighter oder genau diese Maschine? Nur zu, der Bausatz ist in einigen Shops noch zu bekommen!
Unter der Nummer 1118 hatte Eduard auch noch den "Brisfish" im Programm, eine Bristol als Fisch mit Schuppen. Hier die Decals:

Quelle: Eduard.com

Da ich mich demnächst auch verstärkt den WKIer Modellen widmen will, bleibe ich dran!
Sehr schön - kann man nie zuviel haben! Und immer schon berichten hier!


Die Maschine ist aber nicht über Kroatien verloren gegangen?  8o :6:
Robert, Du meinst so sind die zu ihrem Logo gekommen? :7:
Die wurde in Witney fotografiert, war das persönliche Flugzeug des "Wing Examining Officer of Nr.33 TDS".


Das hast also letzten Freitag gezaubert..... :6:
Schön wär's! hat nicht gereicht. Und das geht beim Rumpf dann so weiter - da sind zwar die Flächen kleiner, aber dafür auch die Quadrate :pffft:


Jaaaa, also, wenn ich jetzt den Start, die Boxart, das Bild von Hans und Franks Detailverliebtheit in Gedanken kombiniere, dann dürfte das hier SEHR spannend werden.
Oh, das schraubt die Messlatte schon mal wieder höher. Aber bei einem doch etwas komplexeren Modell das Niveau der kleinen Nieuport zu erreichen, wird schwierig.


Ich drücke Dir die Daumen, dass Dir alles gelingt, wie Du es Dir vorstellst.
Danke Andreas, und da die Eduard-Ätzteile nicht alles hergeben, hatte ich mir vorgestellt, noch einen Ätzteilsatz von Part zu benutzen (aber davon nicht alle Teile zu verbauen).


Bughunter mit seinem "Feenstaub"
Nix Feenstaub Walter, das ist blanker Schleifstaub aus Polystyrol und Holz  :6:


Herzlich willkommen auch an Peter, Reinhart, Oli, Jens und Holzwurm!

Mit dem Anbruch des Frühjahrs (endlich auch wieder Outdoor-Aktivitäten!) und bald der Ausstellung in FFB wird sich der Fortschritt in Grenzen halten. Mal sehen, wie weit ich bis Wilnsdorf komme.

Viele Grüße,
Bughunter

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

Puchi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3664
  • Was gefällt, wird gebaut Puchi-o-rama-Bauer
Re: Bristol F.2B Fighter, Eduard 1:48
« Antwort #16 am: 05. März 2018, 08:50:32 »
Pflichtlektüre! :1: :klatsch:

Das Muster auf den Tragflächen sieht ja spitze aus. Bin gespannt, was in diesem BB auf uns an Überraschungen wartet.

Die F.2b habe ich als Edi-Profipack auch im Keller liegen, hast Du sicher schon gesehen. Somit ist der BB doppelt interessant für mich.


Liebe Grüße,

Karl
Es gibt eine grundlegende und sehr wertvolle Aussage in der Wissenschaft, sie ist ein Zeichen von Weisheit und lautet: Ich weiß es nicht. (Data in TNG/"Illusion oder Wirklichkeit")


Helge

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 894
Re: Bristol F.2B Fighter, Eduard 1:48
« Antwort #17 am: 05. März 2018, 17:05:36 »
..... geht schon gut los! :P
Wenn Du denkst es geht nicht mehr, dann .... Dann gib einfach auf!

FS35237

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 106
Re: Bristol F.2B Fighter, Eduard 1:48
« Antwort #18 am: 05. März 2018, 21:03:47 »
Toller Start. Auch diesen BB lasse ich mir nicht entgehen.
Bin schon gespannt wie du die "3" Propeller (siehe Bild von Hans) im Modell umsetzt.  :ziel: 

Viele Grüße
Claus
Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3678
Re: Bristol F.2B Fighter, Eduard 1:48
« Antwort #19 am: 05. März 2018, 22:38:45 »
Hey, noch mehr bekannte Gesichter! Herzlich willkommen in der neuen Show :winken:

Die F.2b habe ich als Edi-Profipack auch im Keller liegen, hast Du sicher schon gesehen.
Stimmt, da war was. Aber so ein stinknormaler Profipack geht in der Masse der tollen Kits dort einfach unter ...

..... geht schon gut los! :P
Leider ist noch nicht viel mehr passiert :woist:

Bin schon gespannt wie du die "3" Propeller (siehe Bild von Hans) im Modell umsetzt.  :ziel:
Der Generator auf der Fläche war keine Serie, wenn ich das richtig sehe. Zumindest "meine" hat den nicht - die hat ja nicht mal ein MG auf dem Drehkranz.

Noch etwas Geduld bitte!

Viele Grüße,
Bughunter

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3678
Bristol F.2B Fighter, Eduard 1:48, Update 23.3.18 Kühler
« Antwort #20 am: 23. März 2018, 21:32:24 »
Kühler


Jetzt kann ich hier von weiterem Fortschritt berichten, nachdem die Ausstellung in Fürstenfeldbruck und die Vorbereitungen dafür einige Zeit benötigt hatten.

Inzwischen kann ich auch meine Informationsquellen zeigen, neben dem Datafile 115 kommen auch die Spezial-Edition Vol. 1 und 2 zum Einsatz. In den Specials sind wie üblich tolle Farbfotos enthalten.



Heute soll es um den Motorkühler gehen. Dafür ein eigenes Update? Yep!

Eduard hat für die Jalousie vor dem Kühler zwei Teile vorgesehen, einmal komplett geöffnet:


Und komplett geschlossen:



Beide sind eigentlich noch zu dick, man könnte die Teile noch dünner schleifen. Ich wollte allerdings eher eine halboffene Stellung, so daß man den Kühler und das Gebiss von "THE CROCODILE" noch sehen kann.

Dann habe ich einen Ätzteilsatz von Part entdeckt. Ist zwar für den Roden-Bausatz, aber einige Teile kann man sicher trotzdem verwenden.

Quelle: super-hobby.com


Von links nach rechts:
- Der (leicht bearbeitete) Kühler von Eduard. In der Anleitung stand Messingfarben, aber ich habe schwarz benutzt, da er nur im Huintergrund ist.
- Der Kühler aus dem Part-Kit, ein durchbrochenes Ätzteil. Da er komplett als Netz gestaltet war (es gab verschiedene Motoren und Kühler), habe ich den oberen Teil zugelötet. Die Farben entstanden durch verzinnen und brünieren, blankes Messing sah mir zu neu aus.
- Die Jalousie aus dem Part-Set. Ich habe noch versucht, die einzelnen Lamellen leicht zu biegen.
- Die Haltebleche für die Jalousie.
- Oben liegt noch der Außenrahmen.



Nach einer Schicht Mr.Metal Primer von Gunze habe ich das Decal aufgebracht, den obersten und untersten Teil des Decals habe ich abgeschnitten und auf den Kühler geklebt.
Nach dem Antrocknen des Decals habe ich mit einer neuen Skalpellklinge die Lamellen getrennt und die Schlitze eingeschnitten. Danach konnten die Lamellen hochgebogen werden.



Nah dran, hier sieht man auch, warum ich die Lamellen leicht geknickt habe.



Später habe ich den Rahmen auf den Kühler geklebt und die Lamellenhalter/Verstellhebel montiert.



Hier liegt die Baugruppe auf dem Eduard-Kühler, den ich aber zuerst an den Rumpf montieren werde.
Das war ein ziemliches Gefummel, aber der finale Eindruck gefällt mir. Ich hoffe, die Decalteile halten auf dem Klarlack!



Weiterhin habe ich in freien Momenten immer mal wieder etwas an der Luftschraube gemacht, hier im Rohschliff:



Und mit verschiedenen Lacken lackiert, die Schraube gefällt mir gut. Mal sehen, wie die Farbe bei Tageslicht wirkt.



Es gibt verschiedene Luftschrauben bei diesem Typ, Zweiblatt, Vierblatt, mit Metallkante, mit grauer (Stoff?-)Umhüllung ... "THE CROCODILE" hatte eine Zweiblatt mit grauen Spitzen.

Viele Grüße,
Bughunter

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

Scale35

  • Gast
Re: Bristol F.2B Fighter, Eduard 1:48, Update 23.3.18 Kühler
« Antwort #21 am: 23. März 2018, 22:24:42 »
Oh mann Bughunter,

ich bin immer wieder beeindruckt von Deinem Handwerk  :klatsch: .


mumm

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3464
  • Peter Justus
Re: Bristol F.2B Fighter, Eduard 1:48, Update 23.3.18 Kühler
« Antwort #22 am: 24. März 2018, 07:36:05 »
aber der finale Eindruck gefällt mir

Nicht nur dir... :klatsch:

AnobiumPunctatum

  • aus Leidenschaft
  • Globaler Moderator
  • MB Superstar
  • *****
  • Beiträge: 6278
  • Holzwurm aus Leidenschaft
    • Modellmarine.de
Re: Bristol F.2B Fighter, Eduard 1:48, Update 23.3.18 Kühler
« Antwort #23 am: 24. März 2018, 07:53:46 »
Das sieht wie immer fantastisch aus :P
:winken:  Christian

In der Werft:Papegojan, 1/72 von Shipyard

"Behandle jedes Bauteil, als ob es ein eigenes Modell ist; auf diese Weise wirst Du mehr Modelle an einem Tag als andere in ihrem Leben fertig stellen."

Jensel1964

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2498
  • Es ist letztendlich nur Modellbau....
Re: Bristol F.2B Fighter, Eduard 1:48, Update 23.3.18 Kühler
« Antwort #24 am: 24. März 2018, 10:09:58 »
Ich bin ja auch manchmal etwas filigraner unterwegs, aber wenn ich sehe, wie sauber und akurat Du diese Details zauberst erkenne ich den Weg, der noch vor mir liegt. Ich finde es schön zu sehen, was ein sehr guter Modellbauer aus einem guten Modell machen kann.  :1:
Jens  :winken:

Flugwuzzi

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3964
  • Walter
    • Modellbaufreunde
Re: Bristol F.2B Fighter, Eduard 1:48, Update 23.3.18 Kühler
« Antwort #25 am: 24. März 2018, 13:25:36 »
Wirklich Klasse gemacht Frank.  :P

Bei den Decals am Kühler hätte ich sicher die ganze Front verbogen.
Bei dir sieht das Ergebnis einfach perfekt aus  :klatsch: :klatsch:

lg
Walter
MACHEN ist wie WOLLEN ... nur viel besser!

Postbote

  • MB Experte
  • **
  • Beiträge: 291
  • 36043 Fulda/Osthessen
Re: Bristol F.2B Fighter, Eduard 1:48, Update 23.3.18 Kühler
« Antwort #26 am: 24. März 2018, 16:51:33 »
Du Wahnsinnsbursch, Du :winken:
Perfekt ist Mathe, und Mathe ist 'ne Körperöffnung!

Baue zur Zeit
VW Typ 83 Reichspost
ein paar Zombies
Panzer IIC +PanzerIID SWS in 1:35

bughunter

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3678
Re: Bristol F.2B Fighter, Eduard 1:48, Update 23.3.18 Kühler
« Antwort #27 am: 24. März 2018, 20:34:42 »
Vielen herzlichen Dank für Eure netten Worte!
Im Gegensatz zu manchen Detailspielereien im Cockpit wird man die Kühlerklappen noch sehr prominent am fertigen Modell sehen können - daher lohnt es sich, hier etwas mehr Arbeit zu investieren.
Bis zum nächsten Update wird es durch Ostern etwas dauern, bei strahlendem Sonnenschein ging es heute auch in die Natur statt an die Werkbank :pffft:

Viele Grüße,
Bughunter

Wikipedia sagt: "Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit."
Deshalb baue ich lieber verkleinerte Originale.

Gilmore

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2248
  • Mir doch egal!
Re: Bristol F.2B Fighter, Eduard 1:48, Update 23.3.18 Kühler
« Antwort #28 am: 24. März 2018, 23:38:30 »
Jetzt platze ich ja schon wieder verspätet in die Vorstellung. Macht mir mal Platz, Leute, ich will was sehen!
Frank, Du bist einfach der Wahnsinn! Filigran ohne Ende, und das sieht dann auch noch perfekt aus. Für sowas sind weder meine Finger noch meine Augen gut genug. Und dann noch Deine Ausstoßrate, unglaublich!
Man sollte das ganze Leben nicht so ernst nehmen, man kommt da sowieso nicht lebend raus.
Die Realität ist eine Illusion, hervorgerufen durch zu wenig Alkohol.

Marderkommandant

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 722
Re: Bristol F.2B Fighter, Eduard 1:48, Update 23.3.18 Kühler
« Antwort #29 am: 25. März 2018, 09:48:19 »
Hallo Frank - Wahnsinn!

Ganz im Ernst, Das Modell, Deine Fertigkeiten...all das zusammen erscheint Laien wie mir schlicht wie ein Blick in die Produktion des Originals!  :klatsch:  :klatsch:  :klatsch:

Und Dein Baubericht inspiriert und leitet an! Das schreit alles nach Verbesserungen (im bescheidenen, mir möglichen, Rahmen  ;) ).

Den Bau von Holzpropellern will ich auch bald wagen - wir werden sehen...

Jedenfalls folge ich Deinem Bericht mit Genuß!

Danke für's Zeigen!

Beste Grüße,
Andreas
Als der Herr am siebten Tag über die Erde wandelte und Sein Werk betrachtete, stellte Er fest, dass die Steine zu weich geraten waren. Darauf schuf Er den Panzergrenadier.