Autor Thema: Zivilfahrzeuge #20, Brabham BT52, 1/20, Beemax  (Gelesen 603 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

robdog.ch

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1035
    • Privat
Zivilfahrzeuge #20, Brabham BT52, 1/20, Beemax
« am: 03. März 2018, 21:09:58 »
N'Abend

Letzte Woche hatte ich Sturmfrei und selbst ein paar Tage Urlaub. Das war eine erstklassige Einladung, wieder mal etwas Modellbau zu betreiben - und dies nicht nur am PC (3D).
Die Wahl viel auf den noch jungen Bausatz des Brabham BT52 von Beemax. Der McLaren MP4/31 vom Ebbro hatte das Nachsehen, weil die Farben dazu (noch) nicht "an Lager" sind.

Zuerst muss ich mich nun mal entschuldigen!!! Weshalb merkt Ihr bald.

Natürlich habe ich an allen Ecken und Enden mit dem Bau angefangen, Teile entgratet etc. und schliesslich nach Farbe sortiert, um den Luftpinsel nicht unnötig viele male in die Hand zu nehmen. Soweit war das alles einigermassen angenehme Arbeit. Negativ aufgefallen ist mir zu diesem Zeitpunkt, dass die Montage der Radträger in die Aufhängungsteile schwierig werden könnte. Die Teile sind doch eher von der filigranen Sorte und sind für meinen Geschmack "zu passgenau" gegossen. Da gibt es also, gemessen an der Feinheit der Teile, viel zu arbeiten und einzupassen.

Mit ein paar Teilen habe ich Passproben vorgenommen. Die Auspuffrohre habe ich "geöffnet", da die Originalteile unwürdig plump rüberkommen.
Ansonsten ist alles OOB und relativ strickt nach Bauanleitung.

Und da meine ich eine Schwachstelle ausgemacht zuhaben. Einige Baugruppen müssen zusammengestellt werden, ohne wirklich einen Anhaltspunkt zu haben wie das ganze am Schluss mit weiteren Teilen zusammen passt. Als Beispiel seien die Auspuffkrümmer/Lader erwähnt. Nach Anleitung zusammengebaut und auf bestmögliche Passgenauigkeit geachtet, sieht das dann aus wie auf dem dritten Foto (und da ist die Passgenauigkeit "nur" bestmöglich und nicht i.O.!). Man muss kein Genie sein um bereits ohne Einbau in den Unterboden zu merken, dass das nie passen kann mit der Lage des Laders.
Probleme dieser Art sind auch beim Heckflügel (Torsion), bei der Vorderradaufhängung sowie am Schluss beim Aufsetzen der Karosse aufgetreten. Ohne diese festzukleben sieht das Ding scheusslich aus. Da der fertige Motor das Abnehmen aber eh praktisch verunmöglicht ist das aber nicht weiter tragisch. Aus diesem Grund ist auch der Motor schlicht schwarz geblieben etc.

Die Decals der blauen Flächen sind mit viel Geduld und Weichmacher recht gut anzubringen. Nur im Bereich hinter dem Fahrer war ich nicht ganz zufrieden mit der Genauigkeit bzw. Übereinstimmung von Decals und Karosserie. Nach 4.5h waren die Decals drauf und die Teile für den letzten Durchgang Klarlack bereit.
Die Trennlinien im Bereich der Kühlereinlässe habe ich eben auf den Fotos zum ersten mal gesehen. Von blossem Auge fallen die nicht auf.
Natürlich sollten diese Decals vor dem Einbau der Teile angebracht werden und nicht wie gemäss Anleitung erst zum Schluss.
Die beiden "BMW"-Declas für die Motorteile passen übrigens recht gut - auch hier einfach Weichmacher drauf und zur Seite stellen  ;)

Positiv sind zudem die Aufkleber für die Spiegel, die Reifen und deren Decals und allgemein die Decal-Qualität.

Nun, als so die ersten Probleme aufgetaucht sind wollte ich mal eben die Bausatzvorstellung aufrufen um nachzusehen, ob da evtl. schon irgend welche Hinweise o.ä. drin stehen. Aber oh Schreck ?( die gibt's ja noch nicht und ich Depp hatte schon die meisten Teile aus den Gussästen heraus geschnitten. Tut mir leid, das war ein doofes Versäumnis meinerseits.

Trotz der Kritikpunkte; das Ergebnis gefällt mir eigentlich recht gut. Ein interessantes Modell eines tollen Vorbildes, wenn auch vom Konzept her nicht 100% glücklich. Danke Beemax für das F1 Modell aus einer, zumindest für mich, besseren/interessanteren F1-Epoche!
Nun aber die Bilder.

Grüsse
Röbi


Vettel war früher mal sympathisch........................

Tormentor

  • Globaler Moderator
  • MB Großmeister
  • *****
  • Beiträge: 4032
Re: #20, Brabham BT52, 1/20, Beemax
« Antwort #1 am: 04. März 2018, 06:05:32 »
Schöner Autowagen! Toll das es den endlich auch in Plastik gibt!

 :winken:

mumm

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3396
  • Peter Justus
Re: #20, Brabham BT52, 1/20, Beemax
« Antwort #2 am: 04. März 2018, 06:42:15 »
Sehr schön gebaut, und ich fand die Zeit dieser Fahrzeuge auch interessanter...

Peter  :klatsch:

Juri

  • Erstmalgucken
  • Beiträge: 9
  • Die Zeit ist dein größter Gegner.
Re: #20, Brabham BT52, 1/20, Beemax
« Antwort #3 am: 04. März 2018, 22:13:42 »
Sehr schönes Modell geworden!
Durch seine stromlinienform muss die F1-Rakete einfach geschlossen präsentiert werden.  :P

Gruß Juri :winken:

Modellbau jürgen

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 894
Re: #20, Brabham BT52, 1/20, Beemax
« Antwort #4 am: 05. März 2018, 20:44:59 »
Hi Röbi

Ist wirklich schön geworden dein Brabham :klatsch: :P
Das waren halt noch richtige Formel1 Autos mit dicken Reifen viel Power ohne DRS, Halo oder anderen spielereien :pffft:
Darum liegt das gute Stück bei mir auch auf Lager :1:

LG,Jürgen

robdog.ch

  • MB Star
  • ****
  • Beiträge: 1035
    • Privat
Re: #20, Brabham BT52, 1/20, Beemax
« Antwort #5 am: 07. März 2018, 09:04:46 »
Danke für das Lob!

Etwas positives gibt es noch zu erwähnen bezüglich den Decals. Die haben der Kontur nach einen selten schmalen Rand, was ich persönlich absolut spitze finde!  :P

 :winken:
Röbi
Vettel war früher mal sympathisch........................

Marco Saupe

  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2679
    • http://www.marcosaupe.de
Re: #20, Brabham BT52, 1/20, Beemax
« Antwort #6 am: 09. März 2018, 23:18:08 »
oh, ganz übersehen, sieht gut aus, danke für die Hinweise beim Bau  :P
Tschüss, Marco
Modellgalerie Portfolio